Neu hier und brauche eure Hilfe!

Themenstarter
Beitritt
26.04.15
Beiträge
37
Hallo Alle zusammen :wave:

Ich bin hier neu und möchte euch meine Geschichte erzählen und hoffe das mir hier jemand weiter helfen kann, denn ich bin im Moment am mega verzweifeln! :confused:

Begonnen hat alles bereits Ende 2013. Damals wurde ich plötzlich unerklärlich krank. Erhöhte Temperatur, Schmerzen am ganzen Körper, Schlaflosigkeit max. 2 Stunden Schlaf in der Nacht, heftig auftretende Allergien die nicht im Prick Test oder Blut feststellbar waren, Komatöse Müdigkeit nach dem Essen, heftige allergische Reaktionen nach ganz vielen Lebensmitteln, starke Blähungen und heftigste Verstopfungen, unerklärbare Geschmäcker und Zungenbrennen ..........und vieles mehr!

Was ganz schlimm war, war die Atemnot. Ich habe Asthma seid ein paar Jahren, aber das war ne Katastrophe und ich ich pfiff aus dem letzten Loch :eek: Das Schlafproblem war die absolute Hölle und ist es auch heute noch. Selbst mit nur zwei Stunden Schlaf in der Nacht ging da auch am Tage nichts. Mein Körper war wie unter Drogen. So als hätte ich eine Kiste Red Bull in die Vene gespritzt bekommen! Heute gehen auch mal ein paar Stunden mehr, aber ein Schlafen ist das eigentlich nicht wirklich.

Nach vielem inhalieren, Antibiotika usw ging es irgendwie weiter.....wie ist eine andere Sache! Dieses schlimme Schleim Problem mit Dauerräuspern blieb.

Heute denke ich das ich damals schon eine heftige Eosinophelie hatte die nicht erkannt wurde! :idee:

Meine HÄ wollte mich mit all meinen Symptomen mit AD vollpumpen. Tja. Nicht mit mir! Hab den Arzt gewechselt und innerhalb von zwei Monaten wusste ich von einer sehr heftigen Fructoseintoleranz, Helicobacter und letztendlich dem lieben Japaner Hashimoto!

Mit zwei mal AB Horror gegen den Heli, Ernährungsumstellung wegen der FI und endlich L-Thyroxin für meine Schilddrüse kam Besserung in den ganzen Mist. Allerdings ist ständig was anderes gewesen und ich schob alles auf Hashi. Plötzlich bekam ich schlimmste Arthritis Beschwerden und meine Ärztin schickte mich auf Verdacht von Fibromyalgie zum Rheumatologen. Der meinte Fibromyalgie wäre bei mir sehr wahrscheinlich, auch wegen der Schlafproblematik. Er empfahl ein leichtes AD für besseren Schlaf. Nö. Hab mich geweigert. Geweigert die Diagnose Fibromyalgie anzunehmen. Mein Körper und Verstand sagte mir das hier ein ganz anderes Problem versteckt ist.

Im Oktober letzten Jahres landete ich bei einer neuen Lungenfachärztin. Die schlug die Hände über dem Kopf zusammen und meinte das man mich so hat rum laufen lassen können, versteht sie nicht. Sie gab mir sofort Cortison und zapfte mir Blut ab usw. Am nächsten Tag bekam ich von ihr persönlich einen Anruf und sie fragte mich wie ich mich fühle. Meine Werte würden für Parasiten sprechen und sie schickte mir ein Rezept für AB zu um meine Entzündung auf der Lunge zu behandeln. Außerdem wurde mit 6%iger Kochsalzlösung inhaliert und es ging mir bald besser.

Bei der nächsten Blutkontrolle war der eosinophile Wert gesunken und das Ganze war mit neuer Inhalateinstellung erledigt! Es ging mir wirklich tausendmal besser, aber dieses schlimme Schleim räuspern blieb! Wenigstens konnte ich wieder atmen ohne einen Walzer zu pfeifen!

