Kann uns wer helfen :(

Themenstarter
Beitritt
16.04.12
Beiträge
20
Hallo,ich habe vor einiger zeit schonmal ein Thema über die frage Autismus gestellt.
Vor kurzem wurde dann bei meiner knapp 3 jahrigen Tochter autistiforme Verhaltensweisen diagnostiziert.
Das macht das alltägliche leben natürlich etwas schwieriger,dennoch jeden Tag zu einem besonderen.
Jetzt meine frage:durch ihre "ich nenne es mal Anfälle "mit schreien,krampfen & allem was dazu gehört,hat mein Sonnenschein jetzt noch einen leisten & Nabelbruch!
Der sollte ja laut Medizinern operiert werden.
Nach meinen schlechten Erfahrungen,(halbes Jahr offenen Bauch,3 1/2 Jahre später Abszess durch die leisten op beidseitig musste ich wieder operiert werden)
Die Angst,das sich durch das Krampfen meiner Tochter dann die Narbe öffnet,ist riesig,denn nur da,kommt der Bruch auch raus.
Hat jemand eine Idee wie wir den Bruch erstmal ohne op behandeln können bis sie vllt etwas verständiger ist & solche Dinge Ausbleiben?
Möchte sie durch solch eine doofe op nicht Monate lang im kh lassen.zumal es für sie doppelt so schwer wäre,wie es jetzt schon ist.
Bitte,bitte helft uns:(
Lg Tochter & mama
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.808
Zur Sache kenn ich mich leider nicht aus, aber bei Autismus sollten Schwermetallbelastungen in Betracht gezogen werden. Besonders wenn du selbst Amalgam im Mund hast. Aluminium wird auch diskutiert.
 

Hypnosetherapie kann Kindern helfen

Kämpft Ihr Kind mit Sorgen, Bettnässen, Unruhezuständen oder anderen Schwierigkeiten?
Hat Ihr Kind Schulstress, Konzentrationsprobleme oder ein geringes Selbstbewusstsein?

Eltern möchten ihrem Kind zur Seite stehen, wenn diese ihre rasante Entwicklung vollziehen.
Sie möchten Ihnen dabei helfen, gewisse Probleme und Entwicklungsschritte erfolgreich zu meistern und diese nicht ins Erwachsenenalter mitzunehmen.

Dafür kann die Hypnose eine wirkungsvolle Lösung für Ihr Kind sein. Hypnosetherapie wird erfolgreich eingesetzt, um die alltäglichen Probleme der Kinder in der Schule und im Privatleben zu behandeln. Kinder und Jugendliche reagieren besonders gut auf die Hypnose und es lassen sich damit erstaunliche Ergebnisse erzielen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
16.04.12
Beiträge
20
Gehören autistiforme Verhaltensweisen direkt zum Autismus?
Werde ihre Psychologin am Freitag gleich mal auf das Thema wegen des Amalgams etc.ansprechen
Ich bin kurz davor ihr wirklich Tabletten verschreiben zu lassen,obwohl ich eigentlich komplett gegen solch ruhesteller bin
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.808
Werde ihre Psychologin am Freitag gleich mal auf das Thema wegen des Amalgams etc.ansprechen
Oh weh, da wirst du glaub ich gegen eine Wand reden. Die wird das vermutlich als Unsinn abtun. Psychologen sind eher keine Hilfe wenn man gesund werden will.

Hast du denn Amalgam im Mund?
 
Themenstarter
Beitritt
16.04.12
Beiträge
20
Ich habe Amalgam im Mund,ja.
Es findet doch dann eine Entgiftung statt
Wie läuft das ab & wie geht es ihr danach?
Ist sie dann ein "normales" Kind?
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.808
Im Wiki kannst du dich schonmal informieren: Amalgam kann krank machen - giftig durch Quecksilber-Anteil

Ist sie dann ein "normales" Kind?
Kann ich dir leider nicht sagen, zumindest sollte man Besserung erwarten, wenn die Schwermetalle ausgeleitet werden. Ich kann natürlich auch nicht mit Sicherheit sagen, dass es daran liegt. Eventuell meldet sich hier ja noch einer bei der Amalgam-Problematik kompetenteren Forenuser hier.

Auf jeden Fall brauchst du einen kompetenten Behandler, meist sind das Umweltmediziner oder Toxikologen.

Es findet doch dann eine Entgiftung statt
Ja die findet durchaus statt, allerdings funktioniert diese Entgiftung nicht bei allen gleich gut. Und es gibt die Hypothese, dass Autisten beim Entgiften viel schlechter sind. Schaden tut das Amalgam aber sicherlich jedem.

http://www.zahnklinik.de/files/umwelt_integrativ/7_pdf.pdf
 

darleen

hallo Abby

ich glaube alternativ wird es da wohl selten Hilfe/Dinge geben ,die man machen könnte , zu groß wäre die Wahrscheinlichkeit das man verhindern möchte das es sich ausweitet oder gar eine Darmschlinge sich einklemmt ?

so weit ich weiß wird das aber auch ambulant gemacht ?

das würde bedeuten das ihr bessere Chancen hättet , das sich das nicht so *verschärfend* auswirken würde auf die Autistischen Verhaltensformen , wenn dann die gewohnte Umgebung wieder wahr genommen wird
so weit man das Entschärfen könnte, denn es wird nicht einfach

kann da von eigenen Erfahrungen sprechen bei meinem Sohn --->Asperger
5 Stunde OP mit 8 Monaten

und dann sollte es zur OP kommen , irgendeine Maßnahme ergeifen das durch die **Anfälle** sich nicht die Wunde wieder öffnet, es muss doch da Irgendetwas geben was man machen könnte ?

Aber ich würde mich gut umgucken im Netz ob es nicht doch noch Alternativen gibt , ich selbst habe Nichts gefunden

Alles Gute Euch :)

liebe grüße darleen:wave:
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.588
Hallo Abby2010,

Wegen dem Nabelbruch kann ich leider keinen Rat geben.

Jedoch denke ich, dass diese scheinbar grundlosen Anfälle einen Grund haben müssen und zwar denke ich dabei an dieses Thema:

ADHS-Deutschland - Nahrungsmittelinduzierte ADHS-Symptomatik (2)

Da ich eigene Erfahrung damit habe, denke ich helfen zu können, eventuelle unverträgliche Stoffe in Lebensmitteln ausfindig zu machen. Wenn Du möchtest, müsstest Du ein paar Tag ein Ernährungstagebuch führen, wo alle Lebensmittel und Getränke aufgeschrieben werden, mit ungefährer Uhrzeit, wann sie diese zu sich genommen hat. Parallel dazu müssten dann ihre Reaktionen aufgeschrieben werden. Wann ist sie "normal" wann ist sie besonders ruhig, in sich gekehrt oder besonders aufgedreht, wird sie müde und wann hat sie einen Anfall.

Die Reaktionen können Stunden später auftreten, deshalb sieht man auf den ersten Blick nicht den Zusammenhang zu Lebensmitteln. Ich denke ein Versuch ist es Wert und vielleicht stellen wir auch fest, dass es keinen Zusammenhang zur Ernährung gibt.

Gerne auch per pn, falls Du euren Essensplan nicht öffentlich posten möchtest.

Es gibt eine Liste der "üblichen Verdächten" Stoffe, wie Proteine, Salicylat, Nickel, Histamin, welche häufig unverträglich sind und zu neurologischen Symptomen führen können. Man könnte theoretisch bestimmte Lebensmittel einfach ein paar Tage weglassen um zu sehen, ob die Anfälle vielleicht ausbleiben.

Bist Du interessiert? Ich könnte dir die Liste schreiben und wie ich vorgehen würde oder Du schreibst so ein Essenstagebuch und ihr Befinden dazu, für ein paar Tage und stellst es hier rein oder schickst es mir per pn.

Grüsse
derstreeck
 

darleen

Um was handelt es sich denn jetzt ?

Nabelbruch -->Alternativ behandelbar

oder um einen Leistenbruch ---> oft OP würdig

liebe grüße darleen:wave:
 

Neueste Beiträge

Oben