Kopfläuse

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.368
Kopfläuse sind auf dem Vormarsch.
Dabe gibt es relativ einfache Mittel um sie wieder los zu werden. Schwierig ist jedoch die Zeit zwischen Ansteckung und Entdeckung weil Kopfläuse Meister der Tarnung sind. Entdeckt man wirklich mal eine kann man sicher sein, dass sich inzwischen schon eine ganze "Herde" auf uns tummelt.
Wie man sie bekämpft, lesen sie hier: Kopfläuse: Läusekämme sind ein bewährtes Mittel gegen die Blutsauger - SPIEGEL ONLINE
 
Beitritt
12.11.06
Beiträge
681
Hi James,

es geht auch völlig ohne Chemiewaffen:
https://www.pediculosis-gesellschaft.de/html/bug_buster_kit.html
Bug Buster Kit
Hilfreich ist Haarspülung, damit die Haare sich nass durchkämmen lassen und helle Läusekämme (zum Beispiel grell gelb) auf denen man die Tierchen gut sehen kann.
Schwarze oder dunkelbraune Kämme taugen wenig.

Grüße von zorro, der die Tierchen erst kennen gelernt hat, als seine Tochter Kindergarten und Grundschule besucht hat.
 
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.678
hmm, verhält es sich beim Menschen auch wie im Pflanzenreich: die stärksten, ganz gesunden Pflanzen bekommen keine Läuse - die Läuse bevorzugen die schwächeren Pflanzen. Hat ne Pflanze Läuse hilft giessen mit Brennesselnjauche - die Läuse gehen weil sich die Pflanze wehren kann. Ob es beim Menschen auch so ist......?

LG Therakk
 
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Hat ne Pflanze Läuse hilft giessen mit Brennesselnjauche - die Läuse gehen weil sich die Pflanze wehren kann. Ob es beim Menschen auch so ist......?



Das möchte ich auch gerne sehen, wie die von Läusen befallenen Menschen mit Brennnesseljauche gegossen werden. Gäbe sicherlich ein neuer Quotenhit bei Youtube... :D

Grüße
Lukas
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.368
Also bitte!

Jenen, denen so was passiert oder deren Kinder diese Parasiten aus Einrichtungen mitbringen werden Eure "Ausführungen" wohl weniger lustig finden. Für "Späße" dieser Art gibt es ganz hinten eine Rubrik...

Gruß, James
 
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Also bitte!

Jenen, denen so was passiert oder deren Kinder diese Parasiten aus Einrichtungen mitbringen werden Eure "Ausführungen" wohl weniger lustig finden. Für "Späße" dieser Art gibt es ganz hinten eine Rubrik...

Gruß, James




Ach James!

Das ist uns als Kindern doch allen passiert. Dir etwa nicht? Dann bist Du die große Ausnahme. Aber wenn Du meinst, dass das Leben mit Parasiten ohne Humor sich besser aushalten lässt, dann verschiebe die Beiträge doch einfach an passende Stelle. Darüber muss man sich doch wirklich nicht echauffieren, gibt wirklich Wichtigeres...

Gruß
Lukas
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.471
Ich bin ein gutes Beispiel dafür,dass es auch mit Humor geht.:bang:
Habe mindestens dreimal im Jahr Läuse und kein Ende in Sicht,denn ich kontrollierte heute und 4 Kinder sind betroffen.
Wisst ihr eigentlich,dass ich nicht auf die Köpfe offiziell gucken darf?Also muss ich mir immer etwas Lustiges einfallen lassen,um es getarnt doch zu tun.
Dieses Thema ist an unserer Schule ein sehr ernstes Thema,wir kommen nicht hinterher.
Da gibt es Eltern die sich kümmern und Eltern denen es egal ist,oder die aufgezählten Produkte die James erwähnte,nicht richtig anwenden.
Gibt man die Zettel mit den Informationen für die Eltern mit,kommen sie länger nicht zur Schule- ein Teufelskreis.:schock:
Ich nehme die flüssige Tinktur/ Lösung.
Persönlich komme ich nicht so gut mit einem Läusekamm klar,egal welche Farbe,denn ich habe kinnlanges Haar und da macht es sich schlecht.
Nehme ihn nur zur Kontrolle.Schon bei dem Wort Läuse reagiert meine Kopfhaut so,als ob ich eine große Familie von denen beherberge.

