Extreme Erschöpfung

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.849
Offenbar hat die Impfung alles so extrem getriggert und durcheinander gebracht, dass ich auch ohne Corona sowas wie ME/CFS bekommen habe🤷🏼‍♀️ es bringt aber nichts die schuld in der Impfung zu suchen denn das hilft mir ja nicht.
All das was du vorher schon an Symptome mit dir rumgeschleppt hast "könnte" tatsächlich durch die Impfung mehr hervorgetreten sein.....muss aber nicht.
Das dir diese Info nicht wirklich weiterhilft sieht wohl im ersten Moment so aus, aber du hast hier schon Kliniken genannt bekommen die sich NEUERDINGS mit Impfschäden verstärkt auseinandersetzen.
Sicherlich gibt es auch einige Ärzte die sich mittlerweile mit Impfschäden beschäftigen und ihren Patienten zumindest mit Rat und Tat zur Seiten stehen....bestenfalls sind es Ärzte die keine Impfungen auf ihren Praxisplan stehen haben.
Diese extreme Fatigue unter der ich leide kam mit der Impfung.
Darum ist es ein guter Grund die Ursache deiner Erschöpfung mit aller dir bleibenden Kraft nachzugehen.

GruĂź Ory
 
wundermittel
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.618
regulat-pro-immune
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.618
Das ist sehr wenig fĂĽr so eine allgemeine Aussage ĂĽber den Zusammenhang alle Vitamine + Immunsystem, siehe weiter oben.
Ich denke, diese Aussage ist in der Form auch nicht zutreffend, und ich wĂĽrde da eher auf die vielen schon jahrzehntelangen Erfahrungen und Erkenntnisse der Orthomolekularen Medizin setzen. Zum Beispiel.
 
Themenstarter
Beitritt
02.11.21
Beiträge
11
Die haben nur ein Gesamtpaket. Es sind spezielle Ak gegen Rezeptoren, die sich in Studien, z.B. zu CFS, häufig positiv gezeigt haben. Näheres findest du auf der Seite des Labors. Oder folgendes Interview:

Klasse Danke. Dr. Wiechert hat tatsächlich auch meinen Vitamincheck gemacht 🙂
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.03.22
Beiträge
58
Die Impfung hat meine Hausärztin gemacht. Als ich nach der ersten Impfung so extrem reagiert habe sagte sie ich solle auf jeden Fall die zweite trotzdem machen da eine Corona Infektion bei mir wohl einen schweren Verlauf nehmen würde wenn ich schon so extrem auf die Impfung reagiere. Das hat für mich Sinn ergeben und zu der Zeit hieß es noch, dass man mit der Impfung immun sei.
Das war letzten Oktober. Ich musste zurück ins Großraumbüro und ohne Impfschutz hätte ich das nicht gemacht.
Dass es mir immernoch so geht hat ihrer Meinung nach nichts mit der Impfung zu tun. Grundsätzlich blocken alle Ärzte sofort ab wenn ich die Impfung nur in den Raum stelle. Das sei ausgeschlossen. Zwei Tage nach der Impfung hatte ich einen extremen drehschwindel über zwei Tage. Schwankschwindel über knapp drei Wochen aber auch das hätte nichts mit der Impfung zu tun. Der HNO Arzt hat sogar ziemlich aggressiv reagiert als ich gefragt habe ob das eine Nebenwirkung der Impfung sein kann.

Die Impfung sorgt dafür daß Blutkörperchen verklumpen. Somit kommt weniger Nährstoffe oder Sauerstoff an deinen Organen wie Geheim oder woanders. Und es braucht lange bis das Blut wieder richtig sauber läuft. Wichtig ist, viel trinken.
 
Oben