Klimawandel

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.252
Bei gewissen Themen/Threads im Forum frage ich mich:

Was nutzt uns der Verschleiss unserer kostbaren Ressourcen (hier gemeint: Zeit, Wissen, Begeisterung, ...) in der Diskussion solcher Themen, wenn gleichzeitig viele unmittelbar persönlich nützliche Threads auf der Strecke bleiben?

Man bewegt sich ledlich vor und zurück, die Zeit durch Recherchen, lesen und schreiben schmilzt dahin wie die Polkappen, das (Foren-)Klima erhitzt sich, die Nerven gehen durch, die Stimmung kippt, wertvolle Mitglieder verbringen die Zeit kopfschüttelnd im Forum oder wenden ihm den Rücken zu.

Wozu? (Hinweis: rhetorische Frage)

Auch hier gelten die üblichen Regeln. Ich bitte diese zu berücksichtigen.

Gruss, Marcel
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.750
Hallo Marcel,

Du hast vollkommen recht, man sollte mit seinen Kräften sparsam umgehen und sich des weiteren um positive Stimmung bemühen, denn nur gute Stimmung und Gelassenheit bringen uns weiter und sind zudem für unsere Gesundheit ausgesprochen förderlich.

Comedians und Kabarettisten betrachten z. B. das Thema naturgemäß viel lockerer:



https://www.youtube.com/watch?v=uwZrtPKUYqY

Freundliche Grüße
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.481
Bei gewissen Themen/Threads im Forum frage ich mich:

Was nutzt uns der Verschleiss unserer kostbaren Ressourcen (hier gemeint: Zeit, Wissen, Begeisterung, ...) in der Diskussion solcher Themen, wenn gleichzeitig viele unmittelbar persönlich nützliche Threads auf der Strecke bleiben?

Man bewegt sich ledlich vor und zurück, die Zeit durch Recherchen, lesen und schreiben schmilzt dahin wie die Polkappen, das (Foren-)Klima erhitzt sich, die Nerven gehen durch, die Stimmung kippt, wertvolle Mitglieder verbringen die Zeit kopfschüttelnd im Forum oder wenden ihm den Rücken zu.

Wozu? (Hinweis: rhetorische Frage)

Auch hier gelten die üblichen Regeln. Ich bitte diese zu berücksichtigen.
D a s wäre doch ein gutes neues Thema, Marcel!

Vielleicht noch als Ergänzung...und die Erfolgsberichte vermehren sich rasant wie nur was...:rolleyes: in der gleichnamigen Rubrik, vor lauter (Oh Wunder!) Mitteln :cool:
 
Beitritt
18.11.09
Beiträge
6.151
Die inzwischen verstorbene Biologin und Trägerin des alternativen Nobelpreises Rosalie Bertell hat in ihrem Buch „Kriegswaffe Planet Erde“ dieses Thema behandelt.

https://www.raum-und-zeit.com/oekologie/chemtrails/

Mein Buchbeitrag: „Kriegswaffe Planet Erde“ von Dr. Rosalie Bertell » Dominik Storr
Das ist das, was ich teils vergessen hatte, wie so vieles.
Atomwaffentests in der Atmosphäre, diverse Haarp-Anlagen, die die Atmosphäre erhitzen und mehr, seit Jahrzehnten betriebenes Geoengineering bei dem diverse Substanzen als Nanopartikel in der Atmosphäre verteilt werden, erst kürzlich konnte Gates gerade noch davon abgehalten werden weitere Nanopartikel-Substanzen in der Atmosphäre Europas zu verteilen.
Es gibt schon lange laute Rufe, wie die bei Raum und Zeit doch nur wenige beobachten das tatsächlich. Es wird getan, als wäre es eine Verschwörungstheorie, die aber in Wahrheit schon lange vor unseren Augen ganz offiziell stattfindet.

