Phoenix-Tropfen?

Themenstarter
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo ihr alle,

habe gerade gelesen das jemand zusätzlich mit Phoenix-Tropfen entgiftet und dass die auch die Organe stärken sollen.
Nun habe ich bei Google geschaut und nichts darüber gefunden.
Kennt jemand diese Tropfen?

LG
Sternchen
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.726
Es gibt viele Tropfen von Phönix , aber wahrscheinlich meinst Du diese hier:
http://www.allergosan.at/?Rpage=entgiftung.html

Ich wäre vorsichtig mit diesen Tropfen und würde erstmal mit höchstens 3x5 Tropfen anfangen oder sogar mit noch weniger. Bei Komplexmitteln weiß man nie so recht, wie die wirken. Mir ist immer ein einziger Wirkstoff lieber; das weiß ich dann wenigstens, ob ich den vertrage bzw. ob er mir gut tut oder nicht.
Gruss,
Uta
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Danke Uta,

hmm, ist also nichts für Leute wie mich, mit so und so vielen Unverträglichkeiten ;)
Hilft wahrscheinlich auch nicht bei Amalgam-Vergiftungen :?

LG
Sternchen
 
Beitritt
02.08.05
Beiträge
2
Hallo Sternchen,

ich entgifte gerade mit Phönix. Ich kann die Kur sehr empfehlen, aber bitte führ sie nicht auf eigene Faust durch, sondern begebe Dich dafür in kompetente Hände.
Je nach Konstitution unterscheiden sich Dosis und Einnahmedauer.
So treten auch je nach Konstitutionstyp und Belastungen die Erstverschlimmerungen auf.
In dieser Zeit sollte der Patient auch viel mitarbeiten, Ernährungsumstellung, sehr viel trinken, Leberwickel... um nur einiges zu nennen.


LG
Andrea
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Hallo Andrea,

habe hier die vier Phoenix Flaschen schon seit 2 Wochen stehen. Ich wollte in ein paar Wochen damit anfangen. Die Einnahmeempfehlung ist Online zu bekommen aber kompetente Hände hört sich auch nicht schlecht an. Was braucht es denn an kompetenter Hilfe ? Kinesiologische Austestung der entsprechenden Mengen oder ein erfahrener Homöopath der die "Kur" kennt ?

Gruß

Mike

P.S. bitte mal alles schreiben was es neben Leberwickel noch alles braucht um zu sehen ob die "Kompetenz" der gewählten Hilfe auch wirklich kompetent ist.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.726
Elisabeth hat damals u.a. mit Phoenix ausgeleitet und dabei festgestellt, daß die Dosierung auf der Packung sie schier umgeworfen hat. Sie hat dann ganz, ganz klein angefangen und hat langsam gesteigert. Dann ging alles gut. Ich denke, in dem Fall kann man auch selbst "austesten", welche Dosis bekömmlich ist - so, wie Mike das bei seinen "tierischen" Betrachtungen schreibt.

Daß je nach Konstitutionstyp auch die Phönix-Tropfen anders dosiert werden, finde ich interessant. - Heißt das, daß Du erst ein homöopathisches Erstgespräch machen mußt, damit der/die Hp die für Dich richtige Dosierung herausrückt? @Andrea? - Das wäre auf jeden Fall ein teures Vergnügen...

Ganz interessanter Link aus den Empfehlungen von Phoenix:
<LI>
  1. PHÖNIX Entgiftungstherapie
    1. 3 Tage Anregung der Leber-Galle-Funktion und Ausleitung über den Darm:
    2. PHÖNIX Phönohepan
      S. 3 x tgl. 60 Tropfen n.d.E.
    3. 3 Tage lang Anregung der Nierenfunktion:
    4. PHÖNIX Solidago II/035 B
      S. 3 x tgl. 60 Tropfen n.d.E.
    5. 3 Tage Steigerung der körpereigenen Abwehr und verstärkte Ausscheidung über die Haut:
    6. PHÖNIX Antitox
      S. 3 x tgl. 20 Tropfen n.d.E.
    7. Dieser Zyklus ist bis zu einer Gesamtdauer von 45 Tagen zu wiederholen.
http://www.phoenix-laboratorium.de/xthema05.htm#a15

Gruss,
Uta

PS: welche Phönix-Tropfen meint Ihr überhaupt?
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.188
Hallo -

bei mir wurden im vergangenen Jahr Phönix-Tropfen kinesiologisch ausgetestet - ich habe sie trotzdem nicht vertragen und sie verschwanden wieder in der Versenkung :confused: . Vielleicht waren sie einfach zum damaligen Zeitpunkt nicht "passend"...

LG,

uma :)
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Ich habe hier:

(alles von Phönix)

Urtica-Arsenicum spag. alter Vertipper > (Utrica-Arsenicum spag.)
Silybum spag.
Solidago spag. (kennen wir ja!)
Thuja-Lachesis (mein Mittel!)

@Uta

wo bin ich denn tierisch oder animalisch ? Ich meine ich sitze hier gerade in Unterhose rum aber das liegt nicht daran das ich einen animalischen Anfall habe sondern das es hier oben (Dachgeschoss) immer noch am Glühen ist...
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.726
Hallo Mike :p ,
das "Tierische" habe ich aus den "tierischen Tagträumereien" von Dir höchstpersönlich übernommen. - Ich konnte ja nicht ahnen, daß es bei Dir im Dachkämmerlein immer noch tierisch heiß ist ;) ...Aber ich jetzt mache ich mir eben so mein Bild von Dir :D .

Zwei Deiner Phönix-Mittel, nämlich syll. spag. (Mariendistel) und solidago (Goldrute) sind gute Mittel für Leber und Niere. Insofern immer passend bei irgendwelchen gesundheitlichen Problemen. Utrica ars. kenne ich nicht - wozu ist das gut? Und Thuja kenne ich nur bei Warzen, aber die hat sicher ein breiteres Spektrum. Ist ja schließlich der Lebensbaum, oder?

Grüsse,
Uta
 

Ida

Beitritt
29.08.05
Beiträge
7
Hallo zusammen
ich mische mich da kurz ein. Utrica ist sehr wahrscheindlich ein Schreibfehler uns sollte Urtica heissen und das sind Brennesselnblätter oder das Brennesselkraut und regt die Nierentätigkeit an. Thuja ist ebenfalls zum entgiften. Ich könnte mir vorstellen, dass das Arsenicum eventuel Probleme macht mit der Verträglichkeit....
Auf alle Fälle viel trinken ob das Dachkämmerlein siedendheiss ist oder nicht..!
Gruss Ida
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Gosh, das ist verwirrend... also ich habe mich echt vertippt und Utrica Arsenicum ist natürlich Urtica-Arsenicum (werde es gleich in dem anderen Beitrag ändren (<da ist wieder einer von meinen typischen Drehern) um hier alles durcheinander zu bringen.

@Uta,

du bist ja so gemein zu mir... schnüff... und wenn Du ein Bild von mir haben möchtest ohne Dir eins zu "machen" (basteln ist ungenau aber kreativer!) kannst Du ja mal eins bei mir beantragen; kostet aber auch eins von Deiner Seite mit Kind und Kegel! :D
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Also die Phönix-Entgiftungstherapie hab ich vor etwa 7 Jahren einmal gemacht. Und sie auch recht gut vertragen. Fang in einer Woche mal mit was anderem an.
Meine PK hat gemeint, die Tropfen der Fa Soluna =spagyrische Essenzen wären gut für mich um die Entgiftung zu unterstützen. Deshalb nehm ich jetzt dann wenn ich mit dem Antibiotika fertig bin:
Die Tropfen - Lymphatik N (enthält spagy. Destillat aus Guajakholz, Sandelholz rot, Sarsaparillewurzel, Walnussblättern) morgens vor dem Essen
- Hepatik (Ackergauheilkraut,Kap-Aloe, Bitterholz, Leberblümchenkraut, Löwenzahnkraut mit -wurzel, Mariendistelfrüchte, Odermenningkraut, Schöllkraut, Schöllkrautwurzel, Wegwartenkraut, Wegwartenwurzel, Zinkacetat) vor dem Schlafengehen am abend
- Renalin (Birkenblätter, Hirtentäschelkraut, Schachtelhalmkraut, Queckenwurzelstock, Hauhechelkraut, Hauhechelwurzel, Petersilienfrüchte, Petersilienwurzel, echtem Goldrutenkraut, Bärentraubenblättern) vor dem Mittagessen.
-Stomachik I (Angelikawurzel, Beifusskraut, Enzianwurzel, Galantwurzelstock, Kalmuswurzelstock, Meisterwurzwurzelstock, Melissenblättern, Pfefferminzblättern, Pomeranzenschalen, Rosmarinblättern, Tausendgüldenkraut, Wacholderbeeren, Wermutkraut) vor abendessen.