Über die ganze Zeit seid 2013 war meine Verstopfung so schlimm, dass einmal die Woche mein fester Rhythmus wurde! Im Januar muss es dadurch zu einem Vorfall gekommen sein, der Ende Mai abgeklärt werden soll. Bin erst vor kurzem damit zum Arzt!:rolleyes:

Seid Januar, also seid diesem Vorfall habe ich das Gefühl in meiner Scheide, bzw Gebärmutter leben Untermieter. Außerdem ein Fremdkörpergefühl in der Harnröhre. Seid Januar wurde ich 6 x gynäkologisch untersucht, weil ich es manchmal kaum ertrage. (Finde das nicht so toll) Klar denkt jeder mittlerweile ich bilde mir das ein , aber ganz ehrlich das tue ich nicht! Dieses Gefühl wurde in letzter Zeit immer stärker und seid ein paar Tagen weiß ich, dass mein Problem eher in der Blase liegt und nicht in der Gebärmutter. Auch huste ich in letzter Zeit seltsamen Schleim ab und auch viele andere Sachen kamen die letzten Monate dazu. Nierenschmerzen und brennen, das Gefühl mein Magen wird durchbohrt und ebenfalls brennen. Aber am schlimmsten ist dieses gewusel da unten.

Da ich seid Januar sechs mal untersucht wurde, zweimal auf Verdacht gegen Pilz behandelt wurde (wurde im Abstrich nicht bestätigt ) und zweimal AB wegen Blasenentzündung bekommen habe ist diese Baustelle wohl abzuhaken!

Durch viel Recherche und Verzweiflung kam ich auf die Idee der Würmer. Ich also zu meiner Ärztin und heulend um Rettung gefleht. Sie meinte das könnten Oxyuren sein und verschrieb mir zwei Päckchen Vermox. Wir sind zu viert und sie meinte das jeder gleich eine Tablette nehmen solle, in vier Wochen wieder eine und in acht nochmal.

Nachdem ich die Tablette genommen hatte ging es mal richtig ab bei mir. Heftiger Durchfall und diese Oxyuren durfte ich dann auch sehen. Trotzdem hat mich das Gewusel weiterhin fast umgebracht. Aus Verzweiflung bin ich dann am nächsten Tag ins Tropeninstitut. Die Begeisterung von denen war riesig das ich komme, nachdem ich mir diese Tablette gegönnt habe, denn ich wurde aufgeklärt, dass Oxyuren mit nur einer Tablette behandelt werden muss, denn die müsse man nur anhauchen und die fallen tot um. Sie nahmen mir trotzdem Blut und ich bekam drei Stuhl Röhrchen mit nach Hause. Ebenso diesen Tesa Test für drei Tage!

Nach vier Tagen hab ich dann dort angerufen, denn ich dachte mittlerweile müsse ein Ergebnis vorliegen. Tja so war es auch! Die nette Dame am Telefon meinte, dass ich Nematoden hätte und bereit wäre den Befund sofort an meine Ärztin zu schicken, damit ich und meine Familie sofort mit der Behandlung beginnen könnten. Ich ins Auto und ab zur Ärztin. Ich kann euch nicht sagen wie ich drauf war. Ich habe mich über dieses Dreckvieh gefreut, wie über einen Sechser im Lotto. RETTUNG! Tja nach einer Stunde kam kein Fax und meine Ärztin rief dort an. Da hieß es am Telefon das es eine Verwechslung gegeben hätte und es um eine andere Frau Hexe gehen würde. Diese andere Frau Hexe ist auch Patientin bei meiner Ärztin und wäre ziemlich zur gleichen Zeit im Tropeninstitut gewesen wie ich! Boah ich bin echt fast zusammen gebrochen. Das hätte alles so gepasst. Meine Ärztin meinte dann ich solle halt in Gottes Namen noch eine Vermox nehmen, aber sie könne mir nicht mehr verschreiben wenn sie nicht wisse um welchen Wurm es geht. Außerdem gab sie mir drei Stuhl Röhrchen mit und meinte dann untersuchen wir eben nochmal in einem anderen Labor.

