Kliniksuche

Themenstarter
Beitritt
04.04.22
Beiträge
56
Hallo, da ich nicht genau wusste, wo ich meine Frage einordnen soll, versuche ich es mal hier.

Ich bin am Ende meiner Kräfte sowie auch meiner finanziellen Mittel und suche eigentlich eine Klinik, die mir vielleicht ein Stück weiter helfen kann.

Ich war gestern auf Empfehlung eines Arztes bei einer namenhaften Klinik in der Ambulanz. Sie wollen mich aber nicht aufnehmen...mein Krankheitsbild passt nicht, ich solle mich doch in einer psychosomatischen Klinik vorstellen. Fand ich mal wieder echt klasse :(

Gehört habe ich schon von der Spezialklinik in Bayern...aber dafür bin ich vermutlich nicht "krank" genug.
Könnt ihr da vielleicht aus Erfahrung eine Klinik empfehlen.

Gern würde ich auch noch auf MCAS bzw Mastozytose untersuchen lassen. Da gibt es ja auch nicht viele Ärzte bzw Kliniken, die sich damit auseinandersetzen. Und dann bestimmt noch lange Wartezeit

Freue mich über jegliche Tipps. Danke
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
923
Hallo [email protected],

bin da kein Experte. Aber ich würde an Deiner Stelle auch mal die Suchfunktion oben rechts benutzen und als Suchwort z.B. MCAS eingeben. Es kommen dann sehr viele Einträge. Auch die älteren sind interessant. Ich habe bisher nur aus der Erinnerung heraus Kenntnis von einigen, die sich näher daraufhin haben untersuchen lassen. Der Untersuchungsaufwand incl. Kosten war ziemlich hoch. Das Ergebnis leider mehr als diffus.

Therapie des Mastzellaktivierungssyndroms (MCAS)

  • Konsequente Vermeidung individueller Auslöser. ...
  • H1-Antihistaminika (z.B. Fexofenadin, Desloratadin) ...
  • H2-Antihistaminika (z.B. Famotidin) ...
  • Vitamin C (bestenfalls retardiert) ...
  • Cromoglicinsäure. ...
  • Ketotifen.
Im ersten Schritt könnte man auch im Selbstversuch ausprobieren, ob man die empfohlenen H1- und H2- Antihistaminika und/oder Cromoglicinsäure etc. überhaupt verträgt. Vielleicht hast Du das ja auch schon. Ketotifen soll, soweit ich gelesen habe, nicht mehr frei verfügbar sein. Ob es noch per Rezept zur Verfügung steht, weiß ich nicht.

Wie wird MCAS diagnostiziert?

Im unten stehenden Link steht, was der Hausarzt untersuchen sollte:

https://mcas-hope.de/mcas/diagnostik/

In die Bewertung fließen ein: Blutwerte (Serum-Tryptase, Chromogranin) Urinprobe (N-Methylhistamin) Gewebeproben (Stufenbiopsien aus Magen-Darm-Trakt, Antikörper gegen CD25).

https://www.mastzellenhilfe.de/labor-mcas

viele Grüsse
 
Upvote 0
wundermittel

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.569
Eventuell wirst Du bei den Kliniken für seltene Erkrankungen fündig, so z.B. hier:
 
Upvote 0
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
04.04.22
Beiträge
56
Danke für die Tipps.

@giselgolf
Cromoglycinsäure hat meine Allergologin schon mal verschrieben...vertrage ich nicht
Fenistil auch nicht

Loratidin geht so halbwegs zeigt aber nicht wirklich Wirkung
Cetericin vertrage ich auch schlecht

Der Tryptase Wert wird gerade bestimmt...warte aufs Ergebnis

Weitere Werte müsste ich quasi "betteln"...vielleicht findet sich ja noch ein bereitwilliger Arzt...

Danke erstmal
 
Upvote 0
Themenstarter
Beitritt
04.04.22
Beiträge
56
Danke für die Tipps und Links.

Der Tryptase Wert ist unter 10 und laut meiner Allergologin ist deshalb keine weitere Untersuchung in diese Richtung angezeigt.

Ist jetzt die Frage ob ich trotzdem dahingehend noch weiter suchen sollte wenn es denn so gar nicht besser wird bei mir.
 
Upvote 0
Themenstarter
Beitritt
04.04.22
Beiträge
56
Hallo.
Hat jemand noch einen Tipp für eine Klinik bezüglich Kur/Reha, die sich vielleicht mit Psychosomatik, Orthopädie und im besten Fall noch mit Allergie/Unverträglichkeiten auskennt?

Meine Hautärztin hat den Tryptase wett genommen, der war Normal. Deshalb bekomm ich da keine Überweisung weiter in eine Klinik, die nach MCAS oder ähnlichem gucken würde. Sie meint da ist ja nix.

Ich bin mit allem soweit durch momentan, das ich einfach eine Auszeit brauche und vielleicht dazu noch ein wenig Hilfe hinsichtlich Ernährung und Stress und Angst Bewältigung etc
..ich kann langsam einfach nicht mehr. Eine Kur würde ich über meine Hausärztin bekommen...ist nur schwierig ne passende Klinik zu finden.

Vielleicht hat jemand ne Idee...danke!
 
Upvote 0

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.569
Hi Marlene,
schau doch mal in das Leistungsspektrum der Reha-Klinik und Eisenoorbad Bad Schmiedeberg. Die behandeln orthopädische, sowie auch psychovegetative Erkrankungen. Inwieweit Allergien dort behandelt werden weiß ich leider nicht. Ist ganz nett dort, auch die Umgebung "Dübener Heide" hatte schon 3x das Vergnügen und war recht zufrieden.
 
Upvote 0
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.826
Hallo Marlene,

eine Freundin von mir war sehr zufrieden mit dieser Klinik:

Grüsse,
Oregano
 
Upvote 0
regulat-pro-immune
Oben