Greift CDL mit DMSO als Mundspülung den Kleber an

Themenstarter
Beitritt
03.07.22
Beiträge
5
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und hab eine Frage auf die ich bisher nirgends eine Antwort gefunden habe.
Ich hab im Oberkiefer, so glaube ich, eine Entzündung im Kieferknochen. Da ist so eine gefüllte Wurzel, die seit jeher das Gefühl vermittelt als ob da „etwas nicht stimmt“. Neulich habe ich einen Film gesehen darüber, wie sehr solche Entzündungen das Leben beeinflussen können ( die Wurzel allen Übels) und ich hab mich zu 100% wiedererkannt. Daher möchte ich jetzt alles versuchen, bevor ich den Zahn evtl ziehen lasse. Könnten auch mehrere Zähne betroffen sein, das wird dann teuer......!!
Dann hab ich neulich gelesen, dass jemand sowas mit cdl gemischt mit DMSO als mundspülung in ein paar Tagen in den Griff bekommen hat. ich trau mich aber irgendwie nicht das zu versuchen, weil ich den ganzen Unterkiefer mit Teilkronen beklebt habe, weil ich eine schlimme Fehlstellung hatte, und jetzt Angst habe dass mir reihenweise die Kronen raus fallen, weil sich der Kleber löst.
jetzt die Frage:
Kann mir zufällig jemand sagen, ob CDL den Zement, der zum kleben von Zähnen verwendet wird, auflöst? Oder irgendwie beeinflusst?
Ich wäre wahnsinnig dankbar für eine Einschätzung!!
Allerliebste Grüße
Steffi
 
wundermittel
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.712
Hallo Delaluz,

ich habe eine Zeitlang regelmäßig mit CDL und DMSO Mundspülungen gemacht, das hat meinen Kronen und Brücken nicht im mindesten geschadet. Wahrscheinlich muss der Zahn raus, aber ich drücke dir die Daumen, dass sich die Entzündung doch noch stoppen lässt.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
2.061
Kann mir zufällig jemand sagen, ob CDL den Zement, der zum kleben von Zähnen verwendet wird, auflöst? Oder irgendwie beeinflusst?
Ich spüle mir oft die Zähne mit CDL, aber ohne DMSO. Das ist ein Lösungsmittel. Auch schmeckt es nicht besonders, und der Schwefelgeruch ist oft auch fürs Gegenüber befremdlich. Verdünntes CDL bleibt nicht so lange im Mund, dass es etwas lösen könnte. Was gelöste Kronen betrifft, meine Oberkiefer ist in 2 zusammenhängenden Teilen völlig überkront. Neulich brachen 2 Teile davon mit angehängtem Zahn ohne Wurzel nach über 20 Jahren heraus. Ich stellte mich auf eine große Aktion ein. Aber mein Zahnarzt säuberte die Krone und zementierte sie wieder ein. Er meinte, nach über 20 Jahren, sein Vater hatte das noch gemacht, wäre so etwas fällig. Nach 30 Minuten war ich wieder draußen. Ich weiß natürlich nicht, wie lange das hält, aber ich kann wieder beißen.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
14.09.09
Beiträge
201
Ich hab im Oberkiefer, so glaube ich, eine Entzündung im Kieferknochen.
Dann hab ich neulich gelesen, dass jemand sowas mit cdl gemischt mit DMSO als mundspülung in ein paar Tagen in den Griff bekommen hat.

Ich hatte auch eine Entzündung bzw. eine Art Zyste o.ä. im Oberkiefer. Hier im Forum hatte jemand berichtet, dass ihm CDL mit DMSO geholfen hatte. Also habe ich es nachgemacht, mit folgendem Ergebnis:
1. Die Entzündung war sofort weg, CDL hat alle Bakterien beseitigt. Und durch DMSO ist CDL überall hingelangt. Ein sehr positiver Erfolg.
2. Durch das DMSO sind Stoffe aus der Zyste herausgelöst worden und ins Auge gelangt. Nun habe ich eine leichte Trübung im Auge. Davor wollte ich warnen, da der Oberkiefer sich gerade unter dem Auge befindet.

Seitdem nehme ich nur CDL ohne DMSO. Den Zahn habe ich immer noch. Der Zahn wurde gerettet, aber es dringen hin und wieder Erreger ein, die ich dann mit CDL beseitige.
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
3.181
Das ist ein Lösungsmittel.

ein biologisches ..

Auch nach meinen Erfahrungen und allem was ich an Erfahrungsberichten gelesen habe, tut es den angesprochenen zahnärztlichen Materialien nichts, auch nicht in Gemeinschaft mit CDL.

Durch das DMSO sind Stoffe aus der Zyste herausgelöst worden und ins Auge gelangt. Nun habe ich eine leichte Trübung im Auge. Davor wollte ich warnen, da der Oberkiefer sich gerade unter dem Auge befindet.

vielleicht nochmal DMSO u CDL und dabei viel trinken ? Hattest du genug getrunken ?

Man sollte auch stets an Bindemittel denken. Dabei ist mein persönlicher Favorit Natur-Zeolith. Vgl. Forschung Prof. Karl Hecht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
03.07.22
Beiträge
5
Ich hatte auch eine Entzündung bzw. eine Art Zyste o.ä. im Oberkiefer. Hier im Forum hatte jemand berichtet, dass ihm CDL mit DMSO geholfen hatte. Also habe ich es nachgemacht, mit folgendem Ergebnis:
1. Die Entzündung war sofort weg, CDL hat alle Bakterien beseitigt. Und durch DMSO ist CDL überall hingelangt. Ein sehr positiver Erfolg.
2. Durch das DMSO sind Stoffe aus der Zyste herausgelöst worden und ins Auge gelangt. Nun habe ich eine leichte Trübung im Auge. Davor wollte ich warnen, da der Oberkiefer sich gerade unter dem Auge befindet.

Seitdem nehme ich nur CDL ohne DMSO. Den Zahn habe ich immer noch. Der Zahn wurde gerettet, aber es dringen hin und wieder Erreger ein, die ich dann mit CDL beseitige.
ah super, Danke, das ist interessant. Ich hab jetzt allerdings nach dem zweiten Mal spülen das Problem, dass der ganze Mund sich sehr pelzig anfühlt und das Zahnfleisch fast wie geschwollen wirkt und sogar an manchen Stellen wie wund ist. Ist das normal...?? Bzw. hattest du das auch? ich hab irgendwie das Gefühl es "ätzt" die Haut im Mund weg, aber das ist nicht so, oder??
 
Themenstarter
Beitritt
03.07.22
Beiträge
5
Ich spüle mir oft die Zähne mit CDL, aber ohne DMSO. Das ist ein Lösungsmittel. Auch schmeckt es nicht besonders, und der Schwefelgeruch ist oft auch fürs Gegenüber befremdlich. Verdünntes CDL bleibt nicht so lange im Mund, dass es etwas lösen könnte. Was gelöste Kronen betrifft, meine Oberkiefer ist in 2 zusammenhängenden Teilen völlig überkront. Neulich brachen 2 Teile davon mit angehängtem Zahn ohne Wurzel nach über 20 Jahren heraus. Ich stellte mich auf eine große Aktion ein. Aber mein Zahnarzt säuberte die Krone und zementierte sie wieder ein. Er meinte, nach über 20 Jahren, sein Vater hatte das noch gemacht, wäre so etwas fällig. Nach 30 Minuten war ich wieder draußen. Ich weiß natürlich nicht, wie lange das hält, aber ich kann wieder beißen.
aber ich dachte dass ich auf jeden Fall DMSO brauche, wenn ich will dass das CDL tiefer eindringt. In dem Fall muss es ja quasi bis in den Kieferknochen... Das geht doch mit purem DCL nicht, oder?
 
Themenstarter
Beitritt
03.07.22
Beiträge
5
Hallo Delaluz,

ich habe eine Zeitlang regelmäßig mit CDL und DMSO Mundspülungen gemacht, das hat meinen Kronen und Brücken nicht im mindesten geschadet. Wahrscheinlich muss der Zahn raus, aber ich drücke dir die Daumen, dass sich die Entzündung doch noch stoppen lässt.
Halloooo, ja, kann sein, aber ich hab jetzt so oft gehört, dass mit DMSO die Reinigung auch tief im Gewebe stattfinden kann, also einen Versuch starte ich... Aber wie ich unten auch geschrieben habe, mein ganzer Mund ist pelzig, das bleibt auch stundenlang so und das Zahnfleisch irgendwie geschwollen und an manchen Stellen wund, war das bei dir auch so?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.712
Wenn deine Schleimhaut so reagiert, musst du stärker verdünnen und/oder die Mundspülungen verkürzen. Ich würde erst mal 1 - 2 Tage Pause machen, damit sich der Mundraum wieder normalisiert. Das kann auch eine Erstverschlimmerung sein, wenn du viele Infektionsherde im Mundraum hast.

Um den Mundraum zu desinfizieren, braucht man nur ganz wenig CDL. Ich würde beim nächsten Versuch mit einem Viertel deiner bisherigen Dosis starten und das DMSO erst mal weglassen. Wenn du deine Dosis gefunden hast, bleibe dabei und schleiche dann das DMSO ein.
 
Beitritt
14.09.09
Beiträge
201
dass der ganze Mund sich sehr pelzig anfühlt und das Zahnfleisch fast wie geschwollen wirkt und sogar an manchen Stellen wie wund ist. Ist das normal...??

Ja, das habe ich auch. Für mich ist das normal und es fühlt sich angenehm an. Die Mundschleimhaut ist mit CDL getränkt und das CDL gelangt über diesen Weg ins Blut und in die Lymphe. Eine bessere Reinigung der Zähne gibt es nicht. Nachdem ich den Mund mit CDL (und DMSO) gespült habe, schlucke ich den Rest hinunter. Das ist für die Gesundheit optimal.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
2.061
Nachdem ich den Mund mit CDL (und DMSO) gespült habe, schlucke ich den Rest hinunter. Das ist für die Gesundheit optimal
Ich mache das zwar auch so aus Bequemlichkeit, da ich CDL länger im Mund behalte und dann meist fern vom Waschbecken bin, aber einige meinen, das wäre nicht gut, weil man dann Bakterientrümmer und gelöste Giftstoffe mit aufnimmt. Aber ich meine, das könne man vernachlässigen. Nach längerer Zeit im Mund ist das CDL zum großen Teil ins Blut aufgenommen. Man schluckt praktisch nur das Wasser mit den durch CDL gelösten Substanzen.
 
Beitritt
28.01.21
Beiträge
29
Lieber langsam machen. Nachwirkungen nach CDL sind sehr individuell.
ich habe für mich beschlossen, dass das Gefühl von „Desinfektion“ ähnlich wie bei „Profi-Rachensprays“ nach einer Zeit verschwinden soll, die ich angenehm finde. Ich habe beschlossen, nur für mich, dass ich mich nach einigen Minuten wieder ganz normal fühlen möchte.

Wenn also irgendeine Nachwirkung länger dauert, wird am Produkt aus (Einwirkungszeit * Dosis * Menge) gedreht, nach unten dann.

Was machst Du zwischen den Anwendungen der „anorganisch-antiseptischen“ CDL-DMSO?

Ich habe schon oft mit
- Hyaluron und Dexpanthenol oder
- Propolis (in Glycerin) oder
- Nelken ge
- Extrakten/ verdünnten Essenzen von
Thymian
Salbei
Oregano
einjähriger-Beifuß
Schwarzkümmel
getr. Walnussblättern gem.
… Erfolg gehabt, v.a. innerlich, ev. binden, vielleicht in etwas Joghurt, Hauptsache, man bekommt gemahlene Blätter runter und kann dann nachspülen. Fertig.

Mit DMSO könnte man aber auch einiges davon versuchen an den Ort des Geschehens zu bekommen.

Hyaluron und Panthenol auf jeden Fall probieren (Bebanth* Augentropfen 0,5ml Phiolen.
ganz woanders kennengelernt, erst am Auge chron/rez. Bindehautprobleme geholfen (vorher stöbdig Antibiotikatropfen konsumiert). Aber: es ist auch inhalierbar bei Post-* Lunge, 2mt 2x/d 1/2 Phiole je nur einatmend laufen lassen, Luft anhalten, das re-funktionalisiert und entnarbt).

Auch Oregano mit DMSO hört sich wirksam an. Aber bei Essenz höllisch aufpassen: Dosisfindung nimmt einem niemand ab, kitzeliger Teil.

Mach möglichst viel, was von I-Care oder I-Recover von FLCCC bei net zu Dir passt und für Dich verfügbar und verträglich ist.
Immer im Wechselspiel.
Anti-oxidativ zum Essen, und CDL oder auch mal Kaiser-Natron-Kur auf leeren Bauch.

Dann gibt es noch die Bauch-Kur-Tricks, Pro- und Prebiotisches. „Darmsanierung“ als Schlagwort mal zusammengefasst.

Schnapp Dir das Wirkkochbuch von Pruimboom oä gute Literatur und finde Dich wieder. These, Experiment, auswerten, nächste Runde, immer mal verfeinern oder auch in Frage stellen.
 
Oben