DCA - Desoxycholsäure

Lukas

Hallo Beat,

hast Du Dich da inzwischen etwas durchgewühlt?
Was hältst Du davon?
Es scheint ja niemand hier irgendwelche Erfahrungen mit DCA zu haben...

Ich weiß nur, dass ein Zahnarzt und sehr erfahrener Herdspezialist (angeblich der beste und sorgfältigste in Deutschland) es empfiehlt...

Viele Grüße
Lukas
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo lukas,

ist das das selbe wie ursodeoxycholsäure?
also genauer: acidum ursodeoxycholicum.

das bekam ich wegen meiner leberkrankheit. es soll irgendwie für die galle sein. es soll den gehalt an cholesterin in der galle reduzieren. man bekommt es auch bei biliären zirrhose.

also irgendwie bekam es mir nicht so gut.
ich habe es nach 2 kapseln abgesetzt.

doch es kann sein, dass mir dabei aus einem anderen grund so mies ging.
vielleicht sollte ich es wiedermal testen.
ich denke das macht ja nichts, wenn die kapseln im april '05 abgelaufen sind.
oder?
ich habe sie vergessen und erst jetzt erinnerte ich mich an sowas, wo ich was mit deox, chol und säure las.
meine ärzte sagten manchmal, dass medikamente länger gültig sind, als auf der packung steht.
sie würden einfach wirkstoff verlieren, aber dann nimmt man im notfall halt zwei, statt eine kapsel.

viele grüsse von shelley :wave:
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
sorry die störung.
es ist glaub doch nicht das selbe:


Hydrophile Gallensäuren (Ursodeoxycholsäure und Chenodeoxycholsäure) reduzieren die Cholesterinsekretion in die Galle und senken dadurch die Cholesterinkonzentration in der Galle.
Hydrophobe Gallensäuren (Desoxycholsäure) fördern die Cholesterinsekretion.
http://64.233.183.104/search?q=cache:aN6rbe-W1X4J:info.multimedica.de/public/html/gufischer/KLF/PHFBI100F/0006/0014/PHFBI106FXXFF01401.html+Desoxychols%C3%A4ure+Ursodeoxychols%C3%A4ure&hl=de&gl=ch&ct=clnk&cd=3

- wenn mir also hydrophile gallensäuren nicht bekommen, bekommen mir dann vielleicht hydrophobe gallensäuren?
- ertrage ich es vielleicht nicht, wenn man meine cholesterinsekretion reduziert; würde ich es aber ertragen, wenn man meine cholesterinsekretion fördert?

ich verstehe das alles nicht ganz...

- steigert desoxycholsäure die cholesterinkonzentration in der galle?

- wenn ja desoxycholsäure "Virosen wie Herpes, Windpocken, und Zeckenenzephalitis. Virale, bakterielle oder „mechanische“ Entzündungen; wie Mittelohrentzündung, Nierenbeckenentzündung, Harnblasenentzündung, Sehnenscheidenentzündung und viele Neuralgien" wegmachen soll - heisst das nicht, dass der körper bei diesen erkrankungen von sich aus mehr desoxycholsäure bindet?
- wäre das der grund, dass leute mit diesen krankheiten cholesteringallensteine bekommen, da ja die desoxycholsäure die cholesterinkonzentration in der galle steigert?
(vorausgesetzt, sie macht das auch wirklich, doch sie sollte es ja, wenn hydrophile gallensäuren das gegenteil machen. hydrophil ist ja das gegenteil von hydrophob...also hydrophil senkt die cholesterinkonzentration, hydrophob müsste sie in dem falle steigern.)
- oder bekommen diese leute keine gallensteine?

- hat dca cholesteringallensteine als nebenwirkung?
 
Beitritt
14.04.09
Beiträge
93
Ich hole dieses Thema mal nach oben, denn ich leide möglichlerweise an einem chronischen EBV und nun lese ich des öfteren von DCA.

Hat das tatsächlich mal jemand probiert und kann berichten? Der Thread hier ist ja etwas älter und vielleicht weiß jemand was neues zu berichten.
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.569
Hallo,

hast Du das hier schon gelesen:
Desoxycholsäure (DCA)
DCA - Desoxycholsäure
(siehe Buch "DCA")


Desoxycholsäure ist nach Bohuslav Vlcek eine Substanz, die für das allgemeine Immunsystem wichtig ist. Sie wird offensichtlich im Darm gebildet, wahrscheinlich aus der Gallenflüssigkeit durch die Darmsymbionten. Naturheilmethoden könnten in ganz verschiedenen Fällen ihre Erklärung darin finden, dass sie Mängel in der DCA-Produktion ganz oder auch teilweise beeinflussen.

