Microwelle

Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Hi...
was haltet ihr eigentlich von der Microwelle in der Küche?

VG :)
himmelsengel
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Hallo Himmelsengel

enschuldige, dass ich nicht schon früher auf Deine Anfrage eingegangen bin!!

Leider habe ich nur ein theoretisches Wissen über die Microwelle und die ist eigentlich nicht "Pro"!!

Meine Lebensgefährtin, die absulute Chefin in unserer Küche, haltet überhaupt nichts von so einem Microwellen Gargerät. Sie ist, von mir zugegeben beeinflusst, sehr kritisch gegenüber unnatürlichen Gar Möglichkeiten. Als bei uns das Thema aktuell war, haben wir die Vor und Nachteile sehr minuziös gegeneinander aufgewogen, schlussendlich nahmen die Nachteile überhand.
Der grösste Anti-Posten war die Strahlung. Geräte in der Unteren bis Mittleren Preisklasse haben eine nicht unerhebliche Strahlung im Bereich der Türe. Teure Geräte (Profi Klasse) sind praktisch Strahlungs frei, für die Abdichtung werden auch hochwertigere Materialien und bessere Schlösser eingestzt. Im privat Haushalt stellt sich bei solchen Geräten die Kosten/Nutzen Frage und in den meisten Fällen ist auch die Zuleitung (Steckdose) unterdimensioniert.

Wenn man schon so viel Geld für schnelles Kochen ausgeben möchte, sollte man die Anschaffung eines "Streamers" ins Auge fassen, bei uns zuoberst auf der Wunschliste (wir warten noch auf den sechser im Lotto) Die Schwester meiner Freundin ist stolze besitzerin eines solchen Gerätes und lässt keine Gelegenheit aus um über die Vörzüge zu prahlen.
So ein Streamer ist eigentlich ein Umluft - Backofen, das mit Wasser zu einem "Dampf-Gar-Ofen" wird, oder so ähnlich!!

Ich hoffe, dass ich Dir bei der Entscheidung behilflich sein konnte,

liebe Grüsse, Michael

L
 

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.721
:) ,
Ich schließe mich Michael an. So ein Mikrowellenherd ist zwar praktisch, weil schnell. Aber ich finde auch, daß die Risiken die Vorteile überwiegen.
Deshalb habe ich bei unserem letzten Küchenumbau einen Dampfgarer bekommen: im Grund ein eingebauter Dampfkochtopf, mit dem vor allem Gemüse, Aufwärmen, Tafelspitz, Brühen, Obstsaft usw. prächtig gelingen...

Gruß,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Ich habe zwar ein Microwelle... benutze die aber nur gelegentlich, wenn ich mir z.B. nur eine Tasse Wasser für Tee zubreite oder wenn Tiefgefrorenes (z.B. Blub-Spinat *g*) auf dem Plan steht.

Anstonsten bin ich auch kein Freund von den Microwellen... es soll ja Leute geben, die Kochen und Backen darin.
Da kommt bei mir der Gedanke auf, ob diese Leute nicht auch irgendwann be(ver-)strahlt sind...

Ich würde mir keine Neue mehr kaufen, falls diese mal kaputt gehen sollte.

VG :)
himmelsengel
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Hoi zusammen

Uta, ist bei Deinem Gerät auch so ein IR - Grill eingebaut, mit dem mann Braten und ähnliches knusprig braten kann?

Ich musste meinen Monitor, vor den neugierigen Blicken meiner Liebsten, abdecken ;-)), sonst hätte Sie mir wieder Vorhaltungen gemacht "Sie sei die letzte, die so ein Gerät besitzt"!! Ich habe Ihr versprochen, dass bei der nächsten Küchensanierung, (etwa in 30 Jahren), Sie sich auch zu den stolzen Besitzerinnen zählen kann. Da wird es ja auch einen gewissen Sinn machen, wir beide zahnlos und vergreist, könen die Speisen nur in "gut durch" oder aus dem Mixer wirklich geniessen ;-)) Vor an stehen natürlich noch viel wichtigere Anschaffungen, z.B. ein Breitreifenumbau für meinen Motorrad, ein Flammen-Design fur meinen möchtegern Sport-Kleinwagen mit den dazupassenden "protz-klotz-blöff" Leichtmetallfelgen, hi,hi!! ....so, jetzt muss ich aufhören, sonst muss ich mit der gusseisernen Bratpfanne bekanntschaft machen, den mein Schatzi unmissverständlich wie einen Tennisschläger hin und her wiegt (Sie ist bestimmt nicht zum Tennisspielen aufgelegt)!!!

