Parasiten und Schwermetalle (im Vortrag von dr. Klinghardt)

Themenstarter
Beitritt
26.02.12
Beiträge
2.911
Hier der Hinweis auf einen aktuellen Vortrag von Dr. Klinghardt (ca. 1 Stunde):

https://www.youtube.com/watch?v=1kxqfE2VfD8

Zum Ende geht er auch auf das Thema Parasiten ein, aber in einem für mich neuen Zusammenhang. Spannend und wichtig zu wissen, was er und seine Kollegen da im Zusammenhang mit Schwermetallen heraus gefunden haben:

Parasiten kommen nur in belastete Körper und "helfen" somit dem Menschen oder Tier zu überleben (eine Art Symbiose). Wichtig sind auch die Konsequenzen daraus zur Parasitenbehandlung.

Hinweis: Er geht hier nicht auf einzelne Protokolle ein, sondern auf den größeren Zusammenhang des Miteinanders von Parasiten und Säugetieren.
 
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
Um hier ein wenig Wissen und Ansichten zu verknüpfen: Dr. Amy Yasko beschreibt in ihrem Buch ebenfalls Zusammenhänge zwischen Parasiten und Schwermetallen. Sie bezieht sich eher auf Bakterien und Vieren aber erwähnt auch Parasiten.

What factors create the kind of environment in which harmful microbes thrive? A close relationship exists between chronic infection and retention of metals. Metals seem to function synergistically with the microbes I discussed earlier in this chapter. As we will see, bacteria and viruses have learned to survive—and to create additional havoc in our bodies by acting as “accomplices” to these toxic and heavy metals in order to further weaken our immune system so that our bodies remain good hosts to the viruses.
Quelle: Chapter 3: Promoting Detoxification Safely | Dr. Amy Yasko

Sie meint, dass diese Eindringlinge die Schwermetalle verwenden um unser Immunsystem auszutricksen. Sie machen sich sozusagen giftig und verstecken sich somit vor der Immunabwehr. Noch dazu schwächen sie permanent das Immunsystem um eben ein leichteres Überleben im Körper sicherzustellen.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
26.02.12
Beiträge
2.911
Sie meint, dass diese Eindringlinge die Schwermetalle verwenden um unser Immunsystem auszutricksen. Sie machen sich sozusagen giftig und verstecken sich somit vor der Immunabwehr. Noch dazu schwächen sie permanent das Immunsystem um eben ein leichteres Überleben im Körper sicherzustellen.
Ja, so habe ich Klinghardt in dem Vortrag auch verstanden. Wichtig ist aber, dass wohl nur Parasiten kommen, wenn (ausreichend) Schwermetalle im Körper vorhanden sind. Die Parasiten konzentrieren dann die Schwermetalle (quasi ein Zischenlager), die sie selbst benötigen, produzieren allerdings auch Biotoxine, die wiederum für den Wirt schädlich sind. (Daher ist es leider kein ausgeglichenes Geben und Nehmen.)

Werden aber nun diese Parasiten durch Medikamente etc. bekämpft und sterben dadurch ab, dann kann es zugleich zu einer akuten Schwermetallvergiftung (je nachdem wieviel Schwermetalle im Parasiten konzentriert waren, bevor er aufgelöst wurde) kommen. Daher empfiehlt Klinghardt in dem Video wenn möglich die rektale Bekämpfung (kompletter Abgang ohne Auflösen der Parasiten) bzw. das Beachten dieses Zusammenhanges, wenn zum Beispiel aus der Lunge Würmer entfernt werden sollen.
 
Oben