Reiki

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.872
Heute wurde Reiki erwähnt. Hier eine Seite dazu:
www.reiki-online.de/reiki/meinungen.htm

Grüsse,
Uta
 
Beitritt
07.02.06
Beiträge
18
Am besten ist tatsächlich folgender Link:

www.noe.gv.at/service/f/f3/familie/sekten/sektenstelle.htm

Und das nicht (nur) wegen Reiki, sondern sämtlicher aufgeführter "Verfahren".
Es wird auch nicht daran gespart immer wieder darauf hinzuweisen, das das alles nicht-wissenschaftlich ist!

Auf dem neuesten Stand sind die Verfasser jedenfalls nicht, es gibt nämlich eine Reihe wissenschaftlicher Nachweise zu verschiedenen der aufgeführten Verfahren.

Aber da es ja ursprünglich um die "Sekten"-Frage ging:
Ist "Glauben" eigentlich wissenschaftlich nachweisbar?
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.872
Wenn überhaupt, ginge es wohl darum, das Objekt oder Subjekt des Glaubens nachzuweisen, also z.B. Gott.
DAs wird zwar immer wieder versucht, ist aber meines Wissens bis jetzt nicht gelungen.
Wenn es gelingen würde, wäre es kein Glauben mehr sondern Wissen .

Was man nachweisen kann (wie z.B. bei Meditation, Tai Chi, Qi Gong usw.) ist die Wirkung, die diese Verfahren auf den Menschen haben. So kann z.B. der Blutdruck sinken, wenn jemand regelmäßig meditiert.

Gruss,
Uta
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
07.02.06
Beiträge
18
Link-Korrektur

Jetzt habe ich gerade gemerkt, daß der link wohl falsch war:
Ich probiers noch mal:


www.reiki-online.de/reiki/meinung_landesfamilienrat.htm
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Es muss Gott geben, denn sonst bräuchte mann vor dem Richter nicht seine Hand auf ein Buch legen und auf "Gott" schwören. Zumindest wird er immer dann rangeholt wenn der Verstand nicht mehr ausreicht.

Beten hilft nix bei anderen Personen weil sonst wäre der letzte Papst nicht gestorben. Da haben ja 100.000de Gruppenbeten vor dem Fenster probiert (tolles Massenexperiement!) und er ist trotzdem gestorben. Oder beten hat nur eine lokale Wirkung, ist also räumlich beschränkt und die standen nicht nah genug dran. Alternativ könnte man vermuten das nicht alle für seine Gesundung gebeetet haben, aber das schliesse ich einfach mal aus.

wollte ich nur mal geschrieben haben!
 
Beitritt
27.03.04
Beiträge
511
hast recht Mike, beten hat bei mir auch nie was gebracht. Bei Reiki und Co hat man die Sache selber in der Hand und dann wirkt es auch.
Grüsse
grufti
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Habe mir gerade den Link von Ines zu Gemüte geführt und stimme den ausleitenden Worten des Autor voll bei. Das Problem mit der Heilkunst (ob reiki, Kinesiologie oder einfach nur Schulmedizin) könnte man wirklich ganz einfach lösen.

Geld erst bei Erfolg ! Dann würde sich ganz automatisch die Spreu von Weizen trennen und allen wäre gedient. Aber ich glaube das ist zu schlau als das da mal einer drüber nachdenken würde...

im übrigen ist das Verfahren als solches keine neue Erfindung sondern findet sich eigentlich fast überall in der Wirtschaft nur scheinbar nicht in der Medizin. Ob nun Ethno-,Techno-, oder Pharmaschamanismus irgendwas läuft da anders als ich es sonst gewohnt bin.

Ommmm

...könnte einer bitte mal den Begriff Pharmaschamanismus bei der Wortwarte anmelden !
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Mike schrieb:
Geld erst bei Erfolg ! Dann würde sich ganz automatisch die Spreu von Weizen trennen und allen wäre gedient. Aber ich glaube das ist zu schlau als das da mal einer drüber nachdenken würde...
Wenn es dann geholfen hat, dann würden die meisten behaupten, es hätte nichts gebracht, um nicht zahlen zum müssen... ;)

VG
himmelsengel
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Und weil keiner keinem vertraut haben wir wohl unser gutes Gesundheitssystem in dem jedem immer und überall irgendwie geholfen wird. :rolleyes:
 
