nach Zahn ziehen Symptomverschlechterung

Themenstarter
Beitritt
26.04.06
Beiträge
9
Hallo alle zusammen,

ich wende mich heute mal an euch. Habe bisher noch nicht so lebhaft im Forum schreibtechnisch teilgenommen, mehr gelesen.

Weiß garnicht so recht wo ich anfangen soll. Leitet nun seit fast 2 1/2 Jahren aus. Erst mit DMPS, was mir aber nur Verschlechterung gebracht hatte, nun seit fast 2 jahren mit Heilpraktikerin nach Klingenhardt. Zwar mit Auf und Abs, aber alles in allem mit steigender Tendenz.
Habe vor einiger Zeit schonmal einen Beitag zum Thema Gesichtsschmerz geschrieben.
Auf der Seite, auf der der Schmerz war, hatte sich nun ein Entzündung- Herd unter einem Backenzahn, bzw dem Zahn,der bei dem Gesichtsschmerz immer beteiligt war, gebildet ( oder war sie schon länger da und ist nun rausgekommen ).

Nun hatte ich, da es keine schmerzen gabe, 2 Wochen Zeit, um mit meiner Heilpraktikerin zu besprechen, ob Wurzelbehandlung oder nicht, bzw, den Zahn ziehen zu lassen.
Gut, Entscheidung fiel dahin, den Zahn zu ziehen, und dabei testeten wir aus, was an Mittel wichtig für Zahn und Heilung war.

Am Donnerstag wurde Zahn dann gezogen, Gewebe sauber gemacht. Alles lief
gut und kaum Schmerzen. Nun ist noch ein kleines Loch und ich mag außer Suppe noch nichts essen, da ich es nicht ertragen kann, wenn was an die "Wunde" kommt, tut aber nicht weh, ist nur unangenehm.
Seit gestern hab ich jetzt aber erhebliche Symtomverschlechterung.
Die da wären, Traurigkeit, Angst, Unruhe, Agressive Gedanken (bzw Gedanken wenn ich nicht mehr lebe.....) die machen mir wiederum angst.:mad:
Noch dazu Übel, Kopfdruck,Benommenheit,Bauchpanik.....

Alle Symptome, als wenn zu viel Gift rumschwirrt.
so heftig hatte ich das schon lange nicht mehr, und ich habe momentan das Gefühl bzw die Angst, das jetzt alles wieder von vorne losgeht.:schock:
Meine Theorie ist einfach das durch das Ziehen viel Gift freigesetzt wurde, was meint Ihr dazu?

Ich hoffe ihr könnt mir etwas Mut machen, bzw eure Erfahrungen mitteilen.

Meine Heilpraktikerin ist momentan im Urlaub, und ich wollte sie wenn es geht erstmal nicht stören damit. Was ich aber könnte, nur sie hört AB nicht jeden Tag ab.

Liebe Grüße

luckyclaude
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.111
Nimmst du denn noch Chlorella? Wenn deine Beschwerden von freigewordenen Giften kommen, wäre meine erste Überlegung sie mit den Algen zu binden.

LG
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
26.04.06
Beiträge
9
Hallo ADo,

Nimmst du denn noch Chlorella?
Ja ich nehme Algen, hab auch teilweise das Gefühl das es etwas besserung bringt, aber nicht lange.

Dazu muss ich sage das ich anfangs keine Algen vertragen habe, und daher immer nur wenige Algen mehr nehme, bei Verschlechterung, um nicht wieder in die unvertäglichkeit zu rutschen.
Normale DOSIS 4*9
seit gestern 4*12.
Aber es braucht dann immer 2-3 Tage bis eine Deutliche Besserung eintritt, aber diesmal fällt es mir echt schwer die auszuhalten.
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.111
Dann fällt mir nur noch ein, sind alle Entgiftungswege frei? Unterstützt du Nieren und Leber?

Hier gibts einen thread über Spargel und Ausleitung, vllt ist das ja einen Versuch wert?

LG
 

oli

Hi Lucky,

vielleicht ist doch etwas dran an der Idee, sich Salbenstreifen mit Antibiotika in die Wunde zu stopfen. So von den Schilderungen, die ich las...

Vielleicht ist noch genug Zeit, Tetracyclin zu versuchen ? ...

Weiss nicht, nur ne Idee...

Gute Besserung !

o.
 
