Molkeeiweiß oder Milcheiweiß

Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
Hallo,

beides ist in fast jedem Fertigprodukt egal ob eingepackte Sachen oder Fisch aus der TK. Das dürfte man doch dann nicht nehmen wenn man die milchfreie diät macht.
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Jo, so isses.
Wenn die Regierung beabsichtigt, uns mit den Kaseomorphinen und Gliadomorphinen zu betäuben und zu willfährigen Untertanen zu machen - das ist ihr gelungen.
Selbst das glutenfreie Brot aus dem Bioladen hat Milch.
Man bedenke nur mal, welchen Geschäften nach dem deutschen Ladenschlussgesetz die Öffnung am Sonntag gestattet ist:
* Tankstelle für die Alkoholabhängigen
* Apotheke für die Medikamentenabhängigen
* Bäcker für die Glutenabhängigen.
Wer zu faul zum Laufen ist nimmt Kack & Back oder den selbstgeschroteten Frischkornbrei.

Die psychoaktiven Substanzen in Milch und Weizen sind sehr ähnlich, siehe:
http://www.greatplainslaboratory.com/german/glutencasein.html
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo!
Weiss ja auch nicht so recht - hab mich jetzt halbtod gelacht:
Wer zu faul zum Laufen ist nimmt Kack & Back oder den selbstgeschroteten Frischkornbrei
:lachen2: War das nicht Knack & Back oder täusch ich mich da? :)))
Wobei diese Variante durchaus auch zutreffend sein könnte ...

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
:wave: santa,

dasselbe hab ich auch gedacht als ich es las :))) :)))

nettes Wortspiel auf die Inhaltsstoffe, obwohl, dann ja eigentlich in der anderen Reihenfolge....:)))

Zu dem verschwörungstheoretischen Ansatz: Eigentlich halte ich da nicht soviel von, aber man findet immer wieder solche Sachen, wenn nun wirklich was dran ist, wann wacht die Menschheit auf, und wie gehts dann weiter? Darauf habe ich noch keine Antworten gefunden, diese ganzen esoterischen "Endzeitvorhersagen", Channelings usw. klingen für mich zu schwülstig-utopisch(sorry), was wirklich rationales habe ich noch nicht gefunden....

samadhi
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.878
Daß eine Regierung, die nach 4 Jahren wieder abgewählt werden kann, uns per Lebensmittel "manipulieren" wollte: daran mag ich nicht glauben. Denn das würde bedeuten, daß sich genau diese Regierung von all diesen Lebensmitteln fernhält, was sie ganz b estimmt nicht tut. Im Gegenteil: es ist ja bekannt ,daß gerade hohe Regierungsmitglieder dem Essen oft "erliegen", vom Trunke ganz zu schweigen ;) .
Wenn schon Verschwörungstheorien, dann gleich weltweite, bitte. Aber ich glaube ehrlich gesagt auch nicht so recht daran.

Grussf,
Uta
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Diese Verschwörungstheorie kam mir nur in den Sinn, weil ich feststellen musste (erst gestern wieder im Kaufland eine halbe Stunde gesucht), dass überall Gluten oder Milch drin ist.
Wie Uta schon festgestellt hat: eine richtige Verschwörungstheorie kann man daraus nicht backen, da alle betroffen sind, auch die Verschwörer. Eigentlich ist Verschwörungstheorie etwas, was meines Erachtens auch aus dem Glutenrausch entstehen kann.
Da gibt es so ein Lied von Dschingis Khan: Wir sitzen alle im selben Boot, hadehadehuhe.
Vielleicht ist es eher wie bei Drogensüchtigen, die auch alle anderen gerne abhängig sehen würden, da stehen beim Alkoholiker, der trocken werden will, schon gerne mal die Kumpels mit der Schnapspulle vor der Tür.
Es gibt noch ein viel stärkeres Gegenargument, auch gegen die Basisallergie:
Die Rohköstler vermeiden im allgemeinen Gluten und Milch in der Ernährung, also müssten die ja dann irgendwie "erleuchtet" sein.
Als ich kürzlich mal diverse Rohkostforen durchstöberte, musste ich leider feststellen, dass die teilweise auch ohne Gluten und Kasein extrem durchgeknallt sind.
Besonders der Ex-Steuerbeamte Konz, der durch ein Steuersparbuch vermögend geworden ist und auch ein Fahrradreparaturhandbuch geschrieben hat, tritt mit einer Ur-Ernährung zur Heilung aller Krankheiten als Guru in Erscheinung. Mein Cousin ist ausgestiegen und Rohköstler und auch bei Tütü in Pommritz war ich mal persönlich, die machen alle nicht den Eindruck geistiger Überlegenheit.

Alles Gute

Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
Besonders der Ex-Steuerbeamte Konz, der durch ein Steuersparbuch vermögend geworden ist und auch ein Fahrradreparaturhandbuch geschrieben hat, tritt mit einer Ur-Ernährung zur Heilung aller Krankheiten als Guru in Erscheinung. Mein Cousin ist ausgestiegen und Rohköstler und auch bei Tütü in Pommritz war ich mal persönlich, die machen alle nicht den Eindruck geistiger Überlegenheit.
Wat is denn TÜTÜ?

Vielleicht ist diese radikale Rohkostesserei auch eine Form der Sucht....gibt doch viele Arten, kommt drauf an, was der Süchtige sucht oder erreichen will. Rüdiger Dahlke hat mal was dazu geschrieben, vielleicht finde ich es bei Gelegenheit.

Ich denke, ganz ohne Sucht geht es einfach nicht, denkt doch mal an die Alkoholsucht. Das gibt es, seit es Menschen gibt, sogar die Elche finden es ganz toll;) . Alles, was das Leben ein wenig erträglicher macht, wird gerne angenommen, bei einigen artet es dann zur Sucht aus, siehe Indianer und Alkohol. Warum leben sonst nicht alle von Licht und Liebe wie (wohl nicht mal) Jasmuheen;) ?

Ich hab mich gestern abend jedenfalls wieder mit Käsmorphinen bedröhnt, und fühl mich grad ganz gut :kraft: :kraft: :freu:

Wenn ich den gleichen Effekt mit Endomorphinen erreichen kann, wärs natürlich besser, aber dazu müsste ich erstmal meinen inneren Schweinehund besser erziehen....wobei...die Extremjogger/sportler sind doch auch nicht ganz dabei, oder?

sam
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
Meine Ernährung sie ht vor keine milch,kasein und hefeprodukte zu essen und das ist verdammt schwer da irgendwas zu finden....

daher ja auch hier meine frage. Zum Thema milchfrei gibt es ja ein buch wird auch bei den links empfohlen aber zum thema hefefrei und milchfrei wird es schon schwieriger.
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
@Rohi

meinst du die Tütü?

ürgen Wagner alias ÖffÖff (38) aus Dargelütz Lehnt Luxus und Karriere ab
Er lebt von dem, was er findet oder geschenkt bekommt. Für Gleichgesinnte richtete er ein "Haus der Gastfreundschaft" ein, aber nur seine Freundin TüTü lehnt so konsequent wie er Luxus und Karriere ab.
http://www.mdr.de/unter-uns/gaeste/481553.html

http://www.die-schenker.net/Friedensgarten/friedensgarten.html

Über die habe was im Fernsehen gesehen.

LG
Sternchen
 
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
das klingt interessant, aber auch wieder radikal....Luxusverzicht hat ja was....
 
Beitritt
21.04.05
Beiträge
337
@Sportler - was milchfreiheit angeht - da kannst Du Dich doch bei den Veganern umsehen, von denen gibt es auch schon viele Kochbücher, Foren etc.
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
Kann es sein das man Käse(gerade welchen mit Milchsäurebakterin) wie z.B. Greyezer, Emmentaler und auch Parmesan problemlos vertragen kann obwohl der IgG bei Kuhmilch ausschlägt?

Wie geht es eigentlich das der IgG Gesamt bei Kuhmilch ausschlägt bei IgG4 aber überhaupt nicht nennenswert.

