Erfahrungen mit Brintellix?

Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo,

wer hat erfahrung mit dem antidepressivom brintellix ?

lg pucki
 

Bei Depressionen kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Eine Depression ist ein Symptom, welches eine Ursache hat. Das alleinige Wissen, warum man depressiv ist, hilft nur bedingt, weil dies ein bewusster Prozess ist und das Problem nicht löst. Aber die im Unterbewusstsein gespeicherten Emotionen und belastenden Ereignisse, die zur Depression geführt haben, können mittels der aufdeckenden Hypnosetherapie gelöst werden.

Die Hypnosetherapie ist ein natürlicher Weg zu mehr Eigenstärkung, zur Wiederherstellung der Balance und zur Lebensfreude.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
AW: Erfahrungen mit Brintellix ?

hallo oregano,

ja danke ich habe eben auch so meine bedenken. ist empfohlen worden von einem neurologen wegen meiner vielseitigen symptome die nicht wirklich zu erklären sind.
ich trau mich das aber auch nicht wirklich da ich einige der nebenwirkungen sowieso schon habe ohne medikamente und ausserdem habe ich eine ausgeprägte mcs.
ich weiss nicht mehr weiter.
lg pucki
 
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
AW: Erfahrungen mit Brintellix ?

schade...

gibt hier wohl gerade zur zeit niemand wo das medikament kennt bzw. schon genommen hat
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.807
AW: Erfahrungen mit Brintellix ?

Hallo Pucki,

ich kenne das Medikament und hätte keine Bedenken es zu nehmen.
Die Nebenwirkungen sind eigentlich keiner Erwähnung wert, was die Begeisterung der Ärzte für diesen Wirkstoff erklärt. Einiges was bei den Beipackzetteln drin steht, ist eher der Angst vor den Tabletten zuzuschreiben.

Viele Erfahrungswerte gibt es allerdings nicht, der Wirkstoff ist in DE erst seit Mai auf dem Markt.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.082
AW: Erfahrungen mit Brintellix ?

...
Mit Vortioxetin kommt Anfang Mai ein neues Antidepressivum zur Behandlung von Erwachsenen mit Major Depression auf den Markt (Brintellix®, Lundbeck).
...
Das neue Medikament wurde in zwölf Kurzzeitstudien über sechs oder acht Wochen im Vergleich zu Placebo untersucht. An dem Programm nahmen mehr als 6700 Patienten, darunter auch Menschen über 65 Jahren, mit Major Depression teil. Hauptindikator war die Veränderung eines Standard-Scores für die Symptome der Depres*sion.

In Tagesdosen von 5 bis 20 mg konnte Vortioxetin die depressive Stimmung und kognitive Dysfunktion der Patienten deutlich stärker verbessern als Placebo und zudem Ängste lindern, berichtete Professor Dr. Tillmann Krüger von der Medizinischen Hochschule Hannover. In einer sechswöchigen Studie waren Venlafaxin XR 225 mg sowie Vortioxetin 5 oder 10 mg täglich bereits nach zwei Wochen Placebo signifikant überlegen. Die Response- und Remis*sionsraten waren unter den Aktivsub*stanzen vergleichbar. Häufige Nebenwirkungen waren Übelkeit, Hyper*hidrosis und Erbrechen (vor allem in der 10-mg-Gruppe) sowie Durchfall und Obstipation.
...
Aus Verträglichkeitsgründen könne man mit 5 mg Vortioxetin starten und nach einer bis zwei Wochen auf die Zieldosis erhöhen, empfahl der Psychiater und Neurologe. Dies könne die Compliance fördern. Die Erhaltungstherapie dauere mindestens sechs bis zwölf Monate, bei Patienten, die bereits mehrere depressive Episoden erlitten haben, länger.
...
Pharmazeutische Zeitung online: Vortioxetin: Nicht nur die Stimmung aufhellen

Dieser Artikel erschien in Heft 17/2015.

Die Studienzeiten scheinen mir sehr kurz, und ich wünsche Dir - pucki - viel Erfolg mit der Behandlung.

Grüsse,
Oregano
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
Erfahrungen mit Brintellix ?

ja danke ich habe eben auch so meine bedenken. ist empfohlen worden von einem neurologen wegen meiner vielseitigen symptome die nicht wirklich zu erklären sind....
Liebe Pucki,
ich persönlich hätte Bedenken, ein Antidepressivum einfach so zu nehmen, nur weil ich die Ursachen meiner Symptome nicht finde.

Was wäre, als Beispiel, wenn Umweltgifte (Schwermetalle) oder (und) Parasiten die Ursache deiner Symptome wären? - Dann würdest du mit einem Antidepressivum deine Symptome bestenfalls vergessen oder unterdrücken.
 
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo oregano,
danke für die info. ich bin mir noch unschlüssig ob ich diesen versuch starten soll. denn ich reagiere sehr über auf medikamente wegen der mcs. andererseite kämpfe ich nun schon seit knapp 6 jahren mit unerklärlichen symptomen die mir das leben massiv erschwerden und mich auch sehr unglücklich machen weil ich dadurch nicht mehr viel machen und unternehmen kann.

hallo ullika,
ja ich glaube eigentlich auch an eine andere ursache aber was soll ich machen wenn keine gefunden wird? parasiten hätten sich doch sicher in einer stuhlprobe gezeigt oder ?
und schwermetalle ? auf was für schwermetalle soll ich mich denn testen lassen ? keine ahnung ! geht das überhaupt ?
gerne weitere info, denn von eine antidepressivum bin ich alles andere als begeistert.

lg pucki
 
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo malve,

lieben dank.
ich habe kein amalgan ! nur komposit-füllungen

deswegen wüsste ich nicht auf welche schwermetalle ich mich testen lassen sollte ??

lg pucki
 
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
ach ja,

habe neulich einen allergie-test auf die zahnkunststoffe gemacht. der war kpl. negativ
allerdings nur ein hauttest bei dem die materialproben einfach aufgeklebt wurden - weiss ja nicht wie aussagekräftig so etwas wirklich ist.
mir sagte die hautärztin allerdings auch dass diese stoffe vergiftungserscheinung machen können, diese sich aber über einen allergietest natürlich nicht zeigen. aber wie das herausfinden ? alles gefüllten und wurzelbehandelten zähne ziehen lassen ? das geht doch auch nicht. weiss nicht mehr weiter...

lg pucki
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
parasiten hätten sich doch sicher in einer stuhlprobe gezeigt oder ?
Nein, selten, denn sie verlassen den Körper nicht freiwillig, warum auch, es gibt doch genug zu essen.

und schwermetalle ? auf was für schwermetalle soll ich mich denn testen lassen ?
Vermutlich hat jeder Schwermetalle, sie sind überall, wenn du als Beispiel Milch trinkst und die Kuh hat Heu gegessen, das neben der Autobahn gewachsen ist, entgiftet sie sich über die Milch.
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.807
Pucki lass dir doch jetzt keine Schwermetallvergiftung einreden, wenn du nie Amalgam hattest. Die Kunststofffüllungen sind meiner Meinung nach nicht schlecht, allerdings würde ich nicht die Kassenfüllungen nehmen.

Und bei Parasiten würde ich ohne Befund nicht einfach ABs und dergleichen schlucken.
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
Pucki lass dir doch jetzt keine Schwermetallvergiftung einreden, wenn du nie Amalgam hattest...
Quecksilber ist nicht das einzige Schwermetall, es gibt unzählige davon, sie werden nur nicht oder kaum erwähnt.

Und bei Parasiten würde ich ohne Befund nicht einfach ABs und dergleichen schlucken...
..und ein Antidepressivum schon, einfach mal so?

Parasiten hat vermutlich jeder und dafür schluckt man nicht Antibiotika (die wirken nur bei Bakterien), sondern man nimmt Kräuter, das haben schon die Steinzeitmenschen gewusst und jedes Tier nimmt auch bittere Kräuter oder Rinden, wenn es die Möglichkeit dazu hat.
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.807
Leider falsch. Beispielsweise werden Giardien mit dem AB Metronidazol behandelt.

Was spricht gegen eine Behandlung mit einem AD? Wenn es die Symptomatik lindert, ist das doch in Ordnung.
 
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
meine lieben,

ich muss zugeben ihr habt mich jetzt total verunsichert. habe bisher noch nichts genommen. denn ich traue mich wegen meiner starken mcs an das antidepressiva nicht ran. bin eigentlich auch nicht depressiv, höchstens durch diese symptome geworden.
weiss aber auch nicht wie ich weitermachen soll wenn ich nicht weiss was ich habe und keiner mmehr sucht da mein blutbild immer i.o. ist.
doch mal heilpraktiker ? aber ich gebe darauf auch nicht allzuviel. immer viele mittelchen, globulis (geht eh nicht - bin zucker-intolerant), tropfen (enthalten alkohol- geht auch nicht), also was tun ?

lg pucki
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
.....weiss aber auch nicht wie ich weitermachen soll wenn ich nicht weiss was ich habe
Liebe Pucki,
mit gesunder Ernährung und Meiden von Giftstoffen kann man auf alle Fälle nichts falsch machen.
Tiere in der Natur haben Parasiten und nehmen dagegen Kräuter und Rinden, ohne Diagnose, wenn sie von Menschen gehalten werden, haben sie meistens nicht den Zugang dazu und bekommen dieselben Krankheiten wie der Mensch.

Man kann von Tieren lernen.
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.807
@Pucki: Wie gesagt ich würds probieren, bevor du viel Geld bei Heilpraktikern lässt und es vermutlich eh nichts bringt. Linderung ist besser als nichts.

Ob du es von den Inhaltsstoffen verträgst, kann ich dir natürlich nicht sagen. Aber das gilt für NEMs und dergleichen auch.
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
@Pucki: Wie gesagt ich würds probieren, bevor du viel Geld bei Heilpraktikern lässt und es vermutlich eh nichts bringt. Linderung ist besser als nichts....
Jemandem ein Antidepressivum zu empfehlen, obwohl er offensichtlich keine Depressionen hat, finde ich schon ein wenig heftig.

Mit welcher Begründung soll ein Heilpraktiker nicht helfen können?
 
Oben