Themenstarter
Beitritt
26.04.06
Beiträge
9
ADo
Unterstützt du Nieren und Leber?
Bsher waren die recht fit und brauchten immer nur mal ab u an Unterstützung, aber seit gestern bekommen sie auch immer welche.

oli1
vielleicht ist doch etwas dran an der Idee, sich Salbenstreifen mit Antibiotika in die Wunde zu stopfen. So von den Schilderungen, die ich las...

Vielleicht ist noch genug Zeit, Tetracyclin zu versuchen ? ...
Was bezweckt das und wo soll ich das herbekommen???

Was denkest du was es mit der verschlechterung auf sich hat? Ne Entzündung???? Oder wofür das Antibiotikum?

luckyclaude:confused:
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
die vom toxcenter schwören auf die tetracyclin augensalbe, da es anscheinend das einzige antibiotikum ist, welches auch metalle binden kann. soviel dazu.

greetz
human
 
Themenstarter
Beitritt
26.04.06
Beiträge
9
und die soll ich mir nun besorgen und die in die wunde schmieren?????:mad:

heute war es schon etwas, aber nur etwas besser:confused:

oder muss ich zum zahnarzt und ihne bitten das zu tun????

ich habe ja an der wunde keine schwierigkeiten

luckyclaude
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
Noch zur Augensalbe:
Einlegen von Salbenstreifen ( Oxytetracyclin- Prednisolon- Augensalbe Jenapharm )
Prednisolon zum Offenhalten der Wunde, Tetracyclin zum Entgiften des Knochens. Nur solange ein Salbenstreifen in der Knochenwunde liegt, solange binden sich die Metalle an den Salbenstreifen und können dann mit ihm herausgezogen werden. Möglichst wenig Salbe auf den Streifen, nur 3-tägig erneuern und mit den schlimmsten Eiterherden beginnen, um die Allergisierung auf Tetracyclin zu minimieren.
http://www.toxcenter.de/artikel/798NH7.php

Diese Stelle gibt es auch:
Entgiftung des Gehirn

a.) Vergiftete Zahnwurzeln ausfräsen und Terracotril-Streifen 14 Tage einlegen (Wurzeln toxikologisch untersuchen)
http://www.toxcenter.de/suche/highl...de/artikel/81SC5M.php&word=augensalbe,+cotril

Augen-Ohren-Suspension
Eigenschaften/Verwendungszweck
Was ist Terracortril Augen-Ohren-Suspension und wann wird sie angewendet?
Terracortril Augen-Ohren-Suspension enthält zwei antibakterielle Substanzen (das Tetrazyklin Oxytetracyclin und Polymyxin B) sowie Hydrocortison, einen Stoff mit entzündungshemmender Wirkung.
Terracortril Augen-Ohren-Suspension wird am Auge oder am Ohr angewendet und hemmt bei Infektionen das Wachstum der Erreger, wobei es gleichzeitig Rötung, Schwellung oder Juckreiz unterdrückt.
Das Präparat wird gegen akute Infektionen der Augenlider, der Augen-Bindehaut, Augen-Lederhaut und der Hornhaut, wie auch gegen Infektionen des äusseren Gehörganges eingesetzt.
Terracortril Augen-Ohren-Suspension darf nur auf Verschreibung des Arztes verwendet werden.


Ergänzungen
Was sollte dazu beachtet werden?
Die Antibiotika in Terracortril Augen-Ohren-Suspension sind nicht gegen alle Mikroorganismen, welche Infektionen beim Auge verursachen, wirksam.
Die Anwendung eines falsch gewählten oder nicht richtig dosierten Antibiotikums kann Komplikationen verursachen. Wenden Sie es deshalb nie von sich aus für die Behandlung anderer Erkrankungen oder anderer Personen an. Auch bei späteren neuen Infektionen dürfen Sie Terracortril Augen-Ohren-Suspension nicht ohne erneute ärztliche Konsultation anwenden.
http://www.oddb.org/de/atupri/resolve/pointer/:!patinfo,1596.

Uta
 

oli

Aaaaalso, die Augensalbe soll Metalle UND Bakterien binden bzw abtöten. ich las von Leuten, denen es schlecht wurde, sobald sie den Streifen entfernt hatten. Wenn ein frischer Mullstreifen mit Salbe bestrichen, eingelegt wurde, ging die Übelkeit weg. Auch kenne ich Berichte, die besagen, dass beim Zähneziehen ohne diese Streifen ganz heftige Entzündungen entstanden sind. Der Vollständigkeit halber muss ich aber auch sagen, dass ich auch schon hörte, dass auch mit diesen Streifen sich Entzündungen bildeten.

Ich weiss es nicht. Viele viele Leute ließen sich Zähne ziehen und nichts fräsen und keine Streifen einlegen und sie waren supergesund im Kiefer und auch sonst. Andere machten alles ganz streng mit Ausfräsen, Streifen usw und es wurde nihcts besser.

Es gibt bei jeder Vorgehensweise Erfolge und Misserfolge.

Ich dachte nur, dass ich halt mal meine Gedanken dazu poste, denn ich selber habe das Gefühl, dass sich bei mir im Oberkiefer, der schon saniert wurde, wieder Bakterien und / oder Metalle angesammelt haben. Es pocht und schmerzt und juckt, genau wie vor der OP. Bei mir wurden keine Streifen verwendet und es wurde alles schön zugenäht.

Was letztendlich besser ist, weiss ich auch nicht...
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
@oli1 u andere:

seit meiner sanierung sind nun gut einenhalb wochen verstrichen........hab die tamponaden in acht tagen 4mal gewechselt. bei den letzten zwei malen wars schon ziemlich blöd die dinger zu wechseln, weil die wunden trotzdem sehr schnell zugeheilt sind (zum glück oder leider). zum jetzigen zeitpunkt würd ich keine tamponade mehr reinbringen bzw mein zahnarzt. selber ahb ich das sowieso nie geschafft........schon allein der gedanke mich dabei zu verletzen und alles unnötig zu verschlimmern.

ziepen tuts im kiefer noch ein wenig.

werd mal den behandelnden doc kontaktieren. leider hat in der letzten zeit ein zahn (zementgefüllt) zu "spinnen" begonnen, da ich meine, dass verwendete harvardzement nicht dicht ist. wenn was kaltes auf den zahn kommt, geh ich an die decke.

zur augensalbe:

klar, wenn man streifen in die wunde legt, wird man metalle finden können-findet man die nicht auch ohne der augensalbe.
 
Beitritt
03.08.06
Beiträge
197
Hallo Human

Wurde bei Dir auch Kiefer ausgefräst oder nur Zahn gezogen? Welcher Zahnarzt war es denn? Welche Zähne?

Brody
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
dr.k in münchen......ja, der kieferknochen wurde gefräst. danach tamponiert. gezogen wurden zwei weisheitszähne sowie zwei backenzähne im oberkiefer, jeweils die vorletzten.....

achja und unter den schneidezähnen wurde nur aufgeschnitten um "auszubluten".....

dr.k ist aber lang nicht so teuer wie dr.s.......

greetz
human
 

oli

Danke für den Zwischenbericht, den ganzen Sermon habe ich ja auch ganz bald vor mir...
Wie hast Du denn Deinen Zahnarzt dazu bekommen, dass er Dir die Streifen wechselt ?

Ich denke, das Du Recht hast mit den Metallen.
Sicherlich kann man die Metalle auch ohne diese Salbe nachweisen, denn die befinden sich ja lt Daunderer um die Wurzeln herum. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass die Salbe einfach sinnvoll ist, wegen der Bakterien...

Ich las einmal, dass jemand Probleme (Körpersymptome) hatte nach dem Ausfräsen und Tamponade ohne Salbe. Als er dann die Salbe draufmachte bei der nächsten Tamponade, gingen seine Beschwerden weg.

Hat Dr.K eigentlich einen Bakterienabstrich gemacht ?
Hast Du das verlangt ?

Drück Dir die Daumen weiterhin !
Grüße
o.
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
nö,

dr.k hat keinen abstrich gemacht. seine empfehlung: nieren stärken (solidagoren n3), die ersten 7 - 10 tage streifen !selber! wechseln, einen monat warten, dmsa schnüffeln.

naja, das mit dem zahnarzt finden geht schon. in jeder stadt gibts heutzutage nen ganzheitlichen zahnarzt der dem thema amalgam was abverlangen kann u der hats letztendlich gemacht. die anderen habenmich aber in der tat weggeschickt.

aber die frage warum dr.s so teuer im vergelcih zu dr.k, wär noch toll zu erörtern. ok, man wird bei dr.s untergebracht, aber muss das sein?


greetz
human
 
Oben