Habe ich HIT?

DavidF

Halle zusammen,

es ist das erste Mal, dass ich die Geschichte im Forum veröffentliche und hoffe, dass Ihr mir weiterhelfen könnt. Alter 28 Jahre. Ich habe seit ca. 1 Jahr heftige Probleme mit meinem Körper. Im Frühjahr fing es an, als wir in Holland mit einem Boot 1 Woche lang unterwegs waren und gefeiert haben. Dort haben wir sehr viel Alkohol getrunken und uns wenig gesund ernährt bzw. geschlafen. Am letzten Tag dieser Tour ging es meinem Körper derart schlecht, dass ich dachte, ich muss ins Krankenhaus. Ich hatte Hitzwallungen, Herzrasen, verkrampften Kiefer und das Gefühl als wenn ich gleich umkippen würden. Ich muss dazu sagen, dass ich vorher nie Probleme mit Alkohol bzw. Krankheiten hatten. Ich war sonst top Fit (Marathonläufer) und hatte nur selten Krankheiten. Aber seit dieser Tour schleppe ich bestimmte Symptome ständig mit mir herum. Einen verkrampften Kiefer habe ich bereits seit ca. 5 Jahren als mein oberer linker Weisheitszahn gekommen ist. Nach diesem Ereignis hatte ich nochmal zwei schlimme Schübe. Jedesmal war viel Alkohol, wenig Schlaf und ein wenig Stress im Spiel. Ich muss dazu sagen, dass ich dieses Jahr auch geheiratet habe.

Nach dem zweiten Schub bin ich direkt zum Krankenhaus gegangen und die hatten mich dort 1 Woche lang auf der Neurologie behalten und MRT, EEG etc. vorgenommen. Dabei gab es keinen Befund. Auch die Blutwerte haben wohl keine Auffälligkeiten gezeigt.

Danach war im beim Zahnarzt und habe ihm das ganz geschildert. Danach war ich mir ziemlich sicher, dass ich evtl. unter CMD leide. Ich hatte eine Aufbeißschiene bekommen und mein Weisheitszahn wurde entfernt. Die Symptome verschwinden jedoch immer noch nicht.

Jetzt befinde ich mich auf einem BWL Lehrgang und kann mich nur schwer konzentrieren weil mich die Symptome so beschäften bzw. ablenken.

Symptome:

-Gefühl von Herzrasen
-leicht depressiv (ich muss dazu sagen, dass mein Vater sich das Leben genommen hat als ich 16 Jahre alt war und ich daher natürlich auch psychisch etwas mehr mit dem Thema generell zu tun habe)
-leichte Sehstörungen
-dicke Lümpfknoten am Hals und Kiefer
-Morgens Husten (ohne Schleim)
-die linke Nase ist oft dicht
-Schlafstörungen (besonders beim einschlafen, kann nur auf einer Seite noch einschlafen, da sich auf der anderen vermehrt Speichel bildet)
-Kloß im Hals
-Schluckbeschwerden
-Atemnot
-Verkrampfungen bzw. Verspannungen im Nacken, Kiefer und linken Arm (hauptsächlich linke Körperhälfte)
-leichter Druck an der Schläfe
-Müdigkeit
-Konzentrationsschwäche
-Blähungen
-volles Gefühl und grummeln im Bauch

Die Symptome werden sehr schlimm wenn ich mehrere Tage viel getrunken habe. In der letzten Woche war es wieder schlimm. Habe dort viel Bananen, Bier (Weizen), Tomaten etc. zu mir genommen. Deshalb bin ich jetzt bei Histamin gelandet. Die Symptome treten meistens am frühen Nachmittag nach dem Essen auf und dann nochmal am Abend. Die meisten Symptome habe ich eigentlich ständig aber nur wenn ich viele Tage hintereinander Alkohol, Stress etc. hatte wird es richtig schlimm. An den schlimmen Tagen hatte ich immer sehr wässrigen bzw. schleimigen Stuhl.

Ich bin so langsam echt am Ende und würde mich freuen, wenn ihr evtl. nochmal einen Tipp für mich habt.

PS: Meine Hausärztin schiebt das ganze gerne auf die psychosomatische Ebene. Das mag zum Teil auch damit reinspielen und sicherlich auch der Stress + Alkohol. Kann es aber evtl. sein, dass ich eine Intolleranz habe und deshalb die ständigen Symptome nicht mehr verschwinden?
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.652
Hallo DavidF,

Kann es aber evtl. sein, dass ich eine Intolleranz habe und deshalb die ständigen Symptome nicht mehr verschwinden?
Ja, das kann sein. Es kann aber auch sein, daß durch viel Alkohol und schlechte Ernährung und wenig Schlaf (?) Dein Körper einfach ausgepowert ist und nicht mehr ins Gleichgewicht zurück findet.

Wie wäre es, wenn DU erst einmal für ein paar Wochen strikt auf Alkohol verzichtest und schaust, wie es Dir nach einem gewissen Entzug geht? Wenn Du es noch deutlicher sehen möchtest, könntest Du gleich noch eine Fastenwoche machen. ABer vielleicht soll man es nicht übertreiben.

https://www.histaminintoleranz.ch/symptome.html

Grüsse,
Oregano
 
Oben