Die Substanz spielt eine Rolle bei Aids, Akne, Angina, Angina pectoris, Aphten, Blinddarmentzündung, Arteriosklerose, Arthritis, Arthrose, Asthma, Blutdruck, Bronchitis, Diabetes, Durchblutungsstörungen, Durchfällen, Ekzemen, Erkältung, Ermüdbarkeit, Gallenleiden, Gehirnhautentzündung, Gicht, Zahnfleischerkrankungen, Glaukom, Grippe, gynäkologischen Entzündungen, Hämorrhoiden, Harnwegsentzündungen, Hepatitis, Herpes simples, Herpes zoster, Herz-/Kreislauferkrankungen, Heuschnupfen, Husten, Hypertonie, Hypotonie, Immundefekt, Kinderkrankheiten, Konjunktivitis, Kopfschmerzen, Krampfadern, Krebs, Lungenentzündung, Lymphknotenschwellung, Magengeschwüren, Masern, Menstruationsstörungen, Mittelohrentzündung, Multipler Sklerose, Mumps, Myalgien, Mykosen, Nebenhöhlenentzündung, Nervenentzündungen, Neurasthenie, Verstopfung, Ödemen, Rheuma, Schlaflosigkeit, Schnupfen, Thrombosen, Trigeminusneuritis, Tuberkulose, Krampfadern, Venenentzündungen, Komplikationen bei Verletzungen, Warzen, Zeckenenzephalitis und anderen Krankheiten.

Mit fortschreitendem bzw. mit der Dauer von DCA-Mangel treten laut Vlcek nacheinander folgende Symptome auf:

1. Verstopfung
2. Warzen
3. Fieberhafte Erkältungen
4. Rückfälle von Angina, Mittelohrentzündung, Nebenhöhlenentzündung, Parodontitis, Pyelonephritis u. a. Harnwegsinfekte, schwierige Heilung kleiner Verletzungen, Furunkulose, Bartflechte und Raucherhusten
5. Reizbarkeit und schwieriges Einschlafen. Stressminderung ist hier meist der Dosierung von DCA vorzuziehen
6. Herpes (bei allen Altersstufen), Gürtelrose (ab einem Alter von ca 40 Jahren) und andere Nervenentzündungen inkl. Trigeminusneuritis, besondere Erscheinungen bei HIV-Infizierten
7. Virosen mit Hirnbefall und Lähmungen als Folge des Zusammenbruchs der lokalen Immunabwehr.
8. Bei anhaltendem DCA-Mangel Krebs

Vlcek ist etwa 80 Jahre alt. Wir sollten nach Ärzten suchen, die sich auf DCA-Therapie spezialisiert haben.

Verschiedene Naturheilverfahren, besonders die Ernährungstherapie, könnten in vielen Fällen durch das Wiederherstellen der DCA-Produktion wirksam sein.
Quelle: http://www.candida-info.de/forum/desoxycholsaeure-dca-t7483.html?

Und sieh Dir dieses Thema mal an:
"chronischer EBV-Virus - wer weiß Spezialist?"
Bitte in der Suchfunktion eingeben, ich kann das leider momentan nicht (techn. Probleme). Wenn ich richtig gesehen habe steht auf Seite 4 etwas über DCA.

Du kannst aber diesen Suchbegriff sowieso mal eingeben, es gibt ein paar Themen in denen schon darüber geschrieben wurde.


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
Beitritt
18.09.08
Beiträge
67
Hallo,
ich habe schon mehrmals in diesem Forum versucht, sehr viel Positives über DCA - speziell bei Vireninfektionen (EBV, Herpes) zu berichten.

Das was Heather zitiert, kenne ich sehr gut, denn ich besitze das Buch von Herr Vlcek.

Das Buch ist übrigens nicht mehr erhältlich und Herr Vlcek lebt schon länger nicht mehr!

Und Vorsicht, es gibt ein weiteres DCA, das ist Dichloracetat, nicht zu verwechseln mit Desoxycholic Acid!

