Geht´s tatsächlich ohne Bärlauch ?!

Themenstarter
Beitritt
22.04.05
Beiträge
11
Hallo Zusammen !

Ich bin´s mal wieder - die grosse Zweiflerin...

Ich war heute beim Austesten der Koriandermenge und Chlorella und
Bärlauch.
Bärlauch hat nicht getestet ! Der HP sagt, ich brauche zur Zeit dann
auch keinen zu nehmen.

Kann das denn sein ?!?!?
Der Koriander verschiebt doch wieder ins Bindegewebe, in die Zellen, nicht wahr !? Und der Bärlauch holt das dort wieder raus.

Ich fühle mich gerade so, als würde ich ohne Sicherheitsgurt fahren..

Lieben Gruss und vielen Dank für Eure Antworten !!

Liebelle
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo liebelle,

Koriander holt das Quecksilber aus den Zellen in den Zwischenraum zwischen den Zellen. Bärlauch bindet es dort mit seinen Schwefelverbindungen und ermöglicht den Abtransport über die Leber in den Darm. Im Darm steht Chlorella bereit, um das durch die aufbrechenden Schwefelverbindungen freiwerdende Quecksilber so fest zu binden, daß es mit dem Stuhl ausgeschieden werden kann und nicht im unteren Darmabschnitt wieder aufgenommen wird.

Wenn Bärlauch nicht testet, bin ich mißtrauisch. Wer übernimmt dann den Transport? Das Quecksilber läßt sich sonst zu einem großen Teil in den Zellen wieder nieder und sorgt für eine Neuvergiftung.

Es könnte nun sein, daß Du andere "Transportmittel" in Deinem Körper hast, da Du z.B. gerne Knoblauch ißt oder andere Schwefelverbindungen zu Dir nimmst.
Oder Du hast eine psychologische Umkehr in Bezug auf Bärlauch oder die Ausleitung, die das Testergebnis sabotiert hat. Oder, oder, oder....

Es ist mir nicht möglich, eine Ferndiagnose zu stellen.

Darfst Du den Bärlauch nicht nehmen oder brauchst Du ihn nicht nehmen? Das ist ein Riesenunterschied! Im 2. Falle wäre es nicht schädlich, sondern höchstens rausgeworfenes Geld. Dann würde ich ihn trotzdem nehmen (nicht mehr als jeweils 10 Tropfen). Beim ersten Fall müsste man auf jeden Fall nach der Ursache forschen, beim 2. Fall wäre es auch anzuraten.

Immer, wenn ein Testergebnis dem gesunden Menschenverstand bzw. den Erfahrungen widerspricht, sollte man genau nachfragen bzw. -testen!
Liebe Grüße

Günter
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
22.04.05
Beiträge
11
Danke Günter

Danke Dir Günter !

Ja, da war ich leider beim HP nicht mit den richtigen Argumenten
parat ! (wieso weiss denn ein INK-Therapeut nicht, wie wichtig
der Bärlauch ist, Menschmeier !)

Der Bärlauch hat heute wohl einfach nicht als notwendig getestet, habe
keine Unverträglichkeit oder so.

Ich sehe das genauso wie Du und werde ihn weiterhin einnehmen.

Gruss
Liebelle !
 

Neueste Beiträge

Oben