Himmelsengel, was ist ein "Blub-Spinat"??

Ich muss zwar ehrlich zugeben, dass kochen nicht zu meinen Meister Disziplinen gehört, bei mir brennt sogar das Teewasser an. Darum benütze ich für Teewasser, unsere Expresso Maschine, der hat so einen Dampf "Schnabel" und damit funktioniert es tadellos!!
Damals, als wir uns mit der mikrowellen Frage beschäftigten, habe ich unter anderem eine wissenschaftlich belegte Aussage gelesen, worin gerade Frauen besonders gefährdet sein sollen. Durch austretende Strahlen werde der Eisprung behindert, die Gebärmutter kann irreparabel geschädigt werden durch irgendwelche Verklebungen. Unter Mikrowellen-Bestrahlung werden gutartige Tumore zum wachsen angeregt und können unter gewissen Bedingungen sogar bösartig werden. Ob das immer noch aktuell ist, weiss ich nicht, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste!! Also halte Dich zurück und benütze es nur sehr sparsam, wenn überhaupt!!

Gute Nacht zusammen

Michael




[geändert von Michael am 07-31-04 at 12:50 AM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.721
Hallo Michael,
mein Dampfgarer ist noch einer von der älteren Sorte: man kann darin nur mit Dampf garen, sonst nichts. ABer das reicht mir völlig ;) . Am meisten freue ich mich immer, wenn ich - wie zur Zeit - Johannisbeersaft damit machen kann, der dann zu Gelee weiterverarbeitet wird. Das ist wirklich super einfach: keine Kleberei, Spritzerei überall, verbrannte Finger ....

:p ;) :) :p : Ich stelle mir gerade Deine Liebste in Aktion mit der Bratpfanne vor ...

Grüße,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Erstellt von Michael

Himmelsengel, was ist ein "Blub-Spinat"??

[geändert von Michael am 07-31-04 at 12:50 AM]
Also Blub-Spinat ist fertig zubreiteter tiefgefrohrener Spinat mit einem Schuss Sahne darin... in der Werbung, als ich noch Kind war, hiess das immer der Spinat mit dem Blub drin... deswegen Blub-Spinat ;)

VG
himmelsengel
 
Beitritt
28.03.04
Beiträge
101
finger weg von mikrowellen essen!
was da rauskommt hat energetisch gesehen nichts mehr mit dem zu tun was man vorher reingestellt hat.

es gibt studien wo man tiere nur mit mikrowellen erhitzter nahrung gefüttert hat: sie überlebten keine 21 tage!

eine sehr gute art trinkwasser zu zerstören ist es kurz in der mikrowelle zu erhitzen! sieht aus wie wassser ist aber tod.

ich selbst habe mir so ein ding absichtlich nie gekauft und sowas kommt mir auch nicht in die küche!
wer von gesunder ernährung etc spricht , aber sein essen in der mikrowelle bereitet , der hat nichts begriffen!
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Hallo Gaea

das mit dem Wasser erhitzen in der Mikrowelle stimmt. Ich habe gestern unseren Laborleiter getroffen und der hat Deine Ausführung bestätigt.

Zitat Laborleiter: Durch die Mikrowellen-Strahlen werden die Wassermoleküle durcheinandergewirbelt. In diesem Zustand reiben sich die Moleküle aneinander und dadurch entsteht Hitze. Nebenbei zerstören sich die Moleküle selber, alle Mineralstoffe werden in ihre Bestandteile zerlegt. Mann spricht auch von Totem Wasser!!

Nachvollziehbar ist es schon, wenn man bedenkt, dass sich ja das Gefäss nicht erhitzt. Die Moleküle des Geschirrs sind ja schon zerstört und starr und können sich nicht durch bestrahlung bewegen!!

Liebe Himmelsengel, sorry, ich wollte nicht mit einer Hiobsbotschaft das "vorzeitige ableben" Deines Gerätes beschleunigen. Wegen einer Tasse Wasser wirst Du bestimmt keine bleibenden Schäden davontragen. Da, Gaea mit Ihrem Beitrag die Tatsachen aufgedeckt hat, muss ich meine Recherche an Dich weitergeben. Das mit dem "Blub-Spinat" ist auch nicht weiter schlimm, da Spinat zu den Inhaltstoff ärmsten Gemüse zählt.
Wenn Du Dich jetzt entschliessen kannst, Dein Gerät zu entsorgen, bin ich der erste der Beifall klatscht und Dich zu Deinem Entschluss begückwünscht!!

