Harnröhrenschmerzen - vulvodynie?

Themenstarter
Beitritt
03.10.14
Beiträge
66
Hallo ich hatte vor langer zeit hier schon einmal einen thread eröffnet aber dort kam keine Antwort mehr und ich brauche dringend Rat.

Ich leide seit 2 jahren unter Schmerzen im Bereich der Harnröhre. Ich habe auch häufig blasenentzuendungen wogegen ich anfangs Antibiotika später cystinol und tee genommen habe. Ich hatte trotzdem immer ein stechen brennen in der Harnröhre und suchte damit einen urologen auf der sich auch viel Zeit nahm. Uro flow...urinstrahl druck Messung

...Ultraschall und messung ob blase leer wird kathetherurin usw wurde gemacht. Es wurde nur schlimmer. Das brennen war immer da ich versuchte alles mögliche oft waren auch Bakterien da und ich bekam Antibiotika direkt in die blase gespritzt. Dies war sehr Schmerz haft. Nix half.
Ich probierte in eigen regie alles mögliche multygyn liquigel half schließlich ein wenig in kombination mit dem wechsel der hose. Ich stellte fest das sich die schmerzen zum einen durch stress zum anderen durch enge kleidung verstärkt. Ich trug gestern eine revht weite hotpants die nur im Schritt etwas enger war und abends hatte ich ziemlich starke Schmerzen wund und brennendes gefühl in der Harnröhre. Auch tut es nach dem sex oder währenddessen weh wenn etwas an der Harnröhre reibt. Mich macht das fertig weil ich seit mehr als einem Jahr auch keinen sex mehr haben konnte. Danach brennt alles und tut weh ob mit Verhütung oder ohne....ich dachte ancich aber arzt sagt nein. Er koenne angeblich kleine nierengriess erkennen ich soll viel trinken das koennte reizen ujd verletzungen auslösen. Ein anderer arzt schliesst das auch aus...ich weiß nicht mehr was ixh noch tun soll:-(
 
Beitritt
15.06.17
Beiträge
48
Hallo Katzenliebhaberin,

hast du bis jetzt eine Lösung gefunden? ich habe auch ständig ein brennen in der Harnröhre.

LG
 
Oben