Hört sich doch alles ganz lecker an, oder? Jedenfalls werd ich euch berichten, inwieweit sich das bei mir äussert und was sich dadurch tut. Hat von Euch jemand schon mal mit diesen Tropfen entgiftet oder etwas von ihnen gehört?
 
Themenstarter
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Oje, da ist aber viel drin:eek:

Da darf man wirklich kein Allergiker sein:confused:

LG
Sternchen
 

Ida

Beitritt
29.08.05
Beiträge
7
Hallo Sternchen
Bin ganz Deiner Meinung. Das sind ech viel verschiedene Sachen auf Einmal. Nach meiner Erfahrung ist es nicht sonderlich gut zuviele verschiedene Sachen auf einmal zu nehmen. Aber ich denke, wenn man gesundheitlich gut beieinander ist mag es das schon leiden. Aber sonst uiiii.....

Keine Sorge Mike, habe mich auch schon vertippt!!!

Gruss
Ida
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Ja mal gucken wie ich es vertrag. Werd Euch darüber Bericht erstatten. Bin den Tröpfchen gegenüber jedenfalls sehr positiv eingestellt und hab keine Angst :schock: vor der Einnahme. Das ist doch schon was. Aber ich hab auch noch keine schulmedizinisch diagnostizierten Organprobleme oder sonstwelche chronischen Krankheiten. Da wär ich vielleicht etwas vorsichtiger von vornherein. :wave: Bis dann santa
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo an alle!

Mir gehts prima mit meinen Soluna-Tropfen. Hab das "Gefühl", das sie wirklich "aufmachen"!:D Jedenfalls hab ich am Anfang schon etwas gemerkt (ziehen in Nierengegend) und irgendwie bin ich total gut drauf, seitdem ich sie nehm und endlich mal wieder zur Abwechslung richtig fit! Ist ja eine Kur und ich lass mich überraschen in wie weit dadurch meine Ausleitungswege positiv beeinflusst werden.
Gruss santa
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Uta!

Habs am 01.09.05 (ein Stückchen weiter oben) beschrieben.
Mir gehts immer noch gut - bis auf das, das ich heute meine Regel bekommen habe :cool: . Ziept im Bauch, aber ansonsten alles ok.:D
Lieber gruss santa
 
Beitritt
08.12.10
Beiträge
57
Ich habe hier:

(alles von Phönix)

Urtica-Arsenicum spag. alter Vertipper > (Utrica-Arsenicum spag.)
Silybum spag.
Solidago spag. (kennen wir ja!)
Thuja-Lachesis (mein Mittel!)

@Uta

wo bin ich denn tierisch oder animalisch ? Ich meine ich sitze hier gerade in Unterhose rum aber das liegt nicht daran das ich einen animalischen Anfall habe sondern das es hier oben (Dachgeschoss) immer noch am Glühen ist...
Also kann man auch nur 1 Mittel nehmen?? Und ist das denn auch effektiv genug?MfG
 
Beitritt
26.06.17
Beiträge
259
Hallo,

ich finde die Phönix-Entgiftungskur auch sehr heftig. Besonders wenn man schon durch eine Vergiftung geschwächt ist, z.B. nach Amalgamausbohrung, sollte man mit nicht so vielen verschiedenen Mitteln mit so vielen verschiedenen Zutaten hantieren. Dies ist eine Schaukeltherapie! Nicht jeder verträgt so einen Reiz. Ganz abgesehen von den potenzierten Metallen, die darin enthalten sind.

Zitat von Meerrettich:
Also kann man auch nur 1 Mittel nehmen?? Und ist das denn auch effektiv genug?
Versuchsweise nur ein Mittel nehmen und in geringer Dosierung damit beginnen wäre vielleicht eine Lösung,

Viele Grüße
Sonnenblume56
 
Oben