Probleme mit meinem Knie - Wasser?

Themenstarter
Beitritt
15.12.12
Beiträge
3
Servus,


ich habe in den letzten 2 Wochen ein problem mit meinem Knie. Ich bin 23 jahre und wiege 116kg bei 1,98. Wobei ich sagen muss es ist fast kein Fett vorhanden. Wie dem auch sei, kommen wir zu meinem Problem.

Ich bin seid 3 jahren im Bauwesen tätig, Fliesenlegen, Laminat usw. sprich 3 x die Woche bin ich mindest für je 8 Stunden auf den Knien. Nun gut. Jetzt ist Winterpause und ich konnte beobachten wie mein Knie unter der Scheibe (siehe Bild Rot) dick wurde. Nach einer Salbe die man halt so im Haushalt hat (gegen Prellungen usw.) wurde es weniger und hält sich nun seid 1 Woche im normalen Stand, also wurde nicht dicker aber es wurde auch nicht weniger.

Wie dem auch sei, schmerzen sind keine vorhanden auch vorher nie gehabt. Wenn ich jetzt mich hinknie ist es als wäre ich auf ein Gelkissen. Der Kontakt zum eigentlichen Knie fehlt und es "schwabbt" leicht hin und her halt als ob man mit dem Knie auf ein gefüllten Luftballon sitzt der Wasser drin hat.

Habe keine Angst vor dem Arzt oder der gleichen, dennoch Versuche ich erst eine Ursache zu finden bevor ich 2 Stunden anstehe :rolleyes:

Hoffe das ihr mir Tipps geben könnt was das ist, behandlung usw.

PS: Hatte sowas vorher noch nie gehabt.

25z5pbc.jpg
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.810
Hallo Chamun,

Knieprobleme treten ja leider bei Fliesenlegern häufig auf :mad:. Das lange Knien ist ja auch belastend.

Wenn Du das Gefühl hast, daß Wasser unter der Kniescheibe ist, wäre es schon gut, das mal beim Orthopäden anschauen zu lassen. Vielleicht ist das "nur" Wasser = Gelenkflüssigkeit, vielleicht ist es auch ein Lymphstau. Das vom Forum aus zu sagen, ist unmöglich.
Immerhin schön, daß Du keine Schmerzen hast :eek:).

Grüsse,
Oregano
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Gepolsterte Knieschützer bei der Arbeit tragen? Oder tust Du das?

Grüße von Datura
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
15.12.12
Beiträge
3
Hallo Chamun,

Knieprobleme treten ja leider bei Fliesenlegern häufig auf :mad:. Das lange Knien ist ja auch belastend.

Wenn Du das Gefühl hast, daß Wasser unter der Kniescheibe ist, wäre es schon gut, das mal beim Orthopäden anschauen zu lassen. Vielleicht ist das "nur" Wasser = Gelenkflüssigkeit, vielleicht ist es auch ein Lymphstau. Das vom Forum aus zu sagen, ist unmöglich.
Immerhin schön, daß Du keine Schmerzen hast :eek:).

Grüsse,
Oregano


Es ist ja nicht "unter" der Kniescheibe sondern im Bereich nach der Kniescheibe (siehe Bild (Rote "Beule")).


Gepolsterte Knieschützer bei der Arbeit tragen? Oder tust Du das?

Grüße von Datura

Ja ich trage welche. Kann diese direkt in der Hose einbinden (Engelbert & Strauss halt) und sind wirklich sehr hochwertige mit Gel usw. :)

Danke für die bisherigen Antworten.
 

bebu

Nun gut. Jetzt ist Winterpause und ich konnte beobachten wie mein Knie unter der Scheibe (siehe Bild Rot) dick wurde. Nach einer Salbe die man halt so im Haushalt hat (gegen Prellungen usw.) wurde es weniger und hält sich nun seid 1 Woche im normalen Stand, also wurde nicht dicker aber es wurde auch nicht weniger.

Wie dem auch sei, schmerzen sind keine vorhanden auch vorher nie gehabt. Wenn ich jetzt mich hinknie ist es als wäre ich auf ein Gelkissen. Der Kontakt zum eigentlichen Knie fehlt und es "schwabbt" leicht hin und her halt als ob man mit dem Knie auf ein gefüllten Luftballon sitzt der Wasser drin hat.

@Chamun, es könnte ein Ganglion sein. Ein Arzt sollte es aber besser einschätzen können. ;)

https://de.wikipedia.org/wiki/Ganglion_(Überbein)

Bei einem Ganglion handelt es sich um einen häufigen, gutartigen Tumor, streckseitig oder beugseitig am Handgelenk oder an Fingergelenken (Ringbandganglien). Seltener ist das Ganglion am Fuß (Fußrücken) oder dem Knie lokalisiert, in einzelnen Fällen auch im Bereich des Ellbogens oder der Schulter.
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Ja ich trage welche. Kann diese direkt in der Hose einbinden (Engelbert & Strauss halt) und sind wirklich sehr hochwertige mit Gel usw.

