Richtige Ernährung bei Akne UND Muskelaufbau? Geht das?

Themenstarter
Beitritt
22.04.14
Beiträge
255
Guten Nachmittag,

ich habe folgendes Problem:

Ich habe leichte Akne. Ich habe Entgiften versucht und alle Salben und solch ein Mist den es gibt und was helfen soll. Die Akne bleibt aber. Es ist widerlich. Jetzt meinen ja immer wieder Leute, dass Akne durch die Ernährung behoben werden kann.

Stimmt das wirklich?

Ich lasse überwiegend Milch weg, ich trinke nur Wasser, ich esse keine Süßigkeiten. Es bringt ebenso wenig. Dann sehe ich wieder andere Menschen die keine Akne haben und die auch alles essen können.

Jetzt wurde mir aufgetischt, ich solle alles Getreide weglassen. Was darf ich denn jetzt eigentlich noch essen? Und vor allem dann, wenn man Muskeln aufbauen möchte? Man braucht ja Eiweiße/Proteine die ich nur aus den Dingen bekomme, die ich nicht essen darf. Alleine mit Obst und Gemüse werde ich kein Glückliches Leben führen können. Und von meinen Gewicht muss ich ohnehin bleiben, da ich Untergewicht habe.

Gut jetzt kann man sagen, wenn ich die verboten Dinge wie Weizen nicht esse, bleibt die Akne eh. Aber wenn ich esse, dann wird sie aus Erfahrung noch schlimmer.

Ich weiß nicht, was ich sonst noch hierzu beitragen kann, aber mich würde mal interessieren, was ihr zu sagen habt, solange es nichts mit Entgiftung und Salben zu tun hat.

Danke im Voraus!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.022
Hallo Marvino,

es gibt ja eine Menge bekannter Auslöser von Akne:
Akne Ursachen - Onmeda.de

Sind da welche darunter, die Du noch nicht in Deine Überlegungen einbezogen hast?

Man braucht ja Eiweiße/Proteine die ich nur aus den Dingen bekomme, die ich nicht essen darf.
Ißt Du denn kein Fleisch? Denn das sind ja Eiweißträger.

Der Rat, Getreideprodukte nicht zu essen (oder wenigstens mal für ca. 1 Monat weg zu lassen, um zu schauen, ob sich die Akne verändert), hat - denke ich - als Hintergrund, daß sowohl Getreide-Allergien (Weizen, Gerste, Roggen, oft auch Dinkel, Hafer)auch die Haut verändern können als auch das sogenannte Klebereiweiß Gluten bei einer Glutenintoleranz/-sensitivität/-intoleranz/Zöliakie.
Für die INtoleranzen sind die Gastroenterologen zuständig; für die Allergien die Allergologen.

Und von meinen Gewicht muss ich ohnehin bleiben, da ich Untergewicht habe.
Wie ernährst Du Dich? - Vielleicht kannst Du mit Deiner Ernährung gar kein Gewicht zulegen? Hast Du irgendwelche Verdauungsprobleme, die u.a. zu Vitamin- und Spurenelementemangel führen kann?

Hast Du die Akne schon immer? Wann und wie fing sie an? Hast Du schon einmal irgendwelche Medikamente zum Muskelaufbau genommen oder andere Medikamente, wie sie oben genannt werden?

Ist Deine Schilddrüse schon einmal per Ultraschall bei einem Facharzt (Endokrinologen/Nuklearmediziner) angeschaut worden und entsprechend Blut abgenommen worden?

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
22.04.14
Beiträge
255
Hallo Marvino,

es gibt ja eine Menge bekannter Auslöser von Akne:
Akne Ursachen - Onmeda.de

Sind da welche darunter, die Du noch nicht in Deine Überlegungen einbezogen hast?

Ißt Du denn kein Fleisch? Denn das sind ja Eiweißträger.

Der Rat, Getreideprodukte nicht zu essen (oder wenigstens mal für ca. 1 Monat weg zu lassen, um zu schauen, ob sich die Akne verändert), hat - denke ich - als Hintergrund, daß sowohl Getreide-Allergien (Weizen, Gerste, Roggen, oft auch Dinkel, Hafer)auch die Haut verändern können als auch das sogenannte Klebereiweiß Gluten bei einer Glutenintoleranz/-sensitivität/-intoleranz/Zöliakie.
Für die INtoleranzen sind die Gastroenterologen zuständig; für die Allergien die Allergologen.

Wie ernährst Du Dich? - Vielleicht kannst Du mit Deiner Ernährung gar kein Gewicht zulegen? Hast Du irgendwelche Verdauungsprobleme, die u.a. zu Vitamin- und Spurenelementemangel führen kann?

Hast Du die Akne schon immer? Wann und wie fing sie an? Hast Du schon einmal irgendwelche Medikamente zum Muskelaufbau genommen oder andere Medikamente, wie sie oben genannt werden?

Ist Deine Schilddrüse schon einmal per Ultraschall bei einem Facharzt (Endokrinologen / Nuklearmediziner) angeschaut worden und entsprechend Blut abgenommen worden?

Grüsse,
Oregano
Es tut mir leid, aber ich möchte jetzt nicht meine ganze Geschichte aufschreiben. Das machen viele, aber wirklich hilfreich war es dann doch nie. Ich habe Akne, seitdem ich in der Pubertät bin. Und von den Dingen auf der Seite trifft nichts zu. Außer Stress, aber den hat doch jeder Mensch, es sei denn man ist reich genug. In den Ferien habe ich kein Stress aber auch da bessert sich die Akne nicht, also kann man das logischer Weise streichen.

Allergisch bin ich nur mit Bäumen und Gräsern, also nur zu bestimmten Jahreszeiten und die Akne ist das ganze Jahr über gleich schlimm. Und nein, ich habe keine Probleme mit der Verdauung oder sonst etwas. Wenn das so wäre, dann würde ich mögliche Ursachen ja selbst kennen ...

Und nein, wieso sollte ich Medikamente zum Muskelaufbau nehmen???? Machen so etwas normale Menschen? Hältst du mich für einen Athletiker?

Es gibt auch Leute, die meinen durch Obst haben sie Akne bekommen. Man darf eigentlich gar nichts mehr essen.
 
Beitritt
11.07.14
Beiträge
51
Hallo Marvino!

Um dir zu helfen brauchen wir sicher noch ein paar mehr Ahnaltspunkte, also bitte schreib doch noch etwas dazu, wie du dich in den letzten Jahren ernährt hast. Klar ist es nervig, die halbe Lebensgeschichte aufzuschreiben, aber du möchtest ja, dass man dir hilft. :)

Wie alt bist du jetzt?
Was hast du in Bezug auf Entgiftung schon versucht? Wie lange hast du entgiftet?
Was genau möchtest du jetzt von uns wissen? (Das habe ich nämlich ehrlich gesagt noch nicht verstanden. Sollen wir die aufzählen, was man alles essen sollte, damit die Akne verschwindet? Ich glaube das kann keiner..)
 
Oben