Informationen zu Hintergründen von Medien-Seiten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beitritt
29.11.09
Beiträge
1.020
Im Netz verbleiben ja auch Faktenchecker-Statements, die im Nachhinein quasi veralten, weil sie sich mit wachsender Datenlage im Laufe der Monate als unzutreffend herausstellen.

Sind diese veralteten Statements jetzt kommentarlos im Netz verfügbar oder weisen die Faktenchecker jetzt dort darauf hin, dass ein solcher Text in seinem Wahrheitsgehalt "veraltet" ist? Hab das leider vergessen und find es grad nicht wieder...

Oder werden derart veraltete Faktenchecker-Statements aus dem Netz tendenziell gelöscht?
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.968
Eine gute Frage, die nicht nur für Faktenchecks gilt sondern auch für andere Veröffentlichungen,Minon.
Das ist aber ein eigenes Thema - meine ich.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.276
Bezogen auf Personen oder Portale trifft das aber kaum zu. Da ändert sich ja nicht so schnell etwas.
 
Beitritt
29.11.09
Beiträge
1.020
Bezogen auf Personen oder Portale trifft das aber kaum zu. Da ändert sich ja nicht so schnell etwas.
Damit hast du aber nicht Recht, malvegil. Wissenschaftler tragen Wissen zusammen und das ändert den Wissensstand. Privatpersonen ändern (daraufhin) ihre Einschätzungen. Ganz abgesehen von prominenten Versprechen, die wenig später für "voreilig" erklärt und bedauert werden... (Und was meinst du mit Portalen? Medien? YT? Wikipedia? Symptome.ch?)

Eine gute Frage, die nicht nur für Faktenchecks gilt sondern auch für andere Veröffentlichungen,Minon.
Wo ich das als weniger problematisch empfinde: sachlich orientierte Berichterstattung, z.B. in Tageszeitungen oder anderen Periodika. Da versteht es sich quasi von selbst, dass sie den Sachstand zu einem Zeitpunkt zusammentragen.

Sich am anderen Rand der Skala (nach meinem Empfinden) zu bewegen riskieren schnell diejenigen Veröffentlichungen, die ohne jede Bescheidenheit (!) ein für allemal über richtig und falsch richten wollen.

Damit also wieder zurück zum Topic:
Ich möchte mit dieem Therad andere Meinungen zu dem Thema: wer schreibt wo und wie ... hören :) .
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.968
Ja, und zurück zu dieser Bitte in #45:
... Dieser Thread sollte eigentlich Medien/Seiten sammeln, die dem User auffallen, weil er sie eben nicht für objektiv hält. Aber eher keine Diskussion darüber, weil das ins Nirwana führen würde - meine Meinung. Da soll doch bitte jeder für sich selbst entscheiden, was er glaubt oder nicht. ...
Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.968
...
08.12.2021, 07:21

Fake-News über toten Verschwörungstheoretiker

Der Tod eines deutschen Chemikers, der Verschwörungstheorien über das Coronavirus verbreitete, ließ bei Querdenkern die Wogen hochgehen.

... Andreas Noack hat über Youtube-Videos Verschwörungstheorien über die Corona-Impfungverbreitet. Dabei sprach der promovierte Chemiker über angebliche tödliche Inhalte in den Vakzinen. Nun ist der 57-jährige Deutsche in Kärnten verstorben. Der Vermerk "unerwartet verstorben" auf Noacks Partezettel ließ seine Anhänger skeptisch werden.

"Extrem hinterhältiger, unerwarteter Angriff"

Noacks schwangere Frau hatte diverse Diskussionen über den Tod ihres Mannes angeheizt, als sie in einem Youtube-Video davon sprach, dass "Andreas einen extrem hinterhältigen, unerwarteten Angriff leider nicht überlebt". Näher ins Detail ging sie jedoch nicht. Im Internet führte das Statement der Witwe zu Spekulationen, dass der Verschwörungstheoretiker aufgrund seiner Videos "zum Schweigen" gebracht wurde.
Eine Recherche der Kleinen Zeitung ergab schließlich, dass Noack nicht ermordert wurde, sondern an einem natürlichen Todes verstorben ist. Die Polizeiinspektion Wolfsberg gab an, dass der Verschwörungstheoretiker aufgrund eines medizinischen Notfalls auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben sei - Fremdverschulden wird ausgeschlossen. ...

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Planet today" informiert so:
...

