Corona Virus Fragen und Antworten?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Themenstarter
Beitritt
18.02.12
Beiträge
433
Ich bin hier auf ein sehr interessantes Video gestoßen und bitte euch es einfach mal anzusehen (dazwischen gibt es leider kurzfristig einen blöden Pfeifton beim Video, hört aber dann wieder auf).


Ich halte die Betrachtungsweise nach einer möglichen Ursache zu schauen, für sinnvoll und umungänglich, denn nur wenn ich weiß, wer der "Feind" ist, kann ich auch entsprechend handeln.

Es geht mir auch nicht um Panikmache oder Verharmlosung.... jeder soll für sich entscheiden, was er für sinnvoll und richtig hält. Ich persönlich werde auf jeden Fall jetzt (ohne Stress!!) versuchen, mich mit CDL Lösung einzudecken etc.

Was habt ihr in petto?!

Viele Grüße, von Vanilla
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Was habt ihr in petto?!
Was meinst Du genau mit in petto, Vanilla?

Möchtest Du weitere Videos über das Virus oder Vorsorgemaßnahmen oder Maßnahmen beim Akutfall?

In diesem Thread wurde schon einiges aufgezählt:


Ansonsten würde ich das Immunsystem schon vorher stärken z.B. auch mit Zink, das Element fehlt mir bei Klinghardts Auflistung, damit der Virus hoffentlich einen milden Verlauf nimmt, falls es einen erwischt.
 
Themenstarter
Beitritt
18.02.12
Beiträge
433
Hallo Kayen,
nun ich wollte eine Diskussion schon anregen. Schliesslich ist das ja zur Zeit in aller Munde. Ich wundere mich etwas, dass es hier wohl wenig Interessenten gibt. Es soll ja insbesondere auch Ältere und Vorerkrankte betreffen.
Ich habe zwischenzeitlich weiter recherchiert unsd stelle mal dieses Video von Dr. Kirkamm für die Allgemeinheit ein.
Vieleicht ergibt sich ja doch noch mehr Interesse ;-).
Viele Grüße🌻, Vanilla
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.081
Die Atemschutzmasken in vielen Ländern sind bereits ausverkauft. Dabei ist es gar nicht klar, ob sie tatsächlich schützen können. Klar ist, daß Krankenhauspersonal, das ja immer mit Kranken zu tun hat, welche tragen muß.
Aber der "Mensch auf der Strasse"?
...
Zu den wichtigsten und effektivsten Schutzmaßnahmen für die Allgemeinbevölkerung zählen demnach etwa gute Händehygiene und Abstandhalten zu Erkrankten.

Als gesunder Mensch auf der Straße eine Maske zu tragen, um sich vor vermeintlich vorhandenen Viren in der Luft zu schützen, bezeichneten Experten mehrfach als unsinnig. Vielmehr könnten sich Träger solcher Masken in falscher Sicherheit wiegen, so dass Hygienemaßnahmen wie gute Händehygiene vernachlässigt werden könnten, schreibt etwa das RKI und beruft sich auf die Weltgesundheitsorganisation (WHO).
...
Eine Befeuchtung der Maske hebe den Barriereschutz innerhalb von 20 Minuten auf. Sie müssten also regelmäßig gewechselt werden. Auch dass die Maske eng am Gesicht anliegt, ist wichtig.

Als Vorteil beim Mundschutz gilt, dass man sich weniger mit - möglicherweise kontaminierten - Fingern an Mund oder Nase berührt. So könnte man Schmierinfektionen vorbeugen.

Zusätzlichen Schutz vor einer Ansteckung für Gesunde bieten wohl nur spezielle Masken - sogenannte FFP3-Masken, schilderten Experten. Wichtig sei auch hier, sie richtig anzulegen und ausreichend oft zu wechseln. Solche Masken gelten allerdings für eine längere Nutzung im Alltag als wenig geeignet, da sie das Atmen erschweren können.
...

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
133
Hallo zusammen,
ich werde Heute einkaufen. Vorräte für 4 Wochen. Dann muss ich nicht unbedingt aus dem Haus, wenn "Coronchen" hier in D angekommen ist, und sein Unwesen bei alten Leuten und chronisch Kranken treibt.

Habe vorrätig, MMS, Wasserstoffperoxyd, koll. Silber und Petroleum, auch wichtige Nahrungsergänzungsmittel.

Ich finde es schon auffallend gezielt, was gerade in Europa abgeht!
Meine Eltern... (gotthabsieseelig) würden jetzt sagen... dass hatten wir alles schon einmal!

Liebe Grüsse
zausel
 
Beitritt
18.03.18
Beiträge
91
Frage:

Welche Stadien hat das Coronavirus bis zum Todeseintritt?

