Globus-Syndrom

Themenstarter
Beitritt
24.04.09
Beiträge
42
Hallo,
seit einigen Wochen habe ich das Gefühl, es steckt etwas in meinem Hals und ich habe ein leichtes Brennen im Magenbereich. Sonst keine Schmerzen oder ähnliches. Am 24. März bin ich zum Arzt gegengen. Die Diagnose: Globus-Syndrom. Mein Magen produziert zu viel Säure, deswegen das Gefühl. Der Arzt hat mir Pantoprazol-Activis (40mg) verschrieben. Die ersten 4 Tage habe ich zwei Tabletten pro Tag genommen, jetzt nur eine. Leider bis heute gibt es keine wesentliche Besserung. Die Tabletten nehme ich schon seit fast Wochen.
Jetzt kommen die Fragen:
Dauert die Behandlung immer so lange, muss man so lange auf eine Besserung warten?
Kann sein, dass es doch nicht der Magen ist, sondern vielleicht die Schilddrüse? Langsam werde ich unsicher.....
Soll ich nochmals zum Arzt, oder noch warten?

Ab und zu habe ich gute Tage gehabt, da ging mir richtig gut. Ich trinke täglich noch Leinsamen, soll sehr gut für den Magen sein.
Danke für eine Antwort und bis bald.

Maggy :wave:
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Hallo Babalala,

ich würde versuchen Pantoprazol sofort gegen Luvos Heilerde auszutauschen, die geht natürlich mit einem Zuviel an Magensäure um.

Dann ist auch zu überlegen woher das Zuviel an Magensäure stammt, also wie Du Dich ernährst (was Du so alles isst und trinkst), und wie stark Du Deine Speisen salzt (viel Salz = viel Magensäure).

Ein Globusgefühl im Hals ist auch oft ein deutliches homöopathisches Zeichen, das wäre auch mal eine Idee.

Liebe Grüße tarajal :)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.022
Hallo Babalala,

wurde bei Dir eine Magenspiegelung gemacht?
Wie wurde festgestellt, daß Du zu viel Magensäure hast? - Es kann nämlich auch sein, daß Du zu wenig Magensäure hast, was die gleichen Symptome hervorrufen kann.

...
Sodbrennen könnte die Folge eines Magensäuremangels sein
Viele Menschen jedoch sind auf ihre Magensäure gar nicht gut zu sprechen. Sie werden von Sodbrennen geplagt. Dieses Problem führt zur Einnahme von Medikamenten, die die Magensäure (und den von ihr verursachten Schmerz) zum Verschwinden bringen sollen.

Wussten Sie jedoch, das Sodbrennen auch die Folge eines MagensäureMANGELS sein kann? Und dass daher in diesen Fällen die üblichen Antazida und Säureblocker keinesfalls zu einer Besserung führen können, sondern das ursächliche Problem sogar noch verstärken?
...
Sodbrennen durch einen Magensäureüberschuss?

Falls Du mit Allergie oder Intoleranz auf Nahrungsmittel reagierst, könnte das "Globusgefühl" auch vom Zuschwellen des Halses durch eine Reaktion kommen.

Möglich wäre auch eine Schilddrüse, die auf die Luft- und Speiseröhre drückt.
Auch möglich wäre unverträgliches Material in den Zähnen oder unverträgliche neue Einrichtungsgegenstände, neue Medikamente usw. usw.

Hier mehr dazu:

Kloß im Hals

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
24.04.09
Beiträge
42
Vielen Dank für die Antworten.
Also bei mir ist es so: ich esse fast fettarm, wenig Süßigkeiten, trinke Früchtetee und Wasser. Zurzeit trinke ich auch keinen Alkohol. Ich treibe relativ viel Sport, gehe Joggen, mache Gymnastik usw.
Ich habe auch keine Bauchschmerzen, kein Brennen, kein saures Aufstoßen, oder ähnliches, NICHTS. Nur das komische Gefühl im Hals. Es ist auch kein Dauerzustand, aber es nervt, wenn es kommt. Die Pantoprazol-Tabletten habe ich abgestellt, ehrlich gesagt, habe ich immer so ein komisches Gefühl bei diesen Tabletten, ich weiß nicht warum. Seit gestern nehme ich Iberogast-Tropfen (pflanzliches Arzneimittel) und trinke weiterhin meine Leinsamen.
Ich warte noch ein wenig ab und wenn es nicht besser wird, dann gehe ich nochmal zum Arzt.
Ode habt ihr noch welche Vorschläge??? :cool:

Babalala
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.022
Hallo Babalala,

Dein Arzt und Du scheint sehr auf Probleme mit dem Magen fixiert zu sein. - Gut, daß Du den Protonenpumpenhemmer abgesetzt hast !

Wenn aber etwas ganz Anderes (Lebensmittel-Allergie bzw. -Intoleranzen, Speiseröhren-Divertikel, Schilddrüse, Halszysten usw. > Link weiter oben) die Ursache Deiner Beschwerden sind, dann wirst Du mit Iberogast oder Heilerde nicht viel erreichen. Dann wäre eine Magenspiegelung angesagt oder auch eine Untersuchung der Schilddrüse oder ein CT.
Evtl. käme auch eine Verschiebung von Halswirbeln in Frage. Dann wäre ein OsteopathIn der richtige BehandlerIn.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Schließe mich Oregano voll an!

Sollte das leichte Brennen im Magen von der Magensäure her rühren, dann ist in den allermeisten Fällen Heilerde jedenfalls immer noch viel besser als jede Chemie.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
24.04.09
Beiträge
42
Hallo Leute,

heute war ich beim Arzt. Ich muss jetzt zum HNO-Arzt, zum Orthopäden und am Montag kriege ich auch Ultraschall-Untersuchung von meiner Schilddrüse.

Ich melde mich wieder, wenn ich die Ergebnisse habe.

Bis bald!:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
24.04.09
Beiträge
42
Hallo,
ich habe alle Untersuchungen hinter mir. Meine Schilddrüse ist völlig in Ordnung. Der Orthopäde konnte auch nichts feststellen sowie der HNO-Arzt.
Bei mir ist alles okay.
Trotzdem das Gefühl etwas im Hals zu haben, ist immer noch da.
Ich gehe nächste Woche zu meinem Hausarzt. Wahrscheinlich muss ich jetzt die Spiegelung machen.

Ich melde mich wieder, sobald ich die Spiegelung gemacht habe. :bang:
babalala
 
Themenstarter
Beitritt
24.04.09
Beiträge
42
Hallo Leute, da bin ich wieder. Die Magenspiegelung habe ich hinter mir. Habe ohne Spritze machen lassen, war ein wenig heftig, aber ich habe er überlebt. Bei mir ist alles in Ordnung. Meine Magenschleimhaut, meine Speisröhre, alles. Ich habe den Arzt dreimal gefragt, ob er sich vielleicht nicht irrt. Nee! Es wurde noch eine Probe abgenommen, wegen Helikobakter. Ich werde morgen meinen Hausarzt anrufen und nach den Ergebnissen fragen. Das war meine letzte Hoffnung. Jetzt weiß ich nicht mehr. Das Gefühl ist immer noch da. Was soll ich JETZT machen? Hat noch jemand eine Idee. Ich hoffe nur, dass es doch vielleicht dieser Helikobakter ist, dann kriege ich Tabletten und alles wird wieder so sein, wie früher. Aber was soll ich machen, wenn sich herausstellt, dass alles okay ist.
Was ich bei mir festgestellt habe, ist, dass ich sehr viel Luft im Magen habe. Ich muss immer wieder rülpsen (auch wenn ich überhaupt nix gegessen bzw. getrunken habe). Dann kommt ein weinig Erleichterung. Ist das doch vielleicht der Helikobakter?
Abwarten!
babalala
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.022
Hallo babalala,

es ist doch erfreulich, daß bei der Spiegelung nichts gefunden wurde :). Auch dass die Schilddrüse in Ordnung ist, ist erfreulich :). Welche Werte wurden denn bestimmt?

Ein Orthopäde ist meiner Meinung nach meistens kein guter Ansprechpartner für strukturelle Probleme der HWS. Da wäre für mich eher ein guter Osteopath oder ein ähnlich arbeitender Therapeutg der richtige, wie hier ja schon beschrieben:

Kloß im Hals

Nahrungsmittelunverträglichkeiten können auch eine Rolle spielen...

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:

gaps

Gesperrt
Beitritt
23.04.14
Beiträge
248
Hallo babalala

vielleicht habe ich es ja überlesen, aber kannst Du mal Deine Schilddrüsen Werte hier reinstellen? TSH, FT3 und FT4, wenn gemacht wurden Antikörper Werte wie TPO, TRAK etc.
Und hast Du den Text, den der Arzt geschrieben, was der Ultraschall Deiner Schilddrüse ergeben hat? Wie gross ist die SD, ist das Gewebe inhomogen etc.

LG
gaps
 
Themenstarter
Beitritt
24.04.09
Beiträge
42
Hi, danke für die schnelle Antwort.
Also es wurden keine Werte bestimmt. Mein Arzt hat meine Schilddrüse per Ultraschal untersucht. Muss man dafür Blut abgeben?
Und was ist mit der Luft in meinem Magen? Woher kommt so was?
Ich habe jetzt wirklich keine Ahnhung.
Grüsse
babalala
 

gaps

Gesperrt
Beitritt
23.04.14
Beiträge
248
Gerne wegen der Antwort.
Du schreibst, dass Du ein Globus Gefühl im Hals hast - da ist es naheliegend, dass was mit der Schilddrüse sein könnte.

Um sagen zu können, ob mit der Schilddrüse alles in Ordnung ist, muss man neben dem Ultraschall eben auch Blut abnehmen. Bei Dir wurde eine unvollständige Diagnostik der Schilddrüse gemacht.

Es fehlen wie gesagt:
- TSH
- FT3
- FT4
- Antikörper wie TPO, TRAK etc.

Und was ist nun in dem Bericht über den Ultraschall der Schilddrüse gestanden? Hast Du den Bericht - lass Dir solche Sachen bitte in Zukunft immer schriftlich geben. Du hast ein Anrecht darauf.

Das mit dem Luft kann was mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu tun haben.

Also ich würde dringend der Schilddrüsen Sache nachgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
24.04.09
Beiträge
42
Hallo, das geht aber schnell mit der Antwort.
Ehrlich gesagt, ich habe überhaupt nichts. Der Arzt hat mir die Untersuchung gemacht und einfach nur gesagt, dass alle okay ist. Keine Schatten festgestellt, keine Vergrößerung. Das war mein Hausarzt.
Danke für die Info. Ich werde dann wahrscheinlich am Dienstag in die Praxis gehen und nach dem Ergebnis von Helikobakter fragen. Dann frage ich nochmal nach der Blutabnahme für die Schilddrüsuntersuchung.
Warum hat er das nicht vorgeschlagen? Vielleicht soll ich den Arzt wechseln?

Gruß
babalala
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.052
Hallo babalala,

Hausärzte kennen sich auf dem Gebiet der Schilddrüse in der Regel wenig aus, von daher würde ich mich an einen Facharzt (Endokrinologen) wenden; für den Ultraschall wäre ein Nuklearmediziner am besten geeignet, weil die Befundung nicht immer einfach ist.

Folgende Laborwerte sind wichtig: TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK.

Wenn das alles erledigt ist, dann lass Dir alle Befunde in Kopie aushändigen, damit Du die Unterlagen zu Hause hast. Du darfst sie auch gerne hier einstellen, damit wir einen Blick drauf werfen;).

Liebe Grüße,
Malve
 
Themenstarter
Beitritt
24.04.09
Beiträge
42
Hallo Leute,

heute war ich bei meinem Arzt. Ich habe doch den Helicobacter pylori!
Mir wurde eine 7-tägige Therapie (Zac-Pac) verschrieben. Morgen fange ich an.
Ich bin so froh, dass endlich etwas in Bewegung kommt und vielleicht meine Beschwerden verschwinden. Ich leide schon seit über 3 Monaten.
Ich möchte mich bei Euch allen ganz herzlich bedanken. Danke für Eure Unterstüzung und Ratschläge. Es war sehr, sehr nett von Euch. :danke:

DANKE
 

kopf

es gibt noch eine andere methode ,ohne antibiotika!
calciumascorbat 2gramm morgens und 2gramm abends -vier wochen lang .plus vitamin E 1gramm täglich vier wochen lang .das vitamin E in allen 8 formen ,also als Mischtocopherole.

LG
 
Themenstarter
Beitritt
24.04.09
Beiträge
42
Hallo zusammen,

ich habe gedacht, dass ich mich nicht so schnell wieder melden werde, aber doch.
Ich habe meine Tabletten-Therapie gemacht und jetzt muss ich mindestens 6 Wochen warten, bis ich einen Test machen darf, um festzustellen, ob die Bakterien weg sind.
Frage: warum muss man so lange warten?
Ich muss aber sagen, dass meine Beschwerden immer noch da sind (Kloß im Hals und ständiges aufstoßen). Deswegen denke ich, dass wahrscheinlich die Therapie bei mir nicht zugeschlagen hat. Soll ich jetzt schon zum Arzt gehen, oder warten bis ich den Test gemacht habe (Termin ist 30.07.)?
Inzwischen habe ich auch Blut zur Untersuchung abgegeben, wegen meiner Schilddrüse. Und die Werte sind einwandfrei (TSH – 1,07 / FT3 – 3,32 / FT4 – 1,5). Also alles in grünem Bereich.
Wenn es doch nicht diese Helicobakter ist, was dann?
Es tut nichts weh, aber inzwischen nervt dieser Zustand arg. Meine Lebensqualität hat sich dadurch sehr verschlechtert. Was soll ich jetzt noch machen? Bitte um Vorschläge.

babalala
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.052
Hallo babalala,

könntest Du die Referenzwerte für fT3 und fT4 noch einstellen?

Es fehlen die 3 Antikörper und der Ultraschall; leider kann man ohne diese weiteren Untersuchungen keine Aussage dazu machen, ob die Schilddrüse gesund ist oder nicht.

Liebe Grüße,
Malve
 
Themenstarter
Beitritt
24.04.09
Beiträge
42
Hi, welche Referenzwerte? Das habe ich nicht verstanden.
Ich habe die Werte doch schon geschrieben.
Ultraschall war auch in Ordnung. Die Schilddrüse hat normale Größe und es wurden keine Veränderungen festgestellt.

babalala
 
Oben