Kann hier jemand Russisch?

Themenstarter
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Hallo,

ich weiß nicht, wo ich das Thema evtl. besser platzieren könnte.

Ist hier jemand, der russisch kann?

Ich würde gerne wissen, was auf einem Beipackzettel von einem Tee aus Russland steht. Ich könnte den Zettel dann einscannen...

Grüße
Lukas
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Hallo Eshita,

vielen Dank.

Hoffe, man kann den Scan lesen...

Ich brauche vermutlich nicht jedes einzelne Wort, aber so die wichtigen Dinge halt... :)

Viele Grüße
Lukas
 

Anhänge

  • Tee - russisch.pdf
    762.1 KB · Aufrufe: 28
regulat-pro-immune
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo lukas,

welches dieser aufgeführten produkte hast du denn?

viele liebe grüsse, shelley :wave:
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
soweit bist du wohl schon. zu wissen, dass es sich um eine serie von naturformeln handelt.
naturkosmetik, basierend auf natürliche komponenten (inhaltsstoffen). soweit warst du schon. :p ich mag jetzt aber net weiter übersetzen.

:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Hallo Shelley,

ich weiß nicht, was da in der Beschreibung aufgeführt ist. Es ist der Zettel, der der Teepackung beiliegt. Ich habe jetzt mal die Packung gescannt. Vielleicht wird es dann klarer.

Der Hintergrund ist folgender:
2004 habe ich diesen Tee (neben ein paar anderen Dingen) von einem russischen Heiler verordnet bekommen. Ich glaube, es sind irgendwelche sibirischen Kräuter. Aber welche? Es war auch sehr mühsam damals, sich den Tee überhaupt zu beschaffen. Ich habe also dann mehrere Packungen irgendwann zu Hause gehabt - und dann habe ich mich nicht getraut, den Tee zu verwenden, weil ich auf einmal Zweifel bekam, ob so Sachen aus Russland oder Sibirien nach Tschernobyl nicht doch ziemlich stark radioaktiv belastet sein könnten... also landeten die Packungen dann irgendwo in der Kammer. Und da habe ich den Tee jetzt gerade wieder aufgestöbert.
Es steht ein Datum auf der Packung, ich würde das eigentlich als das Verbrauchsdatum verstehen, aber bin mir nicht sicher, weil es - wenn ich es richtig entziffere - 23.10.03 ist, ich den Tee ja aber erst 2004 verordnet bekam. Könnte damals natürlich auch bereits abgelaufene Ware erhalten haben...

Jedenfalls würde es mich jetzt doch sehr interessieren, was das eigentlich genau für Tee ist, welche Kräuter das genau sind, wofür der Tee gut sein soll, und was da so in der Packungsbeilage geschrieben steht. Der Heiler hatte sich damals wohl nicht weiter dazu geäußert gehabt, wenn ich mich recht entsinne.

Liebe Grüße
Lukas
 

Anhänge

  • Scan1 Tee.JPG
    Scan1 Tee.JPG
    219.2 KB · Aufrufe: 10
  • Scan2 Tee.JPG
    Scan2 Tee.JPG
    217.1 KB · Aufrufe: 10
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
lieber lukas,

ich sehe in der packungsbeilage verschiedene rezepte zu verschiedenen produkten. deswegen fragte ich, welches du hast.
ich werde es mir später nochmals genauer anschauen mit der packung und deinem neuen text. ich konnte jetzt nicht alles auf einmal lesen wegen meinem hirn.

herzlichst alles liebe; deine shelley :wave:
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
p.s.: 2003 könnte das herstellungsdatum sein. ich würde mir da noch nicht so kummer machen. ich denke ja nicht, dass es in deiner kammer so feucht war, dass da schimmel rein ist? ja und käfer siehst du auch keine. die könntest du absieben. bzw. siebst du den tee ja eh ab. arme leute müssen nehmen, was sie haben! deswegen schluck ich ja auch abgelaufene nahrungsergänzungsmittel.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
ich denke ja nicht, dass es in deiner kammer so feucht war, dass da schimmel rein ist? ja und käfer siehst du auch keine.



Nein, Schimmel, Käfer und Kakerlaken habe ich hier nicht, das war in der alten Wohnung, dort aber nicht zu knapp. Der ganze Fußboden war mit umgestülpten Gläsern bedeckt (na ja, war nur ein Einzimmerappartement), unter denen ich Kakerlaken gefangen hatte... die Viecher leben noch wochenlang weiter, stellen sich tot, und wenn man dann das Glas anhebt, rennen sie wieder weg. Unverschämt, so was! :)
Hatte dann irgendwann das Gesundheitsamt kommen lassen, die haben das Ordnungsamt involviert und dann wurde von denen ein Kammerjäger beauftragt...

Und meinen Schimmelpilz in der früheren Uni-Bude hatte ich "Hugo" getauft. Er war mein treuer Zimmergenosse, und man konnte ihm täglich beim kräftigen Wachstum zuschauen, er hat sich prächtig entwickelt - im Gegensatz zu mir... :rolleyes:

Weiß schon, woher ich meine ganzen Schäden habe...

LG
Lukas
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo lukas,

okay; da sieht man schon mehr (auf der packung):

zutaten:
gras und wurzeln von sumpf sabelnika.

sabelnika sei comarum palustre = sumpf-blutauge, wenn ich das richtig verstanden habe.
(auch potentilla palustris.)

Sumpf-Blutauge

Google Übersetzer

Marsh Fingerkraut Anwendung:



Wurzel



Krankheiten:
Gelbsucht Gingivitis Parodontitis Hypotonie Cancer

Gegenanzeigen:
Bradykardie Kinder unter 14 Hypotonie Schwangerschaft Stillzeit und andere.

Wie zu verwenden:

Allgemeines Rezept.

1 Esslöffel zerkleinerte Wurzeln pour 1 Tasse kochendem Wasser, 1 Stunde, abtropfen lassen. Nehmen Sie 1/4 Tasse 3-4 mal täglich 1 Stunde vor dem Essen.

Verdauungsstörungen, Durchfall, Ruhr, Magen-Schmerz.

2 Esslöffel pulverisierten Wurzeln gießen 500 ml. kochendes Wasser in eine Thermoskanne, für 2 Stunden, belasten. Nehmen Sie 3 mal täglich für 1/2 Tasse, 1 Stunde vor einer Mahlzeit.

Mit Osteochondrose, Radikulitis, Gicht.

1 Esslöffel zerkleinerte Wurzeln pour 1 Tasse heißem Wasser gekocht, in einem kochenden Wasserbad für 15 Minuten zu halten, für 45 Minuten. Raw auswringen, Stamm, erhöhen die Lautstärke von kochendem Wasser, um das Original. Nehmen Sie 1 Esslöffel 3 mal am Tag.

Tinktur. In Magenkrebs, Brustkrebs, Leukämie, tophus, Arthritis, Rheuma, Arthrose, Grippe, Erkältung.

Grind die Wurzeln bis zu 1 cm, um einen Liter Krug auf ihrer dritten Band zu füllen, fügen Sie 0,5 Liter 40% Wodka, dicht schließen. Infuse 3 Wochen an einem dunklen Ort, Schütteln, Filter. Nehmen Sie 1 Esslöffel 3 mal täglich vor den Mahlzeiten mit Wasser.

Reiben. Bei Erkrankungen der Gelenke, Prellungen.

120 Gramm Hackfleisch root gießen 0,5 Liter Speiseöl, einzuflößen 3 Wochen an einem dunklen Ort, Schütteln, Filter. Rub Butter schmerzende Gelenke, Prellungen.

Salbe.

