Passend zu Weihnachts-Zeit ünd überhaupt

Themenstarter
Beitritt
04.10.12
Beiträge
87
Das goldene Verpackungspapier



Vor einiger Zeit, hat ein Mann
seine 5 Jahre alte Tochter
für das Vergeuden einer Rolle kostspieliges
Goldverpackungspapier bestraft.
Geld war knapp und er wurde wütend,
als das Kind das ganze Goldpapier verbraucht hat,
um eine Schachtel zu verzieren, um sie unter
den Weihnachtsbaum zu legen.
Trotzdem brachte das kleine Mädchen am folgenden Morgen
die Geschenkschachtel ihrem Vater und sagte, das ist für dich Papa

stern335dlbaj4vr.gif


Der Vater war verlegen, weil er am Vortag so überreagiert hatte.
Er öffnete die Geschenkschachtel und wurde wieder sehr
zornig, als er sah, dass diese leer war.
Wütend sagte er zu ihr: Weißt du nicht, junge Dame,
dass wenn man jemand ein Geschenk gibt,
dass auch etwas in der Verpackung sein soll?
Das kleine Madchen betrachtete ihn
mit Tränen in den Augen und sagte:
Papa, sie ist nicht leer, ich hab so viele Bussis hineingegeben,
bis sie ganz voll war.
Der Vater war ganz zerknirscht.
Er fiel auf seine Knie und legte seine Arme um sein kleines Mädchen
und bat sie, ihm seinen unnötigen Zorn zu verzeihen.


stern335dlbaj4vr.gif

Nur kurze Zeit später starb das kleine Madchen bei einem Unfall.
Nach dem Tod seines kleinen Mädchens
behielt der Vater sein ganzes Leben lang die Goldschachtel
neben seinem Bett. Immer wenn er durch schwierige
Probleme entmutigt wurde,
öffnete er seine Goldschachtel und stellte sich vor
einen Kuss von seinem kleinen Mädchen herausnehmen zu können
und erinnerte ich dabei an die Liebe des Kindes,
das sie dort hineingegeben hatte.

stern335dlbaj4vr.gif

Jeder von uns hat so eine goldene Schachtel,
die gefüllt ist mit unbedingter Liebe und Küssen
von unseren Kindern, Eltern von Familie und Freunden.
Das ist der kostbarste Besitz, den man haben kann.


In diesen Sinne Frohe Festtage und noch viele Bussis von Eueren lieben
 
wundermittel
Beitritt
16.07.09
Beiträge
2.077
Guten Morgen liebe Serbian Lady :)
eine traurige aber wahre Geschichte.
Vielen Dank.
Ich packe auch immer so ein. Zu oft erlebte ich die Reaktion, des kleinen Mädchens.
Manchmal packte ich auch Geschenke wieder ein, weil sie mir zu groß waren und unpersönlich, und gab sie auch zurück.

Ich las einmal in einem Märchenbuch von den Gebrüder Grimm das Märchen von einem armen kleinen Jungen, der Brennholz holen mußte im tiefsten Winter.

Er fand dann plötzlich auf dem Boden einen goldenen Schlüssel.
Zu diesem Schlüssel suchte er dann auch das Schloss und fand es nach langem suchen in Form einer alte Dose.

Irgendwie ging dieses Märchen so zu Ende.
Es ist auch sehr kurz das Märchen.
Es blieb offen für jeden, sich etwas in diese Dose zu wünschen.
Das Wichtigste ist der Weg.
Die Schätze und Wünsche können wir nur in uns selber entdecken und in eine Dose oder Schachtel tun.
Und ausserdem wird das Wünschen wieder angeregt.

Liebe Grüße von inchi
th.jpg
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.276
Liebe Serbian Lady:kiss:

diese Geschichte geht direkt in mein Herz und berùhrt mich sehr.

Herzlichst Wildaster :wave:
 
regulat-pro-immune
Oben