Bitte helft mir. Wo ist der Ausweg?

Themenstarter
Beitritt
29.09.04
Beiträge
64
Guten Tag,
ich möchte mein Leben retten und bitte deshalb um Eure Unterstützung.
Zunächst kurz zu meiner Person:
Männlich, 30 Jahre alt. Meine Leidensgeschichte begann vor ca. 12 Jahren. Im Laufe der Jahre sind immer mehr Beschwerden hinzugekommen, welche nicht alle gleichzeitig auftreten (die meisten Symptome wechseln sich ab). Eigentlich ist mein komplettes Nervensystem betroffen:

Sehstörungen
Gehstörungen
Sprachstörungen
Sehr schlechtes Gedächtnis
Chronische Mündigkeit
Depressionen
Furchtbares Unwohlsein (ich meine NICHT Übelkeit)
Muskelzucken
Ständiges Frieren, ständige Gänsehaut

Ich habe viele weitere Beschwerden, die ich jetzt nicht alle aufzählen möchte.
Während meiner Leidenszeit habe ich viele Ärzte und Fachärzte aufgesucht, ich war im Krankenhaus und zuletzt auf eigenen Wunsch in der Nervenklinik, weil ich Nervenkrankheiten ausschließen wollte. Zum Glück konnte bis jetzt keine Krankheit diagnostiziert werden (Gehirnwasseranalyse, MRT, usw.)

Bereits in der frühen Kindheit bekam ich die ersten Amalgamblomben eingesetzt, im Laufe der Jahre wurden es immer mehr (insgesamt waren es bestimmt 12 Füllungen).

Heute weiss ich das elektromagnetische Strahlen das Quecksilber in den Blomben freisetzen können. Hier sehe ich einen Zusammenhang mit den Beginn meiner Beschwerden. Denn vor 13 Jahren bekam ich meinen ersten Computer, seit dieser Zeit sitze ich jeden Tag sehr sehr lange vor dem Bildschirm. 1 – 2 Jahre nachdem ich den ersten PC bekommen habe begann die Leidensgeschichte.

Vor 6 Jahren lies ich alle Blomben entfernen. Damals hatte ich leider nicht den Kenntnisstand wie heute, ich machte ein paar Fehler:
- ich lies alle Blomben auf einmal entfernen
- beim entfernen wurde kein besonderer Schutz verwendet
- ich habe jetzt wieder Metall im Mund, nämlich Goldinlays
Ich lies die Füllungen deshalb entfernen, weil bei mir im Blut festgestellt wurde das mein Quecksilber 80-fach überhöht war. Die Ärztin behandelte mich nach der Sanierung mit DMPS. Heute kann im Blut kein Quecksilber mehr nachgewiesen werden.
Da ich aber immer noch sehr akute Beschwerden habe (Gehstörungen, Sehstörungen, usw.), glaube ich das sich das Quecksilber im Nervensystem/Gehirn abgesetzt hat. Deshalb möchte ich nun mit Bärlauch, Koriander und Co. entgiften.
Ich kenne in meiner Gegend (Franken/Bayern) keine Ärzte, dir mir zur Seite stehen könnten. Deshalb will ich es auf eigene Faust versuchen. Ich habe mir inzwischen das Buch von Dr. Mutter besorgt. Ich weiss das man mit Koriander sehr vorsichtig umgehen muß, weil sich bei Falschanwendung die Sache extrem verschlimmern kann. Deshalb bin ich total unsicher.
Nun meine Fragen:
- Welche Pflanzen soll ich alles benutzen? Chlorella, Bärlauch und Koriander? Ich weiss das zunächst das Bindegewebe entgiftet werden muß. Also erst Bärlauch, und dann Koriander. Wie lange soll ich Bärlauch einnehmen, bevor ich auf Koriander übergehen kann? Kann ich Chlorella und Bärlauch gemeinsam nehmen? Wie hoch ist die Dosis? Wie oft am Tag?
- Darf ich die Entgiftung beginnen, obwohl ich 4 tote Zähne habe? Ist in den toten Zähnen Quecksilber drin? Ich hab schon mal ein Panorama-Röntgenbild machen lassen, dort wurde aber kein weiteres Amalgam „gesehen“. Ist diese Methode zuverlässig?
- Muß ich überhaupt Bedenken wegen meinen toten Zähnen haben? Es sind immerhin 4 an der Zahl. Wird das Gold Probleme bereiten?
- Gibt es irgendein „verrücktes“ Verfahren, welches mir zeigen kann ob die toten Zähne meine Krankheit verursachen? Denn das nochmalige sanieren würde wahninnige Kosten verursachen (es sind u.a. die Frontzähne betroffen).
- beim entgiften muß man so viele Sache beachten, wie mache ich alles nur richtig??? Gibt es irgendwo eine Anleitung? Kann ich eine Entgiftung überhaupt ohne Arzt durchführen?

