NEMs in der Schwangerschaft: nicht immer gut für das Baby

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.302
Schwangerschaft ist natürlich keine Krankheit. Dennoch finde ich, daß der Artikel aus der SZ hier besser aufgehoben ist als bei den Nahrungsergänzungsmittel.

Die SZ beschäftigt sich mit Nahrungsergänzungsmitteln in der Schwangerschaft und deren Notwendigkeit und Nutzen:

Ernährung in der Schwangerschaft - Vorsicht Vitamine! - Gesundheit - Süddeutsche.de
https://www.frauenaerzte-im-netz.de...nd-mangelhaft-auswahl-mit-arzt-abstimmen.html

Zitate:
...
Die Forscher berichten von 5 Neugeborenen mit Hyperkalzämie, also einem erhöhten Kalzium-Pegel im Blut, weil ihre Mütter Vitamin-D-Tabletten genommen hatten. Zwei weitere Kinder hatten eine Schilddrüsenunterfunktion durch zu viel Jod.
...
zwei Ausnahmen: So ist mittlerweile gut belegt, daß die Einnahme von zusätzlichen 400 mg Folsäure pro Tag die Wahrscheinlichkeit eines Neuralrohrdefekts beim ungeborenen Kind senkt.
...
Frauen, die nicht vegan leben, sollten hingegen nur dann Eisen-Tabletten schlucken, wenn sie einen diagnostischen Mangel haben.
...
Unklar ist bisherjedoch, was der Blutwert über die Citamin-D-Versorgung aussagt und ob ein Anheben des Wertes über Vitamin-Tabletten mglich und hilfreich ist.
...
Auch die Vitamine C und E sowie Magnesium sind in der Schwangerschaft in Kapselform beliebt und haben einharmloses Image. Zumindest für Vitamin E in hohen Dosierungen aber sind teils erhebliche Nebenwirkungen wie Unerleibsschmerzen und vorzeitiger Blasensprung bekannt.
Schon lange raten ERnährungsexperten Schwangeren davon ab, Leber zöu essen, da diese für den Embryotosische Mengen an Vitamin A enthält.
...

https://www.frauenaerzte-im-netz.de...nd-mangelhaft-auswahl-mit-arzt-abstimmen.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.09.17
Beiträge
91
Das gerade in der Schwangerschaft keine unnatürlich hohen Dosen irgend eines Stoffes, nicht nur NEM, genommen werden sollten ist klar. Zuviel Kalzium im Blut kann jedoch viele Gründe haben, ob es am Vit D lag? Möglich, aber nicht zwangsläufig eindeutig.
Wie wichtig Folsäure für das Ungeborene ist, ist auch mittlerweile erwiesen - und das Verbot für Leber gitl schon lange als überholt.
 
Oben