Es braucht sich keiner mehr etwas vorzumachen, die Seite https://www.geoengineeringwatch.org hat zahllose Unterlagen und Berichte gesammelt https://www.geoengineeringwatch.org/documents-2/, wie diese Seite https://www.geoengineeringwatch.org/documents-library/ die das US-Programm zur Wettermodifikation von 1966 zeigt und zahlreiche Patente https://www.geoengineeringwatch.org/links-to-geoengineering-patents/
Es ist schon längst und lange in Gang.

Es klingt wie Science-Fiction, ist es aber nicht. Es passiert direkt über Ihnen und wird "Geoengineering" genannt.

Sie können Artikel und Debatten finden, in denen Wissenschaftler vorschlagen, die Sonne zu "dimmen", um den Klimawandel zu verlangsamen, indem sie eine Technik namens "Solar Radiation Management" (SRM) verwenden. Ihr Konzept besteht darin, die Verdunkelungs- und Abkühlungseffekte eines Vulkanausbruchs und der bestehenden Partikelverschmutzung durch menschliche Aktivitäten zu imitieren. Allerdings ist es schon seit Jahrzehnten aus dem Vorschlagsstadium heraus, und auch wenn es von offizieller Seite nicht zugegeben wird, ist SRM schon längst voll im Einsatz.

SRM klingt wie eine praktikable Lösung zur Verlangsamung des Klimawandels, und Wissenschaftler haben immer wieder betont, wie "billig" es ist. Aber es hat seinen Preis. In der Tat, es kommt mit vielen.

Globale Klima-Engineering-/Geo-Engineering-Programme stören radikal die Wettermuster, stören den hydrologischen Zyklus (verursachen Dürre in einigen Regionen, tragen zu Waldbränden bei und führen zu Überschwemmungen in anderen), zerstören die Ozonschicht und verseuchen den gesamten Planeten mit dem giftigen Fallout dieser atmosphärischen Sprühaktionen.
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
So dass sich schon längst die Frage auftut, wie viel von unserer natürlichen Erdatmosphäre gibt es überhaupt noch.
Ist das CO2-Problem vielleicht die Folge davon, dass eine bestimmte Gruppe seit Jahrzehnten Gott spielt und sich, wie in so vielen Bereichen, komplett verschätzt hat?
Die Mainstream-Medien und die Klimawissenschaftler schieben die Schuld für alle rapide zunehmenden Klimakatastrophen rund um den Globus auf die Natur und Co2, ohne auch nur ein einziges Wort über die Klima-Engineering-Herde von Elefanten im Raum zu verlieren. Wir leben in wirklich erstaunlichen Zeiten, vorsätzliche Blindheit und totale Verleugnung von offensichtlichen Realitäten sind die Norm, nicht die Ausnahme. Diejenigen, die vorgeben, die offensichtlichen Realitäten nicht zu sehen, werden als "normal" angesehen, diejenigen, die es wagen, die Wahrheit zu sagen, werden als randständig und aus dem Gleichgewicht gebracht angesehen. Die noch nie dagewesene Dürre in Kalifornien kann eindeutig mit dem anhaltenden Klima-Engineering/Wetterkrieg in Verbindung gebracht werden, der gegen den goldenen Staat geführt wird. Die Sättigung der Atmosphäre mit Partikeln erzeugt zu viele Kondensationskerne, dadurch wird die Feuchtigkeit gestreut und zerstreut, was die Niederschläge insgesamt reduziert. Satellitenbilder beweisen zweifelsfrei, dass eine solche atmosphärische Versprühung ständig vor Kalifornien in der Sturmspur stattfindet. Die Medien und die Klimawissenschaftler leugnen und ignorieren diese Tatsache komplett, diese Leugnung sollte von einer Bevölkerung, die buchstäblich unter Beschuss steht, als kriminell angesehen werden. Das ständige Sprühen kontaminiert auch praktisch jeden Atemzug, den wir nehmen, und die Auswirkungen sind kumulativ. Der unten stehende Artikel beschreibt korrekt das unglaublich schreckliche Szenario, mit dem die Kalifornier jetzt konfrontiert sind: Der Staat verwandelt sich in eine Staubschüssel. Was der Artikel jedoch nicht erwähnt, ist der primäre ursächliche Faktor für diese Dürrekatastrophe, die Klimatisierung.
Dane Wigington
geoengineeringwatch.org