Zuhause die Vermox genommen und Himmel die hat wirklich Würmer aus dem Versteck gelockt! Da kam etwas raus das ich noch nie gesehen habe. Es war gelb und durch Stuhl verkapselt. Außerdem hingen drei zappelnde Würmer dran. Jeder ca. 10-15 cm lang! Bäh! Den Horror ins Röhrchen gesteckt und am nächsten Tag zur Ärztin gebracht. Sie meinte ich müsse trotzdem noch zwei weiter Proben abgeben, denn das Labor wolle das. Ich meinte dann, dass die das doch sicher nur wollen, weil so schwer was zu finden ist. Egal. Sie bekam ihre Proben, denn ich wusste ja was ich gesehen habe und war auch jetzt wieder der Meinung RETTUNG! Falsch gedacht. Ergebnis kam und es stand drauf Wurmeier negativ!:eek: Hä? Sind die blind? Was gucken die nach Eier wenn das Endprodukt dabei ist. Nächster Zusammbruch. Klar. Oder?
Der Hammer ist ja das die eine Sprechstundenhilfe gesehen hat das da was in dem Röhrchen war. Nur leider die Ärztin nicht!

Hab das meiner Lungenfachärztin geschildert und sie meinte, es könnte ein Bandwurm sein. Ich denke eher Richtung Spulwürmer, denn mein komisches Abhusten könnte dafür sprechen. Oder nicht? Auch alles andere könnte dafür sprechen.

Da ich aber zur Zeit einen eosinophile Wert von 6,8 habe, kann es laut Hausärztin eher keine Parasiten sein. Ich weiß was ich gesehen habe und jetzt da ich mich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt habe weiß ich auch das ich recht habe! Natürlich weiß ich das ich mir in Holland Vermox Rezeptfrei bestellen kann, aber ich bin Mutter und möchte mich nicht behandeln wenn ich nicht weiß was ich habe und die Gefahr besteht das meine Kinder auch etwas haben und es unentdeckt bleibt. Außerdem möchte ich ungern auf Verdacht meiner Familie Tabletten andrehen, wenn ich nicht weiß ob es nötig ist und was das für Auswirkungen haben kann. Versteht das jemand?

Am Mittwoch hat meine Ärztin mir als letzte Option eine Magen und Darmspiegelung gewährt. Erst habe ich mich gefreut, weil ich dachte da muss man ja dann diese kleinen Teufel sehen. Im Nachhinein habe ich gelesen das die eher im Dünndarm leben und wahrscheinlich gar nicht entdeckt werden. Stimmt das?

Ich bin mir nicht sicher ob mein Gewusel die gleichen Monster sind wie die wo ich gesehen habe. Kann sein das ich die Würmer im Stuhl jetzt durch Zufall entdeckt habe , aber ich habe sie gesehen und die waren so Bäh! :eek:

Was vielleicht noch wichtig wäre ist, dass ich seid Januar 7 kg ohne zutun abgenommen habe und davon in der letzten Woche davon 5 kg. Außerdem habe ich sehr häufig Durchfall und Ich weiß auch das ich evtl weniger esse weil ich so am A....bin, aber so wenig esse ich auch nicht!

Denke habe euch jetzt genug zu getextet. Sorry wenn das so lang wurde, aber so bin ich eben! Was haltet ihr von allem? Fällt euch was ein oder sagt ihr auch ich bin gaga? Damit kann ich leben, dann seid ihr mich auch gleich wieder los. Hoffen tue ich aber eher das ich hier Hilfe finde und wäre auch sehr dankbar dafür! :kiss:

LG die neue Hexe :hexe:
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
Erhöhte Temperatur, Schmerzen am ganzen Körper, Schlaflosigkeit auftretende Allergien, ...Komatöse Müdigkeit ...starke Blähungen und heftigste Verstopfungen, unerklärbare Geschmäcker und Zungenbrennen....Atemnot....Asthma...Fructoseintoleranz, Helicobacter Hashimoto ....schlimmste Arthritis ...Fibromyalgie

Meine Werte würden für Parasiten sprechen ....
Hallo Hexe, genau das hab ich mir auch gleich gedacht.