Beste Grüsse
Doro
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
14.04.09
Beiträge
93
Genau das ist das Problem: Die einzige Quelle, die ich jemals gutes über das Zeug habe schreiben sehen, verkauft das Zeug auch. Auch wenn es nur gut gemeint ist - sorry, aber das reicht mir bei weitem nicht, um mich davon zu überzeugen, dass es hilft. Erst recht nicht, weil das ja anscheinend ein echtes Allheilmittel ist. Was das nicht alles heilen kann... Tut mir leid, aber jeder logisch denkende Mensch sollte da seinen gesunden Zweifel haben.

Nachtrag: Erfahrungsberichte über DCA, die von einem DCA-Händler und Therapeuten kommen, haben für mich nun wirklich nicht viel Aussagekraft.
 
Beitritt
18.09.08
Beiträge
67
Hallo Computerfuzzy,
wir hatten ja bereits direkten Kontakt. Was soll ich sagen: Tut mir echt leid, dass ich das Zeug verkaufe???

Und wenn Du es nicht probieren möchtest, musst Du eben weiter leiden.

Ich habe jedenfalls ein gutes Gewissen und es gibt sehr viele Menschen, die froh sind, dass Ihnen durch DCA geholfen werden konnte.

Gruss
Doro
 
Beitritt
09.11.08
Beiträge
734
meine antwort richtete sich eher an computerfuzzy,da keiner bisher seine eigenen erfahrungen gepostet hat
 
Beitritt
14.04.09
Beiträge
93
@genial vital:

Ich meine das überhaupt nicht als Angriff. Wenn du davon überzeugt bist und Leuten helfen konntest, dann ist das sehr schön für alle Betroffene.

Aber wieso meldet sich dann keiner der glücklichen, die geheilt wurden? Wieso machen die selber keine Erfahrungsberichte, sondern nur über dich? Es ist doch nur logisch, dass Erfahrungsberichte, die vom Verkäufer selber herausgegeben werden, eher kritisch zu betrachten sind. Da kann gefiltert und verschönt werden, dass sich die Balken biegen.

Und wenn Du es nicht probieren möchtest, musst Du eben weiter leiden.
Sehr seriöse Verkaufsstrategie... Im Sinn von "gib mir dein Geld, oder du wirst ewig weiter leiden". Das nenne ich mal ein Argument. Ich glaube jeder Wunderheiler argumentiert ähnlich. Und ich bin mir sicher, viele verzweifelte Patienten gehen darauf ein.

Wie gesagt sollte das kein Angriff sein. Aber DCA ist nun wirklich nicht günstig genug, um es einfach mal so auszuprobieren. Ich bin mir sicher genug Verzweifelte sehen das anders, aber auch von denen hört man ja nichts wieder.
 
Beitritt
18.09.08
Beiträge
67
Hallo Computerfuzzy,
ich habe nur einen Kunden, der Mitglied im Forum ist. Es ist also möglich, dass weiter keine Forums-Mitglied bisher DCA genommen haben und demzufolge keine Berichte vorliegen. Ich hatte Dir per PN Referenzen angeboten, Du hast nicht darauf geantwortet. Sicher wirst Du verstehen, dass ich meine Kunden nicht dazu animieren möchte, hier ihre Geschichten zu veröffentlichen.

Weiterhin möchte ich letztmalig folgende Stellungnahme abgeben:
- es ist sehr wohl ein Angriff auf mich und meine Arbeit
- ich habe keine unseriösen Verkaufsstrategien notwendig, denn in meine Praxis kommen Menschen, die Hilfe suchen. Zugegebenermassen hast Du mich nicht gefragt sondern ich habe mich "ungefragt" angeboten
- Ich möchte mit meiner Arbeit durch dieses Forum nicht in Verruf kommen (Allheilmittel, Wunderversprechen, unseriöses Verkaufsstrategien usw.)

deshalb verabschiede ich mich hier endgültig von Euch!

In einem anderem Thread, in dem es um Biofeedback-Systeme ging, erging es mir ähnlich.

Ich wollte Hilfe anbieten, stattdessen wird auf einem "rumgehackt".

Beste Grüsse und alles Gute

Doro
:wave::wave::wave:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
14.04.09
Beiträge
93
Ich schätze das ist der Nachteil, wenn man ein Mittel gleichzeitig anpreist und verkauft. Du musst damit Leben, dass die Leute dann einfach übermäßig skeptisch sind. Gerade in diesem Forum scheinen Leute, die unterschwellig Werbung machen (oft auch per PN) sehr verbreitet zu sein.

Vielleicht probiere ich ja DCA auch noch, wer weiß. Dummerweise bin ich mir gar nicht sicher, ob ich überhaupt an EBV leide. Wieso etwas nehmen, gegen eine Krankheit, die ich vielleicht gar nicht habe? Nachher ist das noch schädlich oder so.

Aus vorher genannten Gründen habe ich dein Angebot, mir Referenzen zu senden, nicht angenommen. Ich bin mir sicher, dass sich die Wirkung von DCA auch so im Internet herumsprechen würde, wenn es so gut ist. Gerade weil es so günstig ist ;)

Ich finde es aber richtig über DCA zu diskutieren, deswegen habe ich diesen Thread ja damals auch wieder hervorgeholt. Ich lass mich ja gerne eines besseren belehren.

Nachtrag:

Du hast recht, dass 15 Euro nicht viel Geld sind. Aber wenn du wüsstest, wie viele Leute mir per PN ihr Wundermittel verkaufen wollten (immer ein anderes). Die waren alle für sich gesehen günstig. Aber wenn ich die alle blind mal ausprobieren würde, wäre ich nun arm - vielleicht sogar tot :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
also ich meine; wenn mir was supergut hilft und ich total dahinter stehe.
warum soll ich es dann nicht auch verkaufen?

:wave:
 

oli

Shelley, Du hast Recht. Allerdings muss man doch tatsächlich einsehen, dass derjenige/diejenige der eine Ware (welche auch immer) verkauft, natürlich nur die positiven Berichte veröffentlicht.

Jeder weiss das oder sollte es wissen. Wenn sich jemand angegriffen fühlt, nur weil dieser Umstand artikuliert wird und dann trotzig reagiert - Dann weiss ich auch nicht.

Diese DCA soll ja tatsächlich ganz toll wirken und irgendwie so ein fehlendes Glied im Stoffwechsel sein. Habe es noch nie genommen, weil ich es mir mal besorgen wollte, aber ich bekam es damals nirgends, außer in Kilo-Margen im Chemiehandel.
Woanders steht, dass MMS das Supermittel ist. Wiederwoanders MSM, Algen, DMSA, Q10, B12, Vitamin K, ALA, Zeoolith, Natursalz, Basenpulver, Colostrum, Gelee Royal, wasweissichdennwasesallesanWunderpillennochsogibt...

Bei den Heilmethoden ist es dasselbe: Die einen können mit Zahnsanierungen alles heilen, wieder andere mit Homöopathie, Wirbelsäulentherapie, Fasten, Entgiften, Chinesische Medizin usw.

Insgesamt muss man doch sehen, dass jeder Mensch anders ist und eine Vielzahl von Krankheiten und Symptomen vereinen kann, die auch alle wiederum völlig unterschiedlich sind.

Nicht jedem tut das Mittel gut, was jemand anderem hilft. Das sollte man verstehen und akzeptieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
also bei mir ist halt so:

einem freund schicke ich proben von medikamenten, hinter denen ich stehe.
wenn er aber eine probe von einem medi will, das ich schlimm fand, dann schicke ich ihm das nicht gerne.

und so könnte ich auch nie was verkaufen, hinter dem ich nicht stehe.

wobei; gerade kürzlich war ich nahe daran, ein medi zu verkaufen, welches ich noch habe, weil ich es dann doch nicht nahm, da es mir eben doch zu gefährlich erschien.
und ich würd es nur aus geldgründen machen, aber total mit schlechtem gewissen.
ich bin echt schon voll abgesackt.
und nur wegen 20 bis 25 €, welche ich mit dem mittel verdienen könnte...

grüsse von shelley :wave:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Es klingt weiter sehr gut, wobei ich die Vorbehalte, die hier im Thread geäußert wurden, teile:

Dichloracetat (DCA) als Krebsmedikament

Der SPIEGEL war kritisch: Krebs-Bekämpfung: Experten warnen vor vermeintlichem Wundermittel - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

Nicht nur der SPIEGEL:
Die anfängliche Euphorie flachte jedoch ab, nachdem die erste klinische Studie abgebrochen werden musste, weil Dichloracetat zu schweren Nervenschädigungen bei den Patienten geführt hatte....
Biologische Krebstherapie mit Rechtsmilchsäure

Grüsse,
Oregano
 
Oben