Ich habe schon wahninnig viel Geld für Heilpraktiker und für die Goldinlays bezahlt. Ich möchte jetzt nicht wieder viel Geld investieren, und dann bin ich wieder keinen Schritt weiter.

Da ich seit ca. 1 Jahr auch Gehrstörungen habe, mache ich mich um meine Gesundheit sehr große Sorgen.
Es muß doch einen Ausweg geben ...
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hi du,

mit Chlorella kannst du immer anfangen! danach nimmt man zusätzlich bärlauch und danach noch zusätzlich koriander. ich weiß nicht, wie das mit koriander und goldinlays ist..
ich habe meine dosis (und wann ich mit was anfangen konnte) immer per pendel ausgetestet, aber es geht auch per kinesiologischem muskeltest (hat meine hp gemacht).
mit zähnen als störfeldern kenne ich mich nicht aus. möglicherweise könnten die auch per vegatest festgestellt werden. in der neuen BIO ist ein Artikel zur Neuraltherapie, da steht auch drin, wie man so Störfelder in den Zähnen austesten kann. Pendeln müsste auch gehen (wenn man pendelfähig ist).
Vegatest http://www.symptome.ch/cgi-bin/cute...1f8bFCcYwkO4SDTNWuvfZybKk&forum=16&thread=289

gruß,
aqua

[geändert von aqua am 10-11-04 at 05:11 PM]
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.890
Hallo Dieter,
Dich hat es offensichtlich schwer erwischt. Gut, daß das Amalgam immerhin draußen ist und daß die Untersuchungen in der Nervenklinik keine Ergebnisse gebracht haben :)

Ich schreibe hier einfach mal so auf, was ich an Deiner Stelle tun würde:
1. Im Amalgam-Forum bzw. im INK-Forum nachfragen, ob dort jemand einen Zahnarzt
und ARzt kennt, der sich mit Schwermetallen auskennt:
http://www.ink-neuro-biologie.de/de/therapeutenliste.htm

2. Wenn Du dann einen entsprechenden Arzt hast, einen DMPS-Test machen lassen,
um herauszufinden, ob Du immer noch schwertmetallbelastet bist. Bitte nicht nur die
Quecksilber-Werte machen lassen sondern auch Kupfer, Blei, Arsen und Zink. Die
werden zuerst ausgeschieden - vor Quecksilber - und erst wenn die ausgeschieden ,
kommt das Quecksilber dran.
Mehr Infos zum Thema DMPS-TEst bekommst Du vom Med. Labor in Bremen. Der Dr.
Köster dort kann Dir evtl. auch einen Arzt in Deiner Gegend nennen, der Dir weiterhelfen
kann.
http://www.schiwara.de/deutsch/aerzte.html
3. Ich würde die Gold-Inlays herausnehmen lassen, so weh das finanziell tut. DA das Gold
ohne AUsleitung gleich in die Zähne kam, ist anzunehmen, daß Du weiter eine Batterie
im Mund hast: zwischen den Goldinlays und dem im Kiefer abgelagerten Quecksilber.
(Goldinlays sind ja auch wieder eine Legierung aus verschiedenen Metallen, und
meistens vertragen Amalgamis überhaupt keine Metalle mehr).
4. Keine Ahnung, ob Weissenburg für Dich zu weit ist, aber dort gibt es einen Umwelt-
mediziner, der für Dich in Frage käme, den Dr. Bartram: http://www.igumed.de/images/faltblatt.pdf .
5. Ich würde die wurzeltoten Zähne ziehen lassen. Wenn es Dir sowieso schon so
schlecht geht, ist jede weitere Belastung wie es auch ein toter Zahn ist, für den Körper
zu viel des Schlechten.

Noch eine Frage: Daß bei Dir damals im Blut das Quecksilber um ein Vielfaches erhöht war. Das muß aber dann eine akute Quecksilbervergiftung gewesen sein. Kam die durch die ungeschützte Entfernung der Plomben zustande? Oder hast Du eine Ahnung, woher sie kam?
Denn normalerweise zeigt sich das Quecksilber aus den Plomben nicht im Blut, weil es eine chronische Vergiftung bewirkt. Erst bei einer akuten Belastung mit Hg zeigt es sich im Blut. Das macht das ganze ja so schwierig.

Alles Gute und Grüße,
Uta :)
 
Beitritt
14.06.04
Beiträge
23
Hallo Dieter,
wie bist du den versichert? Das ist bei der Suche nach einem Arzt nicht ganz unwichtig.
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hi du,

habe dir eine pn oder mail geschrieben ;)
wollte noch sagen, dass mir gerade am anfang der entgiftung die vitamin-hochdosistherapie sehr geholfen hat, habe da deutlich was gemerkt (vitamin c ist gut fürs immunsystem und wirkt stark entgiftend), 15g Vitamin C direkt in die Vene. War danach fit wie ein Turnschuh (hatte vorher extreme Müdigkeit, Konzentrationsmangel).
Außerdem kenne ich noch einen ZÄ, der bei mir die Plomben entfernt und mit anderen guten, modernen Füllmaterialien ersetzt hat (ich glaube, so was aus Kunststoff und Keramik oder so, jedenfalls das Neuste und Beste in dieser Hinsicht) - der arbeitet sehr gründlich bei der Sanierung. Und ich musste nichts zahlen! Weiß nicht wie das jetzt bei Goldinlays wäre, kommt vielleicht auf die Art des Zahnes und des Lochs drauf an, müsste man mal fragen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.890
Hallo aqua,
das ist ja toll, daß der ZA kostenlos gearbeitet hat. Wo gibt's denn sowas noch :? :) ...

Schön, wenn Du verträgliches Material im Mund hast. Trotzdem würde ich Dir raten, Dir einen Materialpaß auch mit der chem. Zusammensetzung , ausstellen zu lassen, damit Du im Zweifelsfall auch weißt, was Du da so gut verträgst. Es könnte ja sein, daß ein Material aus dem Handel gezogen wird. Dann ist es wichtig, das gleiche wiederzubekommen.

Gruß,
Uta :)
 

su

Beitritt
11.04.04
Beiträge
46
Hallo
Interessant ist auch das Buch "Die Rettungsinsel". Es beschreibt die Geschichte eines Betroffenen und es handelt unter anderem von Amalgam, Gold und toten Zähnen.
http://www.die-rettungsinsel.gmxhome.de/
Viele Grüsse
su
 
Themenstarter
Beitritt
29.09.04
Beiträge
64
@ Uta: ich bin mir nicht mehr ganz sicher ob die 80-fache Quecksilberbelastung in Blut festgestellt wurde. Die Ärztin, die mich mit DMPS behandelt hat, hatte das festgestellt. Es wurde damals entweder das Blut oder der Urin (weis ich nicht mehr) nach Bremen in ein spezielles Labor geschickt. Dort wurde die Auswertung gemacht.

@Soko: ich bin gesetzlich versichert, wenn du das meinst.

@su: das Buch „Die Rettungsinsel“ habe ich mir auch geholt. Ich habs bereits gelesen, es spiegelt in etwa auch meinen Leidensweg wieder.

Ob ich jetzt noch Zahnherde habe muss ich nochmals abchecken lassen, ich werde nochmals mit meinen Zahnarzt sprechen und ich werde auch den ein oder anderen Heilpraktiker aufsuchen (obwohl ich schon viele HP ausprobiert habe und keiner helfen konnte). Die Problematik mit den Zähnen wird wohl noch ein langer Prozess. Mein Gesundheitszustand ist kritisch (ich habe jetzt auch öfters Ohren-sausen, -brummen, Wassergefühl in BEIDEN Ohren / Lt. HNO-Arzt Gehörsturz!!!!), weshalb ich keinen Tag mehr verschenken möchte und somit am liebsten sofort mit Chlorella, Bärlauch und Korinander entgiften möchte.

Was meint ihr, soll ich den Schritt wagen?

Mein ganzes Nervensystem ist im Eimer. Ich bin nur noch ein Wrack. Manchmal wundere ich mich noch das ich überhaupt noch lebe ...
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.890
Hallo Dieter,
das klingt nach einem DMPS-Test, wenn der Urin (wahrscheinlich) an das Labor Schiwara in Bremen geschickt wurde.

Kannst Du denn nachfragen, ob damals auch die anderen Metallwerte wie Kupfer, Zinn, Blei, Arsen gemacht wurden? Erst im Zusammenhang damit wird der Quecksilberwert interessant.

Verschiedene Heilpraktiker: mh :? . Wäre es nicht sinnvoller, gleich jemand zu suchen, der eine komplette Klinghardt-Ausbildung gemacht hat? Dann weißt Du wenigstens, was Du hast... Auch Heilpraktiker sind Menschen und versuchen erst einmal, mit ihren Mitteln und Möglichkeiten zu helfen und auch zu verdienen...

Grüsse,
Uta :)
 
Themenstarter
Beitritt
29.09.04
Beiträge
64
Wäre es nicht sinnvoller, gleich jemand zu suchen, der eine komplette Klinghardt-Ausbildung gemacht hat?
Das würde ich ja gerne machen, doch wie finde ich den passenden Heilpraktiker in meiner Nähe? Ich kann nicht jedesmal 300 km quer durch Deutschland fahren. Ich bräuchte einen HP in Franken.
 
Beitritt
13.08.04
Beiträge
85
Wo in Franken ? ich hätte da auf der Liste jmd. in Nürnberg gefunden....das ist doch Franken ?!
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Ja, Nürnberg ist Franken ;) (Mittelfranken)


[geändert von aqua am 10-15-04 at 04:42 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.890
Auszug aus der Therapeutenliste vom INK:
Überlingen Heiligenbreite 52 07551-
915454 07552-
97013 Fachärztin f.
Psychoth. Med.
Bettina
Reischle 90480
Nürnberg Zerzabelshofstr. 99 0911-
94 00 883 PK-Beraterin
Physiotherapeutin
Malgorzata
Loga 90562
Heroldsberg Erlenweg 6a 0911-
5187077 0911-
5695510 HP, Neuraltherapie, Zahnmaterialtestung
Dr. med.
Gisela
Fritsche
94032
Passau Innstr. 11 0851-
7565112 0851-
7565125 [email protected]
Dr. med.
Michael
Fritsche
94032
Passau Innstr. 11 0851-
7565112 0851-
7565125 [email protected]
Dr. med.
Christine
Kampka
95615
Marktredwitz Goethestr. 4 09231-
95295998 09231-
95295999 HNO-Ärztin
Rudi
Bernklau
96450
Coburg Lothringer Str. 7 09561-
812200 09561-
10490 Fachtherapeut für Psycho-therapie (HpG);Dipl.Päd;
Claudio
Palma
97422
Schweinfurt Freitagstr. 6 09721-
27219 PK-Berater
Hoffentlich ist da jemand dabei :) ...
 
Themenstarter
Beitritt
29.09.04
Beiträge
64
Leider hilft mir die Therapeutenliste vom INK nicht weiter. Ich habe nur 1 Therapeuten in meiner Nähe gefunden, und dieser TP kennst sich eher mit Kinesiologie als mit Ausleitung aus.
Was nun?

Außerdem habe ich jetzt von meinen Zähnen ein Panoramabild machen lassen. Ich habe sage und schreibe 6 wurzelbehandelte Zähne!!! Die meisten dieser Zähne sind "wichtige" Zähne, weil daran meine Brücken befestigt sind. Ich kann diese Zähne daher nicht so ohne weiteres entfernen lassen.
Doch man hört immer und immer wieder das wurzelbehandelte Zähne den Körper krank machen können. Wenn ich nach Dr. Daunderer gehe dann müßte ich wahrscheinlich ALLE Zähne herausreisen lassen.
Mein Gott, ich stand noch nie vor einer so schweren Entscheidung!! Keine Zähne mehr, ich weiss nicht ob das meine Freundin mitmachen würde. zur Info: meine Freundin ist mir genauso wichtig wie meine Gesundheit!
Was soll ich bloß machen?????
Was ist wenn ich Zähne herausreißen lasse, und es mir nachher immer noch schlecht geht? Dann kann ich mir die Kugel geben!
Oder soll ich doch einfach mal das entgiften mit Koriander und Co. anfangen (obwohl ich Gold und viele wurzelbehandelte Zähne im Mund habe)???
Lt. Daunderer soll Koriander und Co. überhaupt nichts bewirken. Letztendlich erzählt jeder etwas anderes.
Wen soll ich jetzt glauben???

Ich bitte nochmals um Ratschläge.

Vielen vielen Dank
 

Eva

Hallo Dieter,

ich habe dir eine PN geschickt.

Viele Grüsse
Eva
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hi Dieter,

ich und andere hier haben sehr gut mit Chlorella & Co entgiftet. Koriander als letztes nehmen, nach energetischer austestung, erst einmal mit chlorella anfangen!
 
Beitritt
25.10.04
Beiträge
2.427
Hallo Dieter!
Hast Du mittlerweile angefangen mit Chlorella zu entgiften? Ich hatte fast alle Symptome, wie Du sie hast und ich dachte auch, daß ich nicht mehr lange lebe...
Ich habe einen Vegatest machen lassen und bei mir ist auch eine schwere Quecksilbervergiftung rausgekommen. Ich nehme seit einem Monat 2 mal 10 Chlorella
pro Tag, 2 mal 1 Bärlauchkapsel und 2 mal 5 Löwenzahntropfen. Mir geht es schon viel
besser! Ich kann schon wieder kleine Spaziergänge machen ohne Schmerzen une fast
wieder alles essen. Ich habe auch 5 tote Zähne, auch mit Gold überkront und die tun mir beim Entgiften schon manchmal sehr weh- ich denke da hat sich auch viel Quecksilber gesammelt. Aber mein Heilpraktiker hat mir gesagt, ich soll trotzdem entgiften. Ich denke, überall da, wo sich viele Giftstoffe lösen, hat man Schmerzen. Ich würde mir die Zähne auf keinen Fall rausreißen lassen. Mein Heilpraktiker konnte beim Vegatest feststellen, ob meine toten Zähne den Körper verseuchen- Gott sei Dank ist es bei mir nicht so. Wäre gut, wenn Du vielleicht irgendwann mal zu einem Klinghardt- Therapeuten könntest, einmal würde dann auch genügen, nur um den Test zu machen.
Geht es Dir denn schon besser? Gruß Kerstin
 
Beitritt
25.10.04
Beiträge
2.427
Hallo Dieter,
ich hatte vergessen zu sagen, Gänsehaut habe ich immer wieder bekommen und
ich denke, daß ist ein typisches Symptom für die Vergiftung. Wichtig ist auch (falls Du Chlorella nimmst), daß Du immer wenn die Symptome schlimmer sind, mehr Chlorella nimmst. Dann haben sich nämlich Giftstoffe freigesetzt, die aber nicht gebunden werden können. Also, ruhig zwischendurch nochmal 10 oder 20 am Tag einnehmen.
Alles Gute Kerstin
 
Themenstarter
Beitritt
29.09.04
Beiträge
64
Hallo Kerstin,
danke für die Hilfestellung.
Mit der Entgiftung mittels Chlorella habe ich noch nicht begonnen. Lt. Dr. Daunderer verursacht die Einnahme von Chlorella eine Schwefelallergie, wodurch eine DMPS Behandlung nicht mehr möglich wäre (DMPS ist nach Daunderer die einzige Möglichkeit der Entgiftung).
Ich suche erst mal den Kontakt zu Dr. Daunderer.

Leider kenne ich keinen Arzt in meiner Nähe, der echte Erfahrungen mit Klinghardt hat.
Die INK Liste (http://www.ink-neuro-biologie.de/de/therapeutenliste.htm) hat mir nur 1 Treffer in meiner Gegend gebracht. Dieser Heilpraktiker sagte mir das er noch recht unwissend auf dem Gebiet sei.


[geändert von dieter99 am 11-08-04 at 03:34 PM]
 
Oben