Ich an deiner Stelle würde versuchen, sie mit pflanzlichen Parsitenmittel umzubringen, frischer Wermut, frisch gemahlene Gewürznelken oder Nelkenöl (gegen die Würmer) nach Hulda Clark hab ich genommen und viel frischen Knoblauch, Curcuma, Bockshornkleesamen, ... und andere Parasitenkräuter, nun sind sie weg und alle meine Leiden auch.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
....Am Mittwoch hat meine Ärztin mir als letzte Option eine Magen und Darmspiegelung gewährt.... Im Nachhinein habe ich gelesen das die eher im Dünndarm leben und wahrscheinlich gar nicht entdeckt werden..
ich befürchte, die Parasiten, die in Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Leber leben, werden auch nicht entdeckt und freiwillig verlassen die den Körper nicht.

Vielleicht googelst du auch nach Leberreinigung mit Bittersalz, Grapefruit, Olivenöl, nach Clark oder Darmreinigung mit Rizinusöl, Flohsamen und Natron oder Papayakerne.
 
Themenstarter
Beitritt
26.04.15
Beiträge
37
Hallo ullika:wave:

Danke für deine schnelle Antwort. Natürliches Killerkommando hört sich prima an. Allerdings hätte ich da einige Fragen?

Wie hast du diese ganzen Gewürze und andere Dinge zu dir genommen? Auch wie viel wäre für mich interessant? Durch meine heftige FI vertrage ich einiges leider nicht wie z.B. Knoblauch! Wenn ich nicht arbeiten muss geht das sicher, aber wenn ich arbeite, müsste ich einen Sicherheits Zaun um mich bauen! :rolleyes:

Hast du nur diese Methode verwendet oder auch mal mit Vermox oder einem anderen Wurmmittel gekämpft? Wie lange hast du gebraucht beschwerdefrei zu werden?

Dann ist hier die Frage was mit meiner Familie ist? Habe meinen Kids nichts erzählt, weil ich nicht möchte, das sie sich genauso vor ihrem Körper ekeln wie ich das gerade tue! Tabletten könnte ich ihnen irgendwie noch mit der Lüge von Vitaminen verkaufen, aber die anderen Leckereien werden ein Problem werden und sie würden mich fragen ob ich noch ganz dicht bin?! Die wundern sich jetzt schon das ich jeden Tag die Betten neu überziehe und auch so noch hinter mehr Hygiene stehe! Die halten mich glaube ich für bescheuert! Oder findet ihr es nicht so wichtig meine Familie gleich mit zu behandeln?

Sorry für die vielen Fragen. Befinde mich aber auf absolutem Neuland und weiß nur was ich bisher im Internet gelesen habe. Tja das ist ziemlich viel Info und ich bin überzeugt hier mehr zu erfahren wie auf tausend verschiedenen Seiten!:)

LG :hexe:
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
Wie hast du diese ganzen Gewürze und andere Dinge zu dir genommen? Auch wie viel wäre für mich interessant? Durch meine heftige FI vertrage ich einiges leider nicht wie z.B. Knoblauch! Wenn ich nicht arbeiten muss geht das sicher, aber wenn ich arbeite, müsste ich einen Sicherheits Zaun um mich bauen! :rolleyes:
Das ist schwierig zu beantworten, weil jeder Parasit und jeder Mensch anders ist. Ich hab ein Bioresonanzgerät und kann testen, welche Parasiten ich habe, ob ein Mittel wirkt und welches gegen einen Parasiten wirkt.

Die Frage ist ja auch, ob du Knoblauch nicht deshalb verträgst, weil das eben viele Leichen in deinem Körper verursacht.

Hast du nur diese Methode verwendet oder auch mal mit Vermox oder einem anderen Wurmmittel gekämpft? Wie lange hast du gebraucht beschwerdefrei zu werden?
Ich hab nur natürliche Wurmmittel genommen, wobei die frische Wermutpflanze (ein oder zwei Blätter täglich) am meisten gebracht hat und natürlich die frisch gemahlenen Gewürznelken (gegen die Eier)

Dann ist hier die Frage was mit meiner Familie ist?
Kinder haben normalerweise ein besseres Immunsystem und können Parasiten vermutlich besser abwehren, ich würde einfach auf Symptome achten und vielleicht nachforschen, was man früher bei Kindern gegen Parasiten gemacht hat.
 
Themenstarter
Beitritt
26.04.15
Beiträge
37
Guten Morgen :wave:

Das mit dem schwierig kommt mir bekannt vor. Meine Ärztin hat mir ja auch gesagt, dass man die Würmer nicht behandeln kann, da man nicht weiß was für Würmer das sind!:confused:

Ich bin überzeugt das man mit natürlichen Mitteln nicht so viel falsch machen kann, wie mit der Chemie Keule, allerdings was auch immer für Bestien in mir hausen, möchte ich sie schnellst möglich loswerden. Mein Nervenkostüm schafft es nicht weiter als Vermieter zu fungieren! :eek:

Ob ich den Knoblauch wegen der Leichen nicht vertrage ist schwer zu sagen, weil ich seid zwei Jahren sehr viel nicht mehr vertrage. Ich bekomme Blähungen und widerliche Geschmäcker von gewissen Sachen. Dann mal ne Frage. Knofi ist was feines, aber für die Mitmenschen kann das eine echte Qual sein. Ich stelle es mir schwierig vor immer als wandelnde Knoblauchzehe rum zu laufen. Stehst du da dann drüber, oder kann man diese Ausdünstungen irgendwie abstellen?

Wo bekomme ich eine frische Wermutpflanze her und hast du die Blätter einfach so gegessen? Habe im Internet Wermutkapseln und Nelkenkapseln entdeckt. Gehen die auch?

Also bei meinem Sohn könnte ich mir schon vorstellen das er auch etwas hat. Er hat ein echt mieses Immunsystem und ich dachte halt das man immer die Familie mitbehandelt. Sehen das nur die Schulmediziner so?

Sorry für die vielen doofen Fragen. Bin der Typ "WILL ES GANZ GENAU WISSEN!":D
Möchte mich aber auch nochmal bedanken. :)

LG :hexe:
 
Themenstarter
Beitritt
26.04.15
Beiträge
37
Danke James :)

Bin für jeden Tipp dankbar und das ist wirklich kein Hexenwerk! :D

Bin für vieles offen!

LG :hexe:
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
Meine Ärztin hat mir ja auch gesagt, dass man die Würmer nicht behandeln kann, da man nicht weiß was für Würmer das sind!
Mit einen NLS Bioresonanzgerät kann man testen, welche Parasiten man wo hat.

Knofi ist was feines, aber für die Mitmenschen kann das eine echte Qual sein. Ich stelle es mir schwierig vor immer als wandelnde Knoblauchzehe rum zu laufen. Stehst du da dann drüber, oder kann man diese Ausdünstungen irgendwie abstellen?
Ich selber rieche das nicht und in meiner Familie bekommen alle viel rohen Knoblauch, also riechen sie das auch nicht ... ja, da stehe ich drüber, Gesundheit ist mir wichtiger.

Wo bekomme ich eine frische Wermutpflanze her und hast du die Blätter einfach so gegessen? Habe im Internet Wermutkapseln und Nelkenkapseln entdeckt. Gehen die auch?
Kapseln sind viel teurer und eben nicht frisch, eine Wermutpflanze kannst du bestellen, einfach googlen und Gewürznelken hat man üblicherweise daheim, wenn man kocht. Ja, ich hab die Blätter einfach so gegessen.:)

Mich schreckt das manchmal, dass man heute alles in Pillenform, Kapseln oder eben als Medikament mit genauser Dosieranleitung haben möchte.
Wenn du heute jemandem Kamille oder eben Knoblauch empfiehlst, kann dir passieren, dass jemand fragt: wieviel Stück?

Parasiten lassen sich vor allem dort nieder, wo es für sie gute Bedingungen gibt, Überangebot an minderwertiger Nahrung, tote Lebensmittel, Gifte, ... was zusätzlich noch das eigene Immunsystem schwächt.

Gegenmaßnahme für zuviel Schlechtes ist weniger, dafür besserere Qualität und vor allem wieder selber kochen und würzen, nicht mit Aromen und Geschmacksverstärkern Glutamat, sondern mit Kräutern und Gewürzen, wie früher.
 
