"Masern, Corona & Impfpflicht - was Du jetzt wissen solltest!"

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.859
Ach find es auch nach wie vor recht speziell, dass die beiden im Forum vehementesten Verfechter(innen) derselben für sich bisher davon Abstand genommen haben (nach eigenen Aussagen).
Ja genau. Es gibt keine Kontraindikationen für Impfungen. Auch Autoimmunerkrankungen sind keine Kontraindikationen lt. RKI, höchstens im akuten Schub. Lediglich eine immunsuppressive Behandlung während der Behandlung eines Karzinoms wäre eine Kontraindikation. Selbst nicht impfen und gegen andere wettern, die gegen Impfungen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.451
Wuhu,
Biontech hat eine Delta-Umrüstung ja schon im Test:
Quelle: https://investors.biontech.de/de/ne...-geben-vor-dem-hintergrund-der-delta-variante (Biontech-Pressemeldung vom Juli)
wieso erinnert einen das nun auch nur wieder an die liebe Influenza, wo man auch nur jedes Jahr Vermutungen anstellen kann, welche Variante mittels eigens dafür hergestellten Impfungen in den kommenden Monaten zu "bekämpfen" wäre - doch die vorherrschenden Viren-Varianten sind auch dabei idR schon etliche Schritte dieser "Bekämpfung" voraus... 🥴

... verdeckten Kiste mit Hunderten Billiardkugeln ...
Höchste Zeit, dass man diese verdeckte Kiste mal beginnt abzudecken. :sneaky:
 
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.859
"Boostern" scheint mir grad sehr "hip" zu sein in der Gruppe 80+
Ich hörte diese Woche von einigen, deren Eltern sie "gebeten" (gedrängt beschreibt es besser) haben sie online für einen Booster anzumelden.
(Propaganda, ich meinte natürlich Werbung, wirkt...)
Bei uns war es umgekehrt. Meine Schwester ist absolute Impfbefürworterin. Meine Mutter wäre nicht impfen gegangen, aber meine Schwester macht sich "große Sorgen" über meine Mama und hat alles organisiert.

Ich muss aber trotzdem sagen, dass meine Mama, die sehr rüstig und sehr gesund ist und auch kein einziges Medikament nimmt, von den beiden Impfungen rein gar keine Nebenwirkungen hatte. Dagegen hat sie schon ein paarmal die Grippe sehr schwer gehabt und einige Wochen gebraucht, um sich zu erholen.

Ganz anders schaut die Situation bei allen Menschen unter 80 aus, wo mögliche Langzeitschäden sich sehr wohl auswirken.

Nährstoffspiegel (selbst banale Dinge wie Zink, D3...) werden weiterhin völlig ignoriert/nicht getestet. Dabei ohne Zink, keine Antikörper...
Das wäre bei meiner Mama schwierig. Sie ernährt sich am liebsten von Kuchen und Kaffee, zum Frühstück, Mittags und am Abend und hat dabei einen "soooo guten Magen" (mir wäre dauerschlecht :) )
Wenn ich ihr Hühnersuppe bringen möchte, meint sie, dass Wein eh ein so gutes Stärkungsmittel ist, da braucht sie keine Hühnersuppe:love:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
16.02.18
Beiträge
1.719
Impfungen werden mit Zelllinien von Föten versetzt.
Und außerdem wurde das Kind ja schon vor Jahrzehnten abgetrieben.
Macht es diesen Vorgang dann legitimer?
Ich könnte mir vorstellen, dass nicht nur diese Zelllinie verwendet wird.
Ich finde das erschreckend, wir wissen die Hintergründe nicht, wie und wo der Handel statt findet.

https://www.berliner-kurier.de…orona-impfstoff-li.112130
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.631
Hallo zusammen,

wenn Intensivstationen stärker belastet werden... was ja im Herbst/ Winter sowieso der immer Fall war und auch weiterhin der Fall sein wird, soll es einen "Lockdown" für...
man beachte die Bezeichnungsänderung... "nicht Immunisierte",
sprich, die, die sich gegen eine Gen- "Injektion" entschieden haben... geben!


Und das droht auch den "Ungeimpten" in Österreich...


Grüsse
zausel
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.631
Nochmals Hallo zusammen,

und das ist wohl (nach der Einführung der "Impfungen) der grösste Skandal, den ich mir überhaupt vorstellen kann.
Nach den Ferien sollen ungeimpfte Schüler täglich getestet werden! Nun sind erst einmal die kleinsten und Schwächsten unserer Gesellschaft dran, um den "JA gar nicht bestehenden Impfzwang") durchzusetzen.


Diesen Brief "eines Kultusministers"!! muss man sich mal ganz gemütlich zu Gemüte führen.
Merken Viele nicht, dass der Weg, mehr und mehr Richtung "Vergangenheit" führt?


