Bitte um Hilfe bei grauem Star

Themenstarter
Beitritt
26.12.13
Beiträge
3
Hallo,

ich möchte den Verlauf meiner Krankheit kurz beschreiben.
Ich bin 41Jahre und habe auf dem rechten Auge seit11/2Jahren den grauen Star und möchte mich nicht operieren lassen, denn ich denke, das damit die Ursache nicht behoben ist. Ich bin seit dem 4. Lebensjahr kurzsichtig und habe heute einen Wert von -12 Dioptrien.
Ich mache jeden Tag Augentraining aber der Katarakt wird nicht besser.Homöopathie , Akkupunktur,energetisches Heilen haben nicht geholfen.
Jetzt möchte ich gern entgiften mit basischem Wasser und einer Fastenkur. Hat schon jemand den grauen Star so geheilt?
Kann mir gemand eine Anleitung geben? Bin schon ziemlich verzweifelt und möchte meinen Kampf nicht aufgeben. Bin für jeden Tip dankbar.

MfG Lars
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.424
Hallo Lars,

hier werden Möglichkeiten beschrieben, was man tun kann, um den grauen Star zu verbessern:
Grauer Star - Der Katarakt des Auges

Allerdings steht da auch, daß oft nur eine Op helfen kann, was natürlich immer auch ein gewisses Risiko bedeutet.

Ich wünsche Dir viel Glück!

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
17.11.15
Beiträge
420
Hallo,
Ich würde Vitamin C Infusionen machen. Das Auge hat einen sehr großen Bedarf. Bzgl Vit C gibt es auf Youtube eine Ärztin (aus Norwegen glaub ich), die das Thema Vit C sehr eindeutig beschreibt..
Außerdem viele Antioxidantien, wie z.B. Selen, Zink, alphaLiponsäure, Q10.
Und B12Infusionen oder 1g täglich oral.
Schließ Krankheiten wie Diabetes, Herzrythmusstörung oder Bluthochdruck aus.
Hoffe, ich konnte dir helfen..
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.594
Hallo Lars,

in der Homöopathie gibt es mehrere Mittel bei grauem Star, sie haben bei uns bei Menschen und Hunden sehr gut geholfen.

Deine Sehkraft ist wirklich ziemlich bescheiden.

Bei Fastenkuren mit gleichzeitiger Darmreinigung, Leberaufbau und einer Ernährungsumstellung von mindestens 6 Monaten bis einem Jahr wurde die Sehkraft um bis zu sechs Dioptrin besser, grauer Star ebenso.

Dafür würde ich aber eine geleitete Fastenkur, vielleicht auch in einer Naturheilkundlich orientierten Klinik vorziehen, denn in der Anfangszeit wenn der Organismus in der Umstellung des Stoffwechsels ist, verschlechtert sich die Sehkraft zuerst bevor sie dann Schritt für Schritt besser wird.

Beim richtigen Fasten ist es schon sehr entscheidend, dass der Darm parallel vom Müll befreit wird und die Leber regenerieren kann (dafür braucht sie je nach Gesundheitszustand zwischen sechs und zwölf Monaten).

Eine Frage, ist Deine Wirbelsäule, speziell Deine Halswirbelsäule mal kontrolliert worden, weil auch sie einen Einfluss auf die Kurzsichtigkeit haben kann.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Oben