Themenstarter
Beitritt
26.04.15
Beiträge
37
Hallo

Werde mich mal über diesen Bioresonanz Test erkundigen. Allerdings vermute ich, dass bis ich einen Termin bei einem HP habe übergeschnappt bin!

Meine große Hoffnung liegt am Mittwoch bei der Darmspiegelung. Wenn da nichts raus kommt werde ich alles einwerfen was ich hier habe und was ich empfohlen bekommen habe. Ich habe das Gefühl mein Unterleib wird bewohnt von einem Wurm. Ich weiß wie sich das anhört, aber das ist kein Witz und Ich ertrage das nicht mehr!:eek:

Da dies wohl nicht in Gynäkologische Richtung geht, macht das Vieh nach meinem Gefühl den Freischwimmer in der Harnblase!

Tja. Meine Familie nimmt mich sicher auch mit Knobi Fahne, aber meine Kolleginnen und auch unsere Kunden werden das wohl anders sehen!

Hihi. Das mit einem Stück Kamille hat doch was! :eek:)

Bei mir gibt es weder Maggi noch Co.! Nicht immer Bio, aber auch keinen Mist! Geschmackverstärker und anderers Zeug verträgt sich nicht mit mit meiner FI!:cool:

LG :hexe:
 
Beitritt
19.05.15
Beiträge
14
Hallo Hexe12,

ich habe hier mal mitgelesen, da Ullika auch bei mir etwas über Parasiten geschrieben hat.
Wie ist es dir bis jetzt ergangen?
Gibt es schon etwas Neues?

Liebe Grüße
Shule
 
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo

ich würde gerne mal wissen welche "werte" für parasiten sprechen ???

gruss pucki
 
Themenstarter
Beitritt
26.04.15
Beiträge
37
Da ich irgendwie zu doof bin mit Zitat zu antworten muss das jetzt so gehen!:rolleyes:

Hallo Shule,

habe mal etwas von dir gelesen. Als erstes muss ich sagen, dass deine Geschichte auch echt doof ist und es tut mir sehr leid das du auch nicht weiter kommst. Deine Unverträglichkeiten könnten wirklich durch Parasiten verursacht sein, denke ich. Wenn du keine andere Intoleranz findest welche die Ursache sein könnte, ist das mal jedenfalls ne Möglichkeit!

Außerdem rate ich dir einen Test auf Helicobacter.
Ich hatte ganz schreckliche Probleme irgendetwas zu vertragen, bevor ich diese bösen Magenbakterien verjagt habe. War gar nicht so einfach, aber dadurch wurde schon vieles leichter!

Du hast geschrieben das deine Schilddrüsen Werte vorübergehend für eine Unterfunktion gesprochen haben. Hast du diese Werte? Kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass Ärzte sich mit diesem Thema meistens gar nicht auskennen und es erst erkennen wenn dein Körper durch Nichtbehandlung vollkommen am Ende ist. Leider!!!

Mit deinem Pilz Problem kann ich dir leider gar nix raten. Davon bin ich Gott sei Dank verschont. Reicht aber auch so, was ich mit mir rum schleppen darf!

Wie es mir ergangen ist?

Schrecklich war die Zeit und ist es immer noch! Allerdings bezweifle ich mittlerweile das mein Problem nur bei den Parasiten zu finden ist. Ich habe ja dieses schreckliche Unterleibsproblem und ich bin überzeugt das da eine Ursache eine Rolle spielt die nur schwer zu finden ist. Es bildet sich bei mir immer wieder so etwas wie eine Art Zyste und wenn das dumme Ding voll ist, fühlt es sich für mich an, als würden da irgendwelche Parasiten den Freischwimmer machen. Dieses empfinden habe ich in der Scheide. Brennen ist für mich ein Dauerbegleiter und manchmal auch habe ich das Gefühl das dieses Teil platzt und dann ist es ein Gefühl, dass ich denke es hätten 100000000 Ausgang. Ich weiß wie sich das anhört und kann nur sagen das es sich so anfühlt für mich und nicht das es so ist! Bin zur Zeit eher in Richtung Fistel, Endometriose und ähnliches unterwegs was evtl. Missempfindungen auslöst. Keine Ahnung ob ich in der Richtung richtig liege, aber ich kann nicht aufgeben und rate dir es auch nicht zu tun!

