Chron. Entzündungen (u.a. bei Diabetes) + Magnesium in Heilwasser

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.271
Dieses Thema betrifft nicht nur Diabetiker sondern auch andere Erkrankte. Trotzdem finde ich, daß es hier sehr gut hin passt.

https://www.heilwasser.com/media/ArchivNewsletter/Newsletter51.pdf
...
Magnesium - Hilfe bei chronischen Entzündungen?!

Chronische Entzündungen treten bei Erkrankungen wie Adipositas oder Diabetes auf und spielen eine Schlüsselrolle bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Eine aktuelle Metaanalyse zeigt, dass eine erhöhte Magnesiumzufuhr den Entzündungswert CRP im Blut senken kann und sich damit die Entzündung bessert. So kann auch das Risiko für chronische Erkrankungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen gesenkt werden. Daher empfiehlt es sich, auf eine ausreichende Versorgung mit Magnesium zu achten. Magnesiumreiche Heilwässer mit mehr als 100 mg Magnesium pro Liter bieten eine einfache und kalorienfreie Möglichkeit, den Magnesiumbedarf und gleichzeitig den Flüssigkeitsbedarf zu decken.

Chronische Entzündungen fördern Erkrankungen
Bei vielen der sogenannten „Volkskrankheiten“ treten leichte chronische Entzündungen auf. Zu diesen Krankheiten gehören u.a. Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Diabetes mellitus Typ 2, Adipositas oder Rheuma. Eine chronische, wenn auch geringgradige Entzündung lässt das Immunsystem dauerhaft arbeiten. Diese dauerhafte Aktivierung bedeutet für den menschlichen Körper Stress, der weitere krankhafte Veränderungen nach sich ziehen kann, wenn man ihm nicht entgegen wirkt.
Bei Entzündungen gibt der Körper bestimmte Stoffe, wie das C-reaktive Protein (CRP), zur Unterstützung des Immunsystems in das Blut
ab. Akute und chronische Entzündungen zeigen sich durch erhöhte CRP-Werte im Blut. Bei akuten Entzündungen, wie z.B. Nieren- und Lungenentzündungen oder chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, erhöhen sich die Werte innerhalb von Stunden deutlich auf über 100 mg/l. Geringfügig erhöhte CRP-Werte von 3-5 mg/l weisen auf leichte chronische Entzündungen hin. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass chronische entzündliche Prozesse auch eine Rolle bei der Arteriosklerose spielen. Daher werden CRP-Werte auch zur Risikoabschätzung von Arteriosklerose herangezogen.
...
Die Metaanalyse umfasste 511 Erwachsene, von denen 258 Magnesium bekamen und 253 ein Placebo bzw. kein Magnesium. Die Teilnehmer der verschiedenen Studien erhielten zwischen 4 und 26 Wochen lang Magnesiummengen von 250 mg Magnesium dreimal pro Woche bis hin zu 500 mg Magnesium pro Tag. Zu Beginn und zum Ende der Studien wurden die
CRP-Werte im Blut gemessen.

Magnesiumzufuhr reduziert Entzündungswerte
Die Metaanalyse zeigte, dass durch die Magnesiumzufuhr die CRP-Werte bei leichten Entzündungen (CRP-Werte ≥3 mg/l; p=0,019) signifikant gesenkt werden konnten. Bei gesunden Personen ohne Entzündungen wurde kein Effekt auf die CRP-Werte festgestellt. Außerdem wiesen die Studienteilnehmer mit leichten Entzündungen (CRP-Werte ≥3 mg/l), durchschnittlich eine zu geringe Versorgung mit Magnesium auf (Magnesium-Konzentration im Blut <1,8 mg/dl). Dagegen verfügten die gesunden Studienteilnehmer ohne Entzündung über eine gute Magnesiumversorgung (Magnesium-Konzentration im Blut im Normalbereich ≥1,8 mg/dl).
Die Ergebnisse geben damit einen deutlichen Hinweis auf eine positive Wirkung von Magnesium auf die Entzündungsprozesse. Eine Zufuhr von mindestens 250 mg Magnesium pro Tag ist also geeignet, um die CRP-Werte bei Personen mit leichten chronischen Entzündungen zu senken. Eine ausreichende Magnesiumzufuhr kann somit auch die Behandlung Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus Typ 2, Adipositas oder Rheuma unterstützen.

Magnesium erfüllt wesentliche Funktionen im Körper
Magnesium kann über die Verbesserung chronischer Entzündungen das Risiko für chronische Erkrankungen reduzieren. Eine ausreichende Magnesiumzufuhr aufgrund der vielfältigen Funktionen von Magnesium im menschlichen Körper ist notwendig zur Erhaltung diverser Abläufe und Strukturen, wie Knochensubstanz, zentrales Nervensystem, Muskulatur, Magen-Darm-Trakt und Herz- Kreislaufsystem. Nach Daten der Nationalen Verzehrsstudie II erreichen in Deutschland 26 % der Männer und 29 % der Frauen die empfohlene tägliche Magnesiumzufuhr nicht. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) empfiehlt eine tägliche Zufuhr von 350 mg für Männer und 300 mg für Frauen.

Magnesiumreiche Heilwässer zur Besserung von Entzündungen
...
Um den Tagesbedarf von 350 mg Magnesium für Männer bzw. 300 mg für Frauen zu decken,
empfehlen sich Vollkornprodukte, Keime und Kleie und Nüsse. Ideale Quellen zur kalorienfreien Versorgung mit Magnesium sind Heilwässer ab etwa 100 mg Magnesium pro Liter. Sie bieten gut verfügbares Magnesium, da der Mineralstoff im Wasser bereits gelöst vorliegt, und decken zugleich den Flüssigkeitsbedarf.
...

Als "Absender" der Studie stehen da "Dt. Heilbrunnen...", weshalb hier natürlich Heilwässer empfohlen werden.

Hier eine Aufstellung von Heilwässern mit Angaben über den Mg-, Ca ...-Gehalt:
https://www.heilwasser-ratgeber.de/heilwasserverzeichnis/

Grüsse,
Oregano
 
wundermittel
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.158
nicht nur heilwasser bietet reichlich magnesium usw., sondern auch mineralwasser, das mir seeeeehr viel besser schmeckt und oft auch billiger ist.

da das leitungswasser hier auch mit sehr gutem filter ziemlich scheußlich schmeckt, habe ich lange gerolsteiner medium getrunken, aber nicht wegen der mineralien, sondern weil es gut schmeckt. um geld zu sparen bin ich dann auf tönissteiner medium umgestiegen und habe eine positive wirkung bemerkt.
bei einem vergleich im inet stellte ich dann fest, daß gerolsteiner sehr viel calcium enthält und im verhältnis dazu rel. wenig magnesium. tönissteiner hat zwar auch nicht wesentlich mehr magnesium, aber deutlich weniger calcium, was mir anscheinend besser bekommt und auch das bestätigt, was ich früher schon vielen leuten gesagt hatte. daß es nämlich nicht nur auf die menge eines einzelnen vitamins oder mineralstoffs ankommt, sondern auf die ausgewogenheit aller stoffe und den individuellen bedarf.

https://www.gerolsteiner.de/de/mineralwasser-vergleich/toenissteiner-medium-gerolsteiner/

lg
sunny
 
regulat-pro-immune
Oben