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
Und so stehen wir vor einer Welt, die schon längst nicht mehr das ist, was sie zu sein scheint, die schon seit Jahrzehnten unzählige Eingriffe von Wissenschaftlern zu Land, in der Luft und in der Atmosphäre über sich ergehen lassen muss und deren Folgen schon längst dazu ausreichen könnten, den Planeten und die Menschheit über kurz oder etwas länger zu vernichten.

So wie sie mit allen Ressourcen umgehen, als würden sie es seit Jahrzehnten darauf anlegen, diesen Planeten und alles was darauf ist, zu vernichten.

So lange er noch nicht ganz kaputt ist, werden die verrückten Wissenschaftler weiter mit ihm spielen. Denn damit ist sehr viel Geld zu verdienen. Und wieder, wie bei den ganzen anderen Giften, die nicht zum Wohl der Menschheit eingesetzt werden, kommt als treibende Kraft der Kapitalismus ins Spiel.

Besser spät als nie können wir immer deutlicher erkennen, dass wir längst in einer Art Matrix leben, weil man immer mehr erkannt, wie viel doch völlig anders ist, als man denkt.

Wobei wir in unserer direkten Umwelt nicht einmal erkennen können müssen, dass dies der Fall ist.
Denn sieht die Welt nicht trotzdem bei vielen Menschen in der direkten Umgebung genau so schön aus wie immer? Bei mir auf jeden Fall. Und doch ist die Zeit gekommen, den Wahrheiten dieser Welt endlich ins Auge sehen.
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.471
Eine gut gemachte und verständliche Doku über...

KLIMAWANDEL - Was die Wissenschaft wirklich weiß ( ...und was nicht)

 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
3.379
erst kürzlich konnte Gates gerade noch davon abgehalten werden weitere Nanopartikel-Substanzen in der Atmosphäre Europas zu verteilen.
Gates scheint eine sagenhafte Arbeitsmoral und eine lange Arbeitswoche zu haben. Er impft Millionen in Afrika und Indien, reicht ständig Patentanträge ein, und jetzt fliegt er auch noch (am Feierabend?) in Schweden rum, um Kalkstaub in der Atmosphäre zu verteilen. Bzw. er tut das nicht, aber er hatte es vor.

Das war Satire.

Aber es macht auf eine seltsame Personenfixierung aufmerksam, als ob heute solche Führungsfiguren (Politiker sind genauso betroffen) noch unumschränkt und aus eigener Machtvollkommenheit etwas tun könnten. Allenfalls Elon Musk kann das vielleicht. Alle anderen haben Berater, Aufsichtsräte, Kontrollgremien, staatliche Aufsichtsbehörden und Gesetze, die sie regulieren. Es ist ein sehr kindlicher Glaube, daß einzelne Menschen alle Fäden höchstpersönlich in der Hand haben und entscheiden, wo es lang geht. Heute liegt (in der westlichen, demokratischen Welt jedenfalls) die Macht viel stärker bei Strukturen als bei Personen. Nicht einmal Trump hat es geschafft, das zu tun, was er persönlich tun wollte.

P.S. Hier in diesem Fall war Gates oder seine Stiftung nur Geldgeber für eine an der Uni Harvard angesiedelte Projektgruppe, mir unklar, ob seine Gelder überhaupt für speziell dieses Projekt dienen sollten.

P.P.S. Das ist nicht wirklich off topic, weil man beim Kampf gegen Fehlentwicklungen nicht Personen zur Zielscheibe machen sollte, sondern Strukturen, Märkte, Gesetze.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.11.09
Beiträge
6.151
Die Methode mancher Menschen Dinge zu beurteilen ist mittlerweile hinreichend bekannt. Man nimmt irgendeine Meinung, die öffentlich erwünscht ist, gedacht zu werden, und selbst wenn man eine Studie vorliegen hat, nimmt man einen Link, der behauptet, es wäre keine Studie und die Dinge nicht enthalten, um die es eigentlich geht. Obwohl sie klar und deutlich in der Studie aufgeführt werden.
Und es ist diesen Menschen auch nicht zu blöd, sich irgendwelchen anderen öffentlich gewünschten Denkmodellen anzuschliessen und seriöse Wissenschaftler zu diskreditieren, auch wenn man selbst leicht feststellen könnte, dass sie falsch sind.
Befürworter der Gruppe Menschen, die es bevorzugen, es nicht zu genau wissen zu wollen und lieber alles zu leugnen, selbst wenn sie das Gegenteil bei Prüfung leicht feststellen könnten, sorgen weder für Wahrheit noch für Klarheit. Dabei haben diese Menschen eine Art andere Menschen, die sich irgend einer Sache mit ihrem Herzblut verschrieben haben, zu diskreditieren, die ich persönlich für absolut anmaßend und überheblich halte.

Zu dem in Schweden gestoppten von Gates gesponserten Experiment gab es viele Berichte. https://de.rt.com/international/115334-zum-wohl-natur-schweden-rugt/
Ein weiteres Gatesprojekt läuft gerade. https://gospelnewsnetwork.org/2021/...gon-releasing-gmo-mosquitoes-in-florida-keys/

Mir persönlich genügt es, dass auf dieser Seite neben vielen Informationen auch zahllose Patente und Unterlagen zu finden sind. Auch Unterlagen, die zeigen, wann, wo, wie lange bestimmte Versuche gelaufen sind und Unterlagen, die weiter führen. Zudem kann man nichts leugnen, über dessen Einsatz in den USA schon länger geschrieben wird.

Auch macht es mir Probleme, dass der Mensch bei dieser CO2-Rechnerei ein Faktor ist. Der Mensch als überflüssiger CO2-Erzeuger und per Existenz schon Umweltschädling, weil er CO2 ausatmet.

Zudem steht zu den seit Jahren durchgeführten Aktionen schon alles im Link von MiglenaN. Wie unter anderem:
Durch jahrelanges Ausbringen von Metall- stäuben wie Aluminium, Barium etc. im Rahmen des Chemtrail-Sprüh-Programms wurde die Leitfähigkeit der Atmosphäre erhöht. Wenn man nun durch energiereiche Strahlung die Luft in ein leitendes Plasma verwandelt und ein Energiepfad zwischen der Ionosphäre und der Erdoberfläche eröffnet wird , kommt es zum Ladungsausgleich wie über ein Stromkabel. Sollte gleichzeitig die Energie eines Sonnenflares die Erde treffen, könnte es zu gewaltigen Dauerentladungen ungeheurer Energien entlang des Plasmakanals kommen, vergleichbar mit nicht aufhören wollenden Blitzen an der gleichen Einschlagstelle.


Rosalie Bertell (1929–2012), US-amerikanische Ärztin, Autorin und Umweltaktivistin. Trägerin des Alternativen Nobelpreises 1986.

Mit diesen und weiteren Gefahren spielen unsere modernen „Zauberlehrlinge“.

Die ausgebrachten Metallstäube gelangen als Fall-out in die unteren Luftschichten und werden dann von lebenden Organismen eingeatmet. Aufgrund ihrer Winzigkeit (im Nanometerbereich) überwinden sie jede Körperbarriere und wandern in alle Organe, sie können sogar die Blut/Hirn-Schranke durchdringen.

Im Übrigen ist es eine Forderung der UN, die Kohlenstoffabscheidung und das Management von Sonnenstrahlen (also Nanopartikel in der Atmosphäre) einzusetzen, wie ich nun weiß.

Geo-Engineering: U.S. Blocks Global Resolution On Efforts To Cool Earth
"Die Vereinigten Staaten schlossen sich Saudi-Arabien an, um eine U.N.-Resolution zum Scheitern zu bringen, die darauf abzielte, das Verständnis der Welt für potenzielle Bemühungen zu verbessern, den Himmel mit Sonnenlicht reflektierenden Aerosolen zu bespannen oder kohlenstofffangende Ventilatoren einzusetzen.