(Planet Today) On Nov. 23, a world-renowned German chemist by the name of Dr. Andreas Noack put out a video (you can watch it at the Daily Exposé) exposing the presence of graphene hydroxide in Wuhan coronavirus (Covid-19) “vaccines.” Three days later, Noack mysteriously died.


(Article by Ethan Huff republished from NaturalNews.com)

While the specific circumstances surrounding Noack’s death remain unknown, it is being reported that he was “attacked,” which resulted in his passing. This is according to Noack’s pregnant wife, who published her own video after his death to sound the alarm.


“On the day of his graphene hydroxide video, he developed breathing difficulty and died in the early morning on Nov. 26, 2021,” Noack’s wife revealed in the video.

Noack’s wife further made the suggestion that perhaps Noack was targeted with a directed energy weapon, or DEW, since he was not attacked in an obvious sense with a blunt object. Instead, Noack developed some kind of strange respiratory ailment on the very same day that he exposed one of the contents of Fauci Flu shots....

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.354
Bill Gates hat in den vergangenen Jahren insgesamt 319 Millionen US-Dollar an internationale Medien gespendet:

Investigative Journalisten-Zentren​

  • Internationales Zentrum für Journalisten - $ 20.436.938
  • Premium Times Center for Investigative Journalism (Nigeria) – $ 3.800.357
  • Das Pulitzer Center for Crisis Reporting – $ 2.432.552
  • Fondation EurActiv Politech – $ 2.368.300
  • Internationale Frauenmedienstiftung – $ 1.500.000
  • Zentrum für investigative Berichterstattung – $ 1.446.639
  • InterMedia Survey Institut – $ 1.297.545
  • Das Bureau of Investigative Journalism – $ 1.068.169
  • Internews-Netzwerk – 5.126
  • Medienzentrum des Kommunikationskonsortiums – $ 858.000
  • Institut für gemeinnützige Nachrichten – 0.021
  • Das Poynter Institute for Media Studies - $ 382.997
  • Wole Soyinka Center for Investigative Journalism (Nigeria) – $ 360.211
  • Institut für fortgeschrittene Journalismusstudien – $ 254.500
  • Globales Forum für Medienentwicklung (Belgien) – $ 124.823
  • Mississippi Center for Investigative Reporting – $ 100.000

Journalistenverbände:​

  • Education Writers Association – $ 5.938.475
  • National Newspaper Publishers Association– $ 3.249.176
  • National Press Foundation - $ 1.916.172
  • Washington News Council – 8.200
  • American Society of News Editors Foundation – $ 250.000
  • Reporters Committee for Freedom of the Press – $ 25.000

Den Spiegel hatte ich schon erwähnt, doch es sind noch etliche andere Medien. Ich denke, die sind alle mit Skepsis zu genießen.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.968

Die zehn meist beachteten Desinformations-Webseiten

Alle der aufgelisteten Webseiten haben laut der Analyse von NewsGuard Falschinformationen über Covid-19 erstellt und die Hälfte zudem Falschmeldungen über die Bundestagswahl und Covid-19 veröffentlicht.

  1. DE.RT.com (deutsche Webseite von RT, einer Plattform der russischen Regierung, früher bekannt unter "Russia Today") - Bewertung von NewsGuard: "[...] ein Instrument der russischen Regierung zur Verbreitung von Falschinformation und Propaganda."
  2. EpochTimes.de (deutsche Ausgabe der The Epoch Times, gegründet von aus China stammenden Amerikanern, die der spirituellen Gemeinschaft Falun Gong nahe stehen) - NewsGuard: "Die Seite hat mehrfach falsche Behauptungen veröffentlicht."
  3. Wochenblick.at (Webseite der österreichischen Wochenzeitung Wochenblick) - NewsGuard: "[...] rechtspopulistische bis rechtsextreme österreichische Wochenzeitung [...], die falsche und irreführende Informationen veröffentlicht hat, die die FPÖ und nationalistische Ansichten unterstützen, auch zum Thema COVID-19."
  4. Reitschuster.de (Nachrichtenblog des Journalisten Boris Reitschuster) - NewsGuard: "[...], der aus einer nicht offengelegten politisch rechtsorientierten Perspektive über deutsche Politik berichtet."
  5. Achgut.de (Meinungsblog, der über deutsche Politik berichtet) - NewsGuard: "[...] und unter anderem zu den Themen Migration und Klimawandel falsche und irreführende Behauptungen veröffentlicht hat."
  6. Unzensuriert.at (Nachrichten-Webseite aus Deutschland und Österreich) - NewsGuard: "Eine rechtspopulistische bis rechtsextreme Nachrichten-Webseite [...], die Falschinformationen veröffentlicht hat, die die Ansichten der Freiheitlichen Partei Österreichs unterstützen."
  7. Zuerst.de (Webseite des Monatsmagazins ZUERST!) - NewsGuard: Berichtet "aus einer nicht offengelegten, rechtsradikalen Perspektive."
  8. PI-News.de (Webseite, bezeichnet sich selbst als "politically incorrect", als politisch inkorrekt) - NewsGuard: Webseite, "die rechtsextreme Verschwörungsmythen und islamfeindliche Inhalte verbreitet. Die Webseite hat wiederholt falsche Informationen veröffentlicht, unter anderem über die COVID-19-Pandemie."
  9. FreieWelt.net (hinter der Webseite steht ein Verein, der von Beatrix von Storch, der stellvertretenden Bundessprecherin der AfD, gegründet wurde) - NewsGuard: "Eine rechtsgerichtete, migrationsfeindliche Webseite, die [...] ihre Agenda nicht offenlegt und falsche Behauptungen veröffentlicht hat, unter anderem über COVID-19."
  10. Report24.news (österreichische Nachrichtenseite) - NewsGuard: "[...] die wiederholt falsche Behauptungen veröffentlicht hat, insbesondere im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie."
Im Rahmen der Bundestagswahl hat das gemeinnützige Center für Monitoring, Analyse und Strategie (CeMAS) auch schon eine Liste der Top 10 der meistgeteilten Desinformationswebseiten erstellt. DE.RT.com, EpochTimes.de, Reitschuster.de, Report24.news und Wochenblick.at tauchen dort auch auf.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.968
Zu Newsguard:
...
"Es ist zu erwarten, dass mehr Initiativen zur Zertifizierung von Internetseiten entstehen. (...) Plattformen werden versuchen, Medienbewertungen einzuführen, und Lösungen suchen, die sich über Länder- und Sprachgrenzen hinaus erstrecken."
...

In genau dieser Nische wollen sich Tools wie das von NewsGuard etablieren. Nach eigener Aussage finanziert sich das Start-up über die Plattformen und Suchmaschinen, die gegen Geld das Tool in ihr Interface aufnehmen und sich so Transparenz lizenzieren lassen. Bisher konnten Nutzer den englischsprachigen Dienst nur als Browser-Add-on installieren - Mitte Januar verkündete NewsGuard eine Kooperation mit Microsoft. Von nun an soll der auf dem Betriebssystem vorinstallierte Webbrowser Edge mit einem Tool der Nachrichtenwächter ausgestattet sein. Nach Microsoft, so heißt es, befinde man sich mit weiteren Plattformen "in fortgeschrittenen Gesprächen".

Sobald installiert, macht sich das Tool bemerkbar, wenn der Nutzer eine Nachrichtenseite ansteuert.
...
Während die Nutzungswarnung für Daily Mail inzwischen aufgehoben wurde, haben negative Bewertungen beispielsweise für die rechtspopulistischen Nachrichtenseite Breitbart News, die Enthüllungsplattform Wikileaks und das vom russischen Staat finanzierte Portal Russia Today weiter Bestand. Bei letzterem auch für die deutsche Version. ...
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.629
laut der Analyse von NewsGuard

Oder hier im Thread dazu:
symptome.ch/corona-oesterreich-massnahmen-zahlen #294 .144116/post-1307607

und daraus:
 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.354
... bitte keine Diskussionen ...
Ich verstehe, dass du keine Diskussion magst Oregano in "deinem" Thread, aber ein kurzes Statement sollte schon drin sein, da das Forum zum Austausch gedacht ist,
sonst könntest du gleich einen persönlichen Block eröffnen, nur für dich allein.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.968
Das verstehe ich auch, Mara.
Trotzdem: eine Möglichkeit, keine Diskussion loszutreten - eine „kurze“ Anmerkung zieht höchstwahrscheinlich die nächste nach sich, und damit entsteht eine Diskussion - wäre: Seiten zu zitieren, in denen Stellung genommen wird zu solchen Äussagen.
Nur sollten das Seiten sein, die nicht vom Verfasser bzw. Eigner der entsprechenden Seiten kommen, sonst wären sie nämlich Eigenwerbung.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.354
Ich denke ARD und ZDF sind sehr vorsichtig zu genießen.
Die "öffentlich-rechtlichen" Sender mit der Zwangsgebühr für jeden Bürger.

Es ist leider immer so, dass dort wo Zwangsabgaben und Monopole die Höhe der Beiträge bestimmen, sich die Beteiligten satte Gehälter auszahlen, während die Masse der Beitragszahler für diesen Luxus aufkommen muss. Egal ob bei Krankenkassen, Versicherungen, Abgeordneten oder beim Rundfunkbeitrag. Da sind sich alle politische Richtungen einig.

http://sokraton.de/2019/11/15/ard-zdf-die-oeffentlich-rechtlichen-sender-und-die-zwangsgebuehr/


Ein Beispiel:
Linientreue ist in unserer heutigen Zeit geboten und keine sachliche Kritik! Claus Strunz, der die Sendung „AKTE“ im SAT 1 seit Januar 2017 moderierte, wird nun durch Claudia von Brauchitsch … Claus Strunz wird abgesägtweiterlesen


 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.968
So ein bißchen eigener Kommentar muß denn doch sein, gell, Mara ;) ?
Ohne den ersten Satz wäre das perfekt gewesen bzw. genau so, wie ich mir das wünsche.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.112
Wuhu,
ein direkter Erfahrungsbericht von unserem (neuen) Admin mit "(Alt-) Medien" (also jene, die bisher von zB Oregano hier überwiegend aufgezählt wurden): https://www.yamedo.de/forum/thread/3960-rené-in-der-heutigen-tageszeitung/?postID=68326#post68326
... Für das Jahr 2021 ist es sehr ungewöhnlich geworden, dass noch Heilpraktiker in öffentlichen (Alt)-Medien zitiert werden. Bis zum Jahr 2018 war das üblich.
Vor allem auch die Rubrik in den sog. "Frauenzeitschriften": Eine Frage, drei Experten antworten (siehe Screenshot).

Da war es üblich einen HP, Arzt und Apotheker zu zitieren - Jahrzehnte! Irgendwann Ende der 90er bin ich bei der Presse mal in die Datenbank gerutscht, weil unser Fachverband eine Anfrage erhielt... so kommt man wie die Jungfrau zum Kind - aber das nur nebenbei.
Ab 2018 verschwanden die HP´s und es waren nur noch Zahnärzte, Apotheker, Ärzte die gezeigt werden "durften".
2018 kam auch das Google Medic Update welches alle Naturheilkunde Themen aus dem Bereich Krankheiten ins Nirvana verbannte. Grund: nur "vertrauenswürdige Informationen" dürften usw. usw.

Ebenso weiß ich von persönlichen Kontakten zu Abgeordneten beim EU-Parlament, als auch zum Bundestag, wie da im Hintergrund "Lobbyarbeit" betrieben wird und wurde.

Insofern wurde ich von der derzeitigen "Situation" nicht überrascht. Dass die meisten Menschen jetzt erst etwas "mitbekommen" ist ganz klar; ebenso, dass die das nicht glauben können und wollen. ...

Die derzeitige "Situation" meint wohl jene rund um "C"...

Schön auch in diesem Zusammenhang noch dieser Kommentar von Renè: https://www.yamedo.de/forum/thread/...derzeitige-thematik-a/?postID=68329#post68329
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.297
Die zehn meist beachteten Desinformations-Webseiten
Alle der aufgelisteten Webseiten haben laut der Analyse von NewsGuard Falschinformationen über Covid-19 erstellt und die Hälfte zudem Falschmeldungen über die Bundestagswahl und Covid-19 veröffentlicht.
Zu NewsGuard:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.276
Warum Aufhebung (Korrektur einer falschen Entscheidung von Newsguard oder Qualitätsverbesserung bei Daily Mail oder...)?
Steht im Artikel der Süddeutschen drin:
Ende vergangener Woche [Febr. 2019] hat NewsGuard die Warnung vor der Daily Mail nun zurückgenommen, nachdem sich ein Mitarbeiter der Zeitung bei den Autoren der Bewertung meldete und Kritik anbrachte. NewsGuard gestand daraufhin Fehler in der Bewertung ein und passte das Zertifikat an: Nun wird nicht mehr gewarnt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben