Hpu Test Im Ausland ??

Themenstarter
Beitritt
26.09.05
Beiträge
8
hallo miteinander :)

weiss jmd. von euch darüber bescheid, ob und wo man im ausland einen hpu test machen lassen kann??

oder sollte man einfach einem labor den urin geben und sagen welche werte geprüft werden sollen??

wisst ihr wie man im ausland vorgehen kann??

meine zweite frage ist, wie ist es mit der medikamentenbestellung wenn man im ausland lebt. ich benutze das depyrrol plus und frage mich, ob ich wenn ich mal im ausland lebe, das mekdikament immernoch aus holland bestellen kann??

vielen lieben dank im voraus für eure antworten!



perla...
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.420
Hi Perla,

was ist denn für Dich "Ausland"? :D

Wir haben hier Labore in Deutschland, Schweiz und Niederlanden zu bieten (siehe FAQs)... und zumindest in das Schweizer und Niederländische Labor kann man auch vom "Ausland" Proben schicken. Es handelt sich um eine Spezialuntersuchung, die nur von wenigen Laboren gemacht wird.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass KEAC das Depyrrol nach Deutschland, aber nicht in andere Länder schickt. Warum auch?

Gruß
Kate
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
26.09.05
Beiträge
8
Hallo Kate ,

vorerst danke für deine antwort!

ja, habe mich ein bisschen unverständlich ausgedrückt :eek:)

mit ausland meine ich die türkei.

ich lebe in deutschland und bei mir wurde vor kurzem hpu diagnostiziert (mit schilddrüsenunterfunktion) da mein arzt gemeint hat, das ich es vererbt bekommen habe würde ich auch gerne meine familie den hpu test machen lassen, da speziell meine mutter auch gesundheitliche probleme wie meine hat. nur denken die ärzte i.d. türkei bestimmt nicht an solch einen test (wobei man sich sogar hier glücklich schätzen mus wenn ein arzt an hpu denkt). deshalb war meine frage wo/ wie man sich testen kann wenn man i.d. türkei lebt?? habe grad in den faq`s , dank deines netten hinweises, versucht etwas diesbezüglich zu finden, aber da war leider nichts.

vielleicht kann mir jetzt jmd. behilflich sein?

lieben gruß,

perla....
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.923
Hallo perla,

schick' denen doch mal eine Mail und frage sie, wie das zu machen wäre:

HPU-Test®



Zum Testen des Urins auf Hemopyrrollactamcomplex können Sie einen Testkit anfordern bei:

I.K.D. (KEAC Deutschland)
Barskamperweg 14
21368 Dahlem

e-Mail: [email protected]

Tel. 05851-602769

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
26.09.05
Beiträge
8
Hallo Uta,

vielen lieben dank für deine Antwort!

Ich werde an die Adresse `ne Mail schicken!

lieben gruß,


perla..
 

Leni Q

HPU, Ausland, Forschung etc.

Lieber Leser,

Das KEAC schickt den HPU- Urin Test® überall auf der Welt hin. Auch die benötigte HPU Medikation.
Beachtet werden sollte, das der Test nicht langer als 8 Tagen unterwegs ist.


Es sind sogar die Englisch und Französischsprachige Ausgaben des Buches HPU und dann…? in Vorbereitung.

Erwähnenswert ist vielleicht die Tatsache das alle Erlöse sowohl vom Depyrrol, HPU Tests etc, Bücher direkt der Forschung zu gute kommen.


Jeder darf Depyrrol herstellen solange es kein Depyrrol genannt wird. Die Tatsache dass dies häufig nachgeahmt wird, zeigt dass die Formel sehr gut ist. Was vielen nicht bekannt ist, dass weitere Forschung nur möglich ist aus dem Gewinn von dem HPU Test und vom Depyrrol. Das KEAC ist ein low profit organisation der keine Gewinne ausschüttet an Aktionäre, sondern den Gewinn investiert in weitere Studien und Forschung über HPU und KPU. Dr. J. Kamsteeg








http://www.hputest.nl/deutsch.htm


Liebe Grüße


Leni Q :) ;)
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hallo Perla!

Vielleicht ist es am Besten, die Teströhrchen bei einem Besuch mitzunehmen. Kurz vor der Rückreise wird reingepullert, man nimmt sie mit zurück und schickt sie aus Deutschland ans KEAC. Du kannst Sie Dir beim KEAC bestellen, die Bezahlung erfolgt dann bei Abgabe.
Hier mal ein von mir geschriebener PDF-Bestellschein:
http://www.kryptopyrrolurie.info/BestellungKEAC.pdf
Ich weiß nämlich nicht, wie der türkische Zoll reagiert, wenn man da Glasröhrchen mit weißem Pulver drin (Ascorbinsäure zur Stabilisation des Urins) verschickt, vielleicht wittern die mit ihrer Terror-Paranoia gleich Milzbrand oder so.
Letztes Jahr las ich in der Zeitung, dass die Hersteller des berühmten Dresdner Christstollens seitenlange Formulare ausfüllen mussten, um die Leckerlies in die USA verschicken zu dürfen - nur weil die mit Puderzucker bestäubt sind. Die Amis drehen bei allem durch, was irgendwie weißem Pulver ähnelt.
Aber wenn Du Verwandtschaft in der Türkei hast, kennst Du Dich mit dem Zoll bestimmt aus. Vielleicht reicht auch irgendeine Bestätigung vom KEAC, das es ungefährlich ist.

Alles Gute

Matthias
 
Oben