Grüsse
zausel
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.929
Liebe Zausel,
es ist immer gut, wenn Eltern für ihre Kinder "aufstehen", denn so muss es sein!❤️

Was unsere Kinder betrifft und mit ihnen macht, gerade in dieser Zeit, das findet meiner Meinung nach leider viel zu wenig Beachtung.
und das ist wohl (nach der Einführung der "Impfungen) der grösste Skandal, den ich mir überhaupt vorstellen kann.
Nach den Ferien sollen ungeimpfte Schüler täglich getestet werden! Nun sind erst einmal die kleinsten und Schwächsten unserer Gesellschaft dran, um den "JA gar nicht bestehenden Impfzwang") durchzusetzen.

Davon ist in meiner Region nicht die Rede - Gott sei Dank!

Herzliche Morgengrüße von Wildaster
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
16.02.18
Beiträge
1.719
Nochmals Hallo zusammen,

und das ist wohl (nach der Einführung der "Impfungen) der grösste Skandal, den ich mir überhaupt vorstellen kann.
Nach den Ferien sollen ungeimpfte Schüler täglich getestet werden! Nun sind erst einmal die kleinsten und Schwächsten unserer Gesellschaft dran, um den "JA gar nicht bestehenden Impfzwang") durchzusetzen.
Das ist wirklich schlimm.
Was dazu kommt ist, dass ungeimpfte Kinder von den geimpften gemobbt werden, weil sie nicht geimpft sind.
Das werden die wenigeren der Klasse sein, da es bestimmt viele impfbefürwortende Eltern gibt und sie werden somit zu Außenseitern.
Bei den Kleineren ist das wahrscheinlich nicht der Fall, aber bei den Größeren kann ich mir das vorstellen.

Ich denke mir, dass das ein Grund sein kann, dass manche Eltern ihre Kinder deshalb impfen lassen, damit das Kind nicht als Außenseiter dasteht. :(
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.929
Das ist wirklich schlimm.
Was dazu kommt ist, dass ungeimpfte Kinder von den geimpften gemobbt werden, weil sie nicht geimpft sind.
Das werden die wenigeren der Klasse sein, da es bestimmt viele impfbefürwortende Eltern gibt und sie werden somit zu Außenseitern.
Bei den Kleineren ist das wahrscheinlich nicht der Fall, aber bei den Größeren kann ich mir das vorstellen.

Liebe Mara, das sind jetzt aber Vermutungen, oder?
Davon hat mir nämlich meine größere Enkelin noch nichts berichtet. Oft sind Kinder klüger als wir denken.

Morgengrüße von Wildaster
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.858
Ich könnte mir vorstellen, dass nicht nur diese Zelllinie verwendet wird.
Ich finde das erschreckend, wir wissen die Hintergründe nicht, wie und wo der Handel statt findet.
Die gesamte Medizinforschung setzt solche Zelllinien ein, genauso wie jahrzehntealte Linien von Krebszellen usw. Das sind völlig legale Dinge. Unter "Handel" stellst du dir offenbar irgendetwas wie einen Schwarzmarkt vor, aber vermutlich kann man sie einfach im spezialisierten Laborbedarf bestellen.

Die Kirche hat sich auch dazu geäußert:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.929
.......
dann sind wir ja in Deutschland besser dran, ory, denn meine 14 jährige Enkelin geht ohne Einschränkungen wieder in ihre sportlichen Vereine und unser Citylauf am Sonntag mit 1000 Anmeldungen und über hunderten Kindern, fand ohne Maske und mit hunderten Zuschauern statt - Abstand war da auch nicht gegeben.

Grüße von Wildaster
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.858
Der historische Rückgang der Fall- und Todeszahlen der klassischen sogenannten Infektionskrankheiten muß immer als Beweis dafür herhalten, daß Impfungen wirken. Aber tatsächlich beweist der historische Verlauf das genaue Gegenteil.
Das Video spart genau diejenigen Krankheiten aus, die zeigen könnten, daß Impfungen wirken, nämlich Pocken und Polio.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
16.02.18
Beiträge
1.719
Liebe Mara, das sind jetzt aber Vermutungen, oder?
Davon hat mir nämlich meine größere Enkelin noch nichts berichtet. Oft sind Kinder klüger als wir denken.

Morgengrüße von Wildaster
Bisher sind es Vermutungen, es wäre wunderbar, wenn es nicht so weit kommen wird. Die Stiko empfiehlt bereits die Impfung für Kinder ab 12.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.631
Hallo Hallo Mara, ich fürchte Deine und auch meine Hoffnung ist vergebens.

Zuest war es die Pandemie der "Ungeimpften" nun ist es lt. der Süddeutschen Zeitung die Pandemie der Kinder. Zwar sind die "Impfstoffe für Kinder noch gar nicht zugelassen, aber das macht ja nichts. Man kann ja schon mal die Gefahr auf die Kinder schieben damit der Stift lockerer sitzt, wenns um "Notzulassungen geht! Es sind m.E. unglaubliche Argumente, die da geäussert werden.


Grüsse
zausel
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
1.234
togian
Oben