Also ich finde nicht,dass sie auf dem Vormarsch sind,sie sind schon lange da.
Meine Enkelin brachte in den 4 Jahren oft Läuse aus der Kindereinrichtung mit und ich schlage mich schon seit vielen Jahren auf Arbeit damit herum.

Nun muss ich den Kamm suchen,es wird unerträglich.
Man kann auch zur Kontrolle ein weißes Zeichenblatt nehmen und darüber kräftig mit den Händen die Haare schütteln,dann sieht man kleine Punkte laufen oder wenn man Pech hat, große .
Ihr seht,ich weiß von was ich rede.

Liebe Grüße von Wildaster
 
Zuletzt bearbeitet:

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.604
Hallo liebe Leute

In welchen Bundesländern lebt Ihr denn?

In Bayern ist es verboten Kinder mit Läusen in Kindergarten und Schule zu schicken.
Wird ein Kind gemeldet, das welche hat, muß an die Eltern ein Schreiben raus, das sie informiert und das sie auffordert die Haare der Kinder zu kontrollieren. Notfalls müssen sie es vom Arzt machen lassen.

Das Kind, welches Läuse erkannterweise hat, darf erst wieder zum Kindergarten und zur Schule kommen, wenn der Arzt ein Attest geschrieben hat, daß es frei von Läusen ist.

Zur Erheiterung aber dieses:

Läuse sind auch manchmal gut.
Man kann sie sogar als vorgeschobenes Argument für Schulschwänzen hernehmen.

Aber nicht übertreiben, gell?

Liebe Grüße
Rota
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.471
Auch bei uns Rota und wir wohnen nicht hinter dem Berg.
Informationen an die Eltern,Arztbesuch u.u.ist bekannt und trotzdem!
Oft sieht die Realität anders aus.
Auch sprach ich davon,dass einige Kinder dann lange nicht zur Schule kommen und wenn die Hygiene zu Hause nicht stimmt,geht es bald wieder los.

Und ich stecke mich immer bei den Kindern an,nicht das ihr denkt,ich beherberge sie bei mir zu Hause.Wurde gerade nachgefragt.:D

Grüße
Wildaster
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.678
Das möchte ich auch gerne sehen, wie die von Läusen befallenen Menschen mit Brennnesseljauche gegossen werden. Gäbe sicherlich ein neuer Quotenhit bei Youtube... :D

Grüße
Lukas

na ihr seid mir zwei;) Doch nicht über den Kopf, bei Pflanzen besprüht man auch nicht die Pflanze mit Jauche - man düngt sie mit Brenesseljauche damit sie erstarkt, sich die Pflanze wehren kann gegen die Läuse (und das klappt)
Logischerweise will ich nicht Kinder mit Jauche stärken - ich spiele auf die Veränderung des Millieus an;)

Nichts für ungut
Therakk
 

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.604
Liebe Wildaster,

Ich habe in meinem Beitrag eine interessierte Frage gestellt.

Auch bei uns Rota und wir wohnen nicht hinter dem Berg.

Deine Antwort finde ich unangemessen. Wenn Du nicht genau weißt, wie ich es gemeint habe, könntest Du ja bitte nachfragen.

Auch sprach ich davon,dass einige Kinder dann lange nicht zur Schule kommen und wenn die Hygiene zu Hause nicht stimmt,geht es bald wieder los.
.

Wenn die Kontrolle über längere Zeit nicht klappt, kann das Gesundheitsamt darauf drängen, daß eine Kontrolle stattfindet. Das kann auf einen Hinweis hin stattfinden. Im Extremfall kann es zu einer Ordnungsstrafe kommen.

