Brennende Füße, Fußsohlenwundgefühl, Nadelstiche

Themenstarter
Beitritt
21.05.14
Beiträge
8
Hallo liebes Forum , fand zwar eben auch ein paar Hinweise zu meinem Problem welche ich ausprobieren werde, anderes habe ich schon probiert , aber vielleicht weiß mir jemand hier eine erfolgversprechendere Therapie.
Problem brennende Fußsohlen primär auf den Fußballen mit sporadisch Nadelstichen oder auch ein" Wundlaufgefühl sofort für kurze Zeit nach dem Aufstehen" . Meine Hausärztin und meine mehrere Heilpraktikerinnen wissen eigentlich nichts mehr , und Pharmagifte will ich noch nicht bzw. auch in Zukunft nicht nehmen ,jedoch wurde im Zuge dieser Problematik ein etwas erhöhter Nüchternblutzucker zwischen etwa 100 bis seltener etwa 130 festgestellt Eigenmessung über etwa 1 Jahr .Wobei ich feststellen musste dass ich merklich fast schon ohne Messung bei 120 bis 125 mehr Probleme habe als bei 100 bis 110 . Und wenn ich einmal nur 95 habe merke ich fast nichts mehr.Habe auch seit etwa einem guten Jahr meine Ernährung auf Tendenz vegetarisch umgestellt , Fleisch nur noch wenn mein aus alternativ 2 Menüs möglicher Firmenmittagstisch nichts anderes zulässt (ich hasse Fisch)Wurst ist für mich fast ein Fremdwort geworden , war zuvor mein Lieblingsessen. Habe ansonsten körperlich eigentlich keine Probleme ,keine vermuteten Allergien , fühle mich eigentlich Pudelwohl , gehe 2 mal pro Woche in´s Fitnessstudio , fahre Sonntags sehr gerne Rad (so es das Wetter zulässt).Ich nehme seit vielen Jahren Nahrungsergänzung was mir allerdings gefühlt nicht sehr viel bringt.So zum Beispiel jeden Tag oft mehrere Gramm Zimt , Chromium,Magnesium , Vitamin B Komplex und Monate hinweg auch B12 ,Super K, MSM Vitamin C etwa 2 bis 4 Gramm ,sowie OPC . Also ihr seht viel hilft nicht unbedingt viel, zumindest mir nicht .Meine Frage ist unter euch jemand der mit diesem Problem vielleicht sogar Erfahrung hat , und mir einen wertvollen Tipp geben kann ?
Vielen Dank für eure Unterstützung .
Lieben Gruß Max :idee:
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Brennende Füße, Fußsohlenwundgefühl, Nadelstiche,

Hallo Max

Ich weiss ja nicht, wie lange du schon mehrere Gramm Zimt pro Tag einnimmst, aber damit solltest du aufpassen:

Fragen und Antworten zu Cumarin in Zimt und anderen Lebensmitteln - BfR

wo u.a. steht:

Aus dem Einsatz von Cumarin im Medizinbereich ist bekannt, dass es schon bei relativ niedrigen Dosierungen bei einer kleinen Gruppe besonders empfindlicher Personen zu Leberschäden kommen kann, wenn das Medikament über wenige Wochen verabreicht wird. Dabei kommt es in leichten Fällen zu einer Erhöhung der Leberenzyme im Blut, in schweren Fällen zu einer Entzündung der Leber, die sich als Gelbsucht bemerkbar machen kann. Der genaue Wirkmechanismus ist nicht bekannt, die Wirkung war aber in der Regel reversibel. Nach Verzehr von Zimt hingegen sind solche Fälle einer leberschädigenden Wirkung in der wissenschaftlichen Literatur bisher nicht beschrieben worden.
das mal hierzu.
Wenn du eine Tendenz zu Zucker zeigst, dann verstehe ich nicht, warum du dich groesstenteils vegetarisch ernaehren willst. Ok, da landen wir jetzt bei "Glaubensstreitigkeiten", aber tatsaechlich ist der neueste Stand, dass eine KOHLENHYDRATARME Ernaehrung hierbei eine ganz wichtige Prophylaxe waere, damit du nicht zum Diabetiker wirst, und dabei wiederum die fettreiche Variante, also mehr Fett als Protein.

Schlagwoerter zum Suchen waeren "ketogene ernaehrung" "Atkins" "Paleo" etc.etc.

das mit den Fussohlen haette ich zuerst einem B-Vitamin zugeordnet, also als Mangel, da du da aber anscheinend gut versorgt bist, fallen mir Durchblutungsstoerungen ein, bzw. Nervenstoerungen, kann gut mit beginnender Diabetes zusammenhaengen.

lg dadeduda
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.10.12
Beiträge
726
Brennende Füße, Fußsohlenwundgefühl, Nadelstiche,

Hallo Max

Die Fusssohlenbeschwerden insbesondere morgens wären eigentlich ganz typisch für eine Bartonella-Infektion. Allerdings, sofern es Bartonellen wären, würde mich schon sehr wundern, wenn du wirklich "nur" oben genannte Probleme haben würdest. Daher: Hast du wirklich keine anderen Beschwerden mehr, welche du oben noch nicht erwähnt hast??
Liebe Grüsse
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.087
Hallo maxgac,

manchmal sind die Symptome einer Überdosierung gleich wie die Symptome einer Unterdosierung bzw. eines Mangels.
Wie wäre es, wenn Du mal für ein paar Wochen alle Nahrungsergänzungsmittel, die Du jetzt einnimmst, weg läßt und schaust, ob die Fußprobleme damit weg gehen?

