Mumijo/Shilajit Erfahrungen

Themenstarter
Beitritt
30.01.11
Beiträge
89
Hallo,

ich stelle meine Frage auch nochmal hier, weil Mumijo ja als NEM eingenommen wird.
Hat jemand von euch Erfahrungen damit und mag mal berichten?

Viele Grüße,

Kristelle
 
Themenstarter
Beitritt
30.01.11
Beiträge
89
Hallo Oregano,

weiß ich doch ;-) aber ich habe es hier reingestellt, weil ich dachte, dass sich in dieser Rubrik vielleicht mehr Menschen damit beschäftigt haben. Es hat ja bisher anscheinend niemand Erfahrungen damit gesammelt.

Lieben Gruß

Kristelle
 
Beitritt
17.02.12
Beiträge
23
Ich nehme Mumijo seit knapp einem Jahr. Was mir schon nach wenigen Tagen aufgefallen ist, dass meine Gelenke/Wirbel anfingen zu knacken. Ich hab eine Skoliose, treibe viel Sport und habe an allen möglichen Stellen des Körpers Blockierungen und teilweise Muskelverhärtungen. Das Knacken hat sich wirklich gut angefühlt und jetzt nach einem Jahr merke ich einen viel höheren Bewegungsradius in allen Gelenken und kaum noch Verspannungen. Es heisst ja, dass Mumijo den Säure-Basen Haushalt ausgleicht. Passt meiner Meinung nach zu den verschwindenden Symptomen bei mir. Ausserdem wirkt es gut bei Infekten, man wird seltener krank bzw. schneller wieder gesund. Ich schwör auf das Zeug. Ich habe diverse Anbieter ausprobiert und bestelle es jetzt über ebay bei einem Anbieter in Russland. Dort ist es Volksmedizin und scheinbar gut bekannt, ergo auch billiger.
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.327
Hallo bine,

hört sich gut an!
Mich hat es abgeschreckt, dass da Aluminium drin sein soll, und ich hab eh eine Aluminiumbelastung.
Du hast das nicht zufällig mal messen lassen?

Viele Grüße
 
Beitritt
17.02.12
Beiträge
23
Leider hab ich mich mit der Aluminium-Thematik nicht genug auseinander gesetzt. Das Thema Aluminium gibt's ja auch bei der Heilerde. Ich vertrete einfach den Standpunkt wenn es ein reines Naturprodukt ist kann man nicht viel falsch machen. Selbst das im Mumijo enthaltene Strontium hat mich nicht abgeschreckt.
Ich glaube es gibt auch sehr unterschiedliche Aluminiumverbindungen die unterschiedlich auf den Körper wirken. Aber wie gesagt hab nicht viel Ahnung davon. Das Interessante am Mumijo sind die Huminsäuren und Fulvinsäuren, da lese ich viel drüber. Mir hats jedenfalls nicht geschadet, im Gegenteil läuft gesundheitlich bei mir sehr gut.
 
Beitritt
17.02.12
Beiträge
23
Da ich per PN eine Frage bekommen habe, würde ich gerne noch ein paar Infos mit allen hier teilen. Ein nettes Video einer Amerikanerin findet sich im Internet, die mehrere Sorten getestet hat. Ich habe zwei davon probiert. Am wichtigsten ist aber, dass man es besser nicht in Kapselform nimmt
https://www.youtube.com/watch?v=2zPQEsWJPR4
Ausserdem habe ich Mumijo mal unter google Books recherchiert und bin dabei auf ein Buch gestoßen "Adatogens" https://books.google.de/books?id=7i...h2dCwLr#v=onepage&q=mumijo adaptogens&f=false
Mumijo bzw. Shilajit gehört laut Inhaltsverzeichnis zu den wenigen Adaptogenen (21 in dem Buch genannte, das ist wenig bei weltweit 80.000 Heilpflanzen). Die Definition hierfür lautet:
"Ein Adaptogen muss auch bei längerer Einnahme und in hohen Dosen ungiftig sein
Ein Adaptogen ist typischerweise unspezifisch in seinen pharmakologischen Eigenschaften und wirkt über eine Erhöhung der Widerstandskraft des Organismus gegen ein breites Spektrum negativer biologischer, chemischer und physikalischer Faktoren.
Ein Adaptogen hat regulierende Eigenschaften und bringt verschiedene Parameter des belasteten Organismus wieder in einen gesunden Bereich."
Für mich ein Grund mehr bei Mumijo zu bleiben. Vor allem dann wenn man sich mit Chinesischer Medizin beschäftigt hat wie ich. Es ist wichtig den Körper immer im Gleichgewicht zu halten. Wenn du sehr starke Heilpflanzen nutzt, die nur in eine Richtung wirken verschiebst du das Gleichgewicht und handelst dir andere Probleme ein. Das kann dir bei adaptogenen Pflanzen nicht passieren. Die chinesischen Kräuter Tabletten bzw. Dekokte bestehen daher immer aus mehreren Kräutern, um das Gleichgewicht zu behalten. Gern wird auch der chinesische Ginseng verwendet, der offenbar auch ein Adaptogen ist, laut dem Buch.
LG Bine
 