Ich weiß, daß es Eltern gibt, denen ist das alles egal, die muß die Eltern-Gemeinschaft dann eben etwas nachdrücklicher auffordern.:eek:)

Mit 4 Kindern und 10 Enkeln kann ich hier schon mitreden wie das Thema in der Praxis läuft.
Die Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Kindergärtnerinnen und Eltern kann nur klappen, wenn keine Vorwürfe aufkommen.

Hygiene ist ein Thema das alle angeht und wenn einer die Sache noch nicht beherrscht, sich aber sichtlich bemüht, wird ihm geholfen, bis er es kann. Übrigens auch finanziell wird bei uns geholfen. Die Mittel gegen Ungeziefer sind ja nicht gerade billig. :)

Gruß Rota
 
Beitritt
12.10.11
Beiträge
42
hallo zusammen,
als bei uns die gesundh. probleme begonnen haben, waren wir im mitte der läuse, meine tochter brachte sie jahre lang nach hause, ich bekam es von ihr, ich hatte keine läuser bisdorthin gesehen und gehabt. oft frage ich mich, haben wir etwas vielleicht von den läuse bekommen. die wissenschaft beschäftigt sich nicht sehr mit läuse, vielleicht übertragen sie ist inzwischen etwas unbekanntes. die läuse sind sicherlich resistent auf die gängige gifte, nur kämen hat geholfen. ich habe richtiges trauma von den läuse bekommen.
 
Beitritt
18.04.08
Beiträge
3.383
Bei Kopfläusen kannst soviel am Millieu arbeiten wie du willst. Das interessiert die Viecher gar nicht.....:D Es kommt auf die Haarstruktur an, ob sie sich wohlfühlen.

Meine Kids haben das Viecherzeugs im Kindergarten und auch noch in der ersten und zweiten Klasse regelmäßig mit nach Hause gebracht.
In dieser Phase werden die Köpfe näher zusammengesteckt und auch Mützen..etc. ausgetauscht.

Wir haben regelmäßig Essigspülungen praktiziert und ein bestimmtes Shampo (Mosquito auf Kokosbasis) verwendet. Das hat gut geklappt, auch bei langen Haaren.
 
Beitritt
16.04.13
Beiträge
16
Hallo, ich habe auch immer gedacht, dass wir das nicht bekommen, aber inzwischen habe wir auch schon mehrfach Läuse gehabt. Viele Eltern holen nur noch Dimeticon aus der Apo, kämmen fast nicht mehr und schicken die Kids gleich wieder los. Schade, denn wir könnten gegen diese "Phänomene" selber schnell und effektiv gegensteuren. Leider meinen viele Menschen mit nicht so viel Geld, dass ihnen die Zigarettenschachtel heiliger ist als die Läusebehandlung. Ich kann es zwar nicht verstehen, wie man das aushalten kann, aber da sollte gegengesteuert werden.
Ich benutze immer verbeugend Weidenrimdenschampoo, bislang hats geklappt, seit 14 Mo keinen Übergriff mehr.
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.471
Da stimme ich dir voll zu rundUndbunt:wave:

Danke für deinen Hinweis.
Nehmt ihr diese Haarwäsche nur,oder wechselt ihr auch?

Liebe Grüße von Wildaster
 
Beitritt
10.05.13
Beiträge
8
Als Kind gab es bei uns auch immer Essigspülungen, spezielles Shampoo und den Läusekamm. Meiner Erinnerung nach war ich als Kind vielleicht dreimal betroffen gewesen und hatten glaube ich nie das selbe Shampoo. War aber wirklich immer schnell wieder weg - egal welche Marke..
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.704
Kopfläuse gibt es immer noch. - Wobei es interessant wäre, ob durch die lange geschlossenen Schulen evtl. auch dei Kopfläuse weg gefallen sind, weil die Kinder so nicht mehr zusammen waren?


Grüsse,
Oregano
 

Neueste Beiträge

Oben