Ist es am Ende ein Erstickungstod oder ein Multiorganversagen?

Ich sah Bilder, da hatten die Menschen blaue Hände und Füße.
 
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
Es gibt schon eine Seite, die mit der WHO verknüpft zu sein scheint, auf der man sofort alle Fälle pro Land sieht.
Italien hat für heute bis jetzt schon 51 neue Fälle und 1 weiteren Todesfall gemeldet. Italien hat jetzt 374 Fälle und 12 Tote, weil gestern 4 weitere (jüngster war 76 Jahre alt) gestorben sind.
Interessant.
Braucht man keine Nachrichten mehr, um den aktuellen Stand in einem Land zu sehen.

Ich setz den Link nicht hier rein. Will keine Panik machen. Ich hab auch keine. Lohnt sich nicht.

Bis jetzt seh ich bei uns auch noch keinen Grund für Panik oder Hamsterkäufe.
Auch wenn man sich vorsorglich sowieso immer so mit Nahrung eindecken soll, dass man im Notfall ein paar Wochen von seinen Vorräten leben kann.
 
Beitritt
18.03.18
Beiträge
91
Forscher: Malaria-Mittel wirkt womöglich auch gegen Coronavirus
26.02.2020 14:21 Uhr: Ein herkömmliches Malaria-Mittel wirkt womöglich auch gegen das neuartige Coronavirus. Das Mittel Chloroquin, das in Deutschland unter dem Handelsnamen Resochin bekannt ist, habe sich in einer klinischen Studie in China als wirksam gezeigt, sagte der Leiter des Instituts für Infektionskrankheiten in Marseille, Didier Raoult, am Dienstagabend der Nachrichtenagentur AFP. Das französische Gesundheitsministerium warnte dagegen vor Euphorie.

Raoult beruft sich auf eine Untersuchung von drei chinesischen Forschern, die vor einer Woche in der Fachzeitschrift "BioScience Trends" erschienen ist. Darin beschreiben die Wissenschaftler eine klinische Studie mit mehr als hundert Patienten.

In dem kurzen Text heißt es, dass eine Behandlung mit Chloroquin "wirksamer" gewesen sei als die einer Vergleichsgruppe. Genaue Zahlen nannten die chinesischen Forscher von der Universität Qingdao allerdings nicht.

 
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
Hallo Gini,
man sollte realistisch bleiben.
Schon Studien aus 2005 haben festgestellt, dass Chloroquin in-vitro eine antivirale Wirkung bei Ebola und andere Viren hatte. Die antivirale Wirkung von Chloroquin ist also schon lange bekannt.
Es geht insgesamt nur um die Substanz und keinen speziellen pharmazeutischen Hersteller.
Diese Substanz stellen die Chinesen selbst her.

Wenn Chloroquin alleine so effektiv wäre, hätte es den Ausbruch in der Form kaum gegeben.
Zudem ist die Einnahme mit gewissen Risiken verbunden, weshalb ich selbst es keineswegs prophylaktisch einnehmen würde. Irreversibler Sehverlust ist das am meisten gefürchtete.

Der Hintergrund der Nachricht zu Chloroquin:
China hat im Verlauf des Corona-Ausbruchs Versuche mit verschiedenen Medikamenten gemacht.
Einer davon wurde mit einem für Ebola entwickelten antiviralen Medikament gemacht, das wegen seiner Wirkungslosigkeit bei Ebola (so gelesen) nie irgendwo eine Zulassung erhalten hat. Dieses Mittel wurde einer Patientengruppe gemeinsam mit Chloroquin verabreicht und hat sich als so hilfreich herausgestellt, dass in China bereits vor über einem Monat ein Patent darauf angemeldet wurde.

Derzeit läuft die Forschung auf Hochtouren und die Information sind meist ohne Beschränkung öffentlich einsehbar, um eine internationale Zusammenarbeit und die schnelle Entwicklung nicht zu behindern.
Wenn ich an die Folgen der letzten schnell zusammengestrickten Impfungen denke, wird mir nicht besser, wenn ich auf der verlinkten Seite lese. https://www.clinicaltrialsarena.com/analysis/coronavirus-mers-cov-drugs/
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
07.01.20
Beiträge
280
Habe heute morgen mit meinem Apotheker gesprochen. Er ist der Meinung ein normaler Mundschutz, wie im KH z. Bsp. bei OP´s getragen wird, bringt Null.

Hier bei uns laufen schon die ersten, im Rewe heute gesehen, mit Mundschutz rum, obwohl kein Fall hier in der Gegend bekannt ist.

Warten wir es ab.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
417
Vielleicht wird dann die Ausbreitung der normalen Grippe eingedämmt, wär ja auch nicht so schlecht. :rolleyes:
 
Beitritt
14.08.10
Beiträge
6.072
Bei uns ist er also angekommen. Direkt im Städtle. Drei sind in der Uniklinik.
"Es wird nun darum gehen, die Wege der Betroffenen in den vergangenen Tagen nachzuzeichnen." (aus der Zeitung).
Da bin ich gespannt. Edeka, Straßenbahn, Bahnhof, alnatura. Oder am besten noch Wochenmarkt. :cool:
Mich ärgert gerade, dass dem Virus so seelenruhig zugeschaut wurde (finde ich), wo geht er denn nun lang, wo isser denn..... Wenn ich eine Pandemie haben will, dann sind halt Geschäftsreisen(de) oder rollende Landstrassen für die kürzeste Route einfach ideal.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.081
Eher aus der alternativen Ecke kommt die Empfehlung, sich mit einem Zahlencode gegen das Virus zu schützen.
Wer weiß? Schaden kann man damit nicht :) . Man soll den Code vielfach ausdrucken und dann überall verteilen.

Hier ist er: 53 73 54 (Corona-Virus)
Gegen Bakterien allgemein: 555 03)

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.081
Hallo Felis,

die Nummern müssen ja noch nicht mal geklebt werden;- einfach fallen lassen, wo man möchte:
im Wäschekorb, im Papierkorb an der S-Bahn oder der Tram, wo immer man mag.

Tja - das mag ja eine Telefonnummer sein, es kommt halt auf die Vorwahl an :) ...

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
07.01.20
Beiträge
280
@Oregano
Darf ich fragen, wo her die Information kommt. Was soll man mit einer Zahl anfangen?
Wo liegt der Sinn, Zettelchen mit der Zahl zu verteilen?
Tel. Hotlines für das jeweilige Bundesland findet man im Netz......
Wäre schön vielleicht einen Link einzustellen.
 
Beitritt
07.01.20
Beiträge
280
Danke für die Info. Sowas hatte ich mir schon gedacht. Kein Kommentar.

Habe heute in der „Welt“ eine ganz neues Wort „Prepper“ kennengelernt.
Sie propagandieren schon immer ein Weltuntergangszenario und haben jetzt mit dem Virus einen Hype entfacht, der sich darin äussert Nahrungsmittel und sonstiges für 120 Tage, hauptsächlich Büchsen, konservierte Nahrungsmittel u.s.w. zu verkaufen. Sie arbeiten jetzt 24 Std, um da Zeugs zu verkaufen.

Ja, Angst und Panik generieren gute Geschäfte.

Vielleicht hilft, einfach sachlich mit allem umzugehen, ein bisschen weiter.
 
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
Eine Zauberformel von Wesen aus der unsichtbaren Welt, veröffentlicht auf einer Wissenschaftsseite, soll helfen?

Angesichts der nun schon 60 Infizierten und 1000 Deutschen in Quarantäne, bereits 888 infizierten Italienern und dem nicht absehbaren Ende, den heutigen TV-Berichten nach denen das Corona um ein Vielfaches gefährlicher als Grippe ist und der heutigen Panikmache der Bl*dzeitung ist das zur Abwechslung zumindest eine Vorstellung mit beruhigender Wirkung.
Aber irgendwie auch bisschen verrückt.:rolleyes:

Erinnert an Dr. Who. :alien: Und den gibt es bekanntlich nur im Fernsehen.
 
Beitritt
18.03.18
Beiträge
91
Experten: Coronavirus bleibt dauerhaft in Deutschland
28.02.2020 17:08 Uhr: Das neue Coronavirus wird sich Experten zufolge dauerhaft in Deutschland einnisten. "In ein paar Jahren werden wir mit einer weiteren grippeartigen Erkrankung leben, die Covid-19 heißt und gegen die wir impfen können. Jetzt gilt es den Übergang zu managen", sagte der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, der "Passauer Neuen Presse.

Der Virologe Christian Drosten von der Berliner Charité sagte in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner": "Wir müssen uns fragen, in welcher Geschwindigkeit so 60 bis 70 Prozent der deutschen Bevölkerung mit diesem Virus jetzt Erfahrung machen wird." Wenn das in mehreren Wochen - statt über einen Zeitraum von zwei Jahren - geschehe, wäre es das Schlimmste, was passieren könnte.

"Wir werden in den nächsten Tagen sehen, dass neue Fälle und kleine Fallgruppen wie die Pilze aus dem Boden schießen werden", sagte Drosten. Deutschland werde in Europa eines der Länder mit den höchsten Fallzahlen sein, "weil unsere Bevölkerung sehr reisefreudig ist".

 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben