Histamin-, Salicylsäure-, Sulfit- und andere Unverträglichkeiten

Themenstarter
Beitritt
02.09.14
Beiträge
6
Hallo und guten sonnigen Tag.
Ich bin neu hier und noch ein wenig planlos, wie man ein solches Forum benutzt. Also habt bitte noch ein wenig Nachsicht und gebt mit deutliche Tipps, wenn ich das Forum irgendwie falsch benutze. DANKE!
Seit 2009 weiß ich, dass ich eine Histamin- und Salicylsäureunverträglich habe, gepaart mit einer Sulfitunverträglichkeit und ein paar Farbstoffen, die ich meiden soll.
Über die Jahre habe ich experimentiert, aber nie so ganz die Lösung gefunden. Aber irgendwann war ich froh, dass ich fast komplett ausschließen konnte, etwas so falsch zu essen, dass ich am nächsten Tag "Bett"-krank war. Laufende Nase, Kopfschmerzen, Darmprobleme und Juckreiz habe ich dann "glücklich" hingenommen...
Mittlerweile kommen aber auch Duftstoffe in Putzmitteln und ähnlichem hinzu, wie auch Parfums und Raumdüfte. Und so dachte ich, ich könnte mich erneut auf die Suche machen und hoffe auf eure Hilfe:):):freu:.
Nie verstanden habe ich, was man zu Beginn als Eliminationsdiät alles weglässt und wann und wie man langsam einführt. Meine Ernährungsberaterin kannte sich nur mit HIT aus und druckte den Rest aus dem Internet aus....und ich war hilflos....
Wie genau ich jetzt in eurem Forum vorgehe und wo ich meine Frage konkret eingebe, weiß ich noch nicht...
Auf jeden Fall bin ich froh, ein Forum gefunden zu haben, indem HIt und Salicyl in Kombi diskutiert werden:freu::freu::freu:.
Zu meiner Person: weiblich, 45 Jahre alt, lebe in Deutschland und habe eigentlich viel Spaß am Essen und kochen....den ich auch nicht verlieren möchte:zwinkern::zwinkern:
Bis dann
Oregana...
.ich liebe Kräuter, auch wenn nicht mehr alle gegesen werden wollen
 
Themenstarter
Beitritt
02.09.14
Beiträge
6
Hallo und einen sonnigen Morgen.

Mit diesem Forum übe ich noch :0)))))).....hatte diesen Beitrag nämlich schon einmal geschrieben, aber er ist gar nicht angekommen...upppps...
Mein neuer Name ist Pepperminta. Um keine Verwechslungen mit Oregano aufkommen zu lassen, habe ich mir ein neues Kraut ausgesucht:0))))).

Mich würde interessieren, ob mir jemand ein Diätliste für den Start einer Eliminationsdiät geben könnte, die HIT und Salicylsäure berücksicht.

Ich vertrage auch Glucosesirup und andere Sirups (flüssiger Form) nicht. Gummibärchen, auch ohne Farbstoff usw. sind unverträglich, genauso Marmelade, Kekse oder Wurst, auf der Sirup steht. Finde ich ein Produkt ohne Sirup, ist es kein Problem, wenn ich die Obstsorten und anderen Salicyl und HIt-Vorgaben berücksichtige. Kennt jemand diese Problematik. Im Internet habe ich einmal einen Artikel gefunden, dass Sirup mit Sulfit haltbar gemacht wird. Dass würde es bei der Sulfitunverträglichkeit erklären, bin aber nicht sicher. Oder habe ich einen HIT oder Salicylsäurediätfehler????????
Über Hilfe wäre ich sehr dankbar!!!!!!!
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.540
Hallo Pepperminta,

Willkommen im Form. Wenn man eine Antwort schreibt, hat man unten zwei Knöpfe, einmal "Senden" und dann "Vorschau". Wenn man nur auf "Vorschau" klickt, ist der Text noch nicht im Thread gespeichert. Man muss dann nochmal auf "Senden" Klicken. Ich klicke immer gleich auf "Senden". Man kann den Text die ersten Stunden selbst noch editieren, wenn man einen Fehler findet.

Nein eine kombinierte Liste ist mir nicht bekannt.

In unserem Wiki unter "Weblinks" findest du gute Listen zur Histaminintoleranz: Histamin-Intoleranz

Diese Seite kann ich dir empfehlen:
HIT > Histaminose > Begleiterkrankungen

Zu Salicylaten habe ich mal eine beliebige Liste aus dem Netz gesucht:
Salicylatintoleranz: Welche Lebensmittel darf man mit Salicylatintoleranz essen?

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
08.09.14
Beiträge
9
Hallo Pepperminta!

Vielleicht hilft es einfach mal die Ernährungsberaterin zu wechseln. Nicht, dass ich ihr damit zu nahe treten oder gar ihre Fähigkeiten absprechen möchte. Dennoch gibt es Ernährungsberater, die ganz spezielle Schwerpunkte haben. Ich würde da einfach mal Google bemühen.

Gruß, Thomi
 
Themenstarter
Beitritt
02.09.14
Beiträge
6
Danke derstreek für die Links. Konnte einiges finden und anwenden!!!!!:):wave::)
 
Themenstarter
Beitritt
02.09.14
Beiträge
6
Hallo Thomi,

du hast bestimmt Recht mit der Ernährungsberaterin. Ungünstigerweise finde ich in meiner Nähe niemanden der Histamin, Salicylsäure und Sulfit abdeckt.
Aber ich schaue weiter und schreibe noch ein paar ErnährungsberaterInnen an.
Schönen Sonntag

Pepperminta
 
Beitritt
10.10.10
Beiträge
212
Hallo Pepperminta,

ich (HIT, Darmentzündung) halte momentan eine mäßig salizylsäurearme Diät ein, um das Abheilen meiner Darmschleimhaut zu erleichtern. Darum habe ich mich mit dem Thema Salizylsäure-Unverträglichkeit auseinandergesetzt.

Glukosesirup wird normalerweise aus Mais gewonnen. Mais enthält viel Salizylsäure ... das könnte der Grund sein, warum Du nichts mit Glukosesirup verträgst. Die meisten Obstsorten sind zudem bei Salizylsäure-Intoleranz unverträglich.

Kannst Du Englisch? In Australien hat sich eine Klinik auf das Thema Salizylsäure-Unverträglichkeit (die echte mit Genveränderung am COX-Gen) spezialisiert. Inzwischen beziehen sie auch biogene Amine / Histamin in ihre Ratschläge mit ein. Eigentlich beziehen sich alle Tabellen zu Salizylsäure-Unverträglichkeit auf diese australische Studie http://www.sswahs.nsw.gov.au/rpa/allergy/research/students/1988/AnneSwainPhDThesis.pdf. Ab Seite 32 findest Du die getesteten Lebensmittel ...

Hier ein Link zu einem englischsprachigen Salizylsäure-Unverträglichkeits-Forum Salicylate Sensitivity - Home - All about salicylates and salicylate sensitivity

Ich finde diese Tabelle von E. Gerhardt (deutsch) recht hilfreich. Nur Lebensmittel der allerersten Spalte und (nach Testung) ev. teilweise der zweiten, also "unwesentlich" und "gering" dürfen bei echter Salizylsäure-Intoleranz verwendet werden.

Tabelle hier: http://www.therapeuten.de/thimg/13791_0.pdf

Wichtig ist auch, dass viele Kosmetika (Mandelöl ...) und sogar Zahnpasta (Menthol) Salizylsäure enthalten. Auch auf solche Produkte sollte bei echter Salizylsäure-Unverträglichkeit verzichtet werden, da Salizylsäure über die Haut aufgenommen wird.

Ich wünsche Dir viel Erfolg. Nicht einfach Salizylsäure-Unverträglichkeit und HIT ...

Liebe Grüße

Abigail

P. S. Was Duftstoffe angeht schau mal bei Histamin und Strahlen/Chemikalien. Viele Duftstoffe enthalten Histamin freisetzendes Toluol ... und zu den Bezeichnungen, hinter denen sich in Kosmetika, Shampoos, Zahnpasta ... Salizylsäure verbirgt hier: http://www.mysensitiveskincare.com/salicylate-free-diet.html#axzz2g24kesuT (leider englisch)
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
02.09.14
Beiträge
6
Hallo Abigail,

vielen Dank für deine Mail :):):)und die tollen Links. Damit kann ich richtig viel anfangen. SUPER!!!!
Dir noch viel Erfolg!!!!
Schönen Sonntag

Pepperminta
 
Beitritt
10.10.10
Beiträge
212
Kosmetik selber herstellen bei Histamin- und Salizylsäure-Intoler

Hallo Pepperminta und alle, die Probleme mit Salizylsäure haben

Da ich - bedingt durch zunehmendes Alter - nun Handcreme und Lotion gegen trockene Haut brauche, aber feststellen musste, dass ich die käuflichen nicht (mehr) vertrage, habe ich inzwischen angefangen, mir meine Kosmetik selber herzustellen.

Das ist weder schwer noch teuer, durfte ich feststellen!

Die Zutaten sollte man aber zunächst einzeln auf Verträglichkeit testen (Handrücken, dann Unterarm und Ellenbeuge innen, dort ist die Empfindlichkeit am höchsten ... bei Akne auch um den Mund testen, wenn sie an den anderen Teststellen vertragen wurden).

Hier kann man Zutaten auf Salizylsäure überprüfen: SalSearch - Salicylat-Suchmaschine
(die alphabetische Liste derselben Seite finde ich auch hilfreich: SalSearch - Salicylat-Suchmaschine

(Zutaten sind im Internet über spezielle Shops auch in Kleinstmengen erhältlich.)

Ich benutze inzwischen Sheabutter (keine Salizylsäure) und Hanföl (geringfügig Salizylsäure) als Grundlage für meine Handsalbe und Body-Lotion und anderes ... (nicht komedogen/nicht Pickel verursachend). Auch Rapsöl soll nur Spuren von Salizylsäure enthalten.

Folgende Öle/Fette sollen frei von Salizylsäure sein: Sheabutter, Mangobutter, Kakaobutter, Bienenwachse und andere Wachse, Maiskeimöl, Reiskeimöl (Testen! Histaminliberator Hexan wird zum Extrahieren verwendet), Sojaöl (Testen! Histaminliberator Hexan wird zum Extrahieren verwendet).

Emulgatoren scheinen in der Regel bei HIT verträglich zu sein (braucht man, damit Wasser und Fett sich verbinden).

Dagegen erscheinen mir alle Konservierungsstoffe bei HIT problematisch. (Nur Parabene nicht, die sind dafür anderweitig problematisch und werden daher von Kosmetikfirmen nun häufig ersetzt. Der Grund, warum ich meine alte Handcreme nicht mehr vertrug, Parabene durch andere Konservierung ersetzt ...) Also müssen wieder Kühlschrank und Gefrierschrank herhalten. Cremes und Body-Lotions lassen sich problemlos einfrieren. Zum Benutzen kleine Portionen auftauen und diese gut verschlossen im kältesten Bereich des Kühlschranks lagern. Salbe (ohne Wasser) ist nicht so empfindlich (so empfindlich wie die enthaltenen Öle/Fette) und vertragen auch ein, zwei Wochen ohne Kühlung oder länger, wenn keine empfindlichen Öle verwendet werden. (Ich fülle mir kleine Portionen ab und lagere alle Portionen bis auf die gerade genutzte im Kühlschrank, da ich sehr empfindliches Hanföl benutze.) Auf diese Weise geht es auch ganz ohne Konservierung.

Mit Wirkstoffen und Duftstoffen sollte man vorsichtig sein und sie einzeln auf ihre Verträglichkeit testen. Wirkstoffe, die nicht aus Pflanzen hergestellt werden sind normalerweise frei von Salizylsäure, ätherische Öle und Pflanzenextrakte enthalten dagegen meist Salizylsäure.

(Ich selber reduziere momentan Salizylsäure, weil sie die Schleimbildung in Magen und Darm hemmt und zudem ein Histamin-Liberator ist. Daher kann es auch bei reiner HIT sinnvoll sein, nur mäßig Salizylsäure zu sich zu nehmen. Öle wie Mandel- oder Jojobaöl enthalten jedoch viel Salizylsäure, die über die Haut gut aufgenommen wird.)

Informationen zum Herstellen von Salben und Cremes für den privaten Gebrauch findet man reichlich im Internet (auch auf Youtube).

Ganz simpel zum Ausprobieren (mein erster Versuch- Handsalbe): einen Teelöffel Öl + ein gestrichenen Teelöffel "Butter" (Kakaobutter gibt es im Bioladen) in ein kleines Glas geben und in ein Gefäß mit heißem Wasser stellen. So lange warten/rühren, bis die Butter geschmolzen ist. Dann erkalten lassen. Dazu am Schluss in den Kühlschrank stellen. Fertig und benutzbar! :freu:

Liebe Grüße

Abigail
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.09.08
Beiträge
79
Histamin-, Salicylsäure-, Sulfit- und andere Unverträglichkei

Hallo!

ich suche schon seit Tagen nach bodylotionen die bei Salicylsäure-Unvertäglichkeit okay sind. Also welche die ich kaufen kann, da meine Haut einfach überall sehr trocken ist. Aber ich finde keine.
Kann mir jemand ein paar Produkte empfehlen, die er benutzt? Ich würde sie dann noch mal nachgucken..

ich wäre über tipps sehr dankbar.. ich finde leider nichts.. weder hipp noch lavera noch alterra.. etc..
danke euch!!!!
 
Beitritt
24.09.08
Beiträge
79
Histamin-, Salicylsäure-, Sulfit- und andere Unverträglichkei

hallo danke. da habe ich allerdings schon soo viele produkte mit ihren inhaltsstoffen eingegeben und ncihts war ok..
ich bräuchte direkte tipps bei wlechen firmen jemand mal was für sich gefunden hat.. oder direkt eine produktempfehlung bitte!
 
Beitritt
10.08.11
Beiträge
425
Histamin-, Salicylsäure-, Sulfit- und andere Unverträglichkei

Guten Morgen, Mello

vielleicht ist hier etwas für dich dabei. Ich benutze die Öle schon seit Jahren. Man muß ein bißchen rumprobieren, welches Öl die Haut am liebsten mag. Aber alle machen ein tolles Hautgefühl.

:wave:
 
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.707
AW: Histamin-, Salicylsäure-, Sulfit- und andere Unverträglichkei

Huhu mello,

ich würde dann auch zu reinen Ölen oder Buttern tendieren.

Keine fertigen Produkte, wo viel zu viel drin ist. Sheabutter, Kakaobutter. Die Öle von Primavera sind auch sehr gut.

Es gibt wohl seit 2014 eine Seite für Allergiker mit Naturkosmetik, die hatte ich mal als Tipp woanders gefunden, allerdings selber noch nicht ausprobiert. www.mysalifree.com, da kann ich aber so nichts zu sagen.

Viele Grüße
Anahata
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
AW: Histamin-, Salicylsäure-, Sulfit- und andere Unverträglichkei

Hallo mello, ich würde Kokosöl mal probieren aus der Lebensmittelabteilung.
Arganöl....auf jeden Fall fürs Gesicht.

Weisst Du warum Deine Haut so trocken ist?
Bei mir waren es Nährstoffmängel satt durch die Zöliakie, also miese Aufnahme durch den Darm.
Ich hatte so trockene Schienbeine, dass sie weiss waren....und das schon mit Mitte 20.

Schönes WE, Claudia.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
AW: Histamin-, Salicylsäure-, Sulfit- und andere Unverträglichkei

Oha, Anahatte, dann weiss ich , dass ich mit Salycilat kein Problem habe....

Gute Nacht.
Claudia.
 
Oben