Ekzem - Follikulitis

Themenstarter
Beitritt
13.01.13
Beiträge
21
Hallo zusammen

Ich leide schon seit ein paar Monaten an einem Ekzem (Follikulitis) in der Leiste.
Nach X Arztbesuch, auch bei einem Dermatologen und nach X Elocom Tuben, wende ich mich an Euch.

Zur Zeit behandle ich mit:
- Bilaxten 2x am Tag
- Thanosynt flüssig
- Optiderm F
- Manchmal mit eingekochtem GrünTee die Wunden benetzen
- Acicutan 10mg am Tag

Was ich hinter mir habe:
- Kortison Elecom
- Elidel creme
- noch so eine Creme die ich nach dem durchlesen der Nebenwirkungen gleich in den Rundordner entsorgt habe. Name weiss ich nicht mehr!
- Antibiotika Tropfen aufgetragen
- Anti Pilz Salben (Imazole)

Was ich noch nicht versucht habe ist:
- AvocadoB12 creme
- Haut mit ApfelEssig behandeln
- Licht Therapie

Danke für jeglichen Input wie ich meiner Haut helfen kann.

Gruss il Cercatore

P.S. Der Dermatologe meint:"da kann man nicht viel machen! Therapie resisten"!!!! Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
13.01.13
Beiträge
21
Danke für die Info. Sehr interessanter Artikel
Antibiotika sowie anti Pilz creme habe ich bereits versucht und konnten keine Linderung schaffen.

Weitere Vorschläge?
Auch die Ursache ist und bleibt offen!

Gruss und allen gute Besserung
Il Cercatore
 
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.532
hallo cercatore ,
ja.... eine interessante quelle ,schade das du dem anschein nach nur die "SCHULMEDIZINISCHE BEHANDLUNG" gelesen hast .
unter " NATURHEILKUNDE BEHANDLUNG" stehen einige vorschläge ,sowie auch
Ist ein Patient häufig von wiederkehrenden Haarwurzelentzündungen betroffen ist großes Augenmerk auf die Ursache der Entzündungsbereitschaft zu legen.
Liegt eine Grunderkrankung vor sollte diese selbstverständlich als Erstes behandelt werden.
Unter Umständen ist eine zusätzliche Stärkung des Immunsystems zu empfehlen.
lg ory
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.145
Hallo cercatore,

mir fällt gerade ein, daß ein ehemaliger Nachbar immer wieder solche Folliculitiden hatte. Dann kamen seine Mandeln heraus, und es hörte auf mit den Haarwurzelentzündungen. Die Halsentzündungen hörten immer noch nicht auf.
Erst als das Amalgam in den Zähnen entfernt wurde, hörten auch die auf.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
13.01.13
Beiträge
21
Hallo zusammen

Als erstes Danke für die vielen Antworten.

Naturheilkunfe, ja, das werde ich wohl angehen müssen.
Ich gib der AvocadoB12 Creme ein Paar Tage auch werde ich eine Creme von einer Naturheilpraktikerin versuchen. Wenn das alles nichts nützt werde ich einen Termin machen.

Enge Hosen? Nein, solche trage ich nicht.
Auch die Unterhosen habe ich von Slip auf Shorts bestehend aus Bambus gewechselt.

Werde mal nach Naturheilkunde googeln und mir selber die Daumen drücken.

Meine Haut ist jetzt Feuerrot und will einfach nicht heilen. Hoffe dass es nicht noch schlimmer wird.

Danke nochmals und Gruss
 
Themenstarter
Beitritt
13.01.13
Beiträge
21
Ach ja, Amalgam Füllungen habe ich keine.

Unter den Achseln bin ich mittlerweile auch rot. Nett, gell?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.145
Hallo Cercatore,

wenn ein Baby einen roten Po hat, dann hilft Zinksalbe ganz gut. Vielleicht wäre das zum Beruhigen der Haut eine Möglichkeit?
Pickel mit Zinksalbe behandeln - so geht's

Apfelessig könnte auch noch eine Möglichkeit sein: Apfelessig gegen Pickel richtig anwenden

Ist eigentlich von der Haut an der Stelle schon einmal ein Abstrich oder auch ein Stück genommen worden, um damit eine Kultur anzusetzen? Es wäre doch ganz gut zu wissen, um welche Bakterien (falls es Bakterien sind) es sich handelt.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
13.01.13
Beiträge
21
Zinksalbe habe auch schon versucht. Nichts gebracht.

Apfelessig steht noch an.

Einse vergass ich ganz zu erwähnen! Ich nehme täglich (2x am Morgen und 2x am Abend) Nachtkerzenöl (Epogam) zu mir.

Mittlerweile glaube ich dass es von inne heraus kommt. Warum weiss ich einfach noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.532
hallo cercatore ,

die möglichkeit das der körper gegen "epogam " eine überempfindlichkeit entwickeln kann ,besteht laut "beipackzettel" .
vielleicht reagierst du auf irgendein wirkstoff oder einem der sonstigen bestandteile von "epogam".

seit wann nimmst du epogam schon ein und warum ?.

lg ory
 
Zuletzt bearbeitet:

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.532
anhang:
Meine Haut ist jetzt Feuerrot und will einfach nicht heilen. Hoffe dass es nicht noch schlimmer wird.
vielleicht solltest du auf diese beiden medikamente achten ,die womöglich keinen zusätzlichen heilenden einfluss auf deine haut im entzündlichem stadium haben. (nebenwirkungen )

Acicutan 10mg / ein sehr neben-wirkungsreiches medikament /häufig (bei mehr als einem von 100 behandelten aber weniger als bei einem von 10)
• „Klebrige“ Haut, Dermatitis, Hautrötung (Erythem), Juckreiz (Pruritus)

- Optiderm F / optiderm F creme darf nicht angewendet werden bei akuter Erythrodermie(akut entzündlich) lokale Hautreaktionen usw…
lies dir dazu bitte den beipackzettel der jeweiligen medikamente gut durch und/oder konsultiere den arzt der dir die medikament verschrieben hat.

lg ory
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.145
Hallo Cercatore,

Ist eigentlich von der Haut an der Stelle schon einmal ein Abstrich oder auch ein Stück genommen worden, um damit eine Kultur anzusetzen? Es wäre doch ganz gut zu wissen, um welche Bakterien (falls es Bakterien sind) es sich handelt.
#9

Amalgamfüllungen hast Du ja nicht. Sind überhaupt schon Zähne behandelt worden. Wenn ja: wie und womit?

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
13.01.13
Beiträge
21
anhang:

lies dir dazu bitte den beipackzettel der jeweiligen medikamente gut durch und/oder konsultiere den arzt der dir die medikament verschrieben hat.

lg ory

Das Acicutan wurde mir genau wegen der Ausschläge verschrieben.
Die Optiderm habe ich abgesetzt. Danke für den Hinweis.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.145
Waren die AUsschläge in der Leiste schon da, bevor Du die Kunststofffüllungen bekommen hast?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
13.01.13
Beiträge
21
Nein.
Der Ausschlag hat ca. Sept. 2013 begonnen.

Die Füllung habe ich ca. 2005 bekommen.
Seit dem keine weiteren dazugekommen

Denkst Du dass die einen Einfluss haben könnte ?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.145
Es ist bekannt, daß Kunststofffüllungen nicht immer verträglich sind. Möglich wäre es also schon.
Ist das nur eine einzige Füllung?

Grüsse,
Oregano
 
Oben