Meine Tochter

Themenstarter
Beitritt
13.02.13
Beiträge
14
Ich wende mich heute an das Forum wegen meiner Tochter 14 Jahre alt.
Die Symptome haben sich immer mehr eingeschlichen und inzwischen bekommt sie öfter Panikattacken und möchte nicht mehr zur Schule.
Auch Dinge welche sie gerne macht sagt sie inzwischen ab.
Wir haben alle Ärzte bis zum Krankenhaus durch, aber es wird nichts greifbares gefunden und man wird immer wieder weggeschickt.
Seit Dezember 2012 ist sie in Psychologischer Behandlung, wobei es eher zur Verschlechterung kommt.


Aufstossen
Schlechter Geschmack im Mund
Übelkeit
Schwindel
Kopfschmerzen
Augen tun weh
Kloss im Hals (sehr oft)

angespannte Bauchmuskeln und Hüfte
Ziehen ins Bein und linker Arm ausstrahlend
Ziehen im Halsbereich
Ziehen im Bauchbereich, nach oben,unten,Flanke

Überempfindlichkeit auf Geräusche
Lernt viel für die Schule und kann sich nichts merken, Noten sind abgerutscht

Herzklopfen
Panikattacken
Angst vor dem übergeben
gerötete rissige Hände Aussenseite (Handekzem)
Blasse Haut
unregelmässige Periode
Untergewichtig trotz regelmässig Essen
Heisshunger auf Süssigkeiten

Verschlechterung beim Sport

Manchmal verhärtete Stellen am Rückenmuskel rechts und links an der Wirbelsäule (Nierengegend)
die sich manuell auflösen lassen.
Die Bauchmuskulatur ist nie entspannt !

Es wurde ein grosses Blutbild gemacht und da ist uns folgendes aufgefallen:

Lymphozyten erhöht
Neutrophile Granulozyten niedrig

TSH: 2.79
Der Grenzwert vom Labor geht bis 3.8.

Leider wurde FT3 und FT4 nicht ermittelt.

Der Rest war in Ordnung.
 
wundermittel
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.749
Hallo Shen,

Ich hatte hier einer anderen Mutter geantwortet. Einige Punkte sind sicher auch für dich interessant.

siehe hier und nicht nur meinen Beitrag sondern auch in den anderen Beiträgen kannst Du Infos finden, so bei den Hinweisen zur Schilddrüse.

https://www.symptome.ch/vbboard/ges...t-2-jahren-ueber-traumgefuehl.html#post895368


vollständige Untersuchung der Schilddrüse durch einen

Neben dem grossen Blutbild, gibt es noch eine Vollblutanalyse, wobei Mikronährstoffe (Vitamine, Spurenelemente und Aminosäuren) in der Zelle untersucht werden. Das macht ein Orthomelekularmediziner.

Milcheiweiss Allergie/Unverträglichkeit (auch Pseudoallergie möglich, welche bei einer Allergieuntersuchung nicht erkannt werden kann). Einfach mal ohne Milch probieren oder zumindest den Milchkonsum stark reduzieren.

Nickel in Lebensmitteln, besonders stark enthalten in Soja, Kakao, Schokolade und Hülsenfrüchten. Problematisch bei unerkannter Nickelallergie.

Histaminintoleranz


Schadstoffbelastungen in der Wohnung,

Formaldehyd aus Möbeln, Holzschutzmittel,

Schimmel in der Wohnung.

Infektionen wie Borreliose oder Eppstein Barr Virus.

Allergien auf Zahnmaterialien


Die Frage muss gestellt werden, was war bevor die Symptome begannen?

Umzug, neue Möbel, Zahnbehandlung, Antibiotikabehandlung, Zeckenbiss, Auslandaufenthalt, hat sie ihre Ernährung stark verändert? (Irgend ein Fertiggericht als Lieblingsspeise endeckt und sie verträgt das Konservierungsmittel nicht?) Es kommt vieles in Frage.

Wegen der Lymphozyten konnte ich nur googeln und habe keine eigenen Erfahrungen. Erhöhte Lymphozyten bei Schilddrüsenüberfunktion, Nebennierenerkrankungen und Infektionen. Wurde auf Helicobacter pylori getestet?

Grüsse
derstreeck
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.428
Hallo Shen,

derstreeck hat Dir ja schon mit vielen Vorschlägen geantwortet.

Ergänzung:
vollständige Untersuchung der Schilddrüse durch einen Endokrinologen


Allergien auf Zahnmaterialien
und Lebensmittelallergien und alle Intoleranzen...

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune

kopf

Hallo ,

Eine mögliche Ursache wäre unter umständen auch folgendes --
Sexueller Mißbrauch .

LG kopf
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.828
Da kommt mehreres zusammen denke ich.

TSH: 2.79
Der Grenzwert vom Labor geht bis 3.8.

Leider wurde FT3 und FT4 nicht ermittelt.

Hier müssen dringend nochmal alle Werte bestimmt werden. Der TSH von 2,79 kann schon eine Unterfunktion anzeigen, denn der aktuelle Grenzwert geht bis 2,5.


Lymphozyten erhöht

Das kann eine Infektion anzeigen.
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Lieber Kopf ,

Hallo ,

Eine mögliche Ursache wäre unter umständen auch folgendes --
Sexueller Mißbrauch .

LG kopf

Davon bekommt man keine Ekzeme an den Handoberflächen. Obwohl mir meine Ärztin lange einreden wollte, es kommt von den "Nerven"....
Bei mir war es weg, seitdem ich keine Milchprodukte mehr gegessen habe. Wegen Laktoseintoleranz und Milcheiweissallergie.

Hallo Shen,

Verträglichkeit von Milch / MIlchprodukten und Weizen / Gluten ( Gewichtsprobleme ! ) würde ich prüfen ( lassen ) .

Für Mädchen ist das Alter ( 14 ) besonders im Hinblick auf hormonelle Umstellungen wichtig.
Gerade Unverträglichkeiten und Allergien spielen auch im Hormonhaushalt eine wichtige Rolle, plötzlich kommt Einiges durcheinander....ich las jetzt schon öfter, das sich schon in diesem Alter ein möglicher Progesteronmangel bemerkbar macht. Bei Histaminproblemen ist oft PMS zu bemerken....
Die Bauchprobleme zeigen für mich an, das es etwas gibt in der Nahrung, das nicht gut verdaut / vertragen wird....das wirkt sich auf Alles andere im KÖrper aus.
SChilddrüse wurde ja schon erwähnt.

LG K.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
13.02.13
Beiträge
14
Danke für die Antworten,
Nahrungsunverträglichkeiten wurden getestet und ausgeschlossen.
Der tip mit der Borreliose ist gut, sie hatte 2 Zeckenbisse.
Im April haben wir einen Termin beim Endo wegen der Schilddrüse .
Den Missbrauch schließe ich aus.

Viele Grüße
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo Shen,

Nahrungsunverträglichkeiten wurden getestet und ausgeschlossen.

Was wurde denn wie getestet ? Es gibt verschiedene Intoleranzen, Unverträglichkeiten , Allergien verschiedener Typen....und oft ist der Nachweis schwierig, Testergebnisse falsch negativ oder werden falsch interpretiert.

LG K.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
13.02.13
Beiträge
14
Es wurde mit Atemtest und Blutuntersuchung nachgeschaut und durch weglassen von bestimmten Nahrungsmitteln.
Was mir immer auffällt sind sehr angespannte Bauchmuskeln .
Bei einer Entzündung im Bauchraum, was ja eine Verhärtung der Muskeln auslöst, müsste man das im großen Blutbild sehen. Aber da ist nichts.

Viele Grüße !
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.428
Hallo Shen,

bei solch unklaren Symptomen würde ich vorsichtshalber auch eine osteopathische Behandlung angehen. Da werden manchmal erstaunliche Dinge gefunden.
Manche Krankenkassen zahlen inzwischen Osteopathie.
VOD e.V. - Verband der Osteopathen Deutschland

Hatte Deine Tochter mal einen Unfall (Auto, Sport u.ä.)?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo Shen,

Es wurde mit Atemtest und Blutuntersuchung nachgeschaut und durch weglassen von bestimmten Nahrungsmitteln.

Was wurde untersucht ?

Mit verhärteten Bauchmuskeln kann ich nichts anfangen. Ist der Bauch aufgequollen, geschwollen, aufgebläht ohne Blähungen usw. ?

Im Blutbild war bei mir auch in schlimmsten Zeiten nichts zu bemerken.

Was sagt der Doktor zu erhöhten Lymphozyten ?

LG K.

Aber was isst denn Deine Tochter im Allgemeinen ?
 
Themenstarter
Beitritt
13.02.13
Beiträge
14
Der Bauch ist flach und sehr fest, manchmal hat sie Blähungen und aufstoßen . Das ist aber auch kein Wunder wenn der Bauch so fest ist kann der Darm sich nicht richtig bewegen um die Nahrung zu transportieren. Sie isst Fleisch, Nudeln, Reis, Brot, Salat, kein Vollkorn, kein Gemüse, das mag sie nicht :(. Wenig Süßigkeiten, trinkt stilles Wasser, selten Cola oder Limonade.
 
Themenstarter
Beitritt
13.02.13
Beiträge
14
Der Doktor meint zu den Lymphozyten dass man das nochmal in 2Wochen nachsehen soll, ist wohl ein Virus.
Für eine Schilddrüsenüberprüfung gibt es keinen Anlass weil der Grenzwert vom Labor bei 3,8 liegt, sie hatte 2,79 TSH.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.02.11
Beiträge
94
Der Bauch ist flach und sehr fest, manchmal hat sie Blähungen und aufstoßen . Das ist aber auch kein Wunder wenn der Bauch so fest ist kann der Darm sich nicht richtig bewegen um die Nahrung zu transportieren. Sie isst Fleisch, Nudeln, Reis, Brot, Salat, kein Vollkorn, kein Gemüse, das mag sie nicht :(. Wenig Süßigkeiten, trinkt stilles Wasser, selten Cola oder Limonade.

Was ist mit Obst ?
Seit wann isst sie kein Gemüse ?
Welche Salate sind das die sie isst ?

Wie lange ernährt sie sich schon so ?
 
Beitritt
23.11.12
Beiträge
615
Seit Dezember 2012 ist sie in Psychologischer Behandlung, wobei es eher zur Verschlechterung kommt.
Bevor die Maschinerie wieder voll in Gang kommt, möchte in noch anmerken, dass eine anfängliche Verschlechterung ein ausgesprochen gutes Zeichen sein kann (aber natürlich nicht muss!) für eine Psychotherapie.
 
Beitritt
11.01.13
Beiträge
414
Lieber Kopf ,



Davon bekommt man keine Ekzeme an den Handoberflächen. Obwohl mir meine Ärztin lange einreden wollte, es kommt von den "Nerven"....

Wenn die Seele weint, durch einen Mißbrauch, als Beispiel,
sucht sie sich einen Weg um zu zeigen das es ihr nicht gut geht.

Und viele viele Dinge können von einer weinenden Seele aus kommen,
auch Ekzeme. Grade über die Haut, wird viel transpariert.

Ist die Seele krank zeigt sie sich über den Körper, auch wenn viele das
nicht glauben wollen.

Liebe Grüße
der Abendschein
 
Themenstarter
Beitritt
13.02.13
Beiträge
14
Das mit dem Ekzem an der Hand (gerötet, schuppige rissige Stellen) hatte ich selbst auch. Bei mir ist es verschwunden als ich die Diagnose Hashimoto bekommen habe und meine Schilddrüse mit Medikamenten eingestellt wurde.

Ernährung:
Sie hat als Baby/Kleinkind alles gegessen, Obst Gemüse wirklich alles. Dann änderte sich das langsam und sie isst nur noch grüne Salate, Paprika, Trauben, Apfel ,Kiwi und natürlich die anderen Sachen Fleisch,Nudel,Pommes USW....
Wir haben wirklich schon probiert ihr die anderen Sachen (Gemüse) anzubieten, aber wenn jemand das nicht essen will klappt das nicht.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.428
Hallo Shen,

ist denn von dem Ekzem bei Deiner Tochter schon einmal eine Hautprobe genommen worden, um festzustellen, ob es sich um einen Pilz handelt?
Wenn Du selbst Hashimoto hast, wäre es vielleicht doch sinnvoll, einen Endokrinologen aufzusuchen?

Ist der Stuhl denn schon einmal untersucht worden auf Candida, Parasiten (schwer festzustellen. Habt Ihr Haustiere?), Bakterien-Dysbiose?

Derstreek hat es schon angesprochen: Hat Deine Tochter intakte Zähne oder wurden da schon welche behandelt?

Ich schließe mich übrigens Kullerkugel an: ich glaube nicht, daß das "Ekzem" sich auf der Hand angesiedelt hat, weil die Seele weint. Meistens sind das vorschnelle Diagnosen, weil Ärzte gerade nicht weiter wissen oder wollen.

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo Shen,

ich denke, um von aussen etwas beurteilen und gar raten zu können, brauchen wir mehr Informationen.
Ich denke zuallererst immer an Probleme mit der Ernährung, ich weiß sehr gut, was junge Menschen so den ganzen Tag lang in sich hineinstopfen. Oft ist damit eine "Ernährung" des Körpers, also eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen, gar nicht möglich.
Dann geht Deine Tochter zur Schule. Leistungsdruck ? Mobbing ? Wie sieht es mit Freunden aus und der Freizeitgestaltung ?

Was für Behandlung wird gemacht in der psychologischen Behandlung ? Manchmal wird da noch mehr Stress erzeugt ?

Viele Symptome , die Du anfangs aufzählst, deuten für mich mit meinen ! Erfahrungen auf unangepasste Ernährung hin. Daraus resultieren Nährstoffmängel, schlechte Verdauung, das kann Auswirkungen auf den gesamten Stoffwechsel haben . Schilddrüse , Periode ....es kann alles zusammenhängen.
Zeckenbisse können die Sache verschlimmern usw.. ...

Der Bauch ist flach und sehr fest, manchmal hat sie Blähungen und aufstoßen . Das ist aber auch kein Wunder wenn der Bauch so fest ist kann der Darm sich nicht richtig bewegen um die Nahrung zu transportieren. Sie isst Fleisch, Nudeln, Reis, Brot, Salat, kein Vollkorn, kein Gemüse, das mag sie nicht :(. Wenig Süßigkeiten, trinkt stilles Wasser, selten Cola oder Limonade.

Mit dieser Aufzählung kann ich noch nichts anfangen. Ausser das Gemüse die wichtigen Nährstoffe wie Kalium u.a . bringen müßte ....und die nötigen Ballaststoffe , damit der Darm sich auch "bewegt".

Milchprodukte isst sie nicht ?

Ich kann nicht Deine Zeilen kopieren ? Also :...Zitat: "natürlich" auch die anderen Sachen , Fleisch , Nudeln, Pommes....

Natürlich- ich kann mich täuschen, aber das klingt so , als ob nährstofflose Mahlzeiten die Regel sind.
Mit Pommes und Nudeln , übrigends in der Kantine einer bekannten Schule die einzigen, täglich erhältlichen warmen Mahlzeiten neben Burger und Brötchen mit viel Mayonaise und jede Menge Süßkram und Zuckergetränken .
Es wäre kein Wunder, wenn das bei Euch auch so ist. Solche Voraussetzungen sind kein Garant für gute Leistungen, im Gegenteil. Empfindliche Menschen werden so oft in ihren Möglichkeiten ausgebremst.

Du schreibst , Ihr habt Termine wegen der SChilddrüsenuntersuchung. OK; sollte geklärt werden. Labor wird auch noch geprüft, ist auch ok.
Aber ich würde einen ARzt suchen, der ganzheitlich behandelt, mit orthomolekularer Medizin , also der auch Nährstoffe überprüft usw.
Ich würde schauen ( Wunschgedanke , suche selber für mich und meine Tochter schon lange vergebens danach ) einen Gynäkologen zu finden, oder Internisten o.ä. der die Hormonwerte überprüft. Meine Tochter ist mitte Zwanzig, hat schlechtere Werte als ich ...keinen interessiert es. Es gibt nur SD Hormone wegen Hashimoto und UF , das ist aber nicht alles und bringt deshalb nicht viel. Sind eben unsere Erfahrungen. Will ich hier nicht diskutieren.

Stress macht krank. Das glaubt noch jeder. Aber die weningsten wissen, wie das geht. Rückenschmerzen oberhalb der Nieren....da sitzen die Nebennieren . Wenn die ganz arg gesbeutelt sind, sollen sie auch schmerzen....die Nebennieren sind die Organe , wo in der Rinde die ganzen Stress und auch Sexualhormone gebildet werden.
Unregelmäßige Periode....klingt so, als ob eben da auch nicht alles stimmt. Progesteronmangel ? Es gibt Literatur dazu, die es so beschreibt.

Ich wünsche Euch, das Ihr gute Ärzte findet , die in Zusammenhängen denken und behandeln.

Alles GUte , LG K:
 
Zuletzt bearbeitet:

darleen

Hallo Shen

Gerade bei familiären Disposition sollte es leichter sein einen Arzt zu überreden die SD deiner Tochter näher zu untersuchen, bzw. eine Überweisung auszustellen für einen Facharzt, denn das müsste auch bei den Ärzten angekommen sein , das sich eben SD-Dinge bei Familienmitglieder gerne auch entwickeln, wenn es in der Familie schon Fälle gibt, und die Pubertät oder die Zeit drumherum ein Triggerpunkt sein kann

und jeder Hashimoto hat auch mal seinen noch unauffälligen Anfang , das sich nicht sofort in den Werten niederschlägt

drück euch die Daumen das ihr das abklären könnt , und dann entweder ausschließt oder agiert

liebe grüße darleen:wave:
 
Oben