Das Ende der Schnute .....

Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.941
Man wird sehen, ob sich noch Aspekte zu Trump ergeben, wenn er nicht mehr im Amt ist. Evtl. kommen dann Klagen auf, die bis jetzt nicht öffentlich wurden.


Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
756
Korruptionsvorwürfe,
damit wird Trump demnächst konfrontiert, dazu mit den vielen Versuchen, die Justiz zu beeinflussen, auch in den letzten Wochen. Das ist es, warum er so verbittert kämpft. Es wird einiges hochkommen. Er ist zwar überzeugt, dass er auch bei Mord in der 5th Avenue keine Wähler verlieren würde. aber es ist fraglich, ob er überhaupt noch einmal in der Lage sein wird zu kandidieren.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.526
Wuhu,
ja, das kann ja dann tatsächlich in Ruhe *räusper* geklärt werden ;)

Interessant dieser Teil: „Noch nie zuvor hat ein Präsident mit solcher Missachtung der verfassungsmäßigen Vorgaben gehandelt“, Zitat der Washington Post, die alles andere als ein Trump-Freund ist; BTW: wenn da nur nicht auch noch gewisse Dinge andere Präsis samt Anhang betreffend rauskommen - und da ist das was da Trump mit seinen Hotels vorgeworfen wird ein äußert "kleiner" (Verfassungs-) Verstoß (falls überhaupt) - eventuell "kämpfen" ja seine Gegner-innen deshalb auch seine ganze Amtszeit so "verbittert"... :cool:

Nötig hätte er es jedenfalls nicht gehabt - Trump ist einer jener Präsis, die "ärmer" nach der Präsidentschaft dastehen in Bezug auf das Präsidenten-Salär, als die meisten anderen - da spielt wohl auch jener Umstand mit hinein, dass er sein regelmäßiges "Gehalt" - 100.000 $ alle drei Monate - auch regelmäßig karitativ spendet...

de.wikipedia.org/wiki/Former_Presidents_Act

rotenburger-rundschau.de/leben/geld/donald-trump-gehalt-verdienst-praesident-usa-ranking-zr-13646875.html
... An das Wahlkampfversprechen hat Trump sich gehalten. Die 100.000 US-Dollar, die er pro Quartal erhält, spendet er an unterschiedliche Einrichtungen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.528
Naja, also laut Medien könnten allerdings seine bisherigen eingesammelten (Wahlkampf)Spendengelder von über 200 Millionen durchaus dazu beitragen, dass er, wenn auch nicht als zukünftiger Präs.Kandidat sondern quasi als "Parteikönig" - die Politik immer noch beeinflussen könnte - zum Beispiel auch von ihm favorisierte Kandidaten damit finanziell zu unterstützen.

Es sei denn, die ausstehenden Klagen setzen ihm derart zu, dass auch diese Gelder deswegen aufgebraucht werden.

Die Sicherheitsvorkehrungen zur Amtseinführung von Biden werden momentan landesweit erhöht, da anscheinend entsprechende Warnungen eingegangen sind.

Trump wird sich so oder so nicht einfach abschütteln oder stillschweigen lassen. Da gärt noch einiges und gerade seine Unberechenbarkeit lässt seine Reaktionen schlecht voraussagen.
 
Themenstarter
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.161
Bei so vielen Verlinksprechschreibungen, alibiorangerl, die ich nicht mehr verfolgen mag, hast du den Politikerlink vergessen, da kann man lesen, was in der realen Welt unter einem solchen verstanden wird, an vielen Stellen im Netz, kann sich jeder eine raussuchen. Try and compare!
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.526
Wuhu Gerd,
ja eh, Versuch macht kluch, oder so ;)

Die lexikal anmutende WiPe-Erklärung für "Politiker" findet sich wie die meisten anderen der bisherigen Links wohl ohnehin "von selbst" - doch nur, weil jemand diese Beschreibung mehr oder weniger erfüllt - dahingehend ist es natürlich so... donkey.jpg

Dass jemand es nicht im herkömmlichen Sinne ist, könnte damit zusammenhängen, wie dieses "Amt etc pp" zustande kam bzw warum es derjenige überhaupt annahm... elephant.jpg
 
Oben