Nehmen Lanolincreme, 1 Esslöffel Likör Fingerkraut, 1 Teelöffel der Tinktur aus rotem Pfeffer (1 rote Chilischote Pour 1 Tasse Wodka, bestehen 10 Tage an einem dunklen Ort), 3 Tropfen Vitamin E (in Apotheken erhältlich), 1 Esslöffel Honig. All gründlich in eine Glasschüssel gießen. Salbe im Kühlschrank gelagert.
hier findest du noch mehr links. klick einfach hinten auf: "Diese Seite überestzen":

sabelnika pflanze - Google-Suche

herzlichst liebe grüsse von shelley :wave:
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
auf dem beipackzettel:

da siehst du eben verschiedene produkte dieser firma aufgeführt.
nicht wirklich viel mehr zu deinem tee. ich habs aber noch nicht angeschaut. willst du wissen, was sie schreiben?

die firma ist diese hier: Äîáðî ïîæàëîâàòü íà íàø ñàéò

auf der packung steht unter der zusammensetzung, dass er tee für erwachsene und kinder ab 2 jahren empfohlen wird. weiter unten dann, wie du den tee kochst.
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
verfahren zum garen:
1 teelöffel tee für 1 tasse kochendem wasser, bei raumtemperatur 5 minuten lassen.
das gezogene getränk während des tages trinken.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
zu oberst steht noch:

traditionell:
die völker des russischen nordens und von sibirien trinken den tee. er hat einen angenehmen geschmack und agenehmes aroma.
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
reicht das? oder soll ich das andere auch noch durchgehen?

und nein: ich kann kein russisch. ich habe aber google translator, finger zum tippen und augen, um buchstaben anzuschauen. leider hab ich aber keine russische tastatur.

:wave:
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hab noch was vergessees nachgeschaut.
vor dem datum steht:
"datum der herstellung".


also zehn jahre alt. ich weiss nicht, was andere meinen, doch ich trinke locker so alten tee.

:wave:
 
Beitritt
21.11.11
Beiträge
739
Hallo Lukas,


da hat Shelley ja ganz tolle Arbeit geleistet.

Habe gerade mit einer Freundin telefoniert.
Sie unterstützt Shelleys Angaben.

Allerdings meint sie, dass es hier gar nicht um Tee geht, sondern um verschiedene Möglichkeiten der äußeren Anwendungen.

Sprich: Gelenkentzündungen, Hautprobleme, Cellulite usw.

Von Tee sei da nirgends die Rede.

Kann es sein, dass das die Rückseite ist?

Und eher auf der Vorderseite der Tee beschrieben wird, oder umgekehrt?

LG Eshita
 
Themenstarter
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Hallo Shelley,

vielen Dank!

Ja, genau, das war es: das Sumpf-Blutauge. Jetzt ist es mir sofort wieder eingefallen, als ich den Namen gelesen habe. Hat mich damals nämlich etwas geekelt. :)
Ich meine, ich habe es wegen dem Rheuma und dem ganzen Drumherum als Tee nehmen sollen. Ich verstehe jetzt nur nicht so richtig, wie der Tee zuzubereiten ist.

Entweder so:

1 Esslöffel zerkleinerte Wurzeln pour 1 Tasse kochendem Wasser, 1 Stunde, abtropfen lassen. Nehmen Sie 1/4 Tasse 3-4 mal täglich 1 Stunde vor dem Essen.

wie Du das hier reinkopiert hast...

Oder so:

verfahren zum garen:
1 teelöffel tee für 1 tasse kochendem wasser, bei raumtemperatur 5 minuten lassen.
das gezogene getränk während des tages trinken.

wie Du es von der Packung übernommen hast?

Also übereinstimmend scheint zumindest zu sein, dass man über den gesamten Tag hinweg nur eine einzige Tasse von dem Tee trinken soll.

Nur die Dosierung... Ein Teelöffel pro Tasse fünf Minuten ziehen lassen ODER ein Esslöffel pro Tasse eine Stunde ziehen lassen... das ist ja doch ein Unterschied.
Ich könnte ja sowohl bei der Dosierung als auch bei der Ziehdauer etwas zwischendrin wählen. :)
Wo ich jetzt wieder weiß, dass es das Sumpf-Blutauge ist, kann ich ja auch selber noch ein bisschen danach googlen...

Ah, das mit dem Datum ist auch klasse. Ich trinke Tee natürlich auch noch nach dem „Verfallsdatum“. Habe hier noch alten Brennnesseltee (Brennnessel jetzt mit drei „n“... irgendwie furchtbar! :rolleyes:) und Grüntee. Das macht mir nichts. Ich war mir nur nicht sicher, ob es dann halt von der medizinischen Wirksamkeit verloren haben könnte. Aber wenn es ja eh nicht das „Verfallsdatum“, sondern das Datum der Herstellung ist, wird es so tragisch nicht sein.

Ich denke, ich werde den Tee mal ausprobieren. Obwohl die Bedenken von damals wegen der Radioaktivität eigentlich nach wie vor vorhanden sind... aber sterben tue ich ja so oder so.

Wenn auf dem Zettel sonst nur andere Produkte der Firma stehen, dann brauche ich davon nichts.

Lieben Dank noch mal!

Viele Grüße
Lukas
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Hallo Eshita,

vielen lieben Dank auch Dir, dass Du Dich darum bemüht hast.

Es ist schon Tee. Möglich, dass man den auch äußerlich als Einreibung anwenden kann. Ist auch Shelleys Fundstück so zu entnehmen. Aber ich bin mir sicher, dass ich ihn trinken sollte.

Ich habe in dem PDF Vorder- und Rückseite des Beipackzettels hier eingestellt. Und als JPEG-Bilder habe ich die beiden Seiten von der Packung hier eingestellt. Mehr habe ich davon nicht, was ich hätte scannen können.

Viele Grüße
Lukas
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo eshita,

nö; ich schrieb doch, dass auf der packugsbeilage verschiedene produkte aufgeführt sind. eben die salben. ich hab gemeint zu sehen, dass der tee auch drauf ist. ich kann mich irren, denn auf der homepage der firma finde ich nur salben und keine tee's.
lukas schickte aber noch das bild der schachtel. guckst du dort.

lieber lukas,

die firma ist in moskau.
ich denke nicht, dass sie aus der ukraine tee importieren.
sie schreiben doch auch, dass dieses kraut im norden russlands und in sibirien wächst.
wenn ich noch weiter denke und denke, dass 1986 der wind nach westen wehte und so die radioaktiven partikel nach deutschland und in die schweiz flogen, wo sie bei unwetter runterfielen.
also da denke ich, dass ware aus russland und sibirien die genau gleich grosse chance hat, radioaktiv verseucht zu sein, wie die ware aus deutschland und der schweiz.
ich würd mir da echt nicht so viel kummer machen. zumal pflanzen der radioaktivität gegenüber resistenter sind als menschen und sie damit abhalten. oder warum blieben die ginkgo-bäume in nagasaki und hiroshima stehen, während die menschen den massentod erlitten?
meine vorstellung geht so weit, dass pflanzen schneller fähig sind als menschen, die radioaktivität aus sich herauszuschaffen.
also: 1986 süden verseucht, 2003 pflanzen aus dem norden geholt.
ich würde mir da wirklich keine sorgen machen. vor deinem haus ist es ja auch nicht so sauber. du müsstest schon auf eine berg-alm, wenn du es noch etwas sauberer haben willst. wo die erde noch das gletscherwasser reinigt und du somit etwas reines wasser bekommen kannst. wo die tannen die luft reinigen und du zwar näher bei den flugzeugabgaasen, dafür weiter von den autoabgasen bist.

wegen der herstellung; na, ja. such doch mal über google noch mehr anleitungen. ich denke, die sind alle irgendwie anders. ich persönlich würde die von der packug nehmen. weil die sollte auf 'deine ernte' angepasst sein. oder du nimmst die vom internet, weil sie von einer medizinischen seite kommt und die firma mit dem tee vielleicht nicht so medizinisch ist? oder warum stellen sie auch so babynahrung her?
ach ich weiss nicht. viel text um nichts. versuch doch verschiedene dosierungen. unten angefagen und steigernd.

liebe grüsse, shelley :kiss:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben