Erfahrungsbericht mit NEMs

Themenstarter
Beitritt
23.02.11
Beiträge
8
ANMERKUNG: aus diesem Thread https://www.symptome.ch/vbboard/bur...-out-war-mitochondropathie-6.html#post1003073 heraus verschoben.
AO




Ich habe diesen Artikel noch nicht in allen Einzelheiten durchgearbeitet, werde dies aber wohl noch tun.
Warum? Dieser Artikel liefert zumindest für einige Betroffene sehr interessante Therapieansätze:

Und dazu mal mein bisheriger Erfahrungsbericht in Kürze:
Seit vielen Jahren Fibromyalgie/CFS mit zudem deutlicher Muskelschwäche, starker Gewichtszunahme, extremer Müdigkeit:

Bis vor kurzem: Abgesehen von Schmerzmitteln und tiefer Querfriktion nach Cyriax bisher allerhöchstens des öfteren gewisse Besserung duch Magnesium (am besten Magnesiumcitrat).

Vor ca 2 Monaten stieß ich zufällig auf mögliche Erfolge mit L-Carnitin, dachte: Probieren kannst Du das ja mal:

Und was dann passierte: Auf einen Schlag(nach der 1. Einnahme): Verdoppelung der Muskelkraft (eher niedrig geschätzt, meine Tochter meint, eine Verdoppelung sei eine starke Untertreibung). Auf einmal konnte ich wieder anstrengungslos laufen...., und auch sonst noch einiges mehr.

Durch diese plötzliche! Kraft gingen sogar ein paar Sachen kaputt (hatte Schwierigkeiten, meine Kraft richtig zu dosieren).

Das Fibrokrampfen trat zeitverzögerter auf, also nach deutlich!! mehr! als 2 wiederholenden Bewegungen.

Binnen weniger Tage nahm die Beweglichkeit deutlich zu: Beweglichkeit dann fast so wie bei Normalmensch in meinem Alter.

Die Müdigkeit war zumindest tageweise völlig weg, an den übrigen Tagen deutlich besser.

Dazu deutliche Gewichtsabnahme bei gesteigertem Appetit (und Mehressen)

Die Schmerzen besserten sich aber leider nicht.

Meine Tochter (auch Fibromyalgie) hingegen hatte außer einer leichten (20% ?) Kraftzunahme keinen merklichen Erfolg (bei ihr war aber auch nicht diese Muskelschwäche)

Nach ein paar Wochen Einnahme verschwand der Erfolg aber leider wieder.

Ich werde jetzt mal B- Vitamine dazu nehmen und schauen, was passiert.

Muß aber noch dringend was für meine Tochter finden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.740
Erfolgsbericht - mein Fatigue bzw Burn-Out war Mitochondropathie

Hallo Salzhasser,

Kennst du deinen Vitamin D Spiegel?

Ich lese gerade das Buch "Gesünder mit Mirkronährstoffen" von Dr. Bodo Kuklinski und was er schreibt, passt zu deiner Erfahrung. Mikronährstoffe beeinflussen sich gegenseitig. Wenn du den einen Mangel behebst, dann erhöhrt sich der Bedarf an anderen Mikronährstoffen und so kann sich die erst positive Wirkung wieder abschwächen oder es können neue Symptome auftreten.

Dass es falsch ist, einzelne Stoffe zu substituieren, habe ich schon von mehreren Usern gelesen und es macht für mich Sinn.

Ich halte es für falsch jetzt "nur" das nächste dazu zu nehmen, um zu schauen was passiert. Richtiger wäre es, sich erst über Wechselwirkungen und die richtige Dosierung zu informieren um dann ein komplettes Programm mit allen Mikronährstoffen einzunehmen.

Im Forum findet man recht viele Informationen. Ich kannn dir die Threads zum LEF Mix empfehlen.

Dann gibt es Bücher zum Thema, z.B. von Bodo Kuklinski und Joachim Mutter. In deinem Falle wären vielleicht die Bücher von Uwe Gröber das richtige. Ich habe diese selbst nicht aber sie wurden schon mehrmals von anderen im Forum empfohlen.

Mikronährstoffe von Uwe Gröber - Fachbuch - buecher.de

Orthomolekulare Medizin von Uwe Gröber - Fachbuch - buecher.de

https://www.google.de/url?sa=t&rct=...UrGVSqSYbVsAxTwunw-OYqg&bvm=bv.75775273,d.bGQ

Grüsse
derstreeck
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
23.02.11
Beiträge
8
Erfolgsbericht - mein Fatigue bzw Burn-Out war Mitochondropathie

Hallo Salzhasser,

Kennst du deinen Vitamin D Spiegel?

Nein, meinen Vit.D.Spiegel kenne ich nicht.

Und ja, da ist was dran, daß wenn ich einen Mangel behebe,dann dadurch andere u.U. vermehrt aufgebraucht werden können usw.

Im Moment ist das Ganze mehr ein Stochern im Nebel.

Aber ich frage mich, ob es da überhaupt was allgemeingültiges gibt, weil jeder Stoffwechsel ist halt anders und ich vermute, daß Fibromyalgie/CFS sogar verschiedene ziemlich unterschiedliche Ursachen hat. Es mag Mikronährstoffe geben, von denen mein Körper ohnehin mehr als genug besitzt.

Aber ich werde es mal weiterverfolgen.

Das beschi.... ist nur, daß ich zu Zeiten, wo es mir schlecht geht, eh kaum die Kraft habe zu recherchieren.... und meine Konzentration obendrein sehr mäßig ist.
 
regulat-pro-immune
Oben