Das Post-Lyme-Disease-Syndrom (von Meta Fackler)

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.218
https://www.metafackler.de/fileadmin/pflege/pdf/Beratungsleitfaeden/Entgiftungsflyer_PLDS_0913.pdf

...
persistiert. Post-Lyme-Syndrom (PLS), Post-Lyme-Treatment-Syndrom (PLTS), chronische oder persistierende Borreliose sind synonyme
Bezeichnungen für dieses Beschwerdebild.


Das PLDS wird häufig als Fibromyalgie, Multiple Sklerose oder Chronic-
Fatigue-Syndrom fehldiagnostiziert, denn die Betroffenen leiden an Symptomen, die in unterschiedlicher Gewichtung vor allem folgende Krankheitszeichen ausmachen:

• Schmerzen im Skelettund
Muskelsystem
• Parästhesien
• Chronische Müdigkeit
und Abgeschlagenheit
• Auffällige Leberwerte
...
Das „PLDS-Behandlungskonzept nach Dr. rer. nat. Oliver Ploss“ basiert auf einem naturheilkundlichen Ansatz. Die Abgabe von Giften (Erregertoxine) in das Extrazellulär-Gewebe (Pischinger Raum) wird als ursächlicher Auslöser der chronischen Beschwerden betrachtet. Nach dem amerikanischen Phytotherapeuten Matthew Wood entspricht die Lyme- Borreliose einer modernen Form des „syphilitischen Miasmas“, denn nach homöopathischen
Gesichtspunkten stellt die Lyme-Borreliose eine morphische
Resonanz der Syphilis dar. Die von der Zecke übertragenen Spirochäten bewirken beim Menschen eine syphilitische Infektion: Sie unterhalten eine chronische Entzündung der Muskeln und Gelenke.
....

Zu dieser Behandlung sollte man sich einen erfahrenen Therapeuten suchen, damit Entgiftung und Ausscheidung sich die Waage halten und keine Rückvergiftung stattfindet.

Grüsse,
Oregano
 
wundermittel
Beitritt
17.08.09
Beiträge
29
Eine reine Werbebroschüre eines Pharmaherstellers für homöopathische Arzneimittel.
Für die Angaben einer therapeutischen Indikation nicht erlaubt sind.
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Dann gebe ich meinen Senf auch noch dazu:
aus der Home Page:

Das Post-Lyme-Disease-Syndrom wurde
1996 als Beschwerdekomplex definiert,
der nach einer lege artis behandelten
Lyme-Erkrankung
über einen Zeitraum
von mehr als 6 Monaten persistiert

Wie geht die lege artis- Behandlung? Wer legt die fest?

Da werden Menschen zu PLS- Patienten gemacht, um teure, naturheilkundliche Verfahren zu verkaufen. Keiner weiß, ob nach einem halben Jahr noch Borrelien vorhanden sind (dss sie vorhanden sein können ist vor allem im Tierversuch nachgewiesen), weil genau das extrem schwer nachzuweisen ist. Sie werden fast nie direkt nachgewiesen, weil das nie versucht wird, z.B. bei schweren Gelenkschmerzen mit einer PCR aus Gelenkflüssigkeit.

Und dass intrazellulär lebende Bakterien immer schwer zu behandeln sind, weiß auch keiner. Borrelien machen sich zu dem den Spaß, zu einem Teil extrazellulär. z. T, intrazellulär zu leben, ein Überlebenstrick.

Na ja, das wars, steht alles hier schon sicher zehnmal.

Datura
 
regulat-pro-immune
Oben