Geruch

Themenstarter
Beitritt
14.12.08
Beiträge
1.000
liebe mitglieder, ich muss mich heute ausnahmsweise wegen einer guten freundin schlau machen.
sie erzählte mir kürzlich, dass die raumluft im schlafzimmer "krank" riecht. so wie ein krankenzimmer im spital. auch wenn sie zum wochenende zuhause ist und ein paar std. nicht lüftet entsteht dieser geruch.
an ihr selbst rieche ich nichts, aber ich hab mich überzeugt, das schlafzimmer riecht morgens tatsächlich "krank" so wie nach kranken urin od. so.


wer weiß was da dahinter stecken kann.

lg
kristall
 
wundermittel

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.604
Hallo Kristall,

....sie erzählte mir kürzlich, dass die raumluft im schlafzimmer "krank" riecht. so wie ein krankenzimmer im spital. auch wenn sie zum wochenende zuhause ist und ein paar std. nicht lüftet entsteht dieser geruch.

Als wir noch wenig Geld hatten und wir das Ehebett meiner Schwiegereltern benützen mußten, hatte ich auch diese Wahrnehmung in unserem Schlafzimmer.
Die Matratzen war gereinigt und frisch aber mit der Zeit hat sich trotzdem der Geruch alter Leute wieder eingestellt. Wir haben dann alles zusammengekratzt und uns endlich eigene Betten gekauft.

Ist Deine Freundin Zuckerkrank, oder leidet sie an Erbrechen, warum auch immer?

Ich habe noch nicht verstanden, ob Deine Freundin sich in dem Zimmer aufgehalten hat nach der Lüftung. Es gibt nämlich das Phänomen bei Zuckerkranken, daß sie im Atem nach faulen Äpfeln riechen. Dieser süßliche Geruch ähnelt dem von Urin in etwa.

Ich wünsche ihr, daß sie bald auf die Ursache kommt, das kann ganz schön nerven.

Wir hatten auch einmal eine Mausleiche im Schlafzimmer, die hat uns auch ziemlich beschäftigt bis wir sie hinter einer Leiste in einem total schmalen Ritz fanden, kaum zu glauben, wo so ein Tierchen überall hineinschlüpfen kann.
Das hatte auch so einen süßlichen Geruch der einen geradezu verfolgt hat.
LG
Rota
 
Themenstarter
Beitritt
14.12.08
Beiträge
1.000
hallo rota!

sie hat sich deshalb erst kürzlich eine neue matratze gekauft. das bett selbst iat auch relativ neu und pflegeleicht. ein tierchen im zimmer kann es auch nicht sein. aber ob sie zuckerkrank ist, da muss ich sie fragen, vielleicht weiß sie es gar nicht.
interessant zu wissen wäre, welche krankheiten so riechen. wen ich zu ihr auf besuch komme rieche ich es sofort, nur nach ca. 1/2 std.rieche ich es nicht mehr. die nase gewöhnt sich irgendwie daran.

liebe grüße
kristall
 
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.532
hallo kristall,

es ist wirklich interessant zu wissen ob man krankheit " er-riechen " kann .

so riecht krankheit - zehn beispiele

* Harnwegsinfekte:
Übler Geruch nach Harn, da bestimmte Bakterien Fäulnisprozesse im Urin in Gang setzen. Manche Betroffene verlieren auch unfreiwillig Harn, was man ebenfalls riecht.
* Diabetes:
Geruch nach Nagellackentferner bzw. dessen Inhaltsstoff Aceton, der sich im menschlichen Körper bildet, wenn eine Unterversorgung mit Zucker besteht. Das ist beispielsweise auch beim längeren Fasten der Fall, weshalb Fastende auch nach Aceton riechen können.
* Lebererkrankungen:
Geruch nach einer Mischung aus tierischer Leber und Erde, der entsteht, wenn die erkrankte Leber bestimmte Stoffwechselprodukte nicht abbauen kann.
* Chronische Nierenerkrankungen:
Geruch nach Harn und Ammoniak, der entsteht, wenn die in Mitleidenschaft gezogene Niere verschiedene Stoffwechselprodukte nicht abbauen kann.
* Chronische Entzündung der Bauchspeicheldrüse:
Der Stuhl riecht faulig, weil der Darminhalt durch den entzündungsbedingten Mangel an Enzymen nicht richtig verdaut wird.
* Infektion mit Trichomonaden:
Bei der Frau erkennbar an übelriechendem Scheidenausfluss, da die Erreger die natürliche Scheidenflora überwuchern und zersetzen.
* Chronische Entzündungen der Atemwege:
Übler Mundgeruch, der aufgrund der bakteriellen Infektion von Bronchien, Mandeln oder Nasennebenhöhlen entsteht.
* Unterfunktion der Schilddrüse:
Schweißgeruch, der an Harn oder Essig erinnert. Der Grund: Bei einer Schilddrüsenunterfunktion verändern sich der gesamte Stoffwechsel und der Körpergeruch.
* Typhus:
Geruch nach frischem Brot, der von den Salmonellen ausgeht, die die in den Tropen heimische bakterielle Infektionskrankheit verursachen.
* Hyperhidrose bzw. übermäßiges Schwitzen:
Durch die krankheitsbedingte Überproduktion von Schweiß riechen die Betroffenen rasch unangenehm, da Schweiß von Bakterien zersetzt wird und der Geruch bei einer Überproduktion von Schweiß automatisch intensiver wird.
So riecht Krankheit - Zehn Beispiele - Freigeisterhaus

lg ory
 

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.604
Hallo Kristall

interessant zu wissen wäre, welche krankheiten so riechen
.

Das können sowohl Magen mit Schleimhautgeschwüren sein, als auch der Darm, dessen Schleimhaut von Geschwüren befallen sein kann. Bei Gerüchen aus dem Darm mussen es nicht einmal abgehende Blähungen sein, die würden je nachdem was sie gegessen hat verschieden riechen, aber ein geschwüriger Darm kann über das Blut und die Lymphe Gerüche an die Umwelt abgeben. Dann, nicht zu vergessen der Schweiß, der sich ja nächtens durch das Nachgewand in die Unterlage im Bett entleert und dort trocknet. Wenn man also gesteigert schwitzt, wäre es hygienisch, öfter das Bettuch zu wechseln.

Hautfalten die nicht täglich getrocknet und desinfiziert werden, können auch mit unangenehmen Gerüchen in die Umgebung sich bemerkbar machen. Besonders wenn die Leber angeknackst ist, kann die Fettfalte die darüber liegt schnell mal riechen.

Ja, und die Füße, die an den Sohlen, auch in der Nacht Schweiß abgeben. Wenn man dann barfuß über den Teppich geht, setzt sich der Geruch im Gewebe fest.

Wenn das Zimmer warm ist, fallen alle diese Gerüche nicht so auf, wenn das Zimmer aber dann abkühlt, entwickelt sich erst die unangenehme Störung.

Wenn man dem allen abhelfen möchte, empfiehlt es sich, mehrmals am Tag Salbeitee zu trinken. Auch die oben genannten Hautstellen kann man mit Sabeitee reinigen, die Haut reagiert sehr positiv auf diese Hilfe von außen.

LG Rota
 
Oben