Diskussion zur Wirkung von Homöopathie

Flummi

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
29.07.09
Beiträge
446
Die nachfolgenden Beiträge wurden aufgrund off-topic aus diesem Thread ausgelagert:

https://www.symptome.ch/vbboard/koe...am-koerperkitzeln-nerven-keiner-findet-5.html



Ach sooo, einer von denen, die mit Placebo kommen und Homoeopathie gar nicht abkoennen.
Ich hab nix gg Homöopathie, aber da die auf Placebo beruht ist die Reichweite von Homöopathika sehr eingeschränkt; daher hilft das eher gegen Kleinigkeiten als gg schwierigere Probleme. Und da die Wirkung nicht vom Homöopathikum ausgeht, sondern vom Glauben daran, kann man das was das Mittelchen "bewirkt" auch durch die eigenen Fähigkeiten seine Gefühle zu steuern (Selbstregulationskräfte) erreichen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel
Beitritt
11.01.13
Beiträge
414
Ich dreh' langsam durch: Körperkitzeln, Nerven, keiner findet was

Ich hab nix gg Homöopathie, aber da die auf Placebo beruht ist die Reichweite von Homöopathika sehr eingeschränkt; daher hilft das eher gegen Kleinigkeiten als gg schwierigere Probleme. Und da die Wirkung nicht vom Homöopathikum ausgeht, sondern vom Glauben daran, kann man das was das Mittelchen "bewirkt" auch durch die eigenen Fähigkeiten seine Gefühle zu steuern (Selbstregulationskräfte) erreichen.

Sehr interessant. Und wie kommt es dann das die Homöopathie auch bei kleinen Kindern
und Tieren hilft? Die können nicht Glauben. Selbst bei Krebs hilft sie, was keine Kleinigkeit ist.
Diese Selbstheilungskräfte haben kleine Kinder und Tiere nicht.

Wie gehts Dir jetzt Brando?

Liebe Grüße,
der Abendschein
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.596
Ich dreh' langsam durch: Körperkitzeln, Nerven, keiner findet was

Zitat von Flummi:
Ich hab nix gg Homöopathie, aber da die auf Placebo beruht ist die Reichweite von Homöopathika sehr eingeschränkt; daher hilft das eher gegen Kleinigkeiten als gg schwierigere Probleme. Und da die Wirkung nicht vom Homöopathikum ausgeht, sondern vom Glauben daran, kann man das was das Mittelchen "bewirkt" auch durch die eigenen Fähigkeiten seine Gefühle zu steuern (Selbstregulationskräfte) erreichen.

Hallo Flummi,

mal kurz gefasst, wer so offensichtlich überhaupt gar keine Ahnung von Homöopathie hat, sollte sich in diesem Thema besser zurück halten.

Schon mal was von Quantenmechanik gehört?

Oder vielleicht sogar etwas von der darin enthaltenen Doppelstringtheorie verstanden?

Homöopathie gehört in die Domäne der physikalischen Wissenschaft, die Medizin ist genau genommen leider nicht mal eine Wissenschaft, sondern bezeichnet sich irrigerweise nur gerne als solche.

Also wer sich ein solches Urteil über die Homöopathie erdreisten möchte, sollte sich zumindest mal neben der Theorie auch aktiv mit der Praxis auseinandergesetzt haben.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune

Boni

Gesperrt
Beitritt
17.11.13
Beiträge
201
Ich dreh' langsam durch: Körperkitzeln, Nerven, keiner findet wa

Schon mal was von Quantenmechanik gehört?
Oder vielleicht sogar etwas von der darin enthaltenen Doppelstringtheorie verstanden?
Homöopathie gehört in die Domäne der physikalischen Wissenschaft, die Medizin ist genau genommen leider nicht mal eine Wissenschaft, sondern bezeichnet sich irrigerweise nur gerne als solche.
Es gibt keinen empirischen Nachweis, dass Homöopathie besser wirkt als ein Placebo also braucht man sich um weitere Erklärungen keine Gedanken machen.
Aber Du kannst ja mal irgendeinen Physiker benennen der seinen Namen für die Homöopathie hergibt. Was man aber allenthalben liest ist lediglich pseudo-physikalisches Geschwurbel.
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.596
Ich dreh' langsam durch: Körperkitzeln, Nerven, keiner findet was

Es gibt keinen empirischen Nachweis, dass Homöopathie besser wirkt als ein Placebo also braucht man sich um weitere Erklärungen keine Gedanken machen.
Aber Du kannst ja mal irgendeinen Physiker benennen der seinen Namen für die Homöopathie hergibt. Was man aber allenthalben liest ist lediglich pseudo-physikalisches Geschwurbel.

Heieieieija, da haben wir ja wieder mal so eine Neunmalkluge, tztztztz...

Dann erkläre mir doch mal bitte, was genau Du unter Empirischen Nachweis verstehst?

Denn bei der Homöopathie gibt es ausschließlich Empirische Nachweise und nichts anderes.
Die Homöopathie ist schließlich auf die Empirie (auf Erfahrung beruhende Heilmethoden) begründet.

Vielleicht ist es auch mal an der Zeit seine Voreingenommenheit und sein mangelndes Wissen auf einen aktuelleren Stand zu bringen:

https://www.symptome.ch/vbboard/homoeopathie/114158-nobelpreistraeger-entdeckt-wissens-grundlage-homoeopathie.html

Und hier kommt noch der gewünschte Physiker:

Interview mit Dr. Stephan Baumgartner zur homöopathischen Grundlagenforschung | Informationen zur Homöopathie

Liebe Grüße Tarajal :)
 

Airon

in memoriam
Beitritt
24.04.13
Beiträge
36
Ich dreh' langsam durch: Körperkitzeln, Nerven, keiner findet wa

Sorry, aber wenn es schon wissenschaftlich exakt sein soll, so gibt es gegen
die Homopathie keinen einzigen Gegenbeweis und "in dubio pro", wenn ich mich nicht irre.
Irgendwann Ende der 90- iger gab's doch mal den alternativen Nobelpreis im Bereich Homöopathie, George Vithoulkas glaube ich hieß der Empfänger. Ich kenne übrigens keinen einzigen Physiker, oder auch, wenn man so will, Mediziner der auch nur einen Beweis gegen die Homöopathie ins Feld anführen kann, vielleicht deswegen, weil die Wahrheit vielleicht weh' tun könnte?

Hätte zwar noch mehr dazu zu sagen. aber leider....die Zeit!

Airon
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Homöopathie basiert auf der Informationsübertragung, wie die Pharmazie übrigens auch. Der Stoff ist der Informationsträger, mehr nicht. In der Information steckt das Potential Reaktionen zu beeinflussen. Diese sind beispielsweise als chemische Prozesse beobachtbar. Die Kunst des Heilens besteht darin, das für den jeweiligen Klienten passende Verfahren, bzw. Heilmittel zu finden und diese allenfalls stimmig mit anderen zu orchestrieren.

Hat jemals irgendwer die Information in einem pharmazeutischen Präparat nachgewiesen? Natürlich nicht, warum auch, wenn man davon überzeugt ist, dass der Stoff wirkt...

Die alten Weisen halten sich die Bäuche vor Lachen.

vom Berg - Phil
 
regulat-pro-immune

Boni

Gesperrt
Beitritt
17.11.13
Beiträge
201
In der Wissenschaft kann man dann etwas als gesichete Erkenntnis bezeichnen wenn es halbwegs konsensfähig ist. Die genannten zwei Personen haben aber nur ihre privaten Theorien veröffentlich die das nicht im Ansatz sind. Es gibt bis heute keine seriöse doppeltblinde Studie die die bessere Wirksamkeit von Homöopathie ggü. Placebo belegt. Daher kann man davon ausgehen, dass Homöopathie auf dem Placebo-Effekt beruht.
Der Körper ist eine große Chemiefabrik die sich mit den Mechanismen der klassichen Chemie - da braucht es keine Stringtheorie - erklären lässt. Und da gibt es keine Wirkung von Nichts.
 

Airon

in memoriam
Beitritt
24.04.13
Beiträge
36
Liebe Boni,

zuallererst einmal finde ich sollte man in einer Diskussion auf das eingehen,
was der Diskussionsgegner für Argumente vertritt. Woher weisst Du, dass hier
private Theorien veröffentlicht werden und selbst wenn, wer sagt Dir ob diese
Theorien richtig oder falsch sind? Und wie schon erwähnt, gibt es keinen einzigen Beweis gegen eine homöopathische Wirksamkeit, nespas?
So ganz nebenbei sollte man, wenn man Behauptungen aufstellt, sich auch sicher sein, dass sie nicht aus Asbachs Uralt Zeiten stammen und nebenbei noch falsch sind, sondern dass sie ansatzweise zumindestens den Kern der Sache treffen. siehe auch:
Doppelblindstudien, Rationalität und
Homöopathie
Offener Brief an Prof. Dr. phil. Harald Walach
Von Dr. med. Hanspeter Seiler
November 2005
57-seitige Zusammenfassung

Bevor Du Dich also auf eine fundamentalisierte Diskussion einlässt
schaffe Dir lieber mal ein Basiswissen an, dass zumindestens einer lockeren Überprüfung standhält.

Zu Deinen chemischen Ergüssen ist nur zu erwidern: Was bitteschön hat es
dann mit der Psychosomatik als Beispiel auf sich ??? Chemie? physikalische Chemie? Physik? Optik? Photonenimplikation? Biophotonen? Psychokinese etc.etc. ???????????? denn von Quantenmechanik scheinst Du ja nüscht
zu........, nachdem Dir ja schon die Chemie aus den Händen gleitet.
Bisserl intensiver nachforschen, bevor so ein....... produziert wird, gell ?

Airon
 

Boni

Gesperrt
Beitritt
17.11.13
Beiträge
201
Und wie schon erwähnt, gibt es keinen einzigen Beweis gegen eine homöopathische Wirksamkeit, nespas?
Nein, gibt es nicht, aber es gibt aus zig Studien den Beweis, dass Homöopathie auf Placebo-Niveau wirkt. Damit ist ausgeschlossen, dass von Homöopathie eine direkte Wirkung ausgeht und mann kann daher davon ausgehen, dass die Erwartungshaltung die maßgebliche Größe ist.
Wenn Du dich mit Tatsachen konfrontieren willst kauf dir das Buch von Edzard Ernst "Gesund ohne Pillen - Was kann die Altenrnativmedizin"; da sind seriöse Studien zigfach angeführt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.596
Na das nenn ich doch mal einen "vernünftigen und neutralen Informationshintergrund".

Und damit glaubst Du allen Ernstes, dass Du oder Edzard Ernst auch nur einen Funken von Ahnung über die Wirkungsweise der Homöopathie haben?
Ehrlich Boni, das ist wirklich mehr als dürftig.

Studien werden bekannterweise von der zahlenden Industrie so lange geschönt bis sie passen und an der Homöopathie verdient die Pharmaindustrie nun mal nix.

Selber keinen blassen Dunst einer Ahnung von der Praxis haben, aber dafür umso übezeugter sein - nur nicht mit eigenem Wissen sondern mit bloßem Nachplappern eines - wie nannte ihn einst ein 1-Sterne-Rezensent:

Wenn Edzard Ernst über Alternativmedizin schreibt, ist das etwa so, wie wenn ein Programmierer, der die Welt nur aus dem Computer kennt, über das Bergwandern schreiben würde.

Bitte das Geld sinnvoll investieren und z. B. die Bücher von Alex Vasquez, Mark Hyman oder Mark Houston lesen.

Edzard Ernst...

Allgemeinbildung ist etwas anderes und Fachwissen von dieser hier ganze Galaxien entfernt.

Liebe Grüße tarajal :)
 

Airon

in memoriam
Beitritt
24.04.13
Beiträge
36
Also mit Deinem komischen Buch, zusammengestückelt von zwei dubiosen Autoren, mit zweifelhaftem
Charakter hast Du echt den Vogel abgeschossen:

Zitat aus der Frankfurter Allgemeinen:

"Ignoriert wird von den Autoren auch ein detaillierter Health Technology Assessment-Bericht zur Homöopathie im Rahmen des Schweizer Programms Evaluation Komplementärmedizin aus dem Jahre 2006. Dieser kommt zu dem Schluss, dass "es ausreichend Belege für eine präklinische Wirkung und eine klinische Wirksamkeit der Homöopathie (Evidenzgrad I und II) gibt und dass sie absolut und insbesondere im Vergleich zu konventionellen Therapien eine sichere und kostengünstige Intervention darstellt."
(Frankfurter Allgemeine) Fehlt nur noch die Frage: Welcher Pharmakomplex bezahlt solch' manipuliert
einseitige Pamphlete?

Ja- es gibt halt immer solche und solche. Seriosität ist was anderes. Zum Beispiel auch, dass man
auf die Argumente seines Vorschreibers eingeht.

Ja- passiert halt nur, wenn man zu ...... ist, entsprechende Argumente dagegen halten zu können.
Ja- Nachhilfe könnte da vielleicht Abhilfe schaffen. Noch ein kleiner abschließender Ratschlag:
Bitte aber nicht bei den in der gesamten Branche verschrieenen Autoren des von Dir vorgeschlagenen "Werkes". Vor allem nicht nach dem Motto: Hauptsache ein Tor zu jedem Preis.
Denn auch ein Eigentor ist ein Tor.

Airon
 
regulat-pro-immune
Beitritt
11.01.13
Beiträge
414
Wie wirkt denn dann eine Tablette? Sie heilt nicht, sie geht über unser
Gehirn, da sitzen die Botenstoffe, die Alarm geben, wenn Schmerzen
sid. Eine Tablette geht zum Gehirn und schaltet da die Schmerzen aus.
Geheilt wird dadurch nichts, nur Betäubt und macht noch tausend Nebenwirkungen. Die dann widerum über die Leber und Niere gehen und
auch da die Organe angreifen.,
Die Homöopathie heilt sanft. Körper, Geist und Seele.
Aber seltsam ist doch, dases auch bei Tieren und Kleinkinder wirkt, darauf
gehen auch nicht die ein, die sich lachend den Bauch halten.

Der Abendschein
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.596
Und wie sie wirkt!!!
Und das auch noch völlig ohne Nebenwirkungen. :)

Und dabei ist es vollkommen egal ob es sich dabei um Erwachsene, Tiere oder kleine Kinder mit sehr schweren Impfschäden oder Sauerstoffmangel bei der Geburt handelt.

Homöopathie ist oftmals die allerallerletzte Möglichkeit positive Veränderungen zu bewirken wenn schon längst mehrere Neurologen hoffnungslos aufgrund der Hirn- und Nervenschäden aufgegeben haben.

Interessant bei den Gegnern der Homöopathie finde ich allerdings immer wieder, dass diese "ach-so-gescheiten-möchte-nur-zu-gerne-Besserwisser" von einer praktischen Anwendung der Homöopathie keinen blassen Schimmer haben.

Von sofern wäre es höchst wünschenswert wenn sie sich endlich mal über etwas äußern würden wovon sie wirklich was verstehen und wenn es das heiß machen von Wiener Würstchen ist.

Liebe Grüße tarajal :)
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.106
Flummi und v.a. Boni:

Wenn Ihr hier im Thread eine Contra-Stellung zur Homöopathie einnehmen wollt, dann ist das in Ordnung und hier im Thread sicherlich richtig platziert .... dann erwarte ich aber auch deutlich mehr Tiefgang und ein Eingehen auf vorangegangene Antworten, als nur platte Sprüche, die bestenfalls als Trolling wahrgenommen werden können und damit auch nur genau ein Ziel erreichen, nämlich dass Tarajal und Airon gereizt werden und den üblichen Diskussionsstandard verlassen. Ich befürworte beides nicht. Aber da wir hier "Das Ende der Symptombekämpfung" sind, wende ich mich hiermit an Euch zum Zweck einer gehaltsvolleren Diskussion.

Gruss, Marcel
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Lieber marcel, kannst du mir erklaeren, warum du meinen beitrag, der aus einem "thanx tarajal" bestanden hat und sich auf einen frueheren ihrer posts (quantenmechanik) bezog, einfach rausgeschmissen hast??? was war daran nicht nach den forumsregeln??? eine etwas verwunderte dadeduda
 
regulat-pro-immune

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.106
Hallo Dadeduda

Ich habe den nicht gelöscht ... aber jetzt wieder hergestellt.
Zwei Worte für einen Post sind u.U. aber etwas minimal ;) (vor allem für diejenigen, welche das Thema abonniert haben und dafür in den Thread reinschauen)

Gruss, Marcel
 
Beitritt
11.01.13
Beiträge
414
Ich hab nix gg Homöopathie, aber da die auf Placebo beruht ist die Reichweite von Homöopathika sehr eingeschränkt; daher hilft das eher gegen Kleinigkeiten als gg schwierigere Probleme. Und da die Wirkung nicht vom Homöopathikum ausgeht, sondern vom Glauben daran, kann man das was das Mittelchen "bewirkt" auch durch die eigenen Fähigkeiten seine Gefühle zu steuern (Selbstregulationskräfte) erreichen.

Ich finde das eigentlich traurig das über die Homoöpathie so geredet wird.
Es gibt Menschen (ich auch) die Erfahren haben, wie gut diese wirkt und dann sagt jemand das alles nur Glaube ist!

Kinder, Babys und Tiere glauben auch nicht und es hilft trotzdem.
Wer heilt hat Recht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Und ich glaube auch nicht, das man manche Krankheiten nur vom Glauben weg bekommt, ist doch ziemlich naiv so zu denken.

Der Abendschein
 
Oben