Das ich Würmer in mir habe oder hoffentlich hatte ist sicher! Habe diese widerlichen DINGER ja gesehen. Feststellen ist leider schwierig wenn es sich nicht gerade um Madenwürmer, Oxyuren und Co. handelt.
Da dies so ist blieb mir nichts anderes übrig als Eigeninitiative zu ergreifen. Ich habe bereits zweimal eine Wurmkur gemacht und kann sagen, dass sich mein Darm auch etwas erholt hat. Ob dies Zufall ist oder nicht kann ich natürlich nicht sagen. In einer Woche werde ich mich dann das dritte Mal mit Mebendazol behandeln und hoffe das Ich auf dem richtigen Weg bin, denn diese Untermieter muss ich nicht haben!

Was zur Zeit auf jeden Fall besser ist, sind meine Allergien. Dies ist ja ein Symptom von Parasiten. Zumindest so wie ich es hatte. Von heute auf morgen und irgendwie auf alles und nichts!

Ich wünsche dir, dass du einen Weg findest dich selbst zu heilen, denn leider glaube ich das uns anders kaum geholfen wird!

LG :hexe:
 
Themenstarter
Beitritt
26.04.15
Beiträge
37
Hallo Pucki

Ich bin in diesem Gebiet kein Profi. Also weiß ich nicht viel über Werte. Allerdings weiß ich das der Eosinophile Wert der Parasitenwert ist. Jedoch spricht dieser Wert auch für Allergien und deshalb denke ich das man sich da nicht zu 100% drauf verlassen kann. Außerdem habe ich gelesen, dass häufig dieser Wert auch negativ ist obwohl man doch besiedelt ist. Antikörper könnten wohl auch im Blut getestet werden, aber wie gesagt ist mein Wissen da so gering das ich dazu nichts sagen kann!

Sicher findet sich hier im Forum mehr dazu! Oder Herr Doktor Google? Das ist auch mein Privatarzt!

Wünsche dir das du was herausfindest!

LG :hexe:
 
Themenstarter
Beitritt
26.04.15
Beiträge
37
Hallo James

Das ist ja Klasse das du mir gleich einen Tipp gibst! Allerdings schreibe ich immer auf dem Tablet und nie auf dem PC und irgendwie klappt es nicht wie ich das gerne hätte. :confused:

Den Text den ich zitieren möchte kann ich locker kopieren, allerdings finde ich kein quote Zeichen um es dazwischen einzufügen. Sollte das denn nicht oben in der Leiste sein?

Sorry wenn ich mich anstelle wie der erste Mensch, aber ich bin in so Sachen etwas unbeholfen! :D

LG :hexe:
 
Beitritt
19.05.15
Beiträge
14
Hallo Hexe,

ich habe mich sehr gefreut dass du mir auch was zu meinem Problem geschrieben hast, dankeschön :)
Als ich deine Ausführungen bzgl. der Untermieter gelesen habe, hat es mich richtig gegruselt! OMG!!!!!!!! :eek: Ich kann mir kaum vorstellen wie unerträglich das für dich sein muss! Ich hoffe du findest schnell irgendetwas was dir endlich helfen kann.
Hast du die Wurmkur denn dann quasi auf eigene Faust probiert? Wurden die Würmer auch in einer Stulprobe entdeckt?
Ich bin immer wieder fassungslos dass die Ärzte quasi ihren Job nicht ordentlich machen sobald es nicht mal eben mit nem Pillchen hier und nem Püllverchen da getan ist.....
Die Werte von der Untersuchung der Unterfunktion habe ich nicht. Wie ist das denn, kann ich überhaupt zu nem Arzt gehen und sagen "Hallo bitte untersuchen sie mich mal auf dieses und jenes?". Kann der nicht dann sagen "Wieso?". Und was sage ich dann? Mein Hausarzt hält mich eh schon für bescheuert glaub ich ;)

Ich wünsche dir ganz viel Glück und Kraft!!!
Liebe Grüße
Shule
 
Themenstarter
Beitritt
26.04.15
Beiträge
37
Hallo Shule

Willkommen im Club der Bescheuerten ;). Sorry nicht lustig, aber ich kenne dieses Gefühl nur zu gut.

Alle bereits diagnostizierten Sachen, kamen nur durch meine Recherchen heraus! Wäre ich nicht immer am Ball geblieben wären meine Symptome nicht weg, aber wahrscheinlich durch ein Antidepressiva erträglicher. Dies einzunehmen war für mich aber noch eineOption, da jedes Symptom in meinen Augen eine Ursache hat und nur weil man mir mehr Gleichgültigkeit eintrichtert, werde ich nicht geheilt!

Ich selbst bin bisher immer zum Arzt und habe ihn gefragt ob man evtl. dies und das testen könnte. Notfalls habe ich auch selbst zahlen angeboten! Gerade bei der Schilddrüse sind mehrere Werte wichtig um eine richtige Diagnose zu stellen. Ärzte leben da aber häufig noch in ihrer Studienzeit fest und erkennen Schilddrüse Probleme erst, wenn man bereits am Boden liegt! Mittlerweile hat sich da nämlich einiges geändert. Ich kann dir empfehlen die Schilddrüse nochmal anzugehen und auch den Helicobacter!!!!

Ich musste leider auch schon den Hausarzt wechseln um wieder ernst genommen zu werden. Hätte ich einen Arzt nur gebraucht um mir etwas gegen eine Erkältung zu empfehlen, wäre das sicher nicht so gelaufen. ;)

Ja. Die Wurmkur habe ich dann in Eigenregie vorgenommen. Wenn man das gesehen hat, was ich gesehen habe und die Stuhlprobe es nicht betätigt, hält man sich hinterer trotzdem nicht für unzurechnungsfähig, auch wenn die Ärzte sagen da wäre nix! :zunge:

Wenn du keinen Arzt findest der dich in bestimmten Sachen unterstützt, solltest du über einen Wechsel nachdenken, oder dir bestimmte Werte und Tests aus dem Internet holen, bzw in einem freien Labor machen lassen! Versuche aber trotzdem alles was geht vom Arzt zu bekommen , denn leider ist eine eigene Hilfesuche nicht immer billig!

Auch dir wünsche ich ganz viel Hilfe und Kraft! Hoffen wir, dass wir bereits die richtige Richtung eingeschlagen haben!

LG :hexe:
 
Beitritt
19.05.15
Beiträge
14
Das wünsche ich dir auch Hexe !!! :)
Respekt, dass du das alles so durchziehst! Viel Glück! Hartnäckigkeit und Durchhaltevermögen werden irgendwann belohnt :)
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
hallo

ich würde gerne mal wissen welche "werte" für parasiten sprechen???
Man kann die meisten Parasiten schulmedizinisch nicht testen, sie sind ja nicht nur im Blut, sondern auch im Darm, in der Leber, Bauchspeicheldrüse, den Gallengängen, Nieren, Lungen, im Gehirn...., wenn man sie tötet, schlüpfen aus Eiern neue und die sind auch im Bindegewebe, zumindest sagt mir das das NLS- Bioresonanzgerät. Da werden die Frequenzen der Parasiten über Kopfhörer geschickt und wenn welche da sind, gibt es eine Resonanz als Antwort, vergleichbar mit Radiofrequenzen, banal ausgedrückt.

Aber ein Eisenmangel könnte dafür sprechen, weil manche Parasiten das Eisen wegfuttern, auch andere Defizite, deshalb halte ich es auf lange Sicht auch nicht für zielführend, Eisen oder anderes zuzuführen, das ist, wie wenn du Mäuse in der Speisekammer hast und einfach mehr Lebensmittel einkaufst.

Das ist nur meine Meinung, es steht jedem frei, das zu ignorieren oder selber zu überprüfen. Mit meiner Theorie bewege ich mich ausserhalb der Schulmedizin, das ist mir bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben