Ergänzung zu den Mirenathreads

Themenstarter
Beitritt
08.05.12
Beiträge
7
Hallo,

ich möchte mich kurz vorstellen: ich bin Kerstin, 34 Jahre alt und habe seit fast 15 Jahren sehr starke Regelblutungen mit Kreislaufzusammenbrüchen, Eisenmangel, PCO-Syndrom, Endometriose, Blutungen von mehr als 10 Tagen und einen Zyklus von nur 25 Tage... Ich glaube alle Frauen, die ähnliche Symptome haben können nachvollziehen, dass das Leben mehr als eingeschränkt ist.

Nun bin ich jetzt dran und bekomme die Mirena eingesetzt und ehrlich, ich freue mich drauf, denn wenn es auch nur eine minimale Verbesserung geben sollte, dann nehme ich alle anderen Risiken in Kauf, da ich auf natürlichem Wege alles aber auch wirklich alles probiert habe.

Vorab habe ich mich natürlich informiert und mein Frauenarzt hat mich gut aufgeklärt. Unter anderem habe ich auch hier gelesen was die Frauen so alles dazu sagen und bin ehrlich geschockt... Natürlich kann ein hormonelles Verhütungsmittel NW haben, jede Aspirin- oder Schmerztablette hat wahrscheinlich dauerhaft eingenommen mehr NW... Ich will nicht abstreiten, dass manche Frauen mit Sicherheit schlimme NW haben, aber mich nerven extrem diese Hetzereien gegen bestimmte Dinge, denn jeder sollte seine Erfahrungen für sich machen. Klar gibt es bei manchen Probleme und auch andersrum gibt es mit Sicherheit mehr Frauen die unheimlich zufrieden sind mit der Mirena. Was mich an diesen ganzen Horrorgeschichten stört mich dass jedes Wehwehchen bei entdecken einer NW dann auf die Mirena geschoben wird. Mag sein muss aber nicht so sein, zumal ich mich dann auch Frage, wie ist die Ernährung, wird geraucht, wird Sport gemacht etc... alles Dinge sind die in diese Bewertungen mit einfliessen sollten...

Und vor allem sollte man auch bedenken, dass es tatsächlich Frauen wie mich gibt, die eine jahrelange Tortur durchmachen und denen es essentiell wichtig ist sich gut aufzuklären und dann durch solche Themen sehr geschockt sein können... Ich von mir aus kann sagen, ich nehme jede aber auch wirklich jede NW in Kauf für eine Verbesserung meines Lebens, und wer wirklich so leidet wie ich kann das auch verstehen.

Also liebe Frauen, nur weil Ihr Probleme habt, heisst es nicht dass alle anderen auch was haben möchten...

Gruss
Kerstin
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.721
Hallo Kerstin,

ich drücke Dir die Daumen, daß die Mirena Dir genau die Wirkungen bringt, die Du Dir von ihr erhoffst :).

Wenn hier eher negative Erfahrungen über die Mirena berichtet werden, liegt das an der Funktion eines Forums: wer seit Einnahme der Mirena Probleme hat, vorher aber keine hatte, wird sich natürlich fragen, ob ihre Beschwerden von der Mirena kommen. Und dann werden Frauen antworten, die durch die Mirena Beschwerden bekommen haben.
Eigentlich doch ganz logisch?

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
08.05.12
Beiträge
7
Hallo Kerstin,

ich drücke Dir die Daumen, daß die Mirena Dir genau die Wirkungen bringt, die Du Dir von ihr erhoffst :).

Wenn hier eher negative Erfahrungen über die Mirena berichtet werden, liegt das an der Funktion eines Forums: wer seit Einnahme der Mirena Probleme hat, vorher aber keine hatte, wird sich natürlich fragen, ob ihre Beschwerden von der Mirena kommen. Und dann werden Frauen antworten, die durch die Mirena Beschwerden bekommen haben.
Eigentlich doch ganz logisch?

Grüsse,
Oregano
Na klar im Prinzip schon, aber dieses übermässige aufgebauscht, jeder Pups der einem querhängt kommt von der Mirena etc... Das ist übertrieben und sehr unnötig... Sachlich ja... Panikmache nein...

LG
Kerstin
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.721
Da sieht man mal wieder, daß es sehr verschiedene Meinungen gibt zu allen möglichen Themen.

Grüsse,
Oregano
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.255
hallo binti ,


auch ich wünsche dir ein gutes gelingen mit "mirena " gar keine frage ;) aber wie kommst du darauf das...

....... dieses übermässige aufgebauscht, jeder Pups der einem querhängt kommt von der Mirena etc... Das ist übertrieben und sehr unnötig... Sachlich ja... Panikmache nein...
die betroffenen die sich hier über "mirena" austauschen übertreiben , sie haben doch alle schon die erfahrung mit mirena gemacht ....du aber dem anschein noch nicht :confused:.

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
08.05.12
Beiträge
7
hallo binti ,


auch ich wünsche dir ein gutes gelingen mit "mirena " gar keine frage ;) aber wie kommst du darauf das...



die betroffenen die sich hier über "mirena" austauschen übertreiben , sie haben doch alle schon die erfahrung mit mirena gemacht ....du aber dem anschein noch nicht :confused:.

lg ory
Weil es so ist, vielleicht liest Du Dich mal durch alle Threads... Dann weisst Du was ich meine, wenn jedes Bauchgrummeln von der Spirale kommt, jeder Kopfschmerz, etc... ich möchte mal behaupten dass auch Depressionen jeder schonmal im Leben hatte oder mal ne Depriphase insofern find ich auch das merkwürdig, dass es auch von der Mirena kommt...

Dann muss ich frech fragen, trinken diese Leute auch manchmal Alkohol, ernähren sie sich gesund, Rauchen Sie... auch davon kann man Thrombosen etc. bekommen... Für mich ist es nicht mehr sachlich, wenn man Antigruppen gründet und Leute sucht die bei der Hetze mitziehen... Zumal ein Erwachsener Mensch vorher die Packungsbeilage liest und sich informiert und dann auch weiss dass der Hersteller die NW aufführt... Auf einen Fall mit NW kommen vielleicht 50 oder mehr Frauen die nix haben... Das meine ich mit Aufbauschen... Ich sage ja nicht dass Sie keine NW haben, aber wenn dann jedes Wehwehchen auf die Hormone geschoben wird find ich es einfach kritisch und sehr unsachlich für Personen wie mich die sich vorab informieren wollten...

Wenn ich schlimme NW hätte (damit meine ich nicht Kopfschmerzen oder mal Schmierblutungen) sondern etwas gravierendes dann lass ich Sie entfernen und fertig... Dass eine was man will (nämlich Verhüten oder in meinem Fall ein vernünftiges Schmerzfreies Leben führen ohne Periodenschmerzen die wie Wehen sind), dass andere wie es klappt... Es gibt kein einziges Mittel oder Produkt was für alle Menschen passen kann... Wie gesagt selbst läppische Aspirin können innere Blutungen nach sich ziehen... Ich möchte nicht wissen wieviele Menschen dass garnicht wissen, weil sie einfach alles in sich reinstopfen und erst hinterher nachdenken...

Sorry wenn ich es mal so sage... wenn das doch immer alles so schlimm war, dann verstehe ich nicht, warum man die Spirale manchmal erst nach 3 oder 4 Jahren ziehen lässt...

Und wenn ich es mal ganz krass sage, keiner würde auf die Idee kommen jeden Tag bei Mäcces zu essen und hinterher eine Antigruppe zu gründen weil man verstopfte Adern hat oder? Komische Welt manchmal

LG
Kerstin
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.255
hallo binti ,

Weil es so ist, vielleicht liest Du Dich mal durch alle Threads
vielleicht hast du noch nicht bemerkt das du dich in meiner rubrik befindest ;).

was ich nicht so ganz verstehen :was möchtest du mit deinem beitrag bewirken :confused:möchtest du alle die bisher hier in diesem thread geschrieben haben dies :
muss ich frech fragen, trinken diese Leute auch manchmal Alkohol, ernähren sie sich gesund, Rauchen Sie... auch davon kann man Thrombosen etc. bekommen... Für mich ist es nicht mehr sachlich, wenn man Antigruppen gründet und Leute sucht die bei der Hetze mitziehen... Zumal ein Erwachsener Mensch vorher die Packungsbeilage liest und sich informiert und dann auch weiss dass der Hersteller die NW aufführt... .
unterstellen :confused:

ory
 
Themenstarter
Beitritt
08.05.12
Beiträge
7
Hallo,

es geht garnicht um Unterstellungen, nur wie gesagt die eine schreibt Ihr wurden 2 Stents gesetzt, die nächste hat ne Blasenschwäche und wieder eine hat sie schon seit drei Jahren nicht mehr drin und hat trotzdem noch Beschwerden von der Mirena... Das ist unsachlich und hilft niemandem der sich informieren möchte...

Ich würde mir wünschen, manche Leute würden mal die Dramatik aus Ihren Threads nehmen und wie gesagt ich hab auch Kopfschmerzen und manchmal Magenprobleme und manchmal esse ich zuviel Schokolade und fühle mich auch mies... Keiner dieser Damen kommt auf die Idee, dass vielleicht nicht alles von der Mirena kommt. Ich weiss auch nicht was man daran nicht verstehen kann, aber ich hoffe, dass sich die Frauen, die es aus medizinischen Gründen machen möchten, sich nicht entmutigen lassen.

Vieleicht sag ich ja auch nach drei Wochen ich bin nicht zufrieden, und ich werde es dann auch hier mitteilen, aber ich werde dann nicht jeden blauen Fleck jede Depriphase, Cellulite, Pups querhängen auf die Mirena schieben...

Deswegen nochmal sachlich ja... mit Frauendramatik nein... dass nimmt auch immer so ne eigene Dynamik ein, wenn Frauen sich gegenseitig hochschachern, wer hat die schlimmsten Symptome, wer hatte die schlimmste Geburt, wer das schlauste Kind...

Einfach mal drüber nachdenken...

LG
Kerstin
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.255
hallo binti ,

es ist doch irgendwie gut das jeder mensch anders empfindet ;) und es ist gut das man menschen nicht nach seinen wünschen formen kann (sollte) .

somit finde ich es erstrebenswert jedem das seine zu lassen .:)

wünsche ich dir gutes gelingen mit mirena .

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
08.05.12
Beiträge
7
hallo binti ,

es ist doch irgendwie gut das jeder mensch anders empfindet ;) und es ist gut das man menschen nicht nach seinen wünschen formen kann (sollte) .

somit finde ich es erstrebenswert jedem das seine zu lassen .:)

wünsche ich dir gutes gelingen mit mirena .

lg ory
Also Ory ich muss mich ja schon wundern... Entweder Du möchtest es nicht verstehen oder Du willst nicht...

Nebenwirkungen hin... Nebenwirkungen her... Blasenentzündungen, Blasenschwäche, Chlamydieninfektion, Nierenbeckenentzündungen, Verengung der Herzkranzgefässe sind ja wohl in kleinster Weise NW
von Hormonen... aber am geilsten fand ich doch die Zahnwurzelbehandlungen... Die kommen ganz sicher von der Spirale... man man man... Wo ist da die Information? Das ist sorry wenn ich es so sage dummes Rumgeschreibsel um sich wichtig zu machen...

Wir wollen doch die Kirche mal im Dorf lassen... Aber wenn Du das so auffasst dass es jedem dass seine ist, dann bitte... Ich finde solche Dinge unnötig und hat auch nichts mit der informierenden Funktion eines Forums zu tun.

LG
Kerstin
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.721
Hallo Binti,

ich habe den Eindruck, daß es Dir bisher einfach gut geht und daß Du nie in der Situation warst, daß Du nur noch fast Amok gelaufen bist, weil die Beschwerden in ihrer Vielfalt einfach nicht mehr aufgehört haben.
Sei froh darum und genieße das.

Anderen geht es nicht gut, und in dem Moment, wo der Körper es nicht mehr schafft, sich selbst wieder in Regulation zu bringen, reagiert er auf Eingriffe von außen oft sehr stark und unverhältnismäßig.Ein solcher Eingriff sind künstliche Hormone. Wenn Du Dich damit beschäftigst, welche Auswirkungen hormonelle Ungleichgewichte haben können (>Schilddrüse, Nebenschilddrüsen, Nebennieren, Hyophyse, Hypothalamus), dann wirst Du sehen, daß das eine ganze Menge ist.
Wie gesagt: unser Körper ist lange Zeit in der Lage, Ungleichgewichte und Reize auszugleichen. Aber irgendwann kann damit Schluß sein, und manchmal findet man diesen Zeitpunkt "irgendwann" nicht bzw. bemerkt ihn gar nicht. Menschen, denen es so gegangen ist, schreiben hier und ich bin davon überzeugt, daß sie es gerne anders hätten und schon viel dafür getan haben.

Grüsse,
Oregano
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.188
Hallo Binti,

warum reagierst Du so aufgebracht über das, was in unserem Forum geschrieben wird? Es hat Dich niemand angegriffen, und wenn Du von dem überzeugt bist, was Du tust, dann ist das doch völlig in Ordnung.