Habe jetzt 8 Wochen milch und hefefrei gelebt und 5 kg abgenommen und leide jetzt schon bald an Untergewicht.
Meine Beschwerden würde ich sagen das ich vielleicht etwas weniger Sodbrennen hattee und wenige probleme mit der Magenschleimhaut.

Migräne ging ging 4-5 Wochen gut und kahm dann trotz Milchverzicht wieder......
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.878
Wie sieht es bei Dir mit Histamin-Intoleranz aus, Sportler? Das Sodbrennen zeigt mir immer genau an, daß ich was Unverträgliches gegessen habe...

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
hi kann ich auschließen habe gute Zink und b6 Blutwerte. Erdbeeren vertrage ich sehr gut auch Sauerkraut und Zungenbrennen ist auch kein Symptom von mir.
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hallo Sportler,

wieso der IgG ausschlägt und der Ig4 nicht - keine Ahnung.
Aber mit Käse kann schon sein, der ist in einem gewissen Sinne schon "vorverdaut". Da wäre für Dich schön, ab und zu mal bissel Käse essen zu dürfen. Auf Nudeln und Pizza fehlt der mir extrem, da sündige ich manchmal (obwohl ich jedesmal Verstopfungen kriege).
Das Milcheiweiß wird bei der Käseherstellung zuerst durch Lab aus dem Kälbermagen ausgefällt. Ohne das Lab könnten die Kälbchen die Mutterkuhmilch gar nicht verdauen, da frage ich mich schon, wie das der Mensch macht, der kein Lab hat. Wer weiß, ob das Lab den Käse nicht auch chemisch verändert.
Dann verarbeiten die Mikroben die Laktose zu Milchsäure und verändern bestimmt das Milcheiweiß mit.

So, jetzt muss ich aber los, zum Bus.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Bei Käse wird die milch verändert, dh das man allergische reaktionen bei dem einen haben kann und dem anderen nicht.
Aber wer unter den casomorphiden leidet, der Verträgt keine Milch. Jegliche Allergietests und ähnliches sind da nichjt aussagekräftig, da sie eben nicht die morphide testen. Bsp: Ein Alkoholiker verträgt auch keinen alkohol, wenn er gemäss IgG Test nicht allergisch gegenüber alkohol ist.

Deine Gewichtsreduktion ist interessant. Bei meiner Tochter reduzierte sich das Gewicht anfänglich auch (positiv). Später bekann sie wesentlich mehr zu essen und Ihjr Gewixcht war von da an positiv konstant bzw nahm altersgerecht zu. Wenn Du bisher relativ wenig gegessen hast und trotzdem zugeniommen hast, könnte es eben an der schlechten Verwertung (Darmstörung wegen Milch7Gluten 9 gelegen haben. Dann solltest Du jetzt mehr essen, dh normal wie andere auch, wenn Du nicht noch mehr Gewicht verlieren willst.
Wegen der migräne: Denke die sollte immer wenigher kommen. Nimm sonst noch Coenzym Q10
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
@beat, also meinst du das ich trotz negativen IGE und IgG Tests auf Casein trotzdem kien Kasein vertragen weil es sozusagen ein Suchtstoff ist?

Bitte um aufklärung.

Ach ja Basisdiät hatte keinen einfluss auf die Migräne. Magenschleimhautentzündung und Reflux wurden milchfrei besser.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Sportler

Meinte damit dass Du trotz der Test EVENTUELL Kasein nicht verträgst. Nebst Darmproblemen könnte sich dies durch Konzentrationsstörungen, wahrnehmungsstörungen , Agressivität, Hyperaktivität, Schreib- oder rechenschwäche zeigen. Solltest du kaum unter den genannten sachen leiden, ist die wahrscheinlichkeit sehr klein. Anderenfalls wird es schwieriger. Wenn Du ganz strickte 3 Wochen alles Milchhaltige weglässt und dabei sich keines der obgenannten Sache verändert (positiv oder negativ) und Du auch keine suchtmerkmale auf Milchprodukte bekommst) dann ist es auch höchst unwahrscheinlich, dass du darunter leidest.
 
Oben