Bio-Resonanz - das Echo einer Schwingung

Themenstarter
Beitritt
04.12.20
Beiträge
199
BIO-RESONANZ - das Echo einer Schwingung

Unser Körper besitzt bis 100 Billionen Körperzellen und es laufen 100.000 chemische Reaktionen pro Zelle und pro Sekunde ab. Um diese enorme Geschwindigkeit leisten zu können, geschieht die Informationsweiterleitung mittels elektromagnetischer Frequenzmuster. Es ist daher bekannt, dass Zellen mittels Lichtenergie untereinander kommunizieren. Belastungen stören mit ihren Frequenzen diese Kommunikation, was Symptome verursachen kann. Die wesentliche Grundlage des Denkmodells zur Bioresonanztherapie wird durch die neusten Erkenntnisse in der Quanten- und Biophysik bestätigt. Bereits Einstein sagte „Alles schwingt.“ Nach Albert Einstein sind Masse und Energie gleichwertig. Somit ist alles Energie. Jede Materie schwingt. Da Materie verdichtete Energie ist, hat jede Energie auch ihre Schwingung. Jeder Körper, jedes Organ, jede Zelle, jedes Bakterium, jeder Virus, jeder Pilz, jedes Toxin, jeder Erreger verfügt über eine ganz bestimmte Schwingung, ein ganz bestimmtes Frequenzspektrum. Da diese Frequenzen existieren, ist es möglich mit Hilfe von EKG oder EEG die Herzströme oder Gehirnwellen darzustellen. Wenn Erreger wie zum Beispiel Borrelien , Viren oder Schwermetalle vorliegen, stören diese die Zellkommunikation. Diese Belastungen werden dann zum Beispiel im Zellzwischenraum abgelagert, unserer Mülldeponie. Dies blockiert die physiologischen Abläufe im Körper sowie den Stoff- und Informationsaustausch der Zellen. Dieser Teilbereich ist in der Labormedizin nicht so einfach feststellbar. Dies ist der Grund, warum Blut- untersuchungen keinen Befund erbringen, während mittels biophysikalischen Verfahren ein positiver Befund erhoben werden kann. Unser Körper ist verdichtete Energie und bildet ein Elektro -magnetisches Feld und gibt Elektromagnetische Schwingungen ab. Bei gesunden Menschen haben sie einen harmonischen Verlauf, bei kranken verändern sie sich und werden unharmonisch. Die krankhaft veränderten Körperschwingungen werden aufgenommen und spiegelverkehrt dem Körper zurückgeführt, somit auf eine Null-Frequenz zurückgestellt. Der Mensch ist Sender und Empfänger von Elektromagnetischen Schwingungen. Diese Energieschwingungen werden mittels einer Handelektrode auf ein sehr sensibles Aufnahmegerät aufgenommen, registriert und verändert dem Körper zurückgeführt. Viele krankmachenden Störfaktoren können so durch ihre speziellen Schwingungen erkannt und entsprechende Therapien eingesetzt werden, zb. mit der Mikroimmuntherapie. Bei der Therapie werden störende Frequenzmuster (z.B. Viren, Bakterien, Allergene ) erfaßt und zu therapeutisch wirksamen Frequenzmustern umgewandelt. Diese helfen dem Patienten die krankmachenden Erreger zu bekämpfen. Dieses Phänomen der Invertierung ist in der Tontechnik schon lange bekannt. Durch das Invertieren (Spiegeln, Umkehren) einer Schwingung werden störende Geräusche neutralisiert. Das Gleiche passiert im Rahmen der Bioresonanz-Therapie. Störende Schwingungen von Parasiten, Schwermetallen oder Allergenen etc. können so in der Regel unschädlich gemacht werden.
–Es ist möglich mit einer Schwingung eine andere Schwingung zu beeinflussen.

mit freundlichen Grüßen- Günter 40
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.624
Es ist möglich mit einer Schwingung eine andere Schwingung zu beeinflussen.
Hallo Günter,

auf jeden Fall! Das merkt man ja schon daran, daß ein freundlich lächelnder Mensch einen anderen Menschen, der gerade noch grimmig geschaut hat, auch zum Lächeln bringen kann...

Bei der Bioresonanz gehen die Meinungen stark auseinander, wie zahlreiche zum Teil recht kontroverse Diskussionen auch hier im Forum zeigen.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
04.12.20
Beiträge
199
Hallo Oregano,

Du hast es erfasst.
Das eine Bioresonanzbehandlung erfolgreich ist hat auch mit dem Wissen des ausführenden Arztes zu tun. Eine dabei mitlaufende Ausleitung von Schadstoffen durch Nosoden benötigt ein eigenes Wissen die nicht jeder hat.

mit freundlichen Grüßen- Günter 40
 
Themenstarter
Beitritt
04.12.20
Beiträge
199

BIORESONANZ 2​

Der Einsatz der Bioresonanz ist sehr weit gefächert und vielfältig einsetzbar. Außer bei Pathologische Endzustände und Geisteskrankheiten kann mittels der Bioresonanz einem Kranken Hilfe und eine erfolgreiche und zielführende Behandlung angeboten werden. Sie ist seit 40 Jahren bekannt. Da der Widerstand von etablierten Spezialärzten, Pharmaindustrie, Apotheken, Spitäler und Krankenkassen wegen drohender finanzieller Einbußen sehr groß ist wird diese Heilmethode entweder verschwiegen, abgelehnt oder sogar angegriffen.

Schulmediziner stehen heute oft vor unlösbaren Rätseln, duch vielfältige Umwelteinfüsse werden wir ständig negativ beeinflußt und geraten dadurch in eine Disharmonie. Der Körper zeigt uns dies mit verschiedensten Krankheitsymptomen die schwer zu entschlüsseln sind. Ein Beispiel zeigt uns die Ohnmacht bei der Neurodermitis, einer schweren Hauterkrankung die durch verschiedene Faktoren auftreten kann. Die dabei angewendeten Cortison-behandlungen verursachen nicht nur weitere Hautschäden ( Pergamenthaut) sondern auch noch genug andere weiter negative Nebenwirkungen. Allergien sind heute weltweit im beängstigtem Maße zunehmendund führen zu einer starken Schwächung der Lebensqualität.

Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts !

mit freundlichen Grüßen- Günter 40
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.225
Hallo Günter

Sind Deine Texte irgendwoher kopiert? Es sieht mir nach nicht gekennzeichneten/verlinkten Zitaten aus.

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
04.12.20
Beiträge
199
Hallo Admin ,

Habe sie nur von meinen eigenen Niederschriften übertragen die ich im Laufe meiner Jahre gesammelt habe. Mit Bioresonanz habe ich in meiner Familöie die besten Erfahrungen gemacht.

mit freundlichen Grüßen- Günter 40
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Oben