Beitritt
16.07.10
Beiträge
5
Hallo, ich habe hier über Mumijo gelesen und habe dann recherchiert wo man die in Deutschland bestellen könnte. Natürlich auf ebay, Amazon und einiger online Apotheken wie Ihr Suchergebnis für Mumijo | Medipolis.de Online Apotheke
Vielleicht ist Mumijo eine super Sache, und ich kenne es gut aus meiner Kindheit und Jugend in Russland. Nur bei solchen Mengen wie es online angeboten wird, frage ich mich ob es nicht alles ein Schwindel ist. Es existiert soviel Mumijo in der Natur nicht! Man konnte es vom Altai oder aus Sibirien nur ganz kleine Menge von dem Harz damals mitbringen. Hat die Mumijo sich inzwischen ganz stark vermehrt
Dann hab ich recherchiert ob Mumijo nicht bei einem deutschen Unternehmen produziert wird. Und tatsächlich die Allcura Naturheilmittel GmbH, natürlich leider nur in Kapseln, was sicherlich schon schlechter ist..
Allerdings im Impressum vom Allcura steht, dass sie keine Haftung dafür übernehmen :
"Haftungsausschluss
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die bereit gestellten Informationen."
So, vermutlich im besten Fall wird es ganz verdünnte Mumijo verkauft oder ...
Die Frage an alle wer sich mit Mumijo oder oder online Apotheken besser auskennt oder Erfahrungen gemacht hat.
Vielen Dank
 
Beitritt
17.02.12
Beiträge
23
Die Frage ob das gekaufte Mumijo auch echt ist oder gepanscht, habe ich mir auch gestellt. Ich habe über ebay 1kg zu 100€ direkt aus dem Altai gekauft. Allerdings in offiziellen Verpackungen wie es sie auch in russischen Apotheken gibt. Ich habe mal gelesen, dass die Produkte in Kasachstan von offiziellen Stellen überwacht werden. Aber ehrlich gesagt, wenn nur die Hälfte drin ist, ist der Preis immer noch gut. Ich habe mir auch mal das teure Pürblack bestellt, 30g ca. 85€, es gab nur einen Händler in Deutschland der das offiziell vertrieben hat. Aber die von Pürblack machen auch einen riesen Hype drum und wehe man bewertet das negativ ( was ich getan habe) auf amazon.
Für mich ist es schwer den Unterschied festzustellen. Ich hatte mal welches, das etwas nach Urin gerochen hat ;-), ich glaube das war am authentischsten. Inzwischen bin ich aber dazu übergegangen zusätzlich andere Adaptogene zu verwenden (Taigawurzel, Rhodiola, Ginseng, Ashwagandha, He Shou Wu, Reishi etc.). Wenn du aus Russland kommst gäbe es ja neben den beiden erst genannten noch die Maralwurzel. Das spezielle an Mumijo sind außerdem die Huminsäuren, die sind aber auch in Trinkmoor, das ich immer mal wieder bestelle.
Also wenn du mich fragst, besorg dir etwas, das offiziell in Kasachstan oder Russland produziert wurde (über ebay oder amazon) und probiere es aus. Wirksam gegen Infekte waren alle die ich so hatte. Pulver kann man vergessen und Shilajit aus Indien traue ich auch nicht.
 
Oben