Nach Thyronajodeinnahme, bestehende Hormon- und SD-Probleme

Themenstarter
Beitritt
22.11.12
Beiträge
21
Im Internet lesen sich Erfahrungsberichte, die davor warnen, dass nach der Einnahme des Thyronajod, das Hormonsystem für immer aus dem Gleichgewicht Gerät, die Personen für immer Probleme mit dem Hormonhaushalt hätte.

Ist das so? Macht es den SD Hormon Haushalt kaputt ? Besteht ein Interesse im lebenslangen Verkauf von SD Medikamenten gleiches Produzenten (Hexal) ?
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.380
Nach Thyronajod einnahme, bestehende Hormon und SD Probleme

Hallo ferdinand,

hast Du denn Thyranojod eingenommen? Welche SD-Werte und gesundheitliche Probleme hast/hattest Du denn?

Die Frage mit dem "lebenslänglichen Verkauf" verstehe ich nicht, aber ich weiß, daß dieses Forum kein Verkaufsportal ist.

Grüsse,
Oregano
 

darleen

Nach Thyronajod einnahme, bestehende Hormon und SD Probleme

Hallo Ferdinand

wenn eine SD-Dysfunktion schon schwelte zBsp. Hashimoto wird sie durch zusätzliches Jod getiggert. führt zu mehr SD-Zellenabbau durch Entzündungen und somit zu einer langfristigen Unterversorgung da SD-Zellen für die Hormonproduktion fehlen

Frage : geht es jetzt persönlich um dich , wie schon Oregano schrieb ?, oder war das eine allgemeine Frage ?

ansonsten : war es nicht so bei dir, das du Thyroxin nahmst, dann mal wieder nicht , und jetzt hattest du Thyronjod ? oder früher ?

irgendwie ist es schwer bei dir so druchzusteigen

sollte es sich um dein Befinden handeln könntest du mal auflisten was du wann und wie lange genommen hast,nebst Werte , des Überblickes Halber
so kann dir dann Jemand besser helfen

liebe grüße darleen:wave:
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
22.11.12
Beiträge
21
Nach Thyronajod einnahme, bestehende Hormon und SD Probleme

Hallo,

es ging mir bei dieser Frage weniger um meine persönliche Situation vielmehr war ich erschrocken und wollte allgemein fragen, ob es tatsächlich grundsätzlich das Hormonsystem aus dem Gleichgewicht bringt und schädigt, was eine Abhängigkeit und den Konsum von SD Präparaten zur folge hätte.

Lg
Ferdinand
 

Beq

Beitritt
02.11.12
Beiträge
55
Nach Thyronajod einnahme, bestehende Hormon und SD Probleme

Zumindest bei den Fällen, bei denen z.B. durch Hashimoto das SD-Gewebe immer mehr verschwindet oder wegen SD-OP nicht mehr vorhanden ist und folglich immer weniger "Produktionsstätte" für die Hormone vorhanden ist, gibt es keine andere Möglichkeit.
Jemand mit einer ausgeprägten Unterfunktion wird ohne synthetische Hormone irgendwann zugrunde gehen.

Es gibt allgemein wohl so Grenzfälle, wo sich eine reine Unterfunktion wieder normalisiert.

Mich würde interessieren, was bei diesen Quellen dann als Alternative vorgeschlagen wird?
Insbesondere bei Hashimoto will man ja z.B. die Schilddrüse entlasten um die Entzündung nicht noch mehr anzuheizen.

Grüße
Beq
 
Beitritt
13.05.12
Beiträge
144
Nach Thyronajod einnahme, bestehende Hormon und SD Probleme

es ging mir bei dieser Frage weniger um meine persönliche Situation vielmehr war ich erschrocken und wollte allgemein fragen, ob es tatsächlich grundsätzlich das Hormonsystem aus dem Gleichgewicht bringt und schädigt, was eine Abhängigkeit und den Konsum von SD Präparaten zur folge hätte.

Naja was heißt allgemein und grundsätzlich? Gesunde nehmen ja keine Schilddrüsenhormone normalerweise. Und wenn was nicht stimmt, hängt es vom Problem ab, welche Therapie richtig ist.

Wenn es dumm läuft, kann man von Falschbehandlung mit Thyronajod sogar Basedow kriegen.

Viele Grüße
Mara
 
Oben