Metallgeschmack

Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
Hallo,

seit einiger zeit habe ich massiven metallgeschmack im mund,
auch speichel und blut schmecken nach metall.

ich bin zur zeit in einer parandontosebehandlung. aber lt. dem behandelten arzt könnte dies daher nicht kommen.

ich habe mehrere wurzelgefüllte zähne in denen u.a. auch guttaperchaspitzen (ist das metall ?) mitverarbeitet wurden. kann es sein dass diese zunehmend freier liegen und das metall sich im körper verteilt ? merke auch dass die augenhöhlen und die naseninnenwände schmerzen.

kennt jemand sowas ?
freue mich über ideen und erfahrung.
vielleicht auch möglichkeiten dies wieder loszuwerden ? ist irgendwie schon etwa eklig.

lg pucki
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo ihr lieben,

keiner eine ahnung wo das herkommen könnte ?
bzw. niemand sowas schonmal gehabt ?:confused:

lg pucki
 

Malve

Hallo Pucki,

der rote Blutfarbstoff enthält Eisen, und auch ich habe festgestellt, dass ich bei blutenden Wunden im Mund diesen "Metallgeschmack" wahrnehme.

Bei Speichel ist mir dies noch nicht aufgefallen; es könnte jedoch sein, dass bei Dir auch da kleine Spuren von Blut enthalten sein könnten?

Hier einige Infos zu Hämoglobin:

Hämoglobin

Liebe Grüße,
Malve
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
Metallgeschmack - Schwermetallbelastung ?

hallo,

ich schreibe euch weil ich seit tagen mit einem ausgebrannten metallgeschmack im mund-u.rachenraum kämpfe. auch bin ich zittrig und bischen schwindlig.

kann es sich um eine schwermetallbelastung handeln ? was tun ?
weiss grad nicht weiter...

gruss pucki
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.739
AW: Metallgeschmack - Schwermetallbelastung ?

Hallo Pucki,

Nein, Metallgeschmack im Mund ist kein typisches Symptom einer Schwermetallbelastung.

Wahrscheinlicher ist es ein Vitamin B12 Mangel.

Ich würde auf diesen Test bestehen:
MMA-Urin-Test
Bei einem zellulären Mangel an Vitamin-B12 produziert der Körper vermehrt Methylmalonsäure (MMA). Diese kann in Blut und Urin gemessen werden und gibt verlässlich Auskunft über einen vorliegenden Vitamin-B12-Mangel. Es ist der einfachste Test und wird heute von vielen Forschern als beste Methode empfohlen.
Vitamin B12 Mangel | Dr. Schweikart

Wurde das schon mal bei dir bestimmt oder das Holotranscobalamin im Blut?

Wie ist der Wert für dein Gesamt-B12 im Serum?

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.750
Metallgeschmack - Schwermetallbelastung ?

Hallo Pucki,

ja, Deine Symptome deuten auf eine mögliche Belastung mit Schwermetallen hin.

Als ich vor langer Zeit noch meine Amalgam-Füllungen hatte, machte mich dieser immer stärker werdende Metallgeschmack im Mund sehr unglücklich. Daraufhin ließ ich mir alle Füllungen entfernen. Nach zirka 2-3 Wochen war der üble Geschmack ganz verschwunden und kam nie wieder. Seitdem hat sich bei mir Vieles positiv verändert.

Die Wissenschaft liefert Beweise für diese Symptome und ihre Verursachung durch Schwermetalle. Der Amalgam-Experte und selbst Betroffene Dr. Joachim Mutter berichtet auch über solche Symptome.
Auszug aus dem Buch: Amalgam - Risiko für die Menschheit (Dr. Joachim Mutter)
................................................
Schwindel
.....................
starkes Zittern wie bei Schüttelfrost
......................
Metallgeschmack im Mund
......................
Brennen im Mund oder Hals

... und vieles mehr
Hier sind obige und weitere Symptome aufgeführt:

Symptomliste – Symptome, Ursachen von Krankheiten

Freundliche Grüße
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.739
AW: Metallgeschmack - Schwermetallbelastung ?

Als ich vor langer Zeit noch meine Amalgam-Füllungen hatte, machte mich dieser immer stärker werdende Metallgeschmack im Mund sehr unglücklich.

Ich bin jetzt einfach davon ausgegangen, dass Pucki keine Amalgamfüllungen mehr hat. Hast du noch welche Pucki?

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.750
Ich habe jetzt schnell gesucht und Infos darüber in folgendem Thread gefunden. Dort kann man in einigen Posts, die ich jetzt noch nicht zitieren werde, nachlesen, dass Pucki vor Jahren Amalgam hatte, dieses entfernen ließ, und jetzt wohl Kunststoff-Füllungen und wurzelbehandelte Zähne hat.

Anscheinend hat sie auch MCS (ich hatte es an anderen Stellen mitbekommen), was auch in diesem Zusammenhang wichtig sein könnte. Mängel wird sie vermutlich viele haben, Vit. B12 eingeschlossen.

Ob bei ihr noch Amalgam-Reste drin sind, ob die wurzelbehandelten Zähne bei ihren Beschwerden eine Rolle spielen oder viele Faktoren zusammen? Mal schauen, was sie diesbezüglich zu berichten hat.

Hier habe ich die Infos über Amalgam und wurzelbehandelte Zähne bei Pucki gefunden:

https://www.symptome.ch/vbboard/zahnmedizin-zahnprobleme/125632-kieferhoehlenabstrich.html

Freundliche Grüße
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo ihr lieben,

danke für eure antworten

b12 wurde im serum schonmal gemessen - war normal

amalgan hat ich früher mal - wurde alles vor ca. 25 jahren entfernt und durch kunststoff ersetzt

ja mcs habe ich -sogar massiv - muss eigentlich bei jeglicher chemie aufpassen

der metallgeschmack ? tja ich hatte vor 2 monaten eine magen-darm-spiegelung
vor der narkose wurde mir zeugs gespritzt weil ich latex-allergie habe und das endoskop aus latex ist.
mir wurde antihistamin, fenistil und kortison gespritzt.
einige zeit danach bekam ich hunger und durfte essen. nach 2 stunden nach dem essen wurde mir total schwindlig und ich muss mich hinlegen , konnte nicht mehr gerade laufen. und dies habe ich seitdem nun öfter nach dem essen. dazu diesen eckligen geschmack, den ich aber auch schon nach einer parandontose behandlung hatte. ob das alles zusammenhängt ?

ich weiss nicht mehrweiter ..... :-(((
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.739
Hallo Pucki,

b12 wurde im serum schonmal gemessen - war normal

Worauf ich hinaus will. Dieser Serumwert schliesst einen Mangel nicht aus.

Sicherheitshalber sollte deshalb die Konzentration der Methylmalonsäure im Urin gemessen werden.

Erst dann kann man einen Mangel ausschliessen.

dazu diesen eckligen geschmack, den ich aber auch schon nach einer parandontose behandlung hatte. ob das alles zusammenhängt ?

Vielleicht sind es Nebenwirkungen vom Kortison. Kortison beeinflusst die Blutgerinnung. Hast du vielleicht doch Zahnfleischbluten und der Metallgeschmack kommt vom Blut?

Ansonsten kann Metallgeschmack im Mund auch von einem Eisenmangel kommen.

Ich würde deshalb Eisen, Transferin und Ferritin beim Arzt bestimmen lassen und auch auf die Messung der Methylmalonsäure bestehen.

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
23.05.15
Beiträge
2
Hi Pucki,
nimmst du Nahrungsergänzungen ein?
Ich hatte ein Paar Wochen lang Selen 200µg eingenommen und auch einen metallischen Geschmack festgestellt. Nach dem ich´s abgesetzt hab ist das Problem verschwunden. Werde nun nochmals einen Versuch machen aber nur alle 2 Tage Selen einnehmen.

Grüße

Klingsor
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.145
Hallo Pucki,

es gibt ja so viele mögliche Verursacher für diesen metallischen Geschmack im Mund :mad::

...
Die Ursachen für einen metallischen Geschmack im Mund.
...
Zum einen gibt es einige Voraussetzungen, die ursächlich für eine Geschmacksveränderung sein können:
Das Altern, Rauchen, Mundtrockenheit und das Atmen durch den offenen Mund.
Zum anderen können auch bestimmte Lebensmittel zu einem metallischen Geschmack im Mund führen. Dazu gehören beispielsweise Pinienkerne. Ihr etwas bitterer Geschmack kann vom Gehirn auch als metallisch interpretiert und wahrgenommen werden.

Eine besondere Beachtung gilt bestimmten Fischen, die Plankton fressen. Dazu gehören Knochenfische, Heringe und Sardinen. Sie können eine clupeotoxin Vergiftung hervorrufen, die einen metallischen Geschmack verursacht und umgehend behandelt werden muss, da sie lebensgefährlich ist.

Gesundheitliche Faktoren als Ursache
Es gibt diverse Medikamente, die den Geschmacksinn stark verändern und zu einem metallischen Geschmack im Mund führen können. Dazu gehören verschiedene Antibiotika Präparate, Medikamente, die bei der Behandlung der Alzheimer Krankheit eingesetzt werden (sogenannte Acetylcholin Esterase Hemmer), Tuberkulose Medikamente (beispielsweise Rifampicin), Chemotherapeutika, Bronchodilatatoren (beispielsweise Proventil), Antidepressiva (beispielsweise Lithium), Medikamente gegen Funktionsstörungen der Schilddrüse und Medikamente, die bei der Behandlung von Herzinsuffizienz und zu hohem Blutdruck eingesetzt werden.

Eine Verletzung oder ein Trauma im Mund oder an der Zunge kann die Geschmackswahrnehmung ebenfalls beeinflussen. Dazu gehören ein Brennen der Zunge bei zu heißen Speisen, Bisswunden im Mund oder an der Zunge, andere Verletzungen des Mundes oder der Nase sowie Vergiftungen.

Besonderer Beachtung gelten Erkrankungen als Ursache für den metallischen Geschmack im Mund.
...
Infektiöse Erkrankungen wie beispielsweise Erkältungen, grippale Infekte, Schnupfen, Entzündungen der Speicheldrüsen, Mandelentzündungen, Entzündungen im Hals und Rachenbereich sowie weitere Virusinfektionen.
Aber auch andere Erkrankungen wie Allergien, Entzündungen der Zunge, Nasenpolypen, Nährstoffmangel, Zahnfleischentzündungen, Autoimmunerkrankungen und sogar neurologische Erkrankungen und Hirnschäden können zu einem metallischen Geschmack im Mund führen.

Ein weiterer Faktor ist die hormonelle Schwankung während einer Schwangerschaft. Östrogen, sowie einige pränatale Vitamine können das Geschmacksempfinden positiv, aber auch negativ beeinflussen und somit zu einem metallischen Geschmack im Mund führen.
Metallischer Geschmack im Mund - was tun ? Gesundheits Magazine

Jetzt gilt es "nur" noch heraus zu finden, was bei Dir die Ursache ist:confused:;).

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Oben