Liebe Grüsse, Michael
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Liebe Uta

das mit der Bratpfanne stimmt natürlich nicht, ist aus reiner übermütiger Fantasie entsprungen!!

Ich könnte meine Gefühle zu meiner Lebensgefährtin in seitenlange liebeserklärungen kleiden und hätte bestimmt noch nicht alles gesagt!!
Vor bald dreissig jahren hat der "Deckel" den richtigen "Topf" getroffen und das würde der "Topf" mit einer Bratpfannen-Atacke nicht zerstören wollen, denk ich mal!!

Das mit dem Johannisbeersaft kenne ich aus dem "Tetrapack", vom Grossverteiler. Da hat es so viele Inhaltstoffe drin (Konservierungsmittel, Farbzusätze, Geschmackverstärker und eine Prise Insektizide, usw.), dass Du es unter Garantie nicht zu der selben Quallität bringst ;-))!!

Liebe Grüsse, Michael

Ps: Bin Gegenwärtig im Garten, unter dem Rotahorn, mit Eistee und Laptop und warte auf die Fütterung!!
 
Beitritt
21.02.04
Beiträge
83
Hallo Michael,
wenn Du die bunten Reifen und den breiten Kleinwagen und all die anderen tollen Dinge (wie wär's mit einem Laptop, das gefiltertes, energetisch wundervolles Wasser über W-LAN direkt ins Wasserglas befördert, wenn Du auf die H-Taste -das 2 und O erkennt er selbst- drückst, z.B.) schenk Deiner Liebsten doch mal einen GußeiserneBratpfanneZusatzgerät, dass bei unsachgemäßem Schwenken der Pfanne beruhigende Melodien summt und so was wie "tu es noch einmal, Liebling" oder andere Texte nach Bedarf von sich gibt?
Wenn Du das erfindest und patentierst, ist der 6er im Lotto quasi schon Wirklichkeit und Ihr beide könnt Euch alle Zähne ziehen lassen und garen, garen, garen....
Ganz liebe Grüße von Walnuß und Kastanie an Rotahorn - Jontev.
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Hallo Gaea

...na wie denn schon, oberprächtig, wie die Made im Speck, natürlich!!

Du doch auch, oder??

Michael
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Hallo Jontev

Du geschlechtslos-er,-sie,-es!!

Woher nimmst Du die Kraft, meine Wohlstands - Errungenschaften zu kritisieren und obendrein auch noch meiner Liebsten, mit Lautsprecher ausgerüstes Bratbesteck der schweren Sorte anzuempfehlen :))!!!??? Nach Jahren ist die Patentierte - Lautsprecher - Keule, den niemand kaufen wollte, wurmstichig geworden. Zum Glück, seitdem das Gute Stück im Ofen gelandet ist kann ich wieder ohne Stahlhelm unsere Räumlichkeiten durchwandeln.

Meinem historischen DDR Kleinwagen fehlt nur der Sportliche Flammen Tutch........Fortsetzung folgt, Besuch hat sich angemeldet!!!

Michael
 
Beitritt
21.02.04
Beiträge
83
Hallo Michael,

he, ich wollte Dir und Deiner Liebsten und Euer beider Küche doch nur zu dem Gardingens verhelfen ;), und da die Aussichten auf Lottogewinne eher gering sind bzw. unsere durchschnittliche Lebenszeit dafür bei den meisten Leuten nicht ausreicht, Dir Technikversiertem eine Möglichkeit aufzeigen, wie Du den Lottogewinn quasi noch in dieses Leben vorverlegen könntest, indem Du was baust, dass dann alle Welt brauchen muß.

Apropos Trabi: da gehört außer den Farbsymphonien außen unbedingt Gesticktes oder Gestricktes auf die Hutablage. ~0 Oder hast Du eine Kombi- oder Kübelversion?? :?

Und um auf das ursprüngliche Thema zurück zu schwenken: Was ist der Unterschied zwischen dem guten alten Trabi und einer Mikrowelle??

Jontev heißt Freude und Spaß, sollte ein bißchen bei allem, was evt. gesundheitlich oder sonst belastend ist, daran erinnern, das es dieses hoffentlich jeden Tag auch gibt! Und ist also sowohl sie (Freude) als auch er (Spaß), aber ich bin denn doch weiblich. (was für'ne Freude, wenn auch nicht immer der reine Spaß...)

Dir und Deiner Liebsten, dem Trabi und der Bratpfanne usw. usf eine lustige Woche - Jonteva.
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Liebe Jontev

....so, der Besuch hat sich mit winkenden Taschentüchern verabschiedet. Es war ein netter Abend, wenn der Vorratskeller und der Kühlschrank wieder mit essbarem aufgefüllt ist, wollen Sie wieder vorbeikommen. Im nächsten Leben möchte ich auch "Besucher" werden!!??

Lotto, spiele ich grundsätzlich nicht, ich möchte mein Glück nicht unnötig strapazieren. Den bescheidenen Wohlstand muss ich mit hände Arbeit erwirtschaften, da ist natürlich die oberste Devise, sparen, sparen und nichts als sparen. Meine Lebensgefährtin, bei uns herrscht Arbeitsteilung, ist für die Küche, Garten und sparen zuständig, was Sie auch meisterhaft beherrscht. Für die Fahrzeuge und die Haustechnik bin ich verantwortlich, den Rest teilen wir "brüderlich"

Deine Quiz Frage, kann ich aus dem Stehgreif beantworten: "Und um auf das ursprüngliche Thema zurück zu schwenken: Was ist der Unterschied zwischen dem guten alten Trabi und einer Mikrowelle??" ...Natürlich keiner, auf keinen Fall sollte man eines von beiden anschaffen!!

Liebe Jontev, wie kommst Du auf "Trabi", ich bin weder suizid gefährdet noch ein potentieller Mörder. Ich fahre japanisch eine sogenannte Reisschüssel, jetzt möchtest Du bestimmt wissen was es mit der DDR zu Tun hat.
Nun folgt die ultimative Wahrheit, bitte nicht weiter erzählen, die Geheimakte ist noch nicht endgültig aufgearbeitet, die Behörden könnten auf Dich aufmerksam werden:

"Im Osten der BRD hatte einer aus purer langeweile einen Kleinwagen erfunden. Bei der Namensgebung haderte Er mit "Leukoplast Bomber und Trabi", am Stammtisch entschied Er sich für Trabi da sein Kollege stolzer besitzer eines "Leuds- wetzhobels" war. Um die Trabi-Werke bauten die Ostdeutschen die DDR.
Die Japaner, eigentlich spezialisten im abkupfern, brachten es nicht fertig, einen Kleinwagen wie den Trabi zu konstruieren. Sie baten die DDR um einen Trabi, nach mehreren grösseren "Geld geschenken" (man nennt es auch Bakshish) und einigen Jahren Wartezeit, durften die Japaner Ihren Trabi abholen. Bei dem überstürzten Export haben sie die Bedienungsanletung verloren, und das hatte fatale Folgen, denn die Japse kamen mit der Schirm-Schaltung nicht zurecht und den Motor hatten irgendwelche Hafenarbeiter geklaut."

Also, so entstand der Japanische Strassenfloh, der seinen Ursprung in der DDR hatte. Die Japaner hatten einige sicherheitsrelevante kleinigkeiten verändert und angebaut, wie grössere Scheibenwischer und einen Schminkspiegel in der Beifahrer Sonnenblende. Bei meiner Ausführung kann ich den gestrickten Klopapier und den Wackel-Dackel leider nicht hinstellen, denn dort wo beim Orginal eine echte Hutablage verbaut ist, prangt bei meinem ein Kunststoff Netz

Ich habe Dir streng geheime Geheimnisse verraten, Du kannst Dich revanchieren, indem Du mir die Herkunft von dem Begriff "Jontev" erklärst und was hat Jontev mit Mikrowelle zu tun. Ich bin brutal und unbarmherzig, ich weiss, das ist eben die Realität!!

Michael




[geändert von Michael am 08-03-04 at 07:18 AM]
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Es tut mir ja richig leid, Euren Plausch zu stören, aber ich will noch was zur Mikrowelle sagen. Ich war glühender Verfechter der Mikrowelle und habe die ganze Verwandtschaft überzeugt, sich auch eine zu kaufen. Schande über mich! Dann kam ein SkaSys-Test und es wurde unter anderem ein Problem mit mikrowellenbestrahlem Wasser bei mir entdeckt. Seit der Zeit steht die Mikrowelle im Keller und ich benutze sie nur noch für technische Zwecke (z.B. Leim erhitzen).
Ich habe mal gelesen, man soll folgenden Versuch machen: Man nimmt einen Strauß Blumen und teilt ihn in zwei Hälften. Die eine Hälfte stellt man in Leitungswasser, die andere Hälfte in das gleiche Leitungswasser, das vorher in der Mikrowelle erhitzt wurde und wieder auf Zimmertemperatur abgekühlt ist.
Ich habe diesen Versuch noch nicht gemacht, aber er soll sehr heilsam auf Mikrowellenfanatiker wirken.
Vielleicht macht es mal jemand und berichtet hier?
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
21.02.04
Beiträge
83
Hallo Günther,
danke für den Tipp mit der Mikrowelle. Habe schon überlegt, was ich mit dem Ding machen könnte :? . Mich auf den Tag freuen, an dem sie kaputt geht? Aber Deine Idee mit der Nutzung für technische Zwecke finde ich toll, werde den Apparat also klammheimlich aus dem Zugriffsbereich der Familie in den Keller oder Schuppen verfrachten. Das Blumenexperiment will ich mal probieren, auch wenn's mir in der Seele um die Blumen leid tut.
Also - DANKE.

Hallo Michael,
bin meist nur am Wochenende im Netz, wegen der allmonatlichen Telefonrechnung.
Darum erst heute meine Antwort: es ist gar kein Geheimnis: Jontev kommt aus dem Hebräischen.
Hat auch nichts mit dem Trabi oder der Mikrowelle zu tun, außer daß es vielleicht eine Freude ist, wenn man die beiden Dinge nicht unbedingt benutzen muß.
Der Trabi hat(te) aber auch viele gute Seiten ;) :D . Eine Kollegin hat mir berichtet, beim Trabifahren auf entsprechenden Straßen sei ihr ein Nierenstein abgegangen, der schon längere Zeit gezwickt habe. Ob's stimmt, dafür kann ich mich nicht verbürgen, aber versuch das mal mit einer Mikrowelle ~0 !!
Naja, die Kehrseite ist die Fahrposition, die Hochschwangere in dem Fahrzeug einnehmern mußten, um die zukünftigen Trabi-Mitfahrer wohlbehalten bis zur Endreife in ihrer mütterlichen Futtertrog-Badewanne zu transportieren.
Heute ist es sogar zu heiß zum Frotzeln - also nur äußerst sonnige Grüße aus dem Norden-
Jontev.
 
Beitritt
30.10.04
Beiträge
25
Hallo alle Zusammen,
dem bisher gesagten, kontra der Microwelle, will ich zustimmen. Nachweislich wird in der Microwelle die Strucktur der Lebensmittel so verändert, das diese vom Körper nicht mehr bioverfügbar sind. der Organismus also diese Stoffe als "Ballast" identifiziert, mit Fett umhüllt und Deponiert.
Die Menschen essen, diese Essen gibt aber keine Energie.
schöne Grüße
Harald
 
Beitritt
02.07.04
Beiträge
19
Hallo,

nicht nur das durch Microwellenstrahlung die Lebendigkeit der Nahrungsmittel restlos Zerstört bzw. verwaschen und unbrauchbar gemacht werden.
Das Thema passt wunderbar in den Themenbereich Elektrosmog.
DECT Telefone haben eine ca. 1-5 fach höhere Hochfrequenzabstrahlung(Mobilteil) als neuste Handy´s.(obwohl Handys mit dieser Leistung km-Strecken überwinden, schaft das DECT angeblich nur max. 300m ).
Zurück zum Thema:
Ist eine Microwelle im Raum(Küche) eingeschaltet. So ergibt sich ebenfalls eine Hochfrequenzbelastung im Raum.
In ca. 2-3 m ist sie so hoch als wenn man mit einem DECT-Telefon telefonieren würde. (Diese Belastung bekommen dann alle Personen in dieser Entfernung ab).
Schlimmer noch geht es diesen neugierigen Menschen, die ständig den Garzustand in der Microwelle überprüfen (durch das Sichtfenster schauen). Hier liegt die Strahlungsdosis um 30-100 mal so hoch als wenn jemand mit einem DECT telefoniert.
Die Wert sind Vergleichswerte wiedergegeben und sind von mir gemessen worden.

Soweit zum Thema Microwelle.
Nun schließt mal selber darauf, was gut und schlecht ist. ;)

LG
melkus
 
Oben