FRUKTANZ / Tryptophanmangel

Themenstarter
Beitritt
08.02.12
Beiträge
687
FRUKTANE / Tryptophanmangel

Ich möchte hier noch auf die Fruktanzproblematik hinweisen. Aus Zeitmangel zitiere ich mal aus einem Blog:

"Fructose Can Cause Depression

Surprisingly, the undigested fructose molecules in the intestine does a whole lot more damage to the body than just some annoying bloating, gas, and rashes. I mean, as if that weren’t enough, researchers have found that those free floating fructose molecules actually react chemically with tryptophan – the precursor to serotonin, one of the neurotransmitters that helps us feel happy – degrading it and lowering serum levels. Without tryptophan we feel depressed and irritable and weepy.

Researchers from the University of Innsbruck in Austria found a high correlation to depression and women with fructose malabsorption, although the same was not found in men. Another Spanish study found that 71% of the depressed adolescents they studied had sugar intolerance, compared with 15% of controls. A huge margin like this should not be overlooked.

Lactose and fructose malabsorption disorders combined were found to result in an even greater instance of depression.

Depression is more common in women with FM
We can thank Emily Deans, my favorite MD with interests in evolutionary psychiatry, for clarifying the cause of the connection between women with fructose malabsorption and depression. Why not men she asked? The answer is because men have more tryptophan than do women.

“The researchers postulated that estrogen made the big difference. Estrogen activates an enzyme called hepatic tryptophan 2,3 dioxygenase that shifts the metabolism of tryptophan from making serotonin (happy) to making kynurenic (not happy). Women already have lower serum levels of tryptophan than men do (which may be part of the reason why we are more vulnerable to depression in the first place), so screwing up whatever available tryptophan in the diet with fructose may lead to even lower levels, and thus depression.”

Looks like if you’re a woman and you’re depressed, you had better get yourself tested for fructose malabsorption.
Safe Foods List

Not all fruits and sweeteners are created equally. Some of them have more fructose than others, and so some of them are safer than others.

Foods which should be eaten in moderation only:

Bluberries
Straberries
Raspberries
Cranberries
Kiwi
Ripe banana
Pineapple
Oranges and grapefruit
Maple syrup in small doses – doesn’t work for everyone
Table sugar in small doses
Distilled liquor


Foods which can be eaten liberally:

Meat
Eggs
Milk – if lactose malabsorption is not also an issue
Yogurt
Cheese
Nuts
Olives
Leafy green vegetables
Broccoli
Lemons and limes
Glucose
Yams but NOT sweet potatoes
Plantain
Tapioca – same as yuca or casava
Corn Tortillas
Potato
Rice


Foods to Avoid List

Foods containing fructose:

Fruit juice
Dried fruit
Fruit concentrates
Melons
Grapes
Cherries
Peaches
Pears
Apples
Apricots
Guava
Mango
Pomegranate
Whole corn
Honey
Agave
Tomato paste
Corn syrup and high fructose corn syrup
Wine – dry wines might be ok in moderation


Not only do fructose malabsorbers need to avoid fructose but we need to avoid something called fructans too. Fructans are long chain fructose molecules and they usually do the same damage as fructose. The amount of fructans vary in the following foods so add after eliminating all fructose and fructan containing foods, try adding some of these back one at a time and in small amounts to observe tolerance. Many of these such as coconut, onions, and wheat are quite high in fructans and usually don’t work for any of us FMs.

Foods containing fructans:

Wheat
Onions
Garlic
Leeks
Coconut milk and meat
Jerusalem artichoke
Green beans
Carrots – tolerance varies
Asparagus
Chicory root
"


IBS, Depression, and Skin Problems in Fructose Malabsorption | The Primal Parent
Could Soda and Sugar Be Causing Your Depression? | Psychology Today
TheFartingPear - fructose malabsorption food list and food search
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.660
Hallo zelnot,

Dein Beitrag zur Fruktoseintoleranz ist sicherlich sehr interessant, nur leider auf Englisch, das nicht alle verstehen.

Es gibt hier im Forum ja schon einige Informationen über die FI. Z.B. hier im Wiki:
Fructose-Intoleranz

Könntest Du vielleicht hier aufschreiben, was an Deinem Text neu ist im Vergleich zum Wiki?

Ist mit "fructans" das hier gemeint?: https://de.wikipedia.org/wiki/Fruktane
Oder ist das etwas ganz Anderes?

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
19.11.04
Beiträge
578
Im Symptome-Wiki wird unter Fructoseintoleranz der damit verbundene Zink- jedoch nicht der damit ebenso verbundene Tryptophanmangel erwähnt.
Ein Mangel an Tryptophan führt ebenso zu einer geringeren Bildung von Serotonin, dass bekanntlich glücklich macht.
Im englischen Artikel steht, das bei Depressiven überdurchschnittlich oft eine Fructoseintoleranz und damit verbunden ein Tryptophan/Serotoninmangel festgestellt wurde. Bei Frauen wirkt sich das noch gravierender aus, da diese von Natur aus schon einen niedrigeren Tryptophanspiegel als Männer haben.

Herzliche Grüße,
Mingus
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.660
Vielen Dank, Mingus :).

Was hältst Du davon, für den Wiki-Artikel (Fructose-Intoleranz) diese Erkenntnis zu formulieren. Einer der AUtoren/Moderatoren könnte ihn dann ins Wiki setzen.

dass bei Depressiven überdurchschnittlich oft eine Fructoseintoleranz und damit verbunden ein Tryptophan/Serotoninmangel festgestellt wurde. Bei Frauen wirkt sich das noch gravierender aus, da diese von Natur aus schon einen niedrigeren Tryptophanspiegel als Männer haben.


Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.12
Beiträge
687
FRUKTANE / Tryptophanmangel

Danke Leute.
Wegen meiner FI ging mir gestern ein Licht auf, als ich diesen Blog las. Auch ich mache seit Monaten eine immer verschärftere Paleo-Diät, und obwohl viele Symptome der Fibromyalgie sich durch Gluten- und Laktose-Abstinenz sich gebessert haben kommen besonders meine Arm-Schmerzen an bestimmten Tagen wieder und meine Magendarmprobleme kommen und gehen auch immer noch.
Nun fiel es mir wie Schuppen von den Augen, weil ich immer noch Fruktanhaltige Gemüse gegessen habe: vele Zwiebel, grüne Brechbohnen, Kokosnussmilch, Spargel, (brauner Reis, Dinkel, Vollkorn), Knoblauch, Möhren, Chicoree, Kastanien, Artischocken und Lauch.

Oregano, im englischen Wikipedia steht mehr über Fruktane:Gemeint sind Fruktose-Molekülketten, die auf Glukose enden, aber im Darm wieder wie Fruktose wirken.

A fructan is a polymer of fructose molecules. Fructans with a short chain length are known as fructooligosaccharides, whereas longer chain fructans are termed inulins. Fructans occur in foods such as agave, artichokes, asparagus, leeks, garlic, onions (including spring onions), yacon, jícama, and wheat.

In animal fodder, fructans also appear in grass, with dietary implications for horses and other Equidae.
Fructan - Wikipedia, the free encyclopedia


Ansonsten finde ich noch folgende Sachen aus dem Blog wichtig:
- auf jeden Fall Weizen- und Dinkel Mehl weglassen
- Saccharose (sucrose) im Tafelzuccker meiden
- hat man aus Versehen ganz wenig Fruktose zu sich genommen, kann man etwas Dextrose essen, was eventuell Darmproblemen vorbeugen kann.
- ein Blähbauch bei (Klein-)Kindern kann auch bereits auf FI hinweisen!!!

Interessant das u.a. Studie aus A kommt!!!

Carbohydrate malabsorption syndromes and early s... [Dig Dis Sci. 2000] - PubMed - NCBI
Lactose malabsorption is associated with early s... [Dig Dis Sci. 1998] - PubMed - NCBI

Dies alles würde bedeuten, dass FI noch viel schwieriger zu handhaben ist als GI oder LI.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
08.02.12
Beiträge
687
FRAGE:
Als Fan von A. Hoffer :fans: nehme ich täglich 2g Niacin ein, auch des Flushes wegen.
Nun wird im Körper 1g Niacin aus 60g Tryptophan gebildet. Wenn ich Niacin zufüge, tuts ja sowieso auch im Kopf und im Magen gut (hilft ja bei Hypochloridia ähnlich wie Betain), aber erhöhe ich damit auch meinen Tryptophanspiegel oder soll ich dass auch noch extra einnehmen (Whey reicht wohl nicht).
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
08.02.12
Beiträge
687
FRUKTANE / Tryptophanmangel