Warst Du übrigens schon bei einem Orthopäden, um speziell die Füsse mal anschauen zu lassen?
Es könnte ja sein, daß Dir Einlagen helfen?

Da gibt es verschiedene Sorten, gerade in letzter Zeit kommt da immer mal etwas Neues auf den Markt.
http://www.symptome.ch/vbboard/kran...gen-fussgymnastik-wirkung-ganzen-koerper.html

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.14
Beiträge
8
Hallo maxgac,

manchmal sind die Symptome einer Überdosierung gleich wie die Symptome einer Unterdosierung bzw. eines Mangels.
Wie wäre es, wenn Du mal für ein paar Wochen alle Nahrungsergänzungsmittel, die Du jetzt einnimmst, weg läßt und schaust, ob die Fußprobleme damit weg gehen?

Würde mir schwer fallen ,dann müßte ich tatsächlich mit einem Mangel zumindest in dieser Zeit leben , nachdem unsere Vitaminversorgung ja enorm schlecht geworden ist , die Böden sind ausgelaugt die letzte Erhebung war meines Wissens in den 1950 er Jahren .Und wenn ich mich auf die Ratschläge einer Derutschen Gesellschaft verlassen würde sollten denen ja 150 Mg Vitamin C täglich reichen ( da bekomme ich gerade einmal keinen Skorbut ). Und wenn ich ehrlich bin mir ist keine Studie bekannt die einen Schaden bei einer Überversorgung von Vitaminen beinhaltet. Und nebenbei ich nehme wenn es keine Sonne hat wenigstens 2000 Mg Vitamin D3 täglich und lebe noch sehr gut . Übrigens erst lange nach meinem Problem war dieser Anfang .Aber sollten alle anderenn Versuche daneben gehen werde ich deinen Vorschlag natürlich probieren .

Warst Du übrigens schon bei einem Orthopäden, um speziell die Füsse mal anschauen zu lassen?
Es könnte ja sein, daß Dir Einlagen helfen?
Vom Orthopäden habe ich mir vor etwa 2 Jahren sehr gute Einlagen machen lassen, ohne positive Wirkung.Trotzdem ganz lieben Dank für deine sehr "frühe" Hilfe.Ich wünsche dir eine schöne und vor allem gesunde Zeit .Und melde mich wieder sollte ich hier mit egal welcher Methode eine Besserung spüren , dieses ist ein klasse Portal .:freu:

Da gibt es verschiedene Sorten, gerade in letzter Zeit kommt da immer mal etwas Neues auf den Markt.
http://www.symptome.ch/vbboard/kran...gen-fussgymnastik-wirkung-ganzen-koerper.html

Grüsse,
Oregano
Danke an ein hervorragendes Portal und an einige spezielle ganz schnelle Hilfen .
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Hallo Max

da schliesse ich mich auch nochmal Kaempferin und Oregano an:
Ich hatte so komisches Kribbeln und andere Nervenstoerungen, als ich mit Vitamin B6 ueberdosiert habe. Zu Vitamin D gibt es hier uebrigens einen eigenen thread. Vertraegt nicht jeder.
lg dadeduda
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.087
Hallo maxgac,

Würde mir schwer fallen ,dann müßte ich tatsächlich mit einem Mangel zumindest in dieser Zeit leben ...
Nur mal angenommen, Du hast tatsächlich überdosiert (nicht jeder Körper kann überhaupt solche NEMs verstoffwechseln, und nicht jeder Körper braucht gleich viel, bis es zu viel wird): dann wäre es eher gut, wenn Du mal eine Pause machen würdest! In - sagen wir - 4 Wochen kommst Du nicht gleich in den Mangel, wenn Du Dich ausgewogen und gut ernährst, ohne Fast Food, frisch gekocht, vielleicht mal ohne Milchprodukte ....?

Es könnte ja das für Dich Unerwartete geschehen, und Du würdest Dich auf einmal besser fühlen, auch fußmäßig?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.14
Beiträge
8
Brennende Füße, Fußsohlenwundgefühl, Nadelstiche,

Liebe/r dadeduda , vielen Dank für deinen guten Hinweis , den ich natürlich nur Anfangs nicht beachtete, jedoch ich habe auch hier völlig auf den cumarinarmen Ceylon-Zimt umgestellt.Aber auch hier gibt es mehr positive "Kritik" als die von der Pharma gerne unterdrückte Version von Zimt als Zuckerspiegelsenker , weil auch hier natürlich nichts zu patentieren wäre , und natürlich weil dieses Mittel zu billig ist . Ich habe mehrere Wochen auch B12 genommen , aber da gibt es leider Stimmen welche behaupten daß dieses vermutlich synthetische so über den Körper eher nicht aufgenommen werden kann, was ich bei mir vielleicht auch durch keinerlei Wirkung beobachtete.Und bei der Atkins Diät habe ich mich kurz informiert , würde aber in diesem Falle wenn es schon sein sollte in Richtung Gerson gehen , dies erscheint mir interessanter zu sein .Aber du wirst nicht glauben ich werde morgen einmal mit einem Tipp hier aus dem eigentlich guten Forum anfangen meine Füße mit der "Zitronenkur" baden . Ansonsten werde ich wiedereinmal verstärkt MMS nehmen dies hatte ich bereits einmal über längere Zeit genommen aber auch hier eher keine Wirkung gehabt bis auf den "guten" Geschmack , aber den haben sie ja wie wie ich las im Griff . Sollte dir oder jemand der meine Zeilen gelesen hat irgendwann noch einmal etwas einfallen , so wäre ich dir oder dem natürlich dankbar für einen Tipp , und bedanke mich für dein schnelles melden . Wünsche dir eine gute , erfolgreiche und natürlich gesunde Zeit .
Gruß Max
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.14
Beiträge
8
Brennende Füße, Fußsohlenwundgefühl, Nadelstiche,

Hallo Kaempferin , die Fußsohlenbeschwerden sind richtig unmittelbar nach dem aufstehen am größten , und verschwinden jedoch relativ schnell mit der Bewegung ( abrollen) , das öftere Brennen tritt eher in den späteren Abendstunden auf , und können bisher als schnell wirkendes "Mittel" durch barfußlaufen auf kaltem Boden , oder herunterkühlen fast beseitigt werden . Was ich bisher allerdings noch nicht schrieb sind seit vielen Jahren öfters Wochenlange unangenehme "Schlafsüchte" ,kann fast passieren daß mir unter der zwar sitzenden Arbeit (vor dem Monitor ) ich bin in einer Computerfirma angestellt die Augen zufallen .Und auch hier wieder eher später vormittag oder früher nachnmittag.Wobei ich anmerken kann ich schlafe ansonsten hervorragend , bin seltenst bis fast gar nicht nach dem aufstehen noch müde , schlafe allerdings ebenfalls seit etwa einem Jahr ohne DECT Strahlung nachdem ich meinen Schlafplatz abgeschirmt hatte , war auch ein Versuch , den ich nicht bereue und bisher am stärksten als positive Wirkung spürte .Vielen Dank für deine Tipps .
Gruß Max
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.14
Beiträge
8
Vielen Dank für euere Tipps. Ich werde mir gerne in nächster Zeit mit eueren sicherlich ehrlichen Empfehlungen beschäftigen , mache seit 3 Tagen dieses beschriebene Zitronenbad, und fühle dabei eine kleine Besserung . Werde dies natürlich weiter machen ,und sollte es klappen mich auf jeden Fall wieder melden . Euch allen herzlichen Dank viel Gesundheit und bis dann .
Gruß Max
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
27.04.14
Beiträge
96
Hallo,
diese Nadelstiche kenne ich. Vorallem morgens am Waschbecken, wenn meine Beine auch etwas farbig wurden (durchgedrückte Beine). Ich habe das bei mir immer als Durchblutungsstörung der Beine gesehen. Niedriger Blutdruck?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.087
Hallo maxgac,

was immer eine gute Option ist: die Behandlung bei einem guten OsteopathIn. Vielleicht nimmst Du am PC ja eine Haltung ein, die den Füssen und ihrer Durchblutung nicht gut tut und sich langsam rächt?

Hast Du es schon einmal mit Dehnübungen über einen längeren Zeitraum versucht, die Dir ein PhysiotherapeutIn gezeigt hat? Denn die Arbeit am PC führt oft zu einer Haltung, bei der die LWS nicht gut weg kommt, und das kann wiederum zu Problemen mit den Füssen führen.

Hier könntest Du auch noch gute Hinweise finden:
Schmerztherapie mit der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl

(z.B. "Fußschmerzen" in die Suche eingeben).


Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
hallo Maxg\
Es kann sich aber auch tatsaechlich um eine chron. Infektion handeln, so wie Kaempferin weiter vorne schon angemerkt hat. Borrelien, Bartonellen, etc. etc. solltest du testen lassen moeglicherweise.
lg
 
Beitritt
04.07.14
Beiträge
6
Schau mal nach ob du Erythromelalgie hast oder ausschließen kannst! Wird selten diagnostiziert, weil die Erkrankung auch Ärzte selten kennen. Einfach mal unter Wikipedia gucken!
Alles Liebe! ♡
 

kopf

hier wäre noch benfotiamin zu nennen . fettlösliche vorstufe von Vitamin B1.
es ist teuer ,aber es hat es in sich ! schutz des gehirns (Blut/Hirn-Schranke) wäre bei anwendung -Problem fuß - nur eine von vielen angenehmen nebenwirkungen .
ich denke ,es ist einen versuch wert .
LG kopf
 
Oben