Blutwerte - Hilfe bei der Interpretation

Themenstarter
Beitritt
16.12.11
Beiträge
2.086
Hallo,

ich habe wieder einmal mein Blut untersuchen lassen. "Traditionell" habe ich eine Art Eisenmangelanämie, in der Regel auch B12- und Zinkmangel. Das sind die bekannten Sachen. Die gegenwärtigen Symptome sind häufig Blutleere im Kopf, Konzentrationstörungen, Blässe, Gleichgewichtsstörungen, Hang zu depressiven Verstimmungen, oft kalte Hände und Füße, starke Krampfneigung in den Beinen, Händen, Rücken (Magnesiummangel, obwohl ich ständig transdermal appliziere).

Ich ernähre mich eigentlich ausgezeichnet (überwiegend Rohkost, täglich Wildkräuterpesto, keine Milch, kein Alkohol, kein Tabak, höchstens zwei Tassen Kaffee pro Tag), bewege mich viel an der frischen Luft usw. Aber im Grund scheint das fast egal zu sein. Denn als ich noch ganz fürchterliches Zeug gegessen, geraucht und mich kaum bewegt habe, hatte ich dieselben Symptome und auch dieselben Blutwerte.

Von der Ärztin gab es keine Auskunft. Sie hat keine Ahnung. Auf B 12 wurde noch einmal nachuntersucht, das ergab einen Wert von 180, wo 210 oder 220 die untere Grenze des Referenzbereichs sind. Auch auf Vitamin D; da waren es wohl 38 (mir zu wenig, für die Ärztin aber genug). Ihr fiel nun ein, mir B12-Spritzen zu geben. Warum nicht? Aber anstatt zwei pro Woche (wie es der Hersteller vorschlägt), bekomme ich eine in zwei Wochen, heute gabe es die zweite. Und das ist die ganze Behandlung.

Könnt Ihr mir bei der Interpretation der Werte helfen? Was kann man sehen? Wo liegt eventuell das Problem? Was sollte ich nach den vorhandenen Werten unternehmen?

(Die Leberwerte lasse ich mal weg, die waren durchweg unproblematisch. Wenn sie allerdings wichtig scheinen, trage ich sie gern noch nach.)

Blutwerte (in Klammern die Norm-Werte)

LEUKO: 3,5 (3,70 – 10,10)
ERY: 4,1 (4,1 – 5,7)
HB: 12,8 (13,10 – 16,80)
HKT 2 EB: 0,38 (0,38 – 0,49)
MCV: 94 (81,00 – 99,00)
MCH: 32 (27,00 – 34,00)
MCHC: 34 (32,00 – 36,00)
THROMB: 296 (150,00 – 361,00)
BASO: 1 (0,00 – 2,00)
EOS: 2 (1,00 – 7,00)
LYMPHO: 40 (18,00 – 45,00)
MONO: 8 (3,00 – 14,00)
FERRITIN: 40,1 (30,0 – 400)

Viele Grüße
Reinhard
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.806
B12 und Eisenmangel führen ja zu Blutarmut. Vermutlich fehlen dann auch noch andere B-Vitamine. Das B12 solltest du möglichst spritzen.

Eventuell scheitert es an der Aufnahme? Irgendwelche Darmerkrankungen oder Darmflorastörungen?
 
Themenstarter
Beitritt
16.12.11
Beiträge
2.086
1. Vermutlich fehlen dann auch noch andere B-Vitamine. 2. Das B12 solltest du möglichst spritzen.

3. Eventuell scheitert es an der Aufnahme? Irgendwelche Darmerkrankungen oder Darmflorastörungen?
zu 1. Ja, sicher. Aber ich nehme täglich Vitamin B-Komplex von Ratiopharm, habe zwar eine Zeit lang damit pausiert, aber jetzt bestimmt schon wieder seit zwei Monaten.

2. Ich bekomme es gespritzt. Das hatte ich ja geschrieben. Meinst Du, dass ich das selbst tun sollte (ist ja nicht rezeptpflichtig)?

3. Ja, das glaube ich. Ich habe sicher Darmflorastörungen, weiß aber nicht genau, was da los ist. Candida scheint mir sicher. Aber jetzt bin ich schon seit längerem in strikter Diät (sowieso kein Zucker, kaum Kohlenhydrate etc.) und esse auch wirklich viel gegen den Pilz (Koblauch, Chili, Nelken usw.). Meine Zunge zumindest ist daher seit einiger Zeit morgens soweit sauber.

Viele Grüße
Reinhard
 
Oben