Wenn man komplett auf Kohlenhydrate verzichtet, bekommt man ein Problem mit SCFA:
Ich hoffe mal, dass meine Tigernüsse dem Butyrate-Mangel auch vorbeugen! Acumen macht mehrere Tests dazu. Bei mir wurde Fructose-1-Phosphat auf den Addukten gefunden und ich überlege, ob es was bringt den SCFA-Test, den F6P test oder die ganzen Fructose Investigations zu machen?

Bei Gicht soll man Fruktose auch meiden. Die Tests sind aufwendig:

https://www.breakspearmedical.com/files/documents/fructosemetabolism230910_AM_.pdf

https://associazionemara.com/pdf/acumen_test.pdf

Fructosemalabsorbtion und Paleodiät:
Short Chain Fatty Acids and Low-Carb | Melissa McEwen on food anthropology, economics, and culture

Fruktoseunverträglichkeit: Fruchtzucker kann dick und krank machen - SPIEGEL ONLINE

Chia Samen zur Butyrate SCFA Produktion im Darm:
Chia-Samen bio - Govinda Natur GmbH
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo zelnot,
Armschmerzen oder Schulterschmerzen?
Ich frage das deshalb, weil mein Osteopath zu meinen Schulterschmerzen kommentierte, das käme von der Leber.
Habe sie nur gelegentlich. Wenn ich z.B. am Klavier sitze und mit dem rechten Arm hart nach rechts muss, dann tut das Schultergelenk manchmal weh, darum gehts bei mir. Das mit der Leber passt für mich zu meinem vollständig vesammelten NMU .
Schulterschmerzen bei anderen Bewegungen können auch soweit ich mich erinnere auf Magen oder Darm hinweisen.

Alles Gute.
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.12
Beiträge
687
Hallo zelnot,
Armschmerzen oder Schulterschmerzen?
Alles Gute.
Ja, seit 8 Jahren, schon vor Schwangerschaft und SD-Unterfunktion.
Seit die schlimmsten Myalgien wieder weg sind, spür ich diesen "alten" Schmerz nun wieder vermehrt. Nehme seit 3 Tagen Sylimarin 600mg, und denke, dadurch dass die Spannung im Bereich wo die Leber sitzt weniger wird, auch die Armschmerzen rechts weniger werden?!
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Mit Glück?
Probier mal die Bewegung die ich beschrieben haben , ob es bei Dir die Schmerzen auflöst, denn verschiedene Bewegungen, verschiedene Organe....

Du kannst zu dem Thema Schulterschmerzen und Organe sicher auch im www was ergoogeln wenn Du magst.

Alles Gute und gute Nacht
.
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Hallo, hier ist die Sache mit Tryptophan und Fructose auf deutsch erklärt, wie ich finde recht gut.

Fruchtzucker - Fructosemalabsorption: Fructoseintoleranz - Symptome - Ernährung - Fruchtzucker-Unverträglichkeit - Depression - UGB-Gesundheitsberatung

Als Ursache für den Mangel vermuten Wissenschaftler, dass durch die Fructosemalabsorption auch die Aufnahme von Tryptophan gestört ist und damit zu wenig in den Körper gelangt. Nachweislich liegen die Tryptophanspiegel bei den Betroffenen deutlich niedriger als bei Gesunden. Dadurch wird weniger Serotonin gebildet, was nicht nur die Stimmung drückt, sondern auch zu typischen Depressionssymptomen wie Süßhunger führen kann. So beginnt ein Teufelskreis: Durch das Essen von Süßem steigt der Insulinspiegel im Blut und öffnet die Blut-Hirn-Schranke für die Aufnahme von Tryptophan in das ZNS. Zwar regt die Aminosäure die Bildung von Serotonin an und hellt somit die Stimmung auf. Doch ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass durch den Süßhunger wiederum vermehrt Fruchtzucker zugeführt wird und sich so die Beschwerden verschlimmern. Denn Fructose wird häufig in der Herstellung von industriellen Nahrungsmitteln verwendet.

Grüße von Datura
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Sehr schön Datura,
kenne einigen Süsshungrige wo das mit Sicherheit zutrifft, könnte ja auch Lactose sein, soweit ich weiss...aber ob man denen das erzählt oder nicht, in der Regel kommt es nicht an....Essen ist eben ein sehr emotionales Thema.

Denn Fructose wird häufig in der Herstellung von industriellen Nahrungsmitteln verwendet.

Ausserdem wird in der Regel auch der Haushaltszucker nicht vertragen, also ist auch der dann in den Süssigkeiten ein Problem.

Schöne Woche.
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.12
Beiträge
687
Hallo zelnot,
Armschmerzen oder Schulterschmerzen?
Ich frage das deshalb, weil mein Osteopath zu meinen Schulterschmerzen kommentierte, das käme von der Leber.
Habe sie nur gelegentlich. Wenn ich z.B. am Klavier sitze und mit dem rechten Arm hart nach rechts muss, dann tut das Schultergelenk manchmal weh, darum gehts bei mir. Das mit der Leber passt für mich zu meinem vollständig vesammelten NMU .
Schulterschmerzen bei anderen Bewegungen können auch soweit ich mich erinnere auf Magen oder Darm hinweisen.

Alles Gute.

Sehr schön Datura,
kenne einigen Süsshungrige wo das mit Sicherheit zutrifft, könnte ja auch Lactose sein, soweit ich weiss...aber ob man denen das erzählt oder nicht, in der Regel kommt es nicht an....Essen ist eben ein sehr emotionales Thema.



Ausserdem wird in der Regel auch der Haushaltszucker nicht vertragen, also ist auch der dann in den Süssigkeiten ein Problem.

Schöne Woche.

...Und wie die neuesten Studien zeigen ist bei Fructosemalabsorbtion auch immer das Weißmehl und Gluten durch Fruktane beteiligt, sowie viele Gemüse!!!

Wenn die Symptome Richtung Fibromyalgie oder ME/CFS gehen kann ich nur den ACUMEN Test empfehlen, denn es scheint das sich Fructose-6-Phosphat in den Muskeln ablagert und Fructose sowieso ATP vermindert. Es gibt irgendwie 3 Wege, wie die Fructosemalabsorbtion laufen kann...und es kann in jeder Lebensphased auftreten.

To reiterate, most of the metabolic effects of fructose are due to its rapid utilisation by the liver and
it by-passing the phosphofructokinase regulatory step in glycolysis, leading to far-reaching
consequences to carbohydrate and lipid metabolism. In muscle, fructose is broken down to a
substance called fructose-6-phosphate and after that glucose is formed.
In the liver, fructose is
not broken down into fructose-6-phosphate, but into fructose-1-phosphate, as shown in the
diagram above. The further breakdown of this, with the enzyme aldolase, will lead to
glyceraldehyde and then glucose.
[...]
At Breakspear we are able to take measurements of the intermediary metabolism of fructose.
Apart from measuring plasma levels of SCFAs and red blood cell fructose-6-phosphate levels to
identify fructose intolerance, plasma lactate dehydrogenase activity can also be measured. This
enzyme is responsible for the conversion of lactate to pyruvate, and may be indicative of ‘mild’
liver damage due to elevated fructose stressing pathways in the liver.
We can measure:
• fructose-6-phosphate
• lactate dehydrogenase
• short chain fatty acids
Lactic acid dehydrogenase gives us an indication of whether or not the liver has been involved in
this degradation.
https://www.breakspearmedical.com/files/documents/fructosemetabolism230910_AM_.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
08.02.12
Beiträge
687
Wenn die Tests auf Zöliakie negativ sind, dann sollte man an FODMAP (dt. „fermentierbare Oligo-, Di- und Monosaccharide sowie Polyole“) denken - auch als Komplikation von Laktoseintoleranz. Mehr hier auf E, weil so brandneu:

Is "Gluten sensitivity" really a type of carbohydrate intolerance? | Melissa McEwen on food anthropology, economics, and culture

Was ist FODMAP? Wiki DE:
FODMAP

Auch interessant:
Personal view: food for thought – western lifestyle and susceptibility to Crohn's disease. The FODMAP hypothesis
https://onlinelibrary.wiley.com/doi...buffer&utm_medium=twitter&utm_campaign=Buffer
 
Oben