Öle NICHT bei trockener Haut? Bin etwas verwirrt...

Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Hallo ihr,

hab diese Nachricht gerade an eine freundin geschrieben die Kosmetikerin ist, mach jetzt einfach copy and paste und kopier das auch hier für euch, vielleicht kennt sich ja auch einer von euch gut aus.

DANKE!!
Lina

**

".....hab meine ersten falten bekommen, aber nur links, ist auch die Seite auf der ich meist schlafe, sind also wohl Knitterfalten, die aber nicht ganz weggehen während des tages, am ärgesten im linken Mundwinkel, da geht jetzt richtig so ein kleiner Bogen nach unten wie bei alten Frauen, wie diese Marionettenfalten.

Nun ist meine Frage nicht, was tut man gegen falten? denn ich weiß dagegen kann man wenig tun, außer sich gut zu ernähren, viel zu schlafen und glücklich zu sein.

ABER: ich hab 2 verschiedene Meinungen gehört und bin jetzt etwas verwirrt.

Ich hab wirklich überall gelesen daß kokosöl sehr sehr gut gegen Falten sein soll, also sie leicht vermindert. Später dann von einer freundin den tipp bekommen, was ein anderes öl betrifft, hab ich jetzt aber vergessen welches, daß Kokosöl aber gut gegen Falten hilft liest man wirklich überall, auch im Netz , auch auf allen internationalen Seiten.

Nun war ich in einem Bioladen, der eine sehr gute Kosmetikabteilung hat, und auch Dr. Hauschka verkauft. Ich verwende schon lange die Rosencreme und ein Creme von Lagona. als ich dort ein bestimmtes Öl kaufen wollte, der Verkäuferin auch sagte wozu (fürs Gesicht, weil ich plötzlich Falten bekommen habe, vor allem wegen trockener Haut) ist sie fast ausgeflippt. Sie war wohl überzeugt von dem was sie mir riet - nämlich weiter meine Rosencreme zu verwenden - denn das Öl hätte viel mehr gekostet. Sie wollte also eindeutig kein Geschäft mit mir machen. Sie meinte,w enn man trockene Haut hat und dann Öl verwendet dann trocknet die Haut ncoh mehr aus! trockene Haut braucht fett und nicht öl.

Klang einerseits logisch, andererseits hab ich zb für den Körper das ROSENÖL von Weleda, weil mir gesagt wurde, daß das sehr nährend und aufbauend wäre und es tut mir auch gut. Im Moment kommt ich grad aus der Dusche und die Haut spannt. Ohne Creme geht gar nix und wenn ich jetzt gleich das Rosenöl verwende werde werd ich mich wieder super fühlen.

Gilt für die Haut am Körper also ein anderes "Gesetz" als für die Haut im Gesicht?

Die Verkäuferin damals meinte eine Kundin hat lange ein Öl genommen fürs gesicht und hatte danach fast ein maskenartiges Gesicht, sie brauchte monate bis sie wieder mit einer Creme die Haut regenierte.

was sagst Du dazu?

Falten können doch nur bei trockener Haut entstehen. Warum steht dann wirklich ÜBERALL daß KOkosöl gut gegen Falten ist? Viele schwören ja auch auf gutes Olivenöl. Nimmt man ja auch für die Haare wenn sie trocken sind.

bin also gerade ziemlich verwirrt. dachte immer ich tu mir was gutes wenn ich mir über Nacht sehr hochwertiges Olivenöl oder kokosöl ins Gesicht schmierte...."
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.643
Öle NICHT bei trockener Haut? bin etwas verwirrt...

Hallo Lina,

ich denke, daß manche Glück haben und wenig Falten bekommen und andere eben kein Glück...
Nicht nur die Ernährung spielt bei der Faltenbildung eine Rolle sondern vor allem das Trinken und auch die frische Luft. Ich habe mal einen Vortrag gehört, in dem ein Dermatologe sagte, daß die ganze "Schmiererei" sowieso blödsinnig sei, weil die Haut sie nicht wirklich aufnehmen könne. Eher im Gegenteil: dadurch würden auch noch die Poren verstopft und entsprechend könne die Haut nicht mehr richtig atmen und ihren eigenen Schutz nicht mehr produzieren.

Sicher kommt es auch darauf an, welches Öl Du nimmst oder welche Crème, aber natürlich auch auf Deine Haut und Hintergründe der Hauttrockenheit. Die Schilddrüse kann da auch eine Rolle spielen ebenso wie Allergien und Intoleranzen.

DAs Thema "Öl?" wird hier auch besprochen:
Hautöl schlecht für trockene Haut? - Dermatologie - med1

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Öle NICHT bei trockener Haut? bin etwas verwirrt...

Hi,

ich glaube, ich weiß woher diese Mundfalte kommt, bin mir aber nicht sicher. ich hab sonst kaum falten, werde oft 10-15 Jahre jünger geschätzt als ich bin. Im Sommer dachte jmd ich wäre 28. das fand ich sehr putzig. bin 42.Hab also gute Gene.

wie auch immer, ich trage seit sommer eine schiene, weil mir re unten , ganz hinten 2 zähne fehlen, damit die Zähne oben einen Gegenbiss haben. die Schiene ist links etwas breiter als re und genau links ist diese FAlte. Nun frage ich mich kann so eine Mundwinkelfalte dadurch entstehen, daß von innen etwas gegen die Wange drückt. Ich mein ich seh jetzt nicht aus wie ein Boxer wie ein schlafen gehen:) aber man sieht schon daß ich etwas im Mund habe. hab am Anfang auch bemerkt daß ich ein bißchen speichelfluss habe nachts wegen der Schiene ABER eben auch nur links.

und diese falte kam erst ca. 3 Monate nachdem ich die Schiene regelmäßig genommen habe. wenn das der grund ist wäre ich natürlich super sauer, wenn man natürlich einfach älter wird ist das eine sache, aber wenn ich wegen einer depperten Schiene nun eine falte bekommen habe (die während des Tages weniger wird, aber nicht mehr ganz weg geht) find ich das nicht witzig.

könnte das sein? dann müsste es ja eigentlich reichen wenn man die Schiene links schmaler macht?

mhhh auf jeden Fall danke für den link . werd ich mir gleich anschausen, das kokosöl das ich auch zum kochen etc verwende ist sehr sehr hochwertig.

lg,
LIna


Hallo Lina,

ich denke, daß manche Glück haben und wenig Falten bekommen und andere eben kein Glück...
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Öle NICHT bei trockener Haut? bin etwas verwirrt...

Liebe Oregano,

den link kannte ich scohon danke.
ich dachte jmd weiß vielleich etwas, das ncih im Netz steht, dann da hab ich natürlich schon recherchiert und alles gelesen. da wird kokosöl nur gelobt.

mhhh mich beschäftig jetzt mehr die schiene. :)
ob das sein kann?
L.

DAs Thema "Öl?" wird hier auch besprochen:
Hautöl schlecht für trockene Haut? - Dermatologie - med1

Grüsse,
Oregano[/QUOTE]
 

Freesie

Öle NICHT bei trockener Haut? bin etwas verwirrt...

Hallo Lina,
trockene Haut braucht fett und nicht öl.

dieser Satz hat mich grad sehr verunsichert, da ich immer dachte Öl = Fett.

Zum Glück wusste Tante Google da was zu:
Der Unterschied zwischen Fett und Öl liegt in ihrer Festigkeit. Wird ein Fett bei Zimmertemperatur flüssig, wird es als Öl bezeichnet.

Ich verwende nämlich auch supergerne Kokosöl, allerdings habe ich keine übermäßig trockene Haut und öle nur ab und zu. Das Öl trage ich direkt in der Dusche auf die nasse Haut auf, warte einen kleinen Augenblick und trockne mich erst dann ab. Ich habe in Erinnerung, dass so das Öl besser einziehen kann. Bei einer sehr trockenen Haut glaube ich, dass diese mehr Feuchtigkeit benötigt, also eine Creme auf "Öl in Wasser" Basis besser wäre?

Vielleicht wäre dieser Bericht interessant für dich? Habe ihn gerade gefunden und die ersten 10 Min. angeschaut, aber jetzt grad keine Zeit für den Rest. Bin aber gespannt was die gekauften "Kosmetikprodukte" wirklich bringen bzw. ob sie ihr Geld tatsächlich wert sind. Die Hautanalyse bei einer Hautärztin finde ich auf alle Fälle schon mal einen guten Ansatz.

Unsere Haut:Wie bleibt sie wirklich jung und schön? WDR Fernsehen

Grüssle
Freesie
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.643
Öle NICHT bei trockener Haut? bin etwas verwirrt...

Hallo Lina,

der Gedanke, daß die Schiene diese Falte hervor gerufen hat, scheint mir sehr treffend.
Man sieht ja z.B. auch bei Leuten mit einem Piercing oder auch bei Zahnlücken und Prothesen im Mund, daß sich etwas im Gesicht verändert.
Die Schwierigkeit sehe ich darin, daß ein guter Zahntechniker bzw. Zahnarzt dafür zuständig ist, und solche gibt es gar nicht so häufig.

Grüsse,
ORegano
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Öle NICHT bei trockener Haut? bin etwas verwirrt...

na super ! und nun?
ich hab eh im neuen jahr einen termin. der witz ist , die sind dort sehr sehr gut! bin in der kiefergelenksambulanz, die machen nix anderes als Schienen, die sind also 1a für die Zähne und das Kiefergelenke ABER andere Dinge wie mein Problem - an das denken sie wohl nicht..... - und ich bin mir immer sicherer,d a es davon ist, denn ich erwisch mich jetzt immer öfters daß ich auf der rechten Seite aufwache, also ich lieg noch nicht mal auf der linken die ganze Nacht und dennoch ist es.

ich hoffe also - da es auf der anderen Seite ja nicht ist - daß wenn die Schiene links gleich schmal wird wie rechts, daß das problem dann behoben ist. die frage ist bildet sich so eine falte dann wieder zurück???

I hope so:)


liebe grüße,
Lina

PS bis zum Termin nehm ich sie auf jeden fall nicht, wegen der 2 wochen wird der Zahn von oben schon nicht runterkommen.



Hallo Lina,

der Gedanke, daß die Schiene diese Falte hervor gerufen hat, scheint mir sehr treffend.

Grüsse,
ORegano
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Öle NICHT bei trockener Haut? bin etwas verwirrt...

danke!!! ich schau mir das mal an. meine haut ist aber an sich topp!! sie ist zu dünn aufgrund von Nährstoffmangel der letzten Jahre - aber auch "nur" am Hals, aber ich unterstütze schon lange die Darmflora und nehme viel gute Nährstoffe zu mir das wird sich hoffentlich wieder geben.

aber ich glaube DIESE Falte ist wirklich von der SChiene....


alles Liebe
Lina


Hallo Lina,


dieser Satz hat mich grad sehr verunsichert, da ich immer dachte Öl = Fett.

Zum Glück wusste Tante Google da was zu:


Ich verwende nämlich auch supergerne Kokosöl, allerdings habe ich keine übermäßig trockene Haut und öle nur ab und zu. Das Öl trage ich direkt in der Dusche auf die nasse Haut auf, warte einen kleinen Augenblick und trockne mich erst dann ab. Ich habe in Erinnerung, dass so das Öl besser einziehen kann. Bei einer sehr trockenen Haut glaube ich, dass diese mehr Feuchtigkeit benötigt, also eine Creme auf "Öl in Wasser" Basis besser wäre?



Unsere Haut:Wie bleibt sie wirklich jung und schön? WDR Fernsehen

Grüssle
Freesie
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Öle NICHT bei trockener Haut? bin etwas verwirrt...

Hallo Lina,
bei trockener Haut empfehle ich Dir kosmetisch Produkte mit Harnstoff.
Auf jeden Fall viel Feuchtigkeit. Ich bin fast Dein Jahrgang und musste klar mit dem Cremen wegen trockener Haut beginnen als ich um die 20 war. Mit Mitte 20 hatte ich so trockne Schienbeine, dass sie dadurch weisslich erschienen.
Habe dann irgendwann Produkte mit Harnsäure benutzt und das half wunderbar.

Nachdem ich durch Zufall herausbekam, dass ich zahlreiche Nahrungsmittelintoleranzen habe, stellte ich meine Ernährung nach und nach dementsprechend um. Da mir nie schlecht wurde nach dem Essen oder ich aufs Klo rennen musst anschliessend, dachte ich immer, ich vertrüge alles! Geht vielen so.

Jedenfalls war ich dann schon länger aus dem Gluten raus, liess die Milchprodukte sein und 14 Tage später ernährte ich mich histaminarm - all das aus gutem Grund bis heute .
Meine trockene Haut ist passe, ich brauche die Harnstoffcremes . Meine Schienbeine sehen normal aus, obwohl ich nur jeden 2. Tag die Bodylotion von Weleda nehme.
Ich meine, die Haut normalisierte sich durch das Weglassen der Milchprodukte bei mir, kann aber auch die histaminarme ERnährung gewesen sein, denn die begann ich wenige Wochen nach dem Auslass der Milchprodukte.

Alles Gute.
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Öle NICHT bei trockener Haut? bin etwas verwirrt...

Eine Hamburgerin! wie schön! (meine alte Heimat)

ich esse seit fast 15 Jahre keine Milchprodukte mehr. mit Ausnahme aber sehr selten, Ziegen und Schafkäse, aber NICHTS von der Kuh mit Ausnahme von Butter.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten hab ich schulmed. keine, alternativ getestet eine Menge. Brot vertrag ich gar nicht, deshalb esse ich so gut wie keines.

Creme mit Harnstoff... das kann ich mir gut vorstellen, da ich - achtung Ekelfaktor! - eine zeitlang "urinrubbing" gemacht habe unter der Dusche, wenn man das regelmäßig macht, sieht man nach einiger Zeit 10 Jahre jünger aus. Das darf man aber nur wenn man keine Medikamente nimmt und ich nehme noch Hydrocortison und manchmal was zu schlafen. Letzteres aber immer seltener. Wenn ich wieder - abgesehen von den Schilddrüsenhormonen - keine Medikamente nehme werde ich das "Urin einreiben" wieder machen. Es ist wirlich überhaupt nicht eklig. Man riecht noch nicht mal danach, selbst wenn man sich nachher nicht mit Seife wäscht. Und die haut wird gut rehydriert.

Der Harnstoff in den Cremes ist Pferdeurin. Dann doch lieber der eigene, vor allem kostets nichts. :)

alles Liebe,
Lina


Hallo Lina,
bei trockener Haut empfehle ich Dir kosmetisch Produkte mit Harnstoff.
Auf jeden Fall viel Feuchtigkeit. Ich bin fast Dein Jahrgang und musste klar mit dem Cremen wegen trockener Haut beginnen als ich um die 20 war. Mit Mitte 20 hatte ich so trockne Schienbeine, dass sie dadurch weisslich erschienen.
Habe dann irgendwann Produkte mit Harnsäure benutzt und das half wunderbar.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Lina,

Nahrungsmittelunverträglichkeiten hab ich schulmed. keine, alternativ getestet eine Menge. Brot vertrag ich gar nicht, deshalb esse ich so gut wie keines.

Wie wurde was genau ausgetestet? Häufig wird die Hälfte vergessen oder aber es wird nicht korrekt ausgetestet. Ausserdem gibt es sowohl bei Blut- als auch bei H2 Wasserstofftests eine Versagerquote von teileweise mehr als 10%.

Alles Gute.

PS: Ich habe noch mal überlegt, die trockene Haut kann auch durch das Gluten gekommen sein.
Ich habe mich auch kinesiologisch austesten lassen und rate seitdem davon jedem ab. Bei mir war es ein glatter Reinfall, es hat nicht gestimmt, wie ich im Nachhinein herausfand. Hat sich auch durch Weglassen der Nahrungsmittel nichts gebessert. Die grosse Besserung kam erst durch das Aulassen der üblichen Verdächtigen. Aber eine Zöliakie gehört immer gründlich abgeklärt und zwar mit Bluttest und Gewegeprobe aus dem Dünndarm und zwar bei einem Arzt der wirklich was davon versteht. Habe ne Ärzteliste falls Du Bedraf hast fpr Deutschland.

Alles Gute!
 
Beitritt
30.12.12
Beiträge
9
Hallo Lina69,
hab ich das so richtig verstanden?: mit Urin abreiben (den ganzen Körper?), dann abspülen und fertig?
Oder geht die Wirkung durch das Abspülen wieder verloren?
Hab das zwar noch nie probiert, ist ja aber mal einen Versuch Wert, nehme auch überhaupt keine Medikamente.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.04.13
Beiträge
9
Hallo ihr,

hab diese Nachricht gerade an eine freundin geschrieben die Kosmetikerin ist, mach jetzt einfach copy and paste und kopier das auch hier für euch, vielleicht kennt sich ja auch einer von euch gut aus.

DANKE!!
Lina

**

".....hab meine ersten falten bekommen, aber nur links, ist auch die Seite auf der ich meist schlafe, sind also wohl Knitterfalten, die aber nicht ganz weggehen während des tages, am ärgesten im linken Mundwinkel, da geht jetzt richtig so ein kleiner Bogen nach unten wie bei alten Frauen, wie diese Marionettenfalten.

Nun ist meine Frage nicht, was tut man gegen falten? denn ich weiß dagegen kann man wenig tun, außer sich gut zu ernähren, viel zu schlafen und glücklich zu sein.

ABER: ich hab 2 verschiedene Meinungen gehört und bin jetzt etwas verwirrt.

Ich hab wirklich überall gelesen daß kokosöl sehr sehr gut gegen Falten sein soll, also sie leicht vermindert. Später dann von einer freundin den tipp bekommen, was ein anderes öl betrifft, hab ich jetzt aber vergessen welches, daß Kokosöl aber gut gegen Falten hilft liest man wirklich überall, auch im Netz , auch auf allen internationalen Seiten.

Nun war ich in einem Bioladen, der eine sehr gute Kosmetikabteilung hat, und auch Dr. Hauschka verkauft. Ich verwende schon lange die Rosencreme und ein Creme von Lagona. als ich dort ein bestimmtes Öl kaufen wollte, der Verkäuferin auch sagte wozu (fürs Gesicht, weil ich plötzlich Falten bekommen habe, vor allem wegen trockener Haut) ist sie fast ausgeflippt. Sie war wohl überzeugt von dem was sie mir riet - nämlich weiter meine Rosencreme zu verwenden - denn das Öl hätte viel mehr gekostet. Sie wollte also eindeutig kein Geschäft mit mir machen. Sie meinte,w enn man trockene Haut hat und dann Öl verwendet dann trocknet die Haut ncoh mehr aus! trockene Haut braucht fett und nicht öl.

Klang einerseits logisch, andererseits hab ich zb für den Körper das ROSENÖL von Weleda, weil mir gesagt wurde, daß das sehr nährend und aufbauend wäre und es tut mir auch gut. Im Moment kommt ich grad aus der Dusche und die Haut spannt. Ohne Creme geht gar nix und wenn ich jetzt gleich das Rosenöl verwende werde werd ich mich wieder super fühlen.

Gilt für die Haut am Körper also ein anderes "Gesetz" als für die Haut im Gesicht?

Die Verkäuferin damals meinte eine Kundin hat lange ein Öl genommen fürs gesicht und hatte danach fast ein maskenartiges Gesicht, sie brauchte monate bis sie wieder mit einer Creme die Haut regenierte.

was sagst Du dazu?

Falten können doch nur bei trockener Haut entstehen. Warum steht dann wirklich ÜBERALL daß KOkosöl gut gegen Falten ist? Viele schwören ja auch auf gutes Olivenöl. Nimmt man ja auch für die Haare wenn sie trocken sind.

bin also gerade ziemlich verwirrt. dachte immer ich tu mir was gutes wenn ich mir über Nacht sehr hochwertiges Olivenöl oder kokosöl ins Gesicht schmierte...."

Für die Nacht auf keinen Fall Öl benutzen, das behindert den natürlichen Ausscheidungsprozess der Haut!!
Bei trockener Haut kann man sehr wohl Öl verwenden, aber ganz Wichtig: das Öl auf die noch feuchte Haut auftragen. Ich habe ebenfalls eine trockene und zugleich fettige Haut und habe empfohlen bekommen bei trockner Haut ein Tonikum (Dr. Hauscka) zu benutzen und anschließend auf die feuchte Haut nicht mehr als zweit Tropfen (je nach Bedarf) Gesichtsöl aufzutragen. Und ich muss ganz ehrlich sagen, ES HILFT...meiner Haut tut das wirklich gut und es spannt nicht mehr. Das öl zieht schnell ein und glänzt nicht so schrecklich.
 
Oben