Beitritt
26.02.06
Beiträge
3
Hallo und guten Morgen,
ich lese gerade sehr interessiert eure Diskussion über Reiki.Da ich selbst Reiki -Praktizierende bin ( oder war) kann ich nur sagen:Man muß nicht daran glauben,am muß es einfach nur zulassen.Ich habe noch nie Geld dafür verlangt und würde das auch erst mal ablehnen.Anderseits.. hat nicht jeder Handwerker einen gewissen Stundenlohn?Aber das wäre eine Endlosdebatte. Ich hab damals den 1.u.2. Grad gemacht, um meinen Mann bei seiner Krebserkrankung zu unterstützen.Da ich dabei oft Tagbuch geführt habe, weiß ich, daß ich mir das alles nicht eingebildet habe!
Aber egal wie man nun dazu steht: Es ist eine wunderbare Sache,wenn jemand so viel Nähe zulassen kann und es entsteht ein tolles Verhältnis zwischen den Menschen. Im Moment versuche ich es einfach nur als Entspannungstechnik zu benutzten.
Jeder geht damit halt anders um!!
Liebe Grüße
GabiB
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.872
Für mich stellt sich beim Thema "Reiki" weiter die Frage, wie die Energie aussieht, die durch einen "verdreckten" Kanal gesendet wird. Durch die Reiki-Einweihung soll ja dieser Kanal gereinigt werden. Ob das dann für immer und ewig anhält oder ob es nicht wichtig ist, ein Leben zu führen, das immer wieder zu einer Reinigung des Kanals führt?

...
Jeder von uns hat eine individuelle Aura (Energiekörper).

Einer davon ist der Ätherkörper, auf dem sich die Chakren befinden.
Durch diese Chakren ist der Physische Körper imstande Energie von außen aufzunehmen. Jedes Chakra ist mit verschiedenen Organen verbunden. Die Chakren leiten die Energie an die Organe, die diese benötigen.
Die Verbindung zwischen Chakren und Organen nennen wir Kanäle.

Bei der Geburt sind die Kanäle bei allen Menschen offen und sauber, mit der Zeit entwickeln sich Blockaden in den Kanälen und die Lebensenergie kann nicht mehr frei fließen.

Durch die Reiki-Einweihungen werden von einem Reiki-Meister, mit einem bestimmten Ritual, die Kanäle gereinigt und die Energie kann wieder frei fließen.

Jetzt kann der Reiki-Eingeweihte die universelle Lebensenergie aufnehmen. Sie fließt über das Kronen-Chakra in den Körper und wird über das Herz-Chakra zu den Handchakren geleitet, wo sie dann weiter fließt, dorthin wo sie gebraucht wird.

Bei diesem Prozess wird der Reiki-Gebende ein Kanal durch den die kosmische Energie fließt. Er gibt nicht eigene Energie weiter.
...
Reiki

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Ich habe in dem Zusammenhang von einem Heiler gehört, der ebenfalls Heilenergie überträgt, der aber kein Reiki macht. Es gibt andere Heilenergien, aber das Prinzip soll das gleiche sein.

Das Thema mit den verschmutzten Kanälen wurde auch angesprochen. Seine Aussage: Wer selbst viele Blockaden hat, kann nicht heilen, denn die Energiekanäle werden dann verengt. Angeblich werden über die Energiekanäle, die bei einer Einweihung geöffnet werden, keine eigenen und damit auch keine negativen Energien abgegeben, aber die Energie selbst fließt einfach schwächer, wenn derjenige selbst noch viele Blockaden hat. Etwas anderes soll es sein, wenn jemand seine eigene Energie zum Heilen abgibt. Da kann dieser auch Blockaden übertragen und auch selbst aufnehmen.

Laut dieser Aussage sollen es also getrennte Kanäle sein, die man zwar verengen aber nicht verschmutzen kann. In den Kursen, die angeboten werden, behandeln sich die Schüler meist gegenseitig und diese haben unterschiedlich starke Blockaden, die auch ein Heiler mit dem öffnen der Kanäle nicht alle reinigen kann.

Trotzdem würde ich mich nicht von jedem behandeln lassen, denn die Einstellung, die jemand vertritt und die Fragen, die er sich bereits beantwortet hat oder auch nicht beantwortet hat, sind meist genauso schwerwiegend, wie Blockaden, die die Energiekanäle beengen. Denn es findet meist auch ein mentaler Austausch statt und das überträgt der Heiler sehr wohl auf andere.

Grüsse von Juliette
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.872
Hallo Juliette,

danke für Deine Antwort :).

Ich sehe das ganze ähnlich wie Du. Vor allem dieser Satz macht mich eben nachdenklich:

... Bei der Geburt sind die Kanäle bei allen Menschen offen und sauber, mit der Zeit entwickeln sich Blockaden in den Kanälen und die Lebensenergie kann nicht mehr frei fließen.

Durch die Reiki-Einweihungen werden von einem Reiki-Meister, mit einem bestimmten Ritual, die Kanäle gereinigt und die Energie kann wieder frei fließen.

...
(#11)

Demnach wäre die Reiki-"Einweihung" die große Reinigung der Kanäle, durch die auch die Reiki-Energie fließt und die durch das Leben eines Menschen auch verschmutzt werden können.

Aber wahrscheinlich ist das eine relativ sinnfreie Diskussion, weil energetische Verfahren und Veränderungen durch diese auf einer Ebene ablaufen, die schwer zugänglich ist.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Hallo Oregano,

Aber wahrscheinlich ist das eine relativ sinnfreie Diskussion, weil energetische Verfahren und Veränderungen durch diese auf einer Ebene ablaufen, die schwer zugänglich ist.
Das stimmt sicherlich.:) Ich denke, hier kann man nur der Intuition folgen.

Grüsse von Juliette
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.872
Hier werden kritische Fragen und Äußerungen zu Reiki gestellt bzw. gemacht:

https://www.helmut-atzler.de/was-is...pk_kwd=reiki&gclid=CMWNoovk59ACFYaVGwodjWkLkw

Bücher von Amazon
ISBN: 3000436294


Helmut Atzler
Jahrgang 1968
Im Alter von 39 Jahren kam Helmut Atzler zum ersten Mal mit dem Thema Geistheilung in Kontakt. Fasziniert von den Möglichkeiten des geistigen Heiles und dem immer stärker werdenden Wunsch, anderen Menschen helfen zu wollen, durchlief er eine mehrjährige Ausbildung zum Geistheiler und eröffnete in 2011 eine eigene Praxis.
Durch kritisches Hinterfragen und die Bereitschaft, neue Wege zu gehen und sich ggf. auch wieder von den erlernten Methoden zu trennen, fand er einen Weg, wie sich die Menschen – auch ohne Behandlungen durch Dritte – selbst helfen und heilen können.
Um möglichst viele Menschen zu erreichen, fasste er seine Erkenntnisse und die Erfahrungen aus der Arbeit mit Hilfesuchenden in dem Buch „Der direkte Weg zu Gott“ zusammen.
epubli - Helmut Atzler

Grüsse,
Oregano
 

Clematis

Hallo Oregano,

eine sehr einleuchtende Gegenüberstellung von Reiki oder geistigem Heilen versus Liebe Gottes.

Aus der Leseprobe: Seite 42:
Doch jeder Mensch kann sich jederzeit und überall auf seine persönliche und direkte Beziehung zu Gott einlassen. Ist diese Beziehung wieder vorhanden, dann ergibt sich alles andere von ganz alleine. Wer sich aus freiem Willen Gott wieder direkt zuwendet, steht automatisch voll und ganz in seiner Liebe und braucht weder Behandlungen, Heilsteine, Hausentstörungen noch Heilerausbildungen.
https://www.helmut-atzler.de/der-di...tzler__Der-direkte-Weg-zu-Gott__Leseprobe.pdf
Ja, das kann jeder Mensch, aber hier wird es evtl. schwierig - wer liebt Gott so vorbehaltlos und glaubt so 100%ig an seine Macht und Liebe, daß er oder sie diese sehr enge und intime Beziehung herstellen kann?

Atheisten und Agnostiker wären von der Liebe Gottes ausgeschlossen und vielleicht nicht nur sie. Reiki und geistiges Heilen wirkt aber auch bei diesen Menschen. Bedienen sie sich einer anderen, aber ebenso reinen Energie oder Licht und umgehen den Gott, wie wir ihn üblicherweise sehen? Gibt es da noch mehr?

Das scheint also nicht ganz so einfach zu sein wie es klingt. Menschlein brauchen wohl doch noch irgendwelche Hilfsmittel, um diese enge Beziehung herstellen zu können.

Jedenfalls werden hier gute Fragen aufgeworfen, die weitere Fragen aufwerfen ...

Gruß,
Clematis
 
Oben