Du erwartest Toleranz, die wir bei Dir leider vermissen.
Das ist sorry wenn ich es so sage dummes Rumgeschreibsel um sich wichtig zu machen...
Es wäre auch nett, wenn der Austausch in einem höflichen Umgangston stattfinden könnte:).

Liebe Grüße,
Malve
 
Zuletzt bearbeitet:

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.255
hallo binti ,

du schreibst in deinen worten ,
Ich finde solche Dinge unnötig und hat auch nichts mit der informierenden Funktion eines Forums zu tun.
lassen wir es dabei und wünschen uns allen noch einen guten abend .

ory :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
08.05.12
Beiträge
7
Also Oregano anscheinend liest Du wirklich nicht, mir geht es bei weitem sehr schlecht und das auch ohne Hormone... Und ich kenne mich sehr gut mit Nieren aus ich hab nämlich eine Niereninsuffizienz der Stufe drei... Aber ich glaube eher ich habe hier den Nerv von jemandem getroffen, der evtl selbst betroffen ist und deswegen so reagiert.

Ich belasse es dabei, weil es mir mittlerweile tatsächlich ein wenig kindisch ist hier... Dann betreibt mal schön weiter unsachliche Informationen für andere... Perfekt, genau das braucht diese Welt auch noch...

Mir fehlen die Worte... Es gibt immer nur schwarz und weiss... Schade...

Gruss
Kerstin
 
Beitritt
09.08.06
Beiträge
844
Hallo Binti

Ich gebe dir recht, vermutlich haben 50 Frauen mit der Spirale keine NW und nur eine hat welche. Aber eben gerade hier im Forum schreiben natürlich nicht die 50 Frauen ohne Probleme, sondern nur die wenigen mit Problemen. Das verzerrt natürlich das Bild enorm.

Ich denke auch, dass man bei Zahnbeschwerden nicht unbedingt als erstes an die Spirale denken soll. ABER man muss auch verstehen, dass das Zuführen von Hormonen NIE LOKAL ist. Hormone sind Botenstoffe und dafür gemacht ein Signal im Körper zu überbringen. Also kann es schon sein, dass man von der Pille oder der Spirale psychische Symptome bekommt (z.B. Depression, Reizbarkeit etc...).

Liebe Grüsse & viel Erfolg mit der Spirale (das ist ganz ehrlich gemeint, weil wenn man solche Beschwerden hat wie du, dann ist das wirklich eine Option, die man ausprobieren muss/soll.)
Johanna
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.569
Hallo Binti,

ich verstehe ehrlich gesagt nicht ganz warum Du so aggressiv hier schreibst :confused:. Wenn Du die Mirena versuchen magst ist das Dein gutes Recht und wenn Dir das hilft ist das prima. Aber Du kannst doch nicht von der Hand weisen, dass nicht alle Frauen das gut vertragen.

Außerdem, ist Dir eigentlich bewusst was ein Eingriff in den Hormonhaushalt, noch dazu mit Hormonen die quasi im Labor hergestellt wurden, eigentlich bedeutet? Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, dass der Körper somit "künstlich" gesteuert wird und man gar nicht sicher sagen kann was dann genau im Organismus passiert da die Botenstoffe alle zusammenhängen und sich die Wirkung somit nicht auf einen bestimmten Punkt beschränken lässt?

Was meinst Du denn mit diesen Aussagen?:
zumal ich mich dann auch Frage, wie ist die Ernährung, wird geraucht, wird Sport gemacht etc... alles Dinge sind die in diese Bewertungen mit einfliessen sollten...
Auch das:
aber dieses übermässige aufgebauscht, jeder Pups der einem querhängt kommt von der Mirena etc... Das ist übertrieben und sehr unnötig
Und dies:
Dann weisst Du was ich meine, wenn jedes Bauchgrummeln von der Spirale kommt, jeder Kopfschmerz, etc... ich möchte mal behaupten dass auch Depressionen jeder schonmal im Leben hatte oder mal ne Depriphase insofern find ich auch das merkwürdig, dass es auch von der Mirena kommt...

Dann muss ich frech fragen, trinken diese Leute auch manchmal Alkohol, ernähren sie sich gesund, Rauchen Sie... auch davon kann man Thrombosen etc. bekommen...
Ähm... magst Du damit behaupten wenn Frauen eine Spirale bekommen fangen sie an zu trinken oder zu rauchen :idee:?

Und weiter:
Und wenn ich es mal ganz krass sage, keiner würde auf die Idee kommen jeden Tag bei Mäcces zu essen und hinterher eine Antigruppe zu gründen weil man verstopfte Adern hat oder?
Oder ernähren sie sich mit dieser Veränderung plötzlich ganz mies und die Symptome fangen genau mit dieser Umstellung an :idee:?

Auch das:
Vieleicht sag ich ja auch nach drei Wochen ich bin nicht zufrieden, und ich werde es dann auch hier mitteilen, aber ich werde dann nicht jeden blauen Fleck jede Depriphase, Cellulite, Pups querhängen auf die Mirena schieben...

Deswegen nochmal sachlich ja... mit Frauendramatik nein... dass nimmt auch immer so ne eigene Dynamik ein, wenn Frauen sich gegenseitig hochschachern, wer hat die schlimmsten Symptome, wer hatte die schlimmste Geburt, wer das schlauste Kind...
Und:
Nebenwirkungen hin... Nebenwirkungen her... Blasenentzündungen, Blasenschwäche, Chlamydieninfektion, Nierenbeckenentzündungen, Verengung der Herzkranzgefässe sind ja wohl in kleinster Weise NW
von Hormonen...
Hast Du Dich schon mal mit Hormonen beschäftigt? Ich zweifle daran, sonst würdest Du wissen wie schnell eine falsche Hormonlage innerhalb kurzer Zeit zu massiven Depressionen führen kann. Oder sieh mal hier:
Können auch Hormonstörungen Blasenentzündungen bei Frauen auslösen?
Ja. Hormonstörungen z. B. in den Wechseljahren können durch Veränderungen der Schleimhaut deren Schutzfunktion zerstören und Bakterien das Eindringen sehr leicht machen. Östrogene fördern den Aufbau von Haut und Schleimhaut, Muskelzellen und Bindegewebe. Dadurch verbessern sie die Abwehr von Infektionen. Manchmal reicht auch Stress, um das Immunsystem durcheinander zu wirbeln und die natürlichen Abwehrmechanismen zu unterlaufen.
Quelle: Blasenentzündung | Nicht-Prostata

Auch passend:
Die Cellulite entsteht durch Mangel an männlichen Hormonen.
Quelle: Univ.prof. DDr. Johannes Huber - Androgene [3.2.3]
Oder:
Cellulite ist in der Regel mit einem gestörten Östrogen/Progesteron-Gleichgewicht und einem verminderten Testosteronspiegel verknüpft.
Quelle: PROGESTERON ist wichtig und PROGESTERON Therapie nach Lee wird vernachlssigt

Ich muss hier nicht alles erklären und möglicherweise reagiert die eine oder andere Frau auch tatsächlich sensibel auf eine Spirale. Aber das Du hier formulierst die meisten Frauen die irgendwelche Symptome seit der veränderten Hormonlage verspüren bilden sich das nur ein ist einfach unhaltbar!

Wie gesagt, ich wünsche Dir Du verträgst die Spirale gut, aber nenne es nicht unsinnig wenn das bei vielen Frauen nicht so ist.

Eine Mirena hatte ich übrigens noch nicht, aber eine Schilddrüsenerkrankung. Und offensichtlich hast Du absolut keine Ahnung was eine kleinste Verschiebung im Hormonkreislauf bedeuten kann - aber Du kannst mir glauben, ich schon!


Heather
 
Themenstarter
Beitritt
08.05.12
Beiträge
7
Hallo Binti,

ich verstehe ehrlich gesagt nicht ganz warum Du so aggressiv hier schreibst :confused:. Wenn Du die Mirena versuchen magst ist das Dein gutes Recht und wenn Dir das hilft ist das prima. Aber Du kannst doch nicht von der Hand weisen, dass nicht alle Frauen das gut vertragen.

Außerdem, ist Dir eigentlich bewusst was ein Eingriff in den Hormonhaushalt, noch dazu mit Hormonen die quasi im Labor hergestellt wurden, eigentlich bedeutet? Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, dass der Körper somit "künstlich" gesteuert wird und man gar nicht sicher sagen kann was dann genau im Organismus passiert da die Botenstoffe alle zusammenhängen und sich die Wirkung somit nicht auf einen bestimmten Punkt beschränken lässt?

Was meinst Du denn mit diesen Aussagen?:

Auch das:

Und dies:

Ähm... magst Du damit behaupten wenn Frauen eine Spirale bekommen fangen sie an zu trinken oder zu rauchen :idee:?

Und weiter:

Oder ernähren sie sich mit dieser Veränderung plötzlich ganz mies und die Symptome fangen genau mit dieser Umstellung an :idee:?

Auch das:

Und:


Hast Du Dich schon mal mit Hormonen beschäftigt? Ich zweifle daran, sonst würdest Du wissen wie schnell eine falsche Hormonlage innerhalb kurzer Zeit zu massiven Depressionen führen kann. Oder sieh mal hier:

Quelle: Blasenentzündung | Nicht-Prostata

Auch passend:

Quelle: Univ.prof. DDr. Johannes Huber - Androgene [3.2.3]
Oder:

Quelle: PROGESTERON ist wichtig und PROGESTERON Therapie nach Lee wird vernachlssigt

Ich muss hier nicht alles erklären und möglicherweise reagiert die eine oder andere Frau auch tatsächlich sensibel auf eine Spirale. Aber das Du hier formulierst die meisten Frauen die irgendwelche Symptome seit der veränderten Hormonlage verspüren bilden sich das nur ein ist einfach unhaltbar!

Wie gesagt, ich wünsche Dir Du verträgst die Spirale gut, aber nenne es nicht unsinnig wenn das bei vielen Frauen nicht so ist.

Eine Mirena hatte ich übrigens noch nicht, aber eine Schilddrüsenerkrankung. Und offensichtlich hast Du absolut keine Ahnung was eine kleinste Verschiebung im Hormonkreislauf bedeuten kann - aber Du kannst mir glauben, ich schon!


Heather

Ja weiss ich, wenn Du gelesen hättest habe ich sowohl Nierenprobleme und ein PCO Syndrom, auch alles Verschiebungen der Hormone... Und ich unterstelle keinem dass er sich Symptome ausdenkt, nur dass ne Zahnwurzelbehandlung und so weiter wohl genausogut ohne die Spirale entstanden wäre und dass Personen die Rauchen auch Thrombosen und Depressionen kriegen können, Alkohol macht ne kaputte Leber... Aber niemand kommt auf die Idee das anzuprangern... Krankheiten und Symptome können auch von der Ernährung, Stress, familiäre Probleme, Alter, Alkohol, Rauchen etc. kommen, man muss nicht alles auf Hormone schieben. Jedes Mittel hat NW... und ich bin in kleinster Weise aggressiv... Ich finde nur die Berichterstattung mancher Frauen liest sich eher wie nen Thriller... Ich wiederhole nochmal für Dich auch gerne dass sich jeder vorher Gedanken machen sollte und sich nicht von seinem Arzt was ausquatschen sollte. Mal abgesehen davon, nur um Deine Neugier zu befriedigen... Ich hab ne undichte Herzklappe, chronisches Nierenversagen, einen Zwerchfellbruch, PCO Syndrom, Acre inversa, Blutarmut und ne kaputte HW-Säule... etc... und meine kaputten Nieren kommen von Diclofenac... und nun... habe ich auch nicht in irgendeinem Forum geschrieben uuuuuuuaaaahhh nehmt dass nicht mehr... Man muss auch immer den Nutzen gegen das Risiko abwägen... Ich habe kein normales Leben und ich nehme die Risiken in Kauf um zumindest Regeltechnisch eine Verbesserung zu erfahren. Bei mir ist das nicht zur Verhütung da ich eh nicht schwanger werden kann, sondern medizinisch indiziert, weil ich durch meine mehr als 7 tätige Periode wo selbst ein Supertampon grad mal ne halbe Stunde durchhält mittlerweile einen Eisenwert von 10 hab. Glaub mal dass Schmierblutungen und sowas für mich das kleinere übel wären...

Diese Frauen haben sich vorher bewusst dafür entschieden und jeder halbwegs normale Mensch weiss das alles Nebenwirkungen haben kann, also verstehe ich dann nicht wieso man etwas verurteilt von dem man sich vorher denken konnte dass es erstens NW geben kann und zweitens ja auch klar ist das künstliche Hormone immer ein grosser Eingriff in den Körper sind.

Aber sorry wenn ich das mal so sagen, bei den meisten steht doch die Verhütung im Vordergrund.. Es soll bequem sein... Die wenigsten denken doch darüber ernsthaft nach und schlucken erstmal oder nehmen ne Spirale und hinterher ist das Gezeter gross... Dann will man von allem nix gewusst haben... Dann ist der Hersteller schuld...

Also zum Thema Krankheiten brauch mir glaub ich keiner was erzählen, ganz ehrlich... Aber trotzdem Danke für den Tipp...

LG
Kerstin
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben