DMSA-Schnüffeln Zink 44'100 (1'000 x erhöht)?

Themenstarter
Beitritt
18.05.13
Beiträge
307
Hallo,

Ich habe vor ca. 2 Wochen erstmals DMSA-Schnüffeln ausprobiert. Der Erfolg war, finde ich, eher mässig. Etwas tat sich zwar im Kopf, nur weiss ich nicht, ob es gut war oder nicht... seit einigen Tagen habe ich wieder Brainfog und teils leicht verschwommene Augen, grosses Problem ist ein unnatürliches Gefühl der rechten Hand, fast ein bischen ein Taubheitsgefühl, beim Tippen auf der Tastatur verschreibe ich mich immer wieder...

Ich habe gestern einen neuen MEA TOX (MicroTrace Schwermetalle Stuhl) erhalten. Ich glaube, ich müsste den 3. Stuhl erwischt haben und an sie geschickt haben. (Gemäss Empfehlung Daunderer: nach DMSA Schnüffeln 3. Stuhl ins Labor schicken)

Die Werte sind für mich kaum zu entziffern. Hier die vermutlich wichtigsten:

Element / Grenzwert / Messwert
Jod / 41,00 --- 487,00 / 29,32 (also etwas zu tief)
Zink / 44,00 --- 247,00 / 44.110,66 (viel zu hoch, was soll das???)
Silber / < 10,00 / 13,03
Zinn / < 10,00 / 10,54
Quecksilber / < 40,00 / < 20,00

Zink ist extrem hoch. Was bedeutet das?

Heisst das, dass ich kein Quecksilber mehr habe, und mir stattdessen essentielle Elemente wie Zink ausleite (was schlecht wäre)?
Aber Zink ist ja auch in Amalgam enthalten, richtig?

Ich kann mit diesem Laborresultat nichts anfangen, fand auch in meinen Notizen nichts hilfreiches zu derart extrem hohen Zinkwerten.

Zink wäre bei mir ja bis zu 1'000 fach höher als erlaubt...

Gruss,
Patrick
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
18.05.13
Beiträge
307
Nein, momentan nehme ich gar nichts.

Ich habe noch nie NEMs genommen und lese auch immer wieder (bspw. bei Daunderer), dass auch bei sehr langer Einnahme von DMPS oder DMSA keine Probleme aufgrund von Ausschwemmen von benötigten Mineralien und Spurenelementen beobachtet wurden.

Zur Ergänzung hier noch der gemessene Kupferwert, den hatte ich im 1. Posting vergessen:

Kupfer / < 10.000,00 / 6.994,09
 
Oben