Die beiden Länder wurden von Brasilien bei der Blockierung der Resolution auf der U.N.-Umweltkonferenz in Nairobi, Kenia, Anfang dieser Woche unterstützt. Die Maßnahme forderte das weltweite Entscheidungsgremium für die Umwelt auf, einen Bericht in Auftrag zu geben, der Forschung und Planung im Zusammenhang mit der Entfernung von Kohlendioxid und dem Management der Sonneneinstrahlung skizziert. Diese umstrittenen Bemühungen befinden sich noch im Planungsstadium und sind nicht operativ.

Ursprünglich hatten die Schweiz und neun weitere Nationen das UN-Umweltprogramm um eine Anleitung zu möglichen zukünftigen Steuerungsoptionen und eine Analyse der Auswirkungen des Geo-Engineerings gebeten, aber sie stimmten zu, den Umfang ihrer Resolution erheblich zu reduzieren, in der Hoffnung, dass die Vereinigten Staaten, Saudi-Arabien und Brasilien ihr erlauben würden, voranzukommen. Die endgültige Version, die am Mittwoch keinen Konsens fand, hätte UNEP nur aufgefordert, bis zum nächsten Jahr eine Zusammenstellung der aktuellen wissenschaftlichen Forschung über Geo-Engineering und der UN-Gremien, die Resolutionen dazu verabschiedet haben, vorzulegen."

Jean Chemnick berichtet für ClimateWire am 15. März 2019.

Trump hatte sich geweigert. Die EU bereits zugestimmt. Biden wird dem schon längst zugestimmt haben. Da müssen wir uns nicht mehr wundern. Teil des Green Deals.

Besonders abstoßend ist die Sache mit der Meeresdüngung, die mittlerweile teils verboten ist. Denn das Algenwachstum zu fördern ist eine der dümmsten Ideen, die es geben kann. Danach kommt nur noch das Ansteigen des Sauerstoffmangels und der Tod des Meeres und seiner Bewohner.

Liebe @Wildaster Diese Frau leistet an anderer Stelle Lobbyarbeit. Ich habe das Video noch nicht angesehen und bin auch etwas allergisch auf sie. Aber es würde mich nicht wundern, wenn sie alles nur so darstellen wird, dass wir nachher genau so denken, was wir denken sollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.11
Beiträge
3.379
Auch diese Strukturen bestehen aus Personen...
Ja und nein. Sie sind ja gerade dafür entworfen worden, den Wechsel von Personen stabil zu überstehen, und sie beschränken die Machtfülle derer, die das Amt gerade innehaben, geben aber auch andererseits Personen Macht, die diese ohne die Strukturen nie hätten.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
3.379
Durch jahrelanges Ausbringen von Metall- stäuben wie Aluminium, Barium etc. im Rahmen des Chemtrail-Sprüh-Programms wurde die Leitfähigkeit der Atmosphäre erhöht.
Ich finde es fatal für den Umweltschutz, wenn er mit solchen unbewiesenen, abseitigen Behauptungen begründet werden soll.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
12.420
Wuhu,
... Sie sind ja gerade dafür entworfen worden, den Wechsel von Personen stabil zu überstehen, und sie beschränken die Machtfülle derer, die das Amt gerade innehaben, geben aber auch andererseits Personen Macht, die diese ohne die Strukturen nie hätten.
die "beste" Struktur nützt leider nicht, wenn die gesetzl Regulatorien nicht eingehalten werden oder eben korrumpiert werden...
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
3.379
Wuhu,

die "beste" Struktur nützt leider nicht, wenn die gesetzl Regulatorien nicht eingehalten werden oder eben korrumpiert werden...
Ja, das stimmt, aber auch das sind oft wieder Strukturen, die das bewirken, so die Macht einer Lobby.

Ich will ja auch nicht sagen, daß alles gut ist (gerade im Bereich Naturschutz und Klimaschutz ist fast nichts gut und alles kurz vor der globalen Katastrophe). Ich wollte sagen, daß diese Fixierung auf "böse" Einzelfiguren realitätsfern ist und die sinnvollen Anstrengungen torpediert. So als würde alles gut, wenn Bill Gates oder Klaus Schwab in Rente gehen oder aus dem Weg geräumt würden. Übrigens kommen solche "aus-dem-Weg-räumen"-Ideen auch nur aus den Lagern, in denen man Personen realitätsfremd zu den eigentlichen Bösewichten und Schuldigen hochstilisiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
12.420
Wuhu,
... "böse" Einzelfiguren realitätsfern ist ... So als würde alles gut, wenn Bill Gates oder Klaus Schwab in Rente gehen oder aus dem Weg geräumt würden. Übrigens kommen solche "aus-dem-Weg-räumen"-Ideen auch nur aus den Lagern, in denen man Personen realitätsfremd zu den eigentlichen Bösewichten und Schuldigen hochstilisiert.
da hast Du freilich recht, Einzelfiguren sind es sicher nicht; Ob man diese aber nur bei jenen suchen müsse, die nicht auch als Entscheidungträger im Rampenlicht stehen, also quasi im Hintergrund und Schatten stünden wär wohl auch zu kurz gegriffen; Allerdings würde ich sagen, sind zB Gates und/oder Schwab zwar reich, umtriebigst und (sogar sehr) im Rampenlicht, aber tw auch nur traurige Figuren die an Fäden hängen und/oder eine berühmte Sockenpuppe...

Dieses "aus-dem-Weg-räumen" findet sich leider überall in der Gesellschaft - die einen wollen eben diese (weniger oder mehr) "schuldigen" im Rampenlicht "weg haben", die anderen schreien sagen halt brav ihre "eigenen" Sprüche auf oder schreiben es auf ihre wehenden Fahnen Transparente, weil sie glauben (gemacht wurden), eine bestimmte Gruppe anders denkender/meinender Menschen "müsse weg"...

Dort wie da: eine dümmlichste Szene des - wohl mit verheerenden Kritiken versehen werdende - Theater-Spiels, dem deshalb letztlich auch kein Applaus gezollt werden wird...
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.569
die "beste" Struktur nützt leider nicht, wenn die gesetzl Regulatorien nicht eingehalten werden oder eben korrumpiert werden...

in deutschland ist das eigentlich ganz gut geregelt, weil man zum verfassungsgericht gehen kann, wenn etwas schiefläuft. die haben schon so manches gesetz usw. wieder gestrichen.

ich bin jedenfalls froh, daß ich hier lebe und nicht in deinem land, in dem an nur dafür, daß man seine meinung sagt, ermordet oder viele jahre im gefängnis oder arbeitslager eingesperrt wird.

das ideal gibt es nirgendwo und kann es auch nicht geben, weil doch jeder etwas anderes will und somit immer ein teil unzufrieden sein wird.

aber man kann, wenn man will, schon mal etwas dazu beitragen, daß sich etwas ändert (allerdings nicht durch beiträge in einem inet-forum, das interessiert keinen) . das hat sogar schon ein einzelnes junges mädchen geschafft...............

und früher auch schon einzelne engagierte leute (ghandi, m.luther-king usw.).

und hier hat sich auch in den vergangenen jahren und jahrzehnten vieles verbessert.
als ich jung war, mußten z.b. frauen ihren ehemann um erlaubnis fragen, wenn sie arbeiten wollten und waren so gut wie nie in führungspositionen, jetzt haben wir schon seit etlichen jahren sogar eine bundeskanzlerin (damals völlig undenkbar) . homosexuelle wurden damals ins gefängnis gesperrt, obwohl sie niemandem etwas getan hatten, jetzt dürfen sie heiraten. usw.usw.


lg
sunny
 

Neueste Beiträge

Oben