Probleme mit Wohnung (Borreliose, Schlafstörungen)

Themenstarter
Beitritt
07.02.12
Beiträge
199
Bin in meine erste eigene Wohnung gezogen was ein fataler Fehler war, ich leide ja an Borreliose und auch an massiven Schlafstörungen und 100 anderen dingen.

Die Wohnung ist der Horror,direkt an der Strass,sau laut,jeder kann mir ins fenster schauen ein schlagloch vor dem fenster,über mir trampeln von morgens 6 bis nachts um 1 uhr herum und noch mehr,hatte eh vor wieder auszuziehen.

Doch der hit an der Sache,ich kenne ja meine Borreliosesymptomatik und weis wie ich ticke,doch mir gings plötzlich immer schlechter,ich war schon so verwirrt wie auf einem Alzheimer Niveu,Wesensveränderung,sasß nur apathisch da,habe 10 Kilo abgenommen und bekam keine Luft mehr.

Irgenwann entdeckte ich dann im Schlafzimmer in den Umzugskisten und im bett schwrze glibbrige "Fäden".

Und der geruch wurde immer Schlimmer,plötzlich wurde es mir klar ich googlete und Bingo,Stachybotris kein zweifel.

Es ist auch in meiner Kleidung,jetzt meine Frage

verschwinden die Symptome wieder nach Beseitigung der Ursache
2. Kann ich die Kleidung noch waschen und wenn wie,gibt es ein Antymikotikum fürs Waschmittel ?

Was solte ich beachten,ich ziehe wieder zurück zur Mutter ist mir zwar etwas peinlich aber unter diesen Umständen kann ich nicht leben,also was sollte ich beachten um nicht das ganze in die Wohnung meiner Mutter zu schleppen ?

Vielen Dank im Vorraus
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.450
Brauche dringend Rat

Hm, im Bett und in Umzugs-Kartons Schimmel? Also vermutlich selbstgemacht, oder wie? Was schimmelt in Kartons nach einem Umzug?

Und dann für Dich eindeutig als "Stachybotris" identifiziert? Es gibt da mindestens 15 verschiedene Arten, wie ich lese. Und meist nach Wasserschaden, steht da.

Könntest Du von "100 anderen Dingen" vielleicht die 10 wichtigsten nennen, die mit der genannten Problematik am ehesten zusammenhängen könnten? Das ergäbe schon noch ein deutlicheres Bild. Vor allem auch wie und mit welchen Werten etwas festgestellt wurde.

Da Du schon sehr viele verschiedene Themen eröffnet hast, könnte ich mir denken, dass Du grundlegende Diagnostik bräuchtest, z.B. auch einen Schimmel-Nachweis, sonst glaubt Dir später so schnell keiner, dass da Stachybotris waren, vor allem welche Art davon. Und eventuell Antikörper dagegen?



Liebe Grüße, Gerd
 

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
07.02.12
Beiträge
199
Brauche dringend Rat

Hm, im Bett und in Umzugs-Kartons Schimmel? Also vermutlich selbstgemacht, oder wie? Was schimmelt in Kartons nach einem Umzug?

Und dann für Dich eindeutig als "Stachybotris" identifiziert? Es gibt da mindestens 15 verschiedene Arten, wie ich lese. Und meist nach Wasserschaden, steht da.

Könntest Du von "100 anderen Dingen" vielleicht die 10 wichtigsten nennen, die mit der genannten Problematik am ehesten zusammenhängen könnten? Das ergäbe schon noch ein deutlicheres Bild. Vor allem auch wie und mit welchen Werten etwas festgestellt wurde.

Da Du schon sehr viele verschiedene Themen eröffnet hast, könnte ich mir denken, dass Du grundlegende Diagnostik bräuchtest, z.B. auch einen Schimmel-Nachweis, sonst glaubt Dir später so schnell keiner, dass da Stachybotris waren, vor allem welche Art davon. Und eventuell Antikörper dagegen?



Liebe Grüße, Gerd
Ich bin mir sicher das es Stachybotris ist !!

Also das Bett mit den matratzen hat mir der Vormieter dagelassen und die waren offenbar total versifft und feucht ich hab die Umzugskisten draufgestellt und die waren auch Jahre im keller und feucht.

meine Klamoten waren blütenrein und sauber als ich sie da reinmachte und nach und nach begann der muffige Geruch immer schlimmer zu werden.

Und dan sah ich dieser schleimige pilzartige Substanz überall auf meiner Kleidung (wie kommt die dorthin) wohl ein idealer Nährboden.

Dann hab iich ewig gegooglet und Pilzsorten geguckt und nur dieser sieht genau so aus,wenn er frisch ist ist er klebrig passt alles.

Vorhin war ich eine Zeitlang an der Luft ich konnte kaum gehen und schon nach 10 Minuten gings mir deutlich besser.
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.450
Brauche dringend Rat

Na gut, wenn Du Dir sicher bist. Sicher ist sicher.

Ob ich mich zu Anfang mit blütenreiner Bettwäsche und Schlafzeug auf feuchte Matratzen gelegt hätte - nein, dann wohl eher mit zwei Decken auf Boden oder Teppich.

Aber Du hattest ja die keller-feuchten Umzugskartons auf die feucht-versifften Matratzen gestellt.

Gut. Versifft und blütenrein. Das Leben ist voller Widersprüche. Warum hast Du diese Matratzen nicht einfach entsorgt, anstatt schon feuchte Kartons darauf zu stellen?



Gerd
 
Oben