Sehr gut.

Ich würde zum Arzt gehen, die Winterpause nutzen, auch, weil das eine Berufsgenossenschaftssache sein könnte, Arbeitsfolgen eben.

Bei mir hilft ein dicker Salbenverband mit Heparinsalbe (kein Gel) bei sowas sehr gut, also messerrückendick Salbe drauf, dann abdecken, mit elastischer Binde umwickeln, den ganzen Tag drauf lassen, dann abmachen und gucken, ob es sich verändert hat.

Grüße von Datura
 

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.604
Es ist ja nicht "unter" der Kniescheibe sondern im Bereich nach der Kniescheibe (siehe Bild (Rote "Beule")).

Hallo Chamun.
Da wo die rote Beule ist, befindet sich die Padellasehne, das ist die Sehne in die die Kniescheibe eingebettet ist. Dies kann entzündet oder gereizt sein, zum Schutz, schickt der Körper das Gewebswasser hin, damit die Stelle gut gepolstert ist.

Vielleicht versuchst Du es mal mit einem Quarkwickel über Nacht.

Ein Gschirrtuch anfeuchten, handtrellgroß mit Magerquark messerrückendick bestreichen und auf das Knie binden. Wenn der Wickel trocken ist, erneuern.

Wasser , verschwindet nach 2-3 x Wickeln. Die Sehne sollte anschließend gut mit Olivenöl und Salz eingerieben werden. Schonen, für ein paar Tage könnte nicht schaden.

Liebe Grüße
Rota
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.344
Hallo chamun,

gegen Entzündung hilft auch ein Kohlwickel.

Ein paar Kohlblätter mit dem Nudelholz walzen bis Flüssigkeit austritt. (zu sehen an den dunklen Stellen)
Dann mit einem Wickel um das Knie herum befestigen.

LG
Rainj
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
15.12.12
Beiträge
3
Danke für die Zahlreichen Antworten.

Ihr meint also ich soll mir dort Lebensmittel drauf legen? Sicherlich hat das seine richtigkeit und kommt vom Glaube her ... dennoch bin ich ehrlich und gestehe das ich an so einen "Quark" nicht glaube. Bitte nicht böse sein, aber bin halt ein Mensch der an sowas nicht glaubt, also seht es nicht als Negativ das ich mich dazu so äußere.

Back2Topic

Ein Überbein wäre aber hart und Ähnlich wie ein Knorpel oder? Hmm, vielleicht sollte ich wirklich mal zu Doc gehen wobei ich aber eigtl. keine schmerzen habe :)
 

bebu

Danke für die Zahlreichen Antworten.

Ihr meint also ich soll mir dort Lebensmittel drauf legen? Sicherlich hat das seine richtigkeit und kommt vom Glaube her ... dennoch bin ich ehrlich und gestehe das ich an so einen "Quark" nicht glaube. Bitte nicht böse sein, aber bin halt ein Mensch der an sowas nicht glaubt, also seht es nicht als Negativ das ich mich dazu so äußere.

Back2Topic

Ein Überbein wäre aber hart und Ähnlich wie ein Knorpel oder? Hmm, vielleicht sollte ich wirklich mal zu Doc gehen wobei ich aber eigtl. keine schmerzen habe :)

@Chamun, ein Überbein ist möglich, jedoch auch das andere, was Dir hier im Thread gesagt wurde. ;)

Unabhängig davon, die "Lebensmittel" solltest Du nicht so weit wegschieben, denn prinzipiell besitzen alle unsere natürlichen Lebensmittel eine Heilwirkung. Man muss diese nur kennen und für sich nutzen. Speziell Quark, den kenne ich beispielsweise noch aus meiner Kindheit von meiner Großmutter und der entfernte ohne Arztbesuch meine häufigen Halsschmerzen über Nacht - es genügte am Abend ein Quarkwickel um den Hals. ;)

Das Überbein muss keine Schmerzen verursachen und muss auch nicht hart sein. Es findet ein Flüssigkeitsaustausch zwischen dem Gelenk und dem Geschwulst (der Beule) statt, weil sich vom Gelenk nach außen ein Kanal gebildet hat. So lange, wie dieser Kanal besteht, besteht auch die Beule, welche Du beklagst, denn diese wird immer wieder vom Gelenk mit Gelenkflüssigkeit gefüllt. Dieses Problem behebt die traditionelle Medizin übrigens ohne einen operativen Eingriff und dauerhaft. Jedoch, in Deinem Fall ist in jedem Fall eine klare ärztliche Diagnose gefragt, falls die bisherigen Empfehlungen aus diesem Thread